Du willst einen Vakuumierer kaufen? Ein Vakuumierer sollte zur Standardausrüstung eines jeden Grillmeisters gehören. Für mich ist er sogar eines meiner meist genutzten Küchengeräte. Doch welchen Vakuumierer sollte man sich zulegen? Und was genau macht man mit einem Vakuumiergerät? Welche Funktionen haben die Geräte von Caso, Foodsver und Co.? In dieser Übersicht möchte ich euch einen Einblick über die gängigen Geräte im Einsteigerbereich geben.

Vakuumierer kaufen? Warum überhaupt?

Luft ist einer der Hauptgründe für das Verderben von Lebensmitteln. Sobald Lebensmittel mit Sauerstoff in Kontakt kommen, verlieren sie an Qualität, Geschmack und Nährwert. Dieser schleichende Prozess wird dank moderner Kühl- und Frischhaltetechnik verlangsamt, jedoch aufhalten lässt er sich nicht.
Durch Luftentzug kann man den Zersetzungsprozess von Lebensmitteln deutlich verlangsamen. Und hier kommt das Vakuumgerät ins Spiel, welches die Haltbarkeit von Lebensmitteln um das 5 bis 10-fache verlängern kann. Aber das ist nicht der einzige Vorteil eines Vakuumierers.

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-VakuumiererKaufen
Caso VC 300 Vakuumierer

 

Alle Vorteile eines Vakuumierers auf einem Blick:

  • Lebensmittel bleiben deutlich länger frisch
  • Nährstoffe und Vitamine bleiben enthalten
  • Tiefgekühlte Lebensmittel werden vor Aromaverlust und Gefrierbrand geschützt
  • Sous Vide Garen im Wasserbad im Vakuumbeutel möglich
  • Schnelleres Auftauen eingefrorener Lebensmittel im Wasserbad möglich
  • Schnelleres Marinieren vom Fleisch im Vakuum
  • Vakuumierte Lebensmittel brauchen weniger Platz im Gefrierfach
Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-Kalbskotelett02
Ein vakuumiertes Steak mit Kräutern und Knoblauch

 

Welchen Vakuumierer kaufen?

Das Angebot an Vakuumiergeräten ist sehr groß und es gibt Geräte in allen Preisklassen. Beim Kauf eines Vakuumgerätes ist in erster Linie wichtig, dass das Gerät eine leistungsstarke Vakuumpumpe verbaut hat. Die Pumpen-Absaugleistung und der maximale erreichbare Unterdruck sind entscheidend für die Qualität des Vakuums.
Man kann für einen Vakuumierer sehr viel Geld ausgeben und wenn man möchte kann man auch problemlos einen 4-stelligen Betrag ausgeben. Für den Hausgebrauch sind solche Profi-Geräte jedoch nicht erforderlich. Ich möchte hier in erster Linie erschwingliche Geräte vorstellen, welche für den normalen Hausgebrauch völlig ausreichend sind. Diese Geräte liegen alle im Preisbereich von 60-180 Euro, denn ein guter Vakuumierer muss nicht teuer sein!

Caso VC 10 – Das Einstiegsmodell

Der VC 10 Vakuumierer ist das einfachste Modell von Caso. Der günstige Vakuumierer ist recht einfach, aber für den Einstieg ausreichend ausgestattet. Das Gerät kann in einem Arbeitsschritt Luft aus einem Vakuumbeutel saugen und ihn gleichzeitig verschweissen. Das Schweißband ist 30 cm lang und somit können Vakuumtüten bis 30 cm Breite verwendet werden. Der Caso VC 10 vakuumiert automatisch – sobald genügend Unterdruck aufgebaut ist, wird der Absaugevorgang unterbrochen und das Gerät verschweisst den Beutel. Die Vakuumleistung kann beim VC 10 nicht runtergeregelt werden. Daher ist dieser Vakuumierer nicht für empfindliches und weiches Vakuumiergut geeignet.
Die Verarbeitung ist Caso-typisch hochwertig, das Design funktional und elegant. Mit 110 Watt und einer Pumpenleistung von 9 L/Min. ist er sehr leistungsstark und sorgt für ein ordentliches Vakuum. Vorsichtig muss man hier beim Vakuumieren von Flüssigkeiten sein. Wenn Flüssigkeiten eingesaugt werden, wird die Schweißnaht häufig nicht dicht und die Reinigung des VC 10 ist mühsam. Teurere Modelle punkten hier mit einer herausnehmbaren und abwaschbaren Auffangrinne.

