Der Brie Burger Burger überzeugt durch das gelungene Zusammenspiel von fruchtigen (Feigen) und herzhaften Komponenten (Bacon und Brie) auf einem rustikalen Roggen-Bun.

Brie Burger

Grundsätzlich bin ich in Sachen Burger ja eher ein Purist. Beef, Cheddar und Bacon – mehr braucht man für einen guten Burger eigentlich nicht. Doch etwas Abwechselung schadet nie und daher experimentiere ich auch manchmal mit Zutaten, die auf den ersten Blick gar nicht wirklich zusammen passen: Süße Feigen mit Bacon und Brie! Bei diesem Experiment ist in jedem Fall ein sehr gelungener Burger entstanden, bei dem es sich lohnt diese Variante mal zu probieren!

Folgende Zutaten werden benötigt:

 

Nebraska Burger brie burger-Brie Burger mit Feigen 01-Brie Burger mit Feige und Bacon
Die Zutaten für den Brie Burger

 

Bevor ich mit der Zubereitung des Burgers beginne, bereite ich in der Regel das Bun vor. Hier habe ich ein Roggen Bun der Burger Bun Bakery verwendet, welches ich zunächst aufgeschnitten und in einer heißen Pfanne mit etwas Butter angeröstet habe. Dann habe ich das Bun bin Bacon Jam bestrichen. Die hier verwendete Maple Bacon Onion Jam von Stonewall Kitchen habe ich mir aus den USA mitgebracht. In Deutschland ist sie leider nicht zu bekommen. Aber mit selbstgemachter Bacon Jam schmeckt dieser Burger auch grandios. 🙂

Feigenburger brie burger-Brie Burger mit Feigen 03-Brie Burger mit Feige und Bacon
Gegrillt wurde auf dem Weber Summit Charcoal

 

Den Burger habe ich auf meinem Summit Charcoal zubereitet. Zwei Kohlekörbe voll Kokoko Eggs sorgen für direkte Hitze, auf der die Patties gegrillt werden. Gleichzeitig wird auch der Bacon knusprig gegrillt und in einer kleinen Gusspfanne (Petromax fp20t) habe ich die in Scheiben geschnittenen Feigen mit etwas braunem Zucker karamellisieren lassen.

Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø20 cm mit Stiel) brie burger-31jNWGk0CHL-Brie Burger mit Feige und Bacon
18 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø20 cm mit Stiel)*
  • Auf allen Kochstellen Die Feuerpfanne kann man nicht nur auf dem...
  • Die Petromax Feuerpfannen aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Lieferumfang: 1x Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø20 cm mit...
Brie Burger brie burger-Brie Burger mit Feigen 04-Brie Burger mit Feige und Bacon
Die karamellisierten Feigen werden auf den Brie gegeben

 

Wenn das Pattie fertig gegrillt ist, belegt man es mit dem Käse und gibt die karamellisierten Feigen on top. Bei geschlossenem Deckel wird der Käse dann im indirekten Bereich noch kurz angeschmolzen und dann kann man den Brie Burger auch schon zusammen bauen. Auf das Bun kommt etwas krauser Salat, darauf das Beef-Patty mit Bacon on top und fertig ist der herzhaft-süße Brie Burger!

Brie Burger brie burger-Brie Burger mit Feigen 05-Brie Burger mit Feige und Bacon
Der Brie Burger mit karamellisierten Feigen

 

Diese Zusammenstellung rockt einfach! Bacon Jam, geschmolzener Brie, karamellisierte Feigen, knuspriger Bacon und das alles in einem soften Roggen-Bun. Ein absolut genialer Burger! Viel Spaß beim nachgrillen!

