Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce sind ein geniales Gericht vom Grill, welches schnell und einfach gemacht ist. Mit diesem Grillrezept vom Kamado Joe Keramikgrill gelingen die leckeren Spargelröllchen im Handumdrehen.

Roastbeef-Spargelröllchen

Was brauchen wir alles für unsere Roastbeef-Spargelröllchen? Wie der Name schon sagt, wird Roastbeef, bzw. ein Rumpsteak und Spargel benötigt. Beim Roastbeef ist die Besonderheit, dass das Roastbeef in etwa 4-5 mm dicken Scheiben benötigt wird. Ja richtig, hier brauchen wir ausnahmsweise mal kein dickes Steak, sondern eher “Aufschnitt”. Es ist jedoch nicht so einfach, solch dünne Scheiben vom Roastbeef selber zu schneiden. Daher empfiehlt es sich, die Scheiben bei eurem Metzger in der benötigten Dicke zu bestellen, oder aber ihr solltet einen Allesschneider (Tipp: Graef M20) zu nutzen. Mit dem Allesschneider lassen sich Steaks in gleichmässig dicke Scheiben schneiden. Am besten klappt das, wenn das Steak leicht angefroren ist. Wir haben hier ein knapp 3 cm dickes irisches John Stone dry-aged Roastbeef-Steak von Albers Food verwendet. Aus diesem Steak haben wir mit dem Allesschneider füng fleichmäßig dicke Scheiben geschnitten.

John Stone dry-aged Roastbeef-Steak von Albers Food roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 01-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
John Stone dry-aged Roastbeef-Steak von Albers Food

 

Folgende Zutaten werden für 5 Röllchen benötigt:

Alle Zutaten für Roastbeef-Spargelröllchen auf einen Blick roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 02-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
Alle Zutaten für Roastbeef-Spargelröllchen auf einen Blick

 

Zubereitung der Roastbeef-Spargelröllchen

Wenn man das Fleisch in dünne Scheiben geschnitten hat, kann man sich dem Spargel widmen. Der grüne Spargel muss nicht geschält werden. Lediglich die Enden sollte man ein wenig abschneiden, da diese gerne mal holzig sind. Je nachdem wie dick der Spargel ist, sollte man ihn für ein paar Minuten vorkochen, da die Röllchen später nur kurz auf dem Grill sind und der Spargel in dieser Zeit nicht durchgaren kann. Wir haben uns hier für die Sous Vide Zubereitung entschieden und haben den Spargel mit dem CASO GourmetVAC 380 einvakuumiert und für rund eine Stunde bei 57 °C in einem Topf mit dem CASO Sous Vide Stick SV 300 gegart.

 

Während der Spargel gart, wird der Grill vorbereitet. Wir haben die Roastbeef-Spargelröllchen im Kamado Joe Classic II Keramikgrill zubereitet. Dank des Divide & Conquer Systems kann man den Grill mit einer direkten und einer indirekten Grillfläche versehen. So haben wir den Grill auf etwa 220°C vorgeheizt und auf der einen Seite den Deflektor-Stein eingelegt und auf der anderen Seite die gusseiserne Grillplatte eingelegt.

Zubereitung der Parmesan-Sauce

Wenn der Grill eingeregelt ist, wird die Parmesan-Sauce zubereitet. Dazu wird die Creme Double mit dem geriebenen Parmesan und dem Wein vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Sauce wird nun in eine Gusspfanne (hier Petromax Feuerpfanne fp20t) geben und im indirekten Bereich des Grills erhitzt.

Die Roastbeef-Spargelröllchen sind bereit für den Grill roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 05-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
Die Roastbeef-Spargelröllchen sind bereit für den Grill

 

Wenn der Spargel fertig ist, holt man ihn aus dem Vakuumbeutel und wickelt jeweils drei Spargelstangen in die vorher gesalzenen und gepfefferten Steakscheiben. Damit sie beim Grillvorgang nicht aufgehen, werden sie mit einem Zahnstocher fixiert.

Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce auf dem Kamado Joe roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 06-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce auf dem Kamado Joe

 

Die Röllchen werden nun bei hoher Hitze rundherum angegrillt, so das rundherum Röstaromen entstehen. Anschliessend lässt man die Roastbeef-Spargelröllchen noch für 2-3 Minuten im indirekten Bereich des Grills ruhen.

Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 07-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce

 

Wenn die Spargelröllchen fertig sind, nimmt man sie vom Grill, serviert sie mit der Parmesan-Sauce und reibt noch etwas Parmesan drüber. Als Beilage dazu passen Rosmarinkartoffeln sehr gut. Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 07 150x150-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
Roastbeef-Spargelröllchen
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce sind ein geniales Gericht vom Grill, welches schnell und einfach gemacht ist. Mit diesem Grillrezept vom Kamado Joe Keramikgrill gelingen die leckeren Spargelröllchen im Handumdrehen.
    Portionen Vorbereitung
    5 Röllchen 30 Minuten
    Kochzeit
    10 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    5 Röllchen 30 Minuten
    Kochzeit
    10 Minuten
    roastbeef-spargelröllchen-Roastbeef Spargelroellchen Parmesan Sauce 07 150x150-Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce
    Roastbeef-Spargelröllchen
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Roastbeef-Spargelröllchen mit Parmesan-Sauce sind ein geniales Gericht vom Grill, welches schnell und einfach gemacht ist. Mit diesem Grillrezept vom Kamado Joe Keramikgrill gelingen die leckeren Spargelröllchen im Handumdrehen.
      Portionen Vorbereitung
      5 Röllchen 30 Minuten
      Kochzeit
      10 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      5 Röllchen 30 Minuten
      Kochzeit
      10 Minuten
      Zutaten
      • 1 Rostbeef-Steak (ca. 3 cm dick) in 4-5 mm dicke Scheiben geschnitten
      • 500 g grüner Spargel
      • 250 g Creme Double (alternativ Mascarpone)
      • 100 g geriebenen Parmesan
      • 20 ml Weißwein
      • 9 Pfeffer Symphonie
      • Meersalz
      Portionen: Röllchen
      Anleitungen
      1. Wenn man das Fleisch in dünne Scheiben geschnitten hat, kann man sich dem Spargel widmen. Der grüne Spargel muss nicht geschält werden. Lediglich die Enden sollte man ein wenig abschneiden, da diese gerne mal holzig sind. Je nachdem wie dick der Spargel ist, sollte man ihn für ein paar Minuten vorkochen, da die Röllchen später nur kurz auf dem Grill sind und der Spargel in dieser Zeit nicht durchgaren kann. Wir haben uns hier für die Sous Vide Zubereitung entschieden und haben den Spargel einvakuumiert und für rund eine Stunde bei 57 °C in einem Topf mit dem CASO Sous Vide Stick SV 300 gegart.
      2. Während der Spargel gart, wird der Grill vorbereitet. Wir haben die Roastbeef-Spargelröllchen im Kamado Joe Classic II Keramikgrill zubereitet. Dank des Divide & Conquer Systems kann man den Grill mit einer direkten und einer indirekten Grillfläche versehen. So haben wir den Grill auf etwa 220°C vorgeheizt und auf der einen Seite den Deflektor-Stein eingelegt und auf der anderen Seite die gusseiserne Grillplatte eingelegt.
      3. Wenn der Grill eingeregelt ist, wird die Parmesan-Sauce zubereitet. Dazu wird die Creme Double mit dem geriebenen Parmesan und dem Wein vermischt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die Sauce wird nun in eine Gusspfanne geben und im indirekten Bereich des Grills erhitzt.
      4. Wenn der Spargel fertig ist, holt man ihn aus dem Vakuumbeutel und wickelt jeweils drei Spargelstangen in die vorher gesalzenen und gepfefferten Steakscheiben. Damit sie beim Grillvorgang nicht aufgehen, werden sie mit einem Zahnstocher fixiert. Die Röllchen werden nun bei hoher Hitze rundherum angegrillt, so das rundherum Röstaromen entstehen. Anschliessend lässt man die Roastbeef-Spargelröllchen noch für 2-3 Minuten im indirekten Bereich des Grills ruhen.
      5. Wenn die Spargelröllchen fertig sind, nimmt man sie vom Grill, serviert sie mit der Parmesan-Sauce und reibt noch etwas Parmesan drüber. Als Beilage dazu passen Rosmarinkartoffeln sehr gut.

      4 Kommentare

      1. Geniales Rezept, ist gleich auf meiner “Will-ich-kochen”-Liste gelandet. Dieses Jahr wird die Spargelzeit richtig ausgenutzt.
        Hast du Spargel schon mal gedämpft? Wenn ja, wie ist der Unterschied zu Sous Vide?

        Viele Grüße,

        Simon

        • Hey Simon, weißer Spargel gedämpft schmeckt sehr gut. Weißen habe ich bis jetzt aber noch nicht Sous Vide zubereitet, nur den Grünen. Daher kann ich dir da leider nichts genaues zu sagen.
          Aber versuche mal Weißen (Max 10-15 Stangen pro Paket) in Alufolie mit einem Schluck Zitronensaft, einem Stück Butter, einer Prise Salz und etwas Zucker eingepackt und bei 200 Grad im Grill oder Backofen zuzubereiten. 😉
          Lg Kristian

        • Hey Daniel, den kannst du auch einfach weglassen.
          Das schmeckt auch ohne Wein, sehr gut.
          Ansonsten eignet Traubensaft sehr gut als Weinersatz.
          Lg Kristian

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.