Kräutersalz selber machen ist nicht schwer. Wie man ein geniales Bärlauch-Salz selber macht, zeige ich euch in diesem Rezept.

Bärlauch-Salz selber machen

Bärlauch kommt in der Saison zwischen März und Mai häufig und meist in reichhaltiger Form vor. Das würzige Kraut kann man beispielsweise in Form von Butter, Pesto, oder als Sauce verarbeiten. Man kann aber auch ein wunderbares Würz-Salz draus machen und so den wunderbaren Bärlauch-Geschmack über Monate konservieren. Und das beste daran: Man benötigt nur zwei Zutaten!

  • 500 g grobes Meersalz
  • 100 g Bärlauch

Den Bärlauch sollte man gründlich waschen und trocknen und in kleine Stücke schneiden. Anschliessend gibt man ihn in einen Mixer/Zerkleinerer, um den Bärlauch zu einer Paste zu zermahlen. Dazu habe ich den ESGE Zauberstab mit Zerkleinerer genutzt.

 

Die Bärlauchpaste wird zu dem groben Meersalz gegeben und gut durchgerührt, so dass sich das Salz komplett grün färbt. Anschliessend wird das Salz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und gleichmäßig dünn verteilt.

Kräutersalz Bärlauch-Salz - Kräutersalz selber machen-bärlauch-salz-Baerlauch Salz Kraeutersalz selber machen 02
Bärlauch-Salz auf dem Backblech

 

Durch die Bärlauchpaste ist das Salz jetzt sehr feucht. Man kann das Salz jetzt einfach für einen Tag nach draußen in die Sonne zum trocknen stellen, oder aber man schaltet den Backofen auf etwa 50-60 Grad Celsius ein und lässt das Bärlauch-Salz für etwa 3-4 Stunden im Backofen trocknen. Zwischendurch immer mal wieder durchrühren, damit das Salz gleichmäßig trocknet. Empfehlenswert ist es, die Trocknung nach draußen zu verlagern, da die Wohnung sonst sehr stark nach Knoblauch riecht. Wenn das Salz komplett trocken ist, kann man es als grobes Salz in eine Gewürzmühle füllen und bei Bedarf frisch mahlen.

Bärlauch-Salz Bärlauch-Salz - Kräutersalz selber machen-bärlauch-salz-Baerlauch Salz Kraeutersalz selber machen 03
Das grobe Salz wird fein gemahlen

 

Oder aber man gibt das Salz in einen Zerkleinerer und mahlt es zu einem feinen Salz, welches man dann enfach über Grillfleisch, Gemüse und Salat geben kann.

Kräutersalz Bärlauch-Salz - Kräutersalz selber machen-bärlauch-salz-Baerlauch Salz Kraeutersalz selber machen 04
Fein gemahlenes Bärlauchsalz

 

Bärlauch-Salz ist einfach und schnell gemacht und eignet sich auf Grund seines knoblauchartigen Geschmacks für alle Speisen, in denen man normalerweise Knoblauch verwendet. Der große Vorteil: Von Bärlauch bekommt man keine Knoblauchfahne, auch wenn es so schmeckt.

Kräutersalz Bärlauch-Salz - Kräutersalz selber machen-bärlauch-salz-Baerlauch Salz Kraeutersalz selber machen 05
Bärlauch-Salz ist einfach zu machen und schmeckt genial

 

Tipp: Nach dieser Art und Weise kann man Kräutersalze mit fast allen Arten von frischen Kräutern machen. Das Bärlauch-Salz kann auch mit weiteren Zutaten verfeinert werden, wie beispielsweise Chili oder Pfeffer.

Bärlauch-Salz ist dir zu vegan? Dann probiere unbedingt mal unser Bacon-Salz aus! 🙂

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Kräutersalz
Bärlauch-Salz
Stimmen: 3
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Bärlauch-Salz ist einfach und schnell gemacht und eignet sich auf Grund seines knoblauchartigen Geschmacks für alle Speisen, in denen man normalerweise Knoblauch verwendet. Der große Vorteil: Von Bärlauch bekommt man keine Knoblauchfahne, auch wenn es so schmeckt.
    Vorbereitung
    10 Minuten
    Vorbereitung
    10 Minuten
    Kräutersalz
    Bärlauch-Salz
    Stimmen: 3
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Bärlauch-Salz ist einfach und schnell gemacht und eignet sich auf Grund seines knoblauchartigen Geschmacks für alle Speisen, in denen man normalerweise Knoblauch verwendet. Der große Vorteil: Von Bärlauch bekommt man keine Knoblauchfahne, auch wenn es so schmeckt.
      Vorbereitung
      10 Minuten
      Vorbereitung
      10 Minuten
      Zutaten
      • 500 g grobes Meersalz
      • 100 g Bärlauch
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Den Bärlauch sollte man gründlich waschen und trocknen und in kleine Stücke schneiden. Anschliessend gibt man ihn in einen Mixer/Zerkleinerer, um den Bärlauch zu einer Paste zu zermahlen.
      2. Die Bärlauchpaste wird zu dem groben Meersalz gegeben und gut durchgerührt, so dass sich das Salz komplett grün färbt. Anschliessend wird das Salz auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gegeben und gleichmäßig dünn verteilt.
      3. Durch die Bärlauchpaste ist das Salz jetzt sehr feucht. Man kann das Salz jetzt einfach für einen Tag nach draußen in die Sonne zum trocknen stellen, oder aber man schaltet den Backofen auf etwa 50-60 Grad Celsius ein und lässt das Bärlauch-Salz für etwa 3-4 Stunden im Backofen trocknen. Zwischendurch immer mal wieder durchrühren, damit das Salz gleichmäßig trocknet. Empfehlenswert ist es, die Trocknung nach draußen zu verlagern, da die Wohnung sonst sehr stark nach Knoblauch riecht.
      4. Wenn das Salz komplett trocken ist, kann man es als grobes Salz in eine Gewürzmühle füllen und bei Bedarf frisch mahlen. Oder aber man gibt das Salz in einen Zerkleinerer und mahlt es zu einem feinen Salz, welches man dann enfach über Grillfleisch, Gemüse und Salat geben kann.
      Dieses Rezept teilen

      2 Kommentare

      Kommentieren Sie den Artikel