- Advertisement -

Du hast Lust auf Cheese Pops? In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du gepufften Käse im Handumdrehen selber machen kannst. Die leckeren Käse-Pops sind low carb und haben 0% Kohlenhydrate!

Cheese Pops selber machen

– Advertisement –

Die erste Begegnung mit Cheese Pops hatte ich vor einigen Jahren in einem holländischen Supermarkt. Dort gab es einen Probierstand, wo man gepufften Emmentaler probieren konnte. Die kleine Dose mit 65 g Inhalt kostete 2,99€. Nicht gerade günstig, aber da die Käse-Pops so lecker waren, sind gleich drei Packungen in den Einkaufswagen gewandert. Zu dieser Zeit gab es den gepufften Käse noch nicht in Deutschland. In Deutschland habe ich die Cheese Pops erstmalig auf der Anuga im Jahre 2017 in Köln entdeckt und seitdem findet man sie auch in deutschen Supermärkten.

Cheese Pops Cheddar cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 02-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Cheese Pops Cheddar

 

Mittlerweile kann man die leckeren Pops auch in unterschiedlichen Käsesorten kaufen. Neben Emmentaler gibt es auch Gouda und Cheddar. Was bleibt ist jedoch der recht hohe Preis von 2-3 Euro pro Dose mit 65 g Inhalt. Daher haben wir versucht den gepufften Käse selber zu machen. Dazu braucht man lediglich Käse und etwas Zeit. Cheese Pops lassen sich aus nahezu jedem Käse herstellen. Wir haben dafür unseren Lieblingskäse verwendet: herzhaften Cheddar von Kerrygold.

- Advertisement -
Aus Kerrygold Cheddar wird gepuffter Käse cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 01-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Aus Kerrygold Cheddar wird gepuffter Käse

 

– Advertisement –

Zubereitung der Käse-Pops

Cheese Pops können aus Käse am Stück oder auch aus Käse-Scheiben hergestellt werden. Wir haben dazu Cheddar am Stück genommen und diesen in etwa 8 mm große Würfel geschnitten. Die kleinen Käse-Würfel müssen dann getrocknet werden. Dazu haben wir die Würfel auf ein Kuchengitter gelegt, so dass von oben und unten Luft an die Käsewürfel kommt. Die Würfel müssen ca. 4 Tage trocknen, bis sie von außen richtig hart sind. Außen auf den Würfeln bilden sich ein paar Fetttropfen, die aber einfach mit etwas Küchenkrepp abgetupft werden können.
Sehr gut funktioniert es auch mit Käsescheiben, welche in etwa 1 x 1 cm große Quadrate geschnitten werden. Diese brauchen nur zwei Tage getrocknet werden, bevor sie aufgepoppt werden können.
Tipp: Wer einen Dörrautomat hat, kann den Trocknungsprozess darin auch ein wenig beschleunigen.

Die Käsewürfel werden getrocknet cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 03-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Die Käsewürfel werden getrocknet

 

Der Käse wird gepufft

Wenn die Käsewürfel (oder die Quadrate) getrocknet sind, werden sie aufgepufft. Das kann beispielsweise im Grill, im Backofen, oder einfach in der Mikrowelle passieren. Bei unseren Versuchen hat es in der Tat auch am besten in der Mikrowelle funktioniert. Werden die Cheese Pops im Grill oder Backofen gemacht, besteht die Gefahr, dass sie relativ schnell verbrennen. Daher sollte man sie nach dem Aufpuffen möglichst schnell aus dem Grill oder Backofen nehmen. Backofen, bzw. Grill werden auf 200°C aufgeheizt und die Käsewürfel werden dann innerhalb von 2-3 Minuten im geschlossenen Grill aufpoppen. Beim Grill besteht zusätzlich das Problem, dass man bei geschlossenem Deckel nicht sieht, wann sie aufpuffen. Außerdem springen sie teils unkontrolliert und können so in die Glut fallen. Daher ist es nicht wirklich empfehlenswert, Cheese Pops im Grill zuzubereiten.
Besser klappt es in der Mikrowelle. Eine Minute bei 900 Watt reicht vollkommen aus und die Käsestücke werden zu Käse-Popcorn.

Cheese Pops in der Mikrowelle  cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 04-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Cheese Pops in der Mikrowelle

 

Die Stücke werden dabei knusprig wie Popcorn und der Käsegeschmack intensiviert sich. Gerade der herzhafte Kerrygold Cheddar schmeckt absolut großartig als Käse-Popcorn. Grundsätzlich eignet sich aber so ziemlich jeder Schnittkäse. Mildere Sorten wie junger Gouda können auch noch mit BBQ-Rub oder Kräutern gewürzt werden.