Kleines Geschichte dazu am Rande: Als ich diesen Burger gemacht habe, wollte meine Frau einen einfachen Cheeseburger haben, da sie sich nicht vorstellen konnte, dass dieser Burger schmeckt. Könnt ihr euch vorstellen, wie die Geschichte geendet ist? Ich habe den Cheeseburger bekommen und meine Frau hat diesen Burger gegessen. 😉

 

Das Rezept zum ausdrucken:

brie burger-Brie Burger mit Feigen 05 150x150-Brie Burger mit Feige und Bacon
Brie Burger mit Feigen und Bacon
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Diese Zusammenstellung rockt einfach! Bacon Jam, geschmolzener Brie, karamellisierte Feigen, knuspriger Bacon und das alles in einem soften Roggen-Bun. Ein absolut genialer Burger!
    Portionen Vorbereitung
    1 Burger 10 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Burger 10 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    brie burger-Brie Burger mit Feigen 05 150x150-Brie Burger mit Feige und Bacon
    Brie Burger mit Feigen und Bacon
    Stimmen: 3
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Diese Zusammenstellung rockt einfach! Bacon Jam, geschmolzener Brie, karamellisierte Feigen, knuspriger Bacon und das alles in einem soften Roggen-Bun. Ein absolut genialer Burger!
      Portionen Vorbereitung
      1 Burger 10 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Burger 10 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 1 Beef-Patty (a 150 g)
      • 1 Roggen Bun
      • 2 frische Feigen (in Scheiben geschnitten)
      • 40 g Brie (in Scheiben)
      • 4 Scheiben bacon
      • Salat
      • Bacon Jam
      • brauner Zucker
      Portionen: Burger
      Anleitungen
      1. Bevor ich mit der Zubereitung des Burgers beginne, bereite ich in der Regel das Bun vor. Hier habe ich ein Roggen Bun der Burger Bun Bakery verwendet, welches ich zunächst aufgeschnitten und in einer heißen Pfanne mit etwas Butter angeröstet habe. Dann habe ich das Bun bin Bacon Jam bestrichen. Die hier verwendete Maple Bacon Onion Jam von Stonewall Kitchen habe ich mir aus den USA mitgebracht. In Deutschland ist sie leider nicht zu bekommen. Aber mit selbstgemachter Bacon Jam schmeckt dieser Burger auch grandios. 🙂
      2. Den Burger habe ich auf meinem Summit Charcoal zubereitet. Zwei Kohlekörbe voll Kokoko Eggs sorgen für direkte Hitze, auf der die Patties gegrillt werden. Gleichzeitig wird auch der Bacon knusprig gegrillt und in einer kleinen Gusspfanne (Petromax fp20t) habe ich die in Scheiben geschnittenen Feigen mit etwas braunem Zucker karamellisieren lassen.
      3. Wenn das Pattie fertig gegrillt ist, belegt man es mit dem Käse und gibt die karamellisierten Feigen on top. Bei geschlossenem Deckel wird der Käse dann im indirekten Bereich noch kurz angeschmolzen und dann kann man den Brie Burger auch schon zusammen bauen. Auf das Bun kommt etwas krauser Salat, darauf das Beef-Patty mit Bacon on top und fertig ist der herzhaft-süße Brie Burger!
      Dieses Rezept teilen

      8 Kommentare

      1. Klasse Sache! Könnte mir vorstellen das als Topping noch ein Kleks Preiselbeer-Marmelade gut gepasst hätte… 🙂

        • hatte leider kein BaconJam mehr 🙁
          ich habe dann den unteren Teil des Buns mit Preiselbeeren garniert. Und oben auf den Brie einen Kleks Tessiner Feigensenf 🙂
          Mir hats geschmeckt 😉

      2. Servus Thorsten! Ich habe den Burger am Mittwoch nachgebaut, hab sogar zum ersten Mal überhaupt Feigen gegessen:-). War super lecker, hat echt toll mit dem Brie und dem Bacon (& und der Bacon Jam) harmoniert. Es gab ausschließlich positives Feedback, vielen Dank für das Rezept!

      3. Hallo Thorsten!
        Wie grillst Du denn die Patties? Ich mache sie mir mit einer Presse immer selbst. Daher werden sie auch gern mal dicker – so mit 200 Gramm etwa. Werden sie „durch“ bei Dir oder innen noch rosig?
        Kurzes Feedback wäre schön. 🙂

      4. So….
        Nachdem ich hier jetzt fast alle Burger (Außer die mit speziellen Buns grün/schwarz) mal nachgemacht habe, küre ich diesen hier zu meinem Favoriten. Morgen kommen die Schwiegereltern zu Besuch und die verwöhne ich auch mit diesen Burgern. Mal schauen was die so sagen.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here