Wer kennt sie nicht? Die Tabasco Pepper Sauce ist wohl eine der beliebtesten und bekanntesten Chili-Saucen der Welt. Hergestellt wird die Sauce von der McIlhenny Co. auf Avery Island im Bundesstaat Louisiana. Auf Grund ihrer Popularität wird die Sauce mittlerweile in rund 180 Länder exportiert.

Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island

McIlhenny Company Factory Tours tabasco-Tabasco McIlhenny Avery Island Factory 01 225x300-Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island in Louisiana
Tabasco auf Avery Island

Während meiner USA-Aufenthalte mit den BBQ Wieseln bekam ich im Jahr 2015 und auch im Jahr 2016 die Gelegenheit die Tabasco-Fabrik auf Avery Island zu besichtigen. 2015 haben wir auf dem Weg von Baton Rouge nach New Orleans einen Abstecher dorthin gemacht, 2016 lag Avery Island eh auf unserem Weg von Galveston nach New Orleans, so dass wir es uns nicht nehmen lassen haben, dort ein zweites Mal vorbei zu fahren. Avery Island liegt etwa 225 km westlich von New Orleans und ist mit dem Pkw zu erreichen. Das etwa 9 km² große Gebiet liegt inmitten einer Sumpflandschaft und ist durch zahlreiche Flussarme umgeben. Hier entstand der Ursprung der Tabasco Pepper Sauce im Jahre 1868. Noch heute werden auf Avery Island die berühmten Tabasco-Chilis angebaut. Auf Grund des großen Bedarfs wird jedoch ein Großteil der Chilis mittlerweile in Lateinamerika angebaut. Die komplette Produktion für den gesamten Weltmarkt findet jedoch noch heute auf Avery Island statt.

 

Die Geschichte der Tabasco-Sauce

Edmund McIlhenny begann in den 1860er Jahren auf seinem Anwesen Avery Island in Louisiana mit Chilis zu experimentieren, die er aus Mittelamerika erhalten hat. Im Jahre 1868 schickte er 350 Musterflaschen an verschiedene Händler und auf Grund zahlreicher positiver Rückmeldungen wurde das Unternehmen McIlhenny Co. gegründet und die Produktion der Sauce im großen Stil begann. Noch heute ist die Rezeptur unverändert und es sind eigentlich nur drei Zutaten enthalten: Chilis, Salz und Branntweinessig. Die Chilis werden nach der Ernte zermahlen und mit Salz versetzt. Diese Maische wird in Eichenholzfässern gefüllt, worin der Sud bis zu drei Jahre fermentiert und reift. Dann wird den Chilis noch Branntweinessig beigemischt. Nach weiteren vier Wochen Lagerung ist die Tabasco Pepper Sauce fertig und kann abgefüllt werden.

Tabasco-Firmengebäude tabasco-Tabasco McIlhenny Avery Island Factory 02-Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island in Louisiana
Die Tabasco-Produktion auf Avery Island

 

Einblick in die Tabasco-Produktion

Der Einblick in dir Produktion beginnt mit einem etwa 10-minütigen Film zur Geschichte der McIlhenny Company. Anschliessend bekommt jeder Besucher ein paar Miniaturen der Pepper-Sauce mit 4 ml Inhalt. Von dort geht es weiter zur Produktion.

McIlhenny Co auf Avery Island tabasco-Tabasco McIlhenny Avery Island Factory 03-Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island in Louisiana
Die Produktion

 

Man kommt zwar nicht direkt zur Produktion, da die Besucher mit einer Glasscheibe von der Produktion getrennt sind, jedoch man kann den kompletten Produktions- bzw. Abfüllprozess sehen. Besonders beeindruckend fand ich die Menge der Produktion. An diesem Tag wurden bereits 421.030 Flaschen abgefüllt. Und es war erst früher Nachmittag. Absoluter Wahnsinn!

 

Im Anschluss an die Produktion kann man noch in den Country Store, in das Museum, sowie in das Restaurant 1868. Besonders der Country Store ist einen Besuch wert, denn hier gibt es alles rund um Tabasco. Hier gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Viele hochwertige und auch hochpreisige Artikel sind dabei und man kann sich durch das gesamte Sortiment probieren. Besonders gut: Raspberry Chipotle Eiscreme!

Avery Island tabasco-Tabasco McIlhenny Avery Island Factory 08-Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island in Louisiana
Der Country Store auf Avery Island

 

Erstaunlich ist auch das sehr umfangreiche Saucensortiment. In Deutschland bekommt man ja nur ein sehr kleines Sortiment von vielleicht 3-4 unterschiedlichen Produkten. Da wäre es wünschenswert, wenn der deutsche Importeur ein wenig mehr Produktvielfalt nachlegen würde. Mein persönlicher Favorit ist übrigens die Raspberry Chipotle Sauce! Schön fruchtig, leicht rauchig mit einer dezenten Schärfe. Schade, dass man die in Deutschland nicht bekommt. Im Country Store hätte ich mir gerne noch den ein oder anderen Artikel mehr mit nach Hause genommen, doch wenn man in den USA ist, hat man ja grundsätzlich das Problem, dass die Freigepäckmenge begrenzt ist und sowieso nie ausreicht.

 

Eindrücke aus dem Country Store:

 

Restaurant 1868

Wenn man genug Souvenirs eingekauft hat, kann man noch das Restaurant 1868 besuchen, was sich direkt neben dem Country Store befindet. Hier bekommt man relativ preisgünstig Spezialitäten der „Louisiana Cuisine“. Da wir mit dem ganzen Grillteam vor Ort waren, haben wir uns quasi einmal durch die Speisekarte gefuttert. 😉

Restaurant 1868 tabasco-Tabasco McIlhenny Avery Island Factory 19-Zu Besuch bei Tabasco auf Avery Island in Louisiana
Restaurant 1868 auf Avery Island

 

Das Personal ist sehr freundlich und erklärt auf Nachfrage auch gerne die Speisen. Alle Speisen sind schmackhaft, aber recht dezent gewürzt, also eher auf „Mainstream“ ausgelegt. Es stehen aber alle Saucen aus dem Sortiment zur Verfügung, so dass man auch sich auch hier nochmal quer durchs Sortiment probieren kann und das Essen auch dementsprechend nachwürzen kann.

 

Hier ein Einblick in das Restaurant 1868:

 

Ein Muss für Chili-Fans

Beim ersten Besuch im Jahre 2015 befanden sich einige Dinge, wie das Museum noch im Bau. Mittlerweile gibt es eine „self-guided“ Tour mit 10 Stopps, die deutlich umfangreicher ist, als unsere erste Tour im Jahre 2015. Die Tour kostet 5,50$ und ist für jeden Tabasco-Fan ein absolutes Muss! Avery Island ist alleine landschaftlich sehr reizvoll. Die Saucenproduktion mit Museum, dem Restaurant und den Country Store in den urigen alten Gebäuden sind sehr reizvoll und man lernt Einiges über die Geschichte der wohl beliebtesten Chili-Sauce der Welt.

 

Adresse:
Avery Island Road & Highway 329
Avery Island
LA 70513, USA

Öffnungszeiten:
Montag-Sonntag von 9-16 Uhr
(Restaurant bis 15 Uhr)
Die Abfüllung der Saucen findet nur montags bis donnerstags statt

Mehr Infos: Avery Island Visitors Information

3 Kommentare

  1. Super Bericht Thorsten! – Hm… in Deutschland sollte mal ein Flagship-Store eröffnet werden 😉

    Die Auswahl ist ja der Hammer, aber das kenn ich persönlich auch vom M&M´s Store in NewYork….
    Da gibts Sachen, die haste in Deutschland noch nie gesehen…..

    Grüße
    Sebastian

  2. Ich hatte vor Jahren mal bei denen im Onlineshop bestellt, und war von der Auwahl begeistert. Einzig die Versandkosten kosten trübten die Freude.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here