Käse-Pops aus herzhaftem Cheddar cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 05-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Käse-Pops aus herzhaftem Cheddar

 

Cheese Pops sind der perfekte Snack auf der Couch, vor dem TV oder einfach für zwischendurch. Maximaler Käsegeschmack und null Kohlenhydrate machen die Käse-Pops zu einer genialen low-carb Knabberei! Ideal auch für den anstehenden Super Bowl! Viel Spaß beim Nachmachen!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Käse Pops cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 150x150-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
Cheese Pops
Stimmen: 21
Bewertung: 4.38
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Du hast Lust auf Cheese Pops? In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du gepufften Käse im Handumdrehen selber machen kannst. Die leckeren Käse-Pops sind low carb und haben 0% Kohlenhydrate!
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 5 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    1 Minute 2-4 Tage
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 5 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    1 Minute 2-4 Tage
    Käse Pops cheese pops-Kaese Pops Cheese gepuffter Kaese pops 150x150-Cheese Pops – Käse-Popcorn selber machen
    Cheese Pops
    Stimmen: 21
    Bewertung: 4.38
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Du hast Lust auf Cheese Pops? In diesem Rezept zeigen wir dir, wie du gepufften Käse im Handumdrehen selber machen kannst. Die leckeren Käse-Pops sind low carb und haben 0% Kohlenhydrate!
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 5 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      1 Minute 2-4 Tage
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 5 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      1 Minute 2-4 Tage
      Zutaten
      • 200 g Käse (z.B. Kerrygold Cheddar herzhaft)
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Cheese Pops können aus Käse am Stück oder auch aus Käse-Scheiben hergestellt werden. Wir haben dazu Cheddar am Stück genommen und diesen in etwa 8 mm große Würfel geschnitten. Die kleinen Käse-Würfel müssen dann getrocknet werden. Dazu haben wir die Würfel auf ein Kuchengitter gelegt, so dass von oben und unten Luft an die Käsewürfel kommt. Die Würfel müssen ca. 4 Tage trocknen, bis sie von außen richtig hart sind. Außen auf den Würfeln bilden sich ein paar Fetttropfen, die aber einfach mit etwas Küchenkrepp abgetupft werden können. Sehr gut funktioniert es auch mit Käsescheiben, welche in etwa 1 x 1 cm große Quadrate geschnitten werden. Diese brauchen nur zwei Tage getrocknet werden, bevor sie aufgepoppt werden können. Tipp: Wer einen Dörrautomat hat, kann den Trocknungsprozess darin auch ein wenig beschleunigen.
      2. Wenn die Käsewürfel (oder die Quadrate) getrocknet sind, werden sie aufgepufft. Das kann beispielsweise im Grill, im Backofen, oder einfach in der Mikrowelle passieren. Bei unseren Versuchen hat es in der Tat auch am besten in der Mikrowelle funktioniert. Werden die Cheese Pops im Grill oder Backofen gemacht, besteht die Gefahr, dass sie relativ schnell verbrennen. Daher sollte man sie nach dem Aufpuffen möglichst schnell aus dem Grill oder Backofen nehmen. Backofen, bzw. Grill werden auf 200°C aufgeheizt und die Käsewürfel werden dann innerhalb von 2-3 Minuten im geschlossenen Grill aufpoppen. Beim Grill besteht zusätzlich das Problem, dass man bei geschlossenem Deckel nicht sieht, wann sie aufpuffen. Außerdem springen sie teils unkontrolliert und können so in die Glut fallen. Daher ist es nicht wirklich empfehlenswert, Cheese Pops im Grill zuzubereiten. Besser klappt es in der Mikrowelle. Eine Minute bei 900 Watt reicht vollkommen aus und die Käsestücke werden zu Käse-Popcorn.

       

      12 Kommentare

      1. Wow, wieder einmal eine klasse Idee! Als großer Käse-Freund (und Freund von leckeren Snacks), werde ich mir das Rezept direkt mal ausdrucken. Danke 🙂

      2. Hallo,
        hört sich klasse an das Rezept.
        Hast du Angaben zu Temperatur und Dauer, wenn man die Käsewürfel im Dörrautomat trocknet?

        • Hallo Christoph, ich habe es noch nicht im Dörrautomat gemacht. Daher kann ich dir da keine verlässlichen Werte geben. Der Käse sollte natürlich nicht zu heiß getrocknet werden, damit er nicht schmilzt oder weich wird wird. Würde zwischendurch einfach mal fühlen. Man fühlt das schon sehr gut, wenn der Käse trocken wird. Er wird hart und fest.

        • Vielleicht können wir uns hier austauschen. Ich hab zufällig den Cheddar in Scheiben im Kühlschrank und einen Dörrautomat am Start. Ich werde gleich mal einen ersten Versuch starten.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein