[Werbung*] Der Schickling PremioGas XL II ist ein Gasgrill aus Edelstahl, der in Deutschland hergestellt wird. Die Schriftzüge “Quality made in Germany” und “Made with love by Schickling Grill” fallen sofort ins Auge, wenn man den PremioGas XL II ansieht. Stolz ist man in im norddeutschen Visbek auf das neue Flaggschiff unter den Gasgrills. Wir haben den Schickling PremioGas XL II einem Praxis-Test unterzogen.

Schickling PremioGas XL II

Grills “Made in Germany” sind eine Rarität. In der Regel lassen die großen Grillhersteller ihre Produkte in Asien fertigen. Niedrige Produktionskosten sind das A und O, um die Grills mit hoher Marge in Deutschland an den Mann zu bringen. Erfreulicherweise gibt es aber eine im norddeutschen Visbek eine kleine aber feine “Grillschmiede”, die seit 2012 Gas- und Holzkohlegrills fertigt. Wir begleiten Schickling Grill schon seit 2014 und haben bereits den Kugelgrill KohGa Deluxe und den Gasgrill PremioGas XL vorgestellt. Umso mehr freut es uns, dass wir unseren Lesern jetzt auch den neuen Schickling PremioGas XL II Edelstahl-Gasgrill vorstellen können. Dieser Grill ist der Nachfolger der PremioGas XL-Baureihe. Er wurde komplett neu designt und entworfen und hat mit dem Vorgänger nichts mehr gemein.

Schickling PremioGas XL II Edelstahl-Gasgrill schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 06-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Schickling PremioGas XL II Edelstahl-Gasgrill

 

Den Schickling PremioGas XL II kann man in mehreren Ausbaustufen bekommen. Es handelt sich um ein modulares System, welches nach und nach erweitert werden kann. So kann man beispielsweise mit der Basisversion für 599€ starten und weitere Bauteile nach und nach dazu bestellen. Der Schickling Grill-Konfigurator ermöglicht es, dass man sein Wunschmodell mit wenigen Mausklicks zusammen stellen lässt.

Wer den Konfigurator nicht nutzen möchte, kann auch auf bereits vorkonfigurierte Modelle zurückgreifen, welche je nach Ausstattungsvariante zwischen 599€ und 1195€ kosten. Folgende Modell sind erhältlich:

  • Basisversion PremioGas XL II mit Seitentisch (599€)
  • “Starter” wie die Basisversion + 2. Ablagetisch (620€)
  • “Barbecue” wie das Starter Paket + Grilldeckel  (820€)
  • “Allrounder” wie das Barbecue Paket + Unterschrank (959€)
  • “Allrounder Plus”  wie Allrounder Paket + Gasflaschenhalterung (1049€)
  • “All in One” wie das Allrounder Plus Paket + Drehspieß  (1149€)
  • “Burner” wie das Allrounder Plus Paket + Tischbrenner (1195€)

Die hier gezeigte “Allrounder Plus”-Version kostet 1049€ und bietet eigentlich alles was man braucht, inklusive formschöner Gasflaschenhalterung unter dem rechten Seitentisch. Doch bevor wir uns den Schickling PremioGas XL II genauer ansehen, haben wir noch ein paar Eindrücke vom Aufbau des Edelstahl-Grills. Für den Aufbau des Grills sollte man etwa 2,5 Stunden einplanen.

Der erste Eindruck

 

Alle Bauteile sind sauber verarbeitet und entgratet. “Made in Germany” ist eben doch noch ein Gütesiegel. Haptik und Optik können vollkommen überzeugen. Es gibt keine Stellen, wo man sich womöglich an scharfkantigen Ecken verletzten könnte. Qualitativ muss sich der Schickling PremioGas XL II nicht vor Mitbewerbern verstecken. Ganz im Gegenteil, es gibt viele kleine Details, die andere Hersteller so nicht haben. So sind beispielsweise die Brennerabdeckungen aus hohwertigem V4A-Edelstahl, was sonst wohl kaum ein anderer Hersteller bietet. Und gerade die Brennerabdeckungen sind meist die ersten Teile eines Gasgrills, die vergammeln, bzw. rosten.
Positiv gefallen haben uns auch die steckbaren Seitentische. Diese werden einfach von oben eingesteckt und können so bei Bedarf jederzeit abgenommen werden. Wenn man beispielsweise wenig Platz auf dem Balkon hat, kann man die Tische mit einem Handgriff entfernen, ohne Schraubverbindungen lösen zu müssen.
Die Tropfschale des Fettauffangsystems ist etwas klein ausgefallen. Hier sollte man in jedem Fall daran denken, diese regelmäßig zu leeren, da das Fett sonst überläuft und in den Unterschrank tropft. Aber das sollte man bei jedem anderen Grill natürlich auch tun…

Alles in allem macht der Schickling PremioGas XL II einen äußerst wertigen Eindruck. Vor allem im Vergleich zum Vorgängermodell haben die Jungs aus Visbek nochmal eine ordentliche Schüppe draufgelegt. Man spricht ja immer schnell vom “Grill für die Ewigkeit”. Das ist vielleicht etwas übertrieben, aber in Sachen Qualität und Langlebigkeit der verwendeten Materialen hat der PremioGas XL II vielen etablierten Marken einiges voraus!

Brennerabdeckungen aus V4A Edelstahl im Schickling PremioGAS XL II schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 03-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Brennerabdeckungen aus V4A beim Schickling PremioGas XL II

 

Praxis-Test des Schickling PremioGas XL II

Das was in der Theorie gut aussieht, muss natürlich auch in der Praxis überzeugen. Nach dem vollendeten Aufbau haben wir nicht lange gezögert und den Grill direkt eingeweiht. Wie immer, fangen wir mit dem “Einbrennen” an. Um mögliche Produktionsrückstände zu entfernen wird der Grill zunächst aufgeheizt. Dabei werden alle vier Brenner auf Maximalleistung gestellt. Hier haben wir auch gleich die erste (positive) Überraschung erlebt: Innerhalb von 10 Minuten marschiert der Grill von 0 auf 350°C! Das ist wirklich ein Top-Wert, den wir so bei noch keinem Gasgrill in dieser Preisklasse erlebt haben. Der Schickling PremioGas XL II hat Leistung satt und zeigt das auch.

Ein 1 kg schweres Tomahawk-Steak zur Einweihung schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 10-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Ein 1 kg schweres Tomahawk-Steak zur Einweihung

 

Nachdem der Grill rund 10 Minuten auf Vollast lief, war es dann Zeit für ein erstes Steak. Nicht irgend ein Steak, sondern ein 1 kg schweres Tomahawk. Dieses kam direkt auf den aufgeheizten Edelstahl-Grillrost. Nachdem das Steak beidseitig für rund zwei Minuten direkt gegrillt wurde, haben wir drei Brenner ausgeschaltet und einen Brenner auf Minimalleistung runtergeschaltet.

Tomahawk Steak schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 11-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Tomahawk Steak auf dem PremioGas XL II Gasgrill

 

Ein Brenner auf Minimalleistung sorgt für rund 110°C indirekte Hitze im Grill und ist somit ideal zum nachziehen von Steaks, aber auch für low & slow Barbecue (Pulled Pork, Spare Ribs und Brisket). Das Steak musste auf Grund der Dicke noch rund 45 Minuten nachgaren, bis eine Kerntemperatur von 57°C erreicht war. So war es dann perfekt medium gegart. Ein Traum von einem Steak!

Steak medium schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 12-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
So muss ein perfektes Steak aussehen: durchgend rosa gegart

 

Als nächstes haben wir Lachsfilet auf einer Zedernholzplanke gegrillt. Den Lachs haben wir mit Küstenkruste gewürzt und komplett direkt gegrillt. Zunächst wurde hier mit hoher Hitze begonnen (2 Brenner mittig auf Vollast), bis die Planke beginnt zu glimmen und somit Rauch entsteht.

Lachsfilet auf Zedernholzplanke schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 13-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Lachsfilet auf Zedernholzplanke

 

Anschließend wurden beide Brenner auf Minimalstellung zurückgedreht und das Lachsfilet wurde bei geschlossenem Deckel rund 15 Minuten gegart. Der Lachs bekam eine tolle Kruste und war innen wunderbar saftig.

Lachsfilet auf Zedernholz schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 14-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Lachsfilet auf Zedernholz

 

Indirektes Grillen auf dem Schickling PremioGas XL II haben wir mit einem 800 g schweren Stück Schweinebauch getestet. Den Bauch haben wir über Nacht mit der Schwarte auf ein Salzbett gelegt, um der Schwarte Feuchtigkeit zu entziehen. Am nächsten Tag wurde das Salz von der Kruste entfernt, der Schweinebauch mit Pit Powder BBQ-Rub gewürzt und dann mittig auf dem Grillrost platziert.

Schweinebauch indirekt gegrillt schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 15-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Schweinebauch indirekt gegrillt

 

Beim PremioGas XL II wurden der linke und der rechte Brenner so eingestellt, dass etwa 170-180°C im Grill herrschen und der Bauch wurde für rund 100 Minuten indirekt gegrillt, bis eine Kerntemperatur von knapp 80°C erreicht war. Das Ergebnis war ein supersaftiger Schweinebauch mit krachender Kruste!

Knuspriger Schweinebauch vom Schickling PremioGas XL II schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 16-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Knuspriger Schweinebauch vom Schickling PremioGas XL II

 

Technische Daten des Schickling PremioGas XL II:

  • 4 Edelstahlbrenner (stufenlos einstellbar)
  • Brennerleistung: 20 kW gesamt  (5 kW pro Brenner)
  • Temperaturbereich: 100°C – 350°C
  • Klappbarer Warmhalterost
  • Grillfläche 71 x 45 cm
  • Edelstahlgrillroste (Gussgrillroste sind optional im Zubehör erhältlich)
  • Fettauffangsystem
  • Unterschrank mit 2 Türen und viel Stauraum
  • Doppelwandiger Deckel aus Edelstahl
  • Integriertes Deckelthermometer
  • Steckbare Edelstahl-Seitentische inkl. Besteckhaken (je 32 cm breit)
  • Gasflaschenhalterung (für Flaschen bis 11 kg)
Schickling PremoGas XL II Gasgrill schickling premiogas xl ii-Schickling Gasgrill PremioGas XLII Test 09-Schickling PremioGas XL II – Gasgrill Made in Germany
Schickling PremoGas XL II Gasgrill

Fazit

Der Schickling PremioGas XL II überzeugt durch hervorragende Grillergebnisse und hochwertige Materialien. Er ist für alle Temperaturbereiche geeignet – egal ob low & slow oder hohe Hitze für perfekte Steaks. Wir haben den PremioGas XL II seit einigen Wochen dauerhaft in Benutzung und der Grill ht bislang keine Schwächen gezeigt. Besonders gut gefällt uns seine schnelle Einsatzbereitschaft. Innerhalb von wenigen Minuten ist der Grill auf Temperatur und der Grillspaß kann beginnen.
Von den verwendeten Materialen können sich viele etablierte Hersteller eine Scheibe abschneiden. Natürlich ist so viel glänzender Edelstahl auch pflegeinensiv, aber der Langlebigkeit des Grills kommt das nur zu Gute. Schickling Grill beweist, dass ein Edelstahl Gasgrill “Made in Germany” durchaus konkurrenzfähig ist und in Sachen Materialqualität sogar Maßstäbe setzt.
Alles in allem macht der neue Schickling PremioGas XL II richtig viel Spaß und für rund 1000€ bekommt man einen hochwertigen 4-Brenner Gasgrill, der für viele Jahre Grillspaß garantiert.

 

*dieser Beitrag ist in Kooperation mit Schickling Grill entstanden

5 Kommentare

  1. Hey Thorsten 😄👍🏼 vielen Dank für diese tolle Bewertung unseres Gasgrills! Das gibt einem richtig Kraft und Motivation weiter Vollgas zu geben! Danke und lieben Gruß Oliver

    • Hi Oliver, Ehre wem Ehre gebührt. Einen wirklich tollen Grill habt ihr da auf die Beine gestellt. Der Grill war in den letzten Wochen dauerhaft im Einsatz. Vor allem, dass er so schnell aufgeheizt ist, gefällt mir – neben den hochwertigen Materialien – sehr gut! 🙂

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

I confirm

Please enter your name here