Caso VC10 jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-CasoVC10
Caso VC10

 

Caso VC 100 – Der Allrounder

Wer etwas mehr Komfort beim Vakuumieren haben möchte greift zum Caso VC 100. Im Vergleich zum VC 10 verschweisst das Gerät Vakuumbeutel mit einer doppelten Schweissnaht. Vor allem wenn man häufig Flüssigkeiten vakuumiert, ist das ein großer Vorteil, da eine doppelte Schweissnaht sicherer ist und besser hält. Ausserdem hat das Gerät eine herausnehmbare Vakuumkammer, welche sich einfach unter fliessendem Wasser abspülen lässt. Gerade wenn Fleischsäfte oder Flüssigkeiten mal versehentlich eingesaugt werden ist die herausnehmbare Vakuumkammer leichter zu reinigen und einfach hygienischer. Weiterhin kann man das Vakuum beim VC 100 per Stopptaste regulieren und so empfindliche Waren besser vakuumieren. Im Lieferumfang enthalten sind neben 10 Profi-Vakuumbeuteln auch ein Vakuumierschlauch für Behälter. Mit 120 Watt und einer Vakuumleistung von 12 L/Min. Ist der VC 100 etwas leistungsstärker als der VC 10.

Caso VC100 jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-CasoVC100
Caso VC100

 

Caso VC 200 mit Cutter und Folienbox

Der Caso VC 200 verfügt über die identischen Ausstattungsmerkmale wie der VC 100 und hat zusätzlich Folienbox mit Abrollmechanismus und einen ausklappbaren Cutter zum Zuschneiden von Vakuumbeuteln mit an Bord. Wer häufig Folienrollen statt Vakuumbeutel verwendet, wird diese Funktion sehr zu schätzen wissen. Zwei Folienrollen sind beim VC 200 im Lieferumfang enthalten.

Caso VC 200 jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-CasoVC200
Caso VC200

 

Caso VC 300 – das Premium-Modell

Der Caso VC 300 verfügt über alle Ausstattungs- und Leistungsmerkmale wie die kleineren Modelle VC 200 und VC 100. Das Besondere am VC 300 ist das Soft Vakuum System (SVS), mit dem man Vakuumstärke individuell einstellen kann. Dank dieser Vakuumregulierung lassen sich speziell weiche Lebensmittel, wie Brot und Obst einfacher vakuumieren, da sie sonst zusammengepresst werden würden.

Der Caso VC 300 ist das Top-Modell für den Heimgebrauch und lässt dank Komplettausstattung keine Wünsche offen. Auch die Folienbox, der Cutter, zwei Folienrollen und ein Vakuumierschlauch für Behälter sind hier mit an Bord.

Caso VC 300 jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-CasoVC300
Caso VC300

 

Die Caso-Vakuumierer im Vergleich:

ModellVC 10
VC 100
VC 200
VC 300
Art.-Nr.1340138013901392
Gehäusefarbesilbersilbersilbersilber
Schweissnahteinfach, 30 cmdoppelt, 30 cmdoppelt, 30 cmdoppelt, 30 cm
Vakuumpumpe 9 L / Min.12 L / Min.12 L / Min.12 L / Min.
Vakuumkammerintegriertherausnehmbarherausnehmbarherausnehmbar
Temp-Überwachung
Vakuumregulierung
Behälter-Funktion
Integrierter Cutter
Folienbox
Konsistenz-Funktion
Leistung110 Watt120 Watt120 Watt120 Watt
Maße (BxHxT)360 x 90 x 155 mm385 x 90 x 170 mm390 x 90 x 245 mm385 x 85 x 245 mm
Gewicht1,3 kg1,8 kg1,9 kg1,9 kg
Zubehör inklusive10 Profi-Beutel10 Profi-Beutel +
Vakuumierschlauch
2 Profi-Folienrollen+
Vakuumierschlauch
2 Profi-Folienrollen+
Vakuumierschlauch

 

Die Alternativen zu Caso Vakuumierern

Caso Germany als Marktführer stellt seit vielen Jahren hervorragende Vakuumiergeräte her. Es gibt aber auch empfehlenswerte Geräte von anderen Herstellern. Im Einstiegsbereich ist beispielsweise der Profi Cook PC-VK 1015 für knapp 70 Euro ein empfehlenswertes Gerät. Das edle Design mit gebürsteter Edelstahl-Optik ist sehr ansprechend. Der Profi Cook eignet sich dank besonders starker Schweissnaht vor allem für das Vakuumieren von feuchten Lebensmitteln. Mit einer Absaugleistung von 12 L / Min. ist er besonders leistungsstark. Der Profi Cook PC-VK 1015 kann seine Vakuumierleistung anpassen und eignet sich daher auch für druckempfindliches Obst und Gemüse. Cutter, Rollenhalterung, herausnhembare Vakuumkammer und Vakuumbehälter gibt es beim PC-VK 1015 jedoch nicht.

Profi Cook PV-VK 1015 jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-ProfiCookPCVK1015
Profi Cook PC-VK 1015

 

Der Foodsaver V2860-I mit Komplettausstattung

Ähnlich wie der Caso VC 300 überzeugt der Foodsaver V2860-I durch eine Komplettausstattung: 3 Geschwindigkeitsstufen mit Pulsfunktion, integrierter Cutter mit Rollenbox und Behälter-Funktion. Der Clou an dem Gerät ist der Klappmechanismus. Braucht man das Gerät gerade nicht, kann man das Gerät um 90 Grad senkrecht nach oben klappen und somit äußerst platzsparend verstauen.

Foodsaver V2860-i jetzt kaufen

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-FoodsaverV2860
Foodsaver V2860-I

 

Zubehör für Caso Vakuumiergeräte

Ohne Vakuumbeutel, bzw. Folienrollen lassen sich keine Lebensmittel vakuumieren. Einfache Gefrierbeutel kann man in einem Vakuumierer nicht nutzen! Diese lassen sich zwar verschweissen, jedoch kann man in ihnen kein Vakuum erzeugen, da sie eine glatte Oberfläche haben. Daher benötigt man spezielle Vakuumbeutel oder Folienrollen, die eine feine Rippenstruktur haben. Auch bei den Beuteln und Rollen gibt es große Qualitätsunterschiede. Empfehlenswert sind die Profi-Folienbeutel und Folienrollen von Caso, welche geschmacks- und geruchsneutral, mikrowellengeeignet und mit einer Folienstärke von 160 µm besonders stark, reiß- und kochfest und somit auch für Sous Vide geeignet sind.

Folgende Artikel sind empfehlenswert:

Vakuumierer kaufen Vakuumierer kaufen? Vakuumgeräte-Übersicht von Caso und Co.-vakuumierer kaufen-CasoFolienbeutel
Caso Folienbeutel

Fazit: Ein guter Vakuumierer muss nicht teuer sein! Wenn du einen Vakuumierer kaufen willst, bekommst du für rund 60-70 Euro mit dem Caso VC10 oder dem Profi Cook PC-VK 1015 solide Einsteigergeräte, welche für den gelegentlichen Hausgebrauch ausreichend sind. Die Geräte überzeugen durch eine starke Pumpenleistung und eine 30 cm breite Schweissnaht. Etwas mehr muss man für den Caso VC 200 investieren. Hier bekommt man jedoch einige Features mehr, wie eine doppelte Schweissnaht, eine herausnehmbare Rinne, eine integrierte Folienbox mit Cutter und einen Anschluss für Vakuumbehälter. Die Premiumgeräte Caso VC 300 und Foodsaver V2860  überzeugen durch Komplettausstattung und Pulsfunktion, mit der problemlos auch weiche Gegenstände vakuumiert werden können.

35 Kommentare

  1. Ich mag Deine Seite wirklich gerne aber das ist jetzt pure Werbung.

    So eine pseudo Kaufberatung ohne Lava zu machen ist seltsam.

    Aus eigener Erfahrung kann ich nur zu Lava Geräten raten. Wer billig kauft, kauft zweimal (so wie ich auch).

    VG
    Christian

    • Hallo Christian, ja es ist pure Werbung für gute Vakuumierer im Preisbereich bis 200€. Jede Art von Kaufberatung ist Werbung. Auch meine Grillkaufberatung ist Werbung für diese Grills, die ich empfehle.
      Bei Lava gibt es im Preisbereich bis 200€ leider keine Geräte. Desweiteren muss ich ehrlich sagen, dass ich von Lava nicht wirklich überzeugt bin. Ich hatte lange Zeit einen V300 Premium, da diese Geräte ja überall angepriesen werden. Dieses Gerät kostet 419 Euro und hat nichtmal eine herausnehmbare Vakuumkammer. Ich habe mich mehrfach darüber geärgert als ich Fleischsaft einegesaugt habe. Jedes Mal eine Riesensauerei. Ich habe den Lava gegen den Caso VC300 ersetzt und bin jetzt vollkommen zufrieden. Und dieses Gerät kostet weniger als die Hälfte. Warum soll ich also teure Geräte empfehlen, die auch nicht besser sind als Caso, Profi Cook oder Foodsaver?

      • Hallo!
        Ich habe mal eine Nachfrage. Ich besitze selber den VC100 von Caso. Ich bin am überlegen ob ich mir ein Lava-Gerät kaufe. In der Beschreibung steht „Bei Lava inklusive: Herausnehmbarer Flüssigkeitsabscheider (gegen Flüssigkeit, Partikel & Staub)“. Ist das denn nicht dasselbe wie die herausnehmbare Vakuumkammer beim VC100?

        • Hi, das ist eine gute Frage. Vor 1-2 Jahren hatte Lava das noch nicht. Könnte sein, dass die da nachgebessert haben.

  2. Habe auch einen Caso und bin mehr als zufrieden. Für die Aufgaben, die der ambiotionierte Hobbykoch und -griller erledigen muss, sind die Geräte doch allemal ausreichend.

    Mein VC100 hat mich damals knapp 80€ gekostet und ist jeden Cent wert.

  3. Meine Erfahrung ist eine etwas andere. Ich hatte mir das Top Model von Caso gekauft, die eine Funktion haben sollte, mit Feuchtigkeit zu vakuumieren. Klappte natürlich nicht. Mal abgesehen davon, dass ich von der Verarbeitung nicht überzeugt war. Das Gerät wurde dann auch wieder zurückgenommen. Habe mir dann einen Kammervakuumierer von Schindler gekauft, für etwas über 600 € (Ebay) und nun ist alles gut.
    Zum Thema Beutel, kann ich die oben beschriebenen nur bedingt empfehlen. Besser sind die von der Firma vakuumtuete.de mit feiner Microstruktur. Damit gibt es Null Problem mit Flüssigkeit im Beutel.

    • Wie bereits zuvor erwähnt, habe ich Einstiegsmodelle im Bereich 60-200€ für den normalen Hausgebrauch verglichen. Ich bin mit meinem Caso-Vakuumierer sehr zufrieden. Das ein Kammervakuumierer, der ein Vielfaches kostet besser ist, klingt logisch. Wäre ja auch schlimm wenn nicht. 😉

  4. Mit Sicherheit reicht der Caso VC 10. Selbst bei Flüssigkeiten habe ich keine Probleme. Ich benutze die Rollenfolie und ich lege beim Vakumieren ein Stück Küchenkrepp zum Aufsaugen der Flüssigkeit mit hinein. Dann mache ich anschließend nochmals eine zweite Schweißnaht. Brotscheiben muß ich! nicht vakumieren. Ich vakumiere nur Fleisch und Fisch zum frosten und zum marinieren.

  5. Auch ich finde deine Seite sehr hilfreich und ich habe schon viel umsetzen können.
    Vielen Dank dafür.

    Aber leider habe auch ich nur eine negative Erfahrung mit dem VC 300 Pro zuberichten.
    Schon nach dem 10-ten Schweißvorgang wurden bei mir Löcher in die Folien gebrannt und das trotz Einhaltung der Abkühlungszeiten von einer Minute. Die Abkühlungszeiten halte ich ohnehin für eine Zumutung. Bei mir kommt es schon vor, dass ich ein paar Steaks vakuumieren möchte und sie nicht alle in einen Beutel quetschen will. Und die Zeiten braucht es, sonst öffnet sich die Verschweißung wieder.
    Aufgrund des Fehlers, habe ich das Gerät dann an die Firma Braukmann eingeschickt, was zunächst einmal lange dauerte und obendrein der Fehler nicht wirklich behoben wurde. Es wurde lediglich das Teflonband getauscht, der Draht welcher nach außen trat jedoch nicht. Die Schweißnaht hat nun zwar kein Loch, aber einen stark auffälligen Punkt, welcher über kurz oder lang sicher wieder zu einem Loch führen wird.

    Ich denke, dass ich nun auf ein Kammergerät gehen werde. Habe aber bisher keinen Platz dafür gefunden. Denn abgesehen vom Preis, nehmen sie auch jede Menge Platz weg.

    Der Preisunterschied zwischen einem Lava V.333 und einem einfachen Kammervakuumierer ist dann auch nicht mehr so groß.
    Ich weiß es ging dir um Geräte bis 200 €, mich hat dieser Versuch nur zu einer weiteren Erkenntnis gebracht…

    • Hallo Sascha, ich habe auch den VC 300 und kann deine Probleme nicht bestätigen. Entweder handelt es sich bei dir um ein Montagsgerät, oder du nutzt evtl. qualitativ minderwertige Vakuumtüten? Ich habe erst kürzlich noch 10 Steaks hintereinander vakuumiert und dabei auch keine Abkühlungszeit eingehalten. Ging alles problemlos. Ein Kammergerät spielt natürlich auch in einer anderen Liga.

  6. Hallo Thorsten,

    tolle Seite mit sehr guten Artikel und Beiträgen.
    Ich kenne keine bessere Seite.
    Ich kann nur bestätigen was du schreibst. Für den Hausgebrauch und Normalogriller reichen Vaccumgeräte in der Liga die du beschrieben hast. Ich benutze den Foodsaver. Ich habe nur die besten Erfahrungen gemacht. Die Vacuumkammer geht gelegentlich mit in die Spülmaschine. Vor einigen Wochen gab es bei Lidl Folienschläuche im Angebot. Habe mich dort großzügig eingedeckt. Der Vacumierer verarbeitet alles. Die Schläche sind zwar dünner als Markenware, aber zum marinieren reichts aus.

    Danke für deine tolle Seite und mach bitte weiter so.

    Gruß
    Friedrich

  7. Hallo,Thorsten,
    auch ich bin ein regelmäßiger Leser Deiner Seite und sauge alles auf. Bei diesem Thema aber kann ich Dir leider nicht zustimmen. Ich arbeite in der Kunststoffverarbeitung und habe,nachdem beide Einraster von meinem Caso 200 abgebrochen waren mit meinem Chef darüber gesprochen (der muß ja Ahnung haben) Das Problem besteht in dem Kunststoff,welcher dort verarbeitet wird. Sollte dieser mit einem Reinigungsmittel auch welcher Art in Kontakt kommen,so wird der Kunststoff spröde und kann dann brechen. Wurde mir vorgeführt. Also ich kann die Caso-Modelle aus meiner Erfahrung heraus nicht empfehlen. Bin seit langem zufriedener Besitzer eines Lava. Und ja,wer billig kauft,kauft doppelt.
    Hier meine Erfahrung mit dem Caso http://www.grillsportverein.de/forum/threads/caso-vc-200-und-was.208477/

    Gruß Swen

    • Hallo Swen, das ist natürlich ärgerlich. Mein Caso kommt aber auch nicht mit Reinigungsmitteln in Kontakt, denn der hat eine herausnehmbare Saftrinne. Wenn da mal was einsaut, landet es in der Rinne. Ansonsten tut es ein feuchtes Tuch. Lava ist für mich keine wirkliche Alternative. Ich bin sogar von Lava zu Caso gewechselt. Hatte den V300 Premium, aber der hat leider nichtmal eine herausnehmbare Saftrinne. Das Ding habe ich mir mehrfach mit herausgesaugtem Fleischsaft eingesaut. Das war mir irgendwann zu blöd und daher bin ich gewechselt. Und der Lava ist doppelt so teuer als mein VC300. Ich habe das Gerät jetzt ca. ein Jahr und kann nicht klagen. Werde aber die Kunststoff-Arettierung im Auge behalten…

  8. Hallo in die Runde!
    Habe den Foodsaver 2860-i seit nun 10 Monaten im Einsatz und habe noch keine Mängel fest stellen können,bin sehr zufrieden mit den Diensten die er macht,ein grosses plus ist die Aufstellfunktion bei nicht Gebrauch!
    Von meiner Seite uneingeschränkt zu empfehlen!

  9. Hallo Thorsten,
    eine sehr schöne Zusammenfassung und Übersicht der Vakuumierer. Ich habe mir jetzