StartRezeptePizza, Flammkuchen & WrapsPizza a Portafoglio - Die neapolitanische Streetfood-Pizza

Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza

-

Pizza a Portafoglio ist eine neapolitanische Streetfood-Pizza, die zusammengefaltet „auf die Hand“ serviert wird. Wie man die Faltpizza im Geldbörsen-Format zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Pizza a Portafoglio

Pizza a Portafoglio ist Streetfood auf neapolitanische Art. In Deutschland eher unbekannt, genießt die zusammengefaltete Pizza in Neapel ein hohes Ansehen. Portafoglio bedeutet Geldbörse/Portemonnaie, denn eine Pizza a Portafoglio wird nach dem Backen zusammengefaltet wie eine Geldbörse. Die zusammengefaltete Pizza ist in erster Linie beliebt bei Touristen, Arbeitern, Studenten und allen, die nicht die Zeit haben, sich in eine Pizzeria zu setzen. Pizza a Portafoglio ist preiswert und wird auf die Hand „to go“ serviert. Üblicherweise kostet eine Pizza a Portafoglio nicht mehr als 2€. Sie ist etwas kleiner als eine normale Pizza wird mit neapolitanischem Pizzateig gemacht und bei hohen Temperaturen um 500°C gebacken, da der Pizzateig weich bleiben muss, damit er gefaltet werden kann. Pizza a Portafoglio wird üblicherweise nicht sonderlich üppig belegt, damit der Belag beim Falten nicht herausquillen kann.
Die Geschichte der gefalteten Pizza geht zurück bis ins Jahr 1738. Sie wurde von der D’Ambrosia Familie in der Antica Pizzeria Port’Alba erfunden. Und dort bekommt man sie auch heute noch. Berühmtheit erlangte die gefaltete Pizza im Jahre 1994, als der damalige US-Präsident Bill Clinton bei einem Italienbesuch in der neapolitanischen Pizzeria di Matteo genussvoll in eine Pizza a Portafoglio gebissen hat und die TV-Bilder um die Welt gegangen sind.

Wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man mit wenigen Zutaten eine Pizza a Portafoglio selber machen kann. Wichtig ist in erster Linie der Pizzateig, welcher mit nur 1-2 Gramm Hefe auf ein Kilogramm Mehl auskommt und daher ausreichend Zeit zum Gehen und Reifen benötigt. Daher sollte der Teig ruhig schon 2-3 Tage vor dem Backen zubereitet werden.

- Advertisement -

Folgende Zutaten werden für eine Pizza a Portafoglio benötigt:

  • 250 g neapolitanischer Pizzateig
  • 3 EL Pizzasauce
  • 70 g Fior die Latte Mozzarella
  • 2 EL geriebener Parmesan
  • frischer Basilikum
  • 1 TL Olivenöl
Alle Zutaten für eine Pizza a Portafoglio auf einen Blick pizza a portafoglio-Pizza a Portafoglia neapolitanische Streetfood Pizza 01-Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza
Alle Zutaten für eine Pizza a Portafoglio auf einen Blick

 

Zubereitung der Pizza a Portafoglio

Zubereitet wird die Pizza zunächst wie eine ganz normale neapolitanische Pizza. Der Pizzateig auf die gewünschte Größe ausgearbeitet. Ein 250 g schwerer Teigballen ist perfekt für eine Pizza mit 28-30 cm Durchmesser. Wer möchte, kann die Pizzen aber auch kleiner formen, denn in Neapel werden sie in der Regel auch etwas kleiner angeboten. Der Teigballen wird dann auf der mit Semola bestreuten Arbeitsfläche zu einer runden Pizza geformt. Dabei keinesfalls ein Nudelholz verwenden, sondern mit den Händen von innen nach außen arbeiten. Dabei behutsam arbeiten und nicht die Luft aus dem Teig drücken. Es sei denn im Rand sammeln sich dickere Luftblasen. Diese sollten vor dem Backen entfernt werden, da die Pizza sich an diesen Stellen sonst zu stark aufbläht und die Blasen bei 500°C im Pizzaofen schnell verbrennen.
Im nächsten Schritt wird die Pizza mit der Pizzasauce bestrichen und der Mozzarella gleichmäßig auf der Pizza verteilt. Darüber kommt noch etwas geriebener Parmesan, etwas Olivenöl und wer möchte, gibt auch noch frischen Basilikum auf die Pizza.

Die Pizza wird bei 500°C im Everdure KILN Pizzaofen gebacken pizza a portafoglio-Pizza a Portafoglia neapolitanische Streetfood Pizza 02-Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza
Die Pizza wird bei 500°C im Everdure KILN Pizzaofen gebacken

 

Zubereitet haben wir unsere Pizza im Everdure KILN Pizzaofen mit zwei Brennern. Der Ofen wird mit beiden Brennern für etwa 15 Minuten auf Maximalleistung aufgeheizt, so dass eine Backtemperatur um die 500°C entsteht. Der rotierende Pizzastein wird dabei mit eingeschaltet, damit die Pizza von allen Seiten gleichmäßig gebacken wird. Die belegte Pizza wird mit dem Pizzaschieber in den heißen Ofen befördert und in rund 60 Sekunden fertig gebacken. Idealerweise sollte man den Pizzaofen dabei nicht aus den Augen verlieren, denn die Pizza backt wirklich sehr schnell und man kann ihr beim Aufgehen zusehen. Nach einer Minute ist die Pizza auch schon fertig und kann aus dem Ofen genommen werden.

Die Pizza wird nach dem Backen zusammengefaltet pizza a portafoglio-Pizza a Portafoglia neapolitanische Streetfood Pizza 03-Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza
Die Pizza wird nach dem Backen zusammengefaltet

 

Die Pizza wird dann wie eine Geldbörse zusammengefaltet und auf die Hand als Streetfood, bzw. Fingerfood serviert. Ideal auch für unterwegs!

Pizza a Portafoglio pizza a portafoglio-Pizza a Portafoglia neapolitanische Streetfood Pizza 04-Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza
Pizza a Portafoglio

 

Pizza a Portafoglio ist in Deutschland nahezu unbekannt. In Neapel findet man diese Pizzavariante an jeder Straßenecke, in Deutschland ist uns keine Pizzeria bekannt, die diese „Faltpizza“ anbietet. Dabei liegen die Vorteile auf der Hand: Es ist das perfekte Fingerfood für auf die Hand, es geht schnell und es ist preiswert. Was denkt ihr, hätte eine Pizza a Portafoglio auch in Deutschland eine Hand? Würdest ihr euch diese Pizzaversion bestellen?

Das Rezept zum Ausdrucken:

Neapolitanische Streeftfood-Pizza pizza a portafoglio-Pizza a Portafoglia neapolitanische Streetfood Pizza-Pizza a Portafoglio – Die neapolitanische Streetfood-Pizza

Pizza a Portafoglio

Pizza a Portafoglio ist eine neapolitanische Streetfood-Pizza, die zusammengefaltet "auf die Hand" serviert wird.
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 2 Minuten
Gesamtzeit: 12 Minuten
Keyword: Pizza a Portafoglio
Portionen: 1 Pizza

Anleitungen

  • Zubereitet wird die Pizza zunächst wie eine ganz normale neapolitanische Pizza. Der Pizzateig auf die gewünschte Größe ausgearbeitet. Ein 250 g schwerer Teigballen ist perfekt für eine Pizza mit 28-30 cm Durchmesser. Wer möchte, kann die Pizzen aber auch kleiner formen, denn in Neapel werden sie in der Regel auch etwas kleiner angeboten. Der Teigballen wird dann auf der mit Semola bestreuten Arbeitsfläche zu einer runden Pizza geformt. Dabei keinesfalls ein Nudelholz verwenden, sondern mit den Händen von innen nach außen arbeiten. Dabei behutsam arbeiten und nicht die Luft aus dem Teig drücken. Es sei denn im Rand sammeln sich dickere Luftblasen. Diese sollten vor dem Backen entfernt werden, da die Pizza sich an diesen Stellen sonst zu stark aufbläht und die Blasen bei 500°C im Pizzaofen schnell verbrennen.
  • Im nächsten Schritt wird die Pizza mit der Pizzasauce bestrichen und der Mozzarella gleichmäßig auf der Pizza verteilt. Darüber kommt noch etwas geriebener Parmesan, etwas Olivenöl und wer möchte, gibt auch noch frischen Basilikum auf die Pizza. Zubereitet haben wir unsere Pizza im Everdure KILN Pizzaofen mit zwei Brennern. Der Ofen wird mit beiden Brennern für etwa 15 Minuten auf Maximalleistung aufgeheizt, so dass eine Backtemperatur um die 500°C entsteht. Der rotierende Pizzastein wird dabei mit eingeschaltet, damit die Pizza von allen Seiten gleichmäßig gebacken wird. Die belegte Pizza wird mit dem Pizzaschieber in den heißen Ofen befördert und in rund 60 Sekunden fertig gebacken. Idealerweise sollte man den Pizzaofen dabei nicht aus den Augen verlieren, denn die Pizza backt wirklich sehr schnell und man kann ihr beim Aufgehen zusehen. Nach einer Minute ist die Pizza auch schon fertig und kann aus dem Ofen genommen werden.
  • Die Pizza wird dann wie eine Geldbörse zusammengefaltet und auf die Hand als Streetfood, bzw. Fingerfood serviert. Ideal auch für unterwegs!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

74,979FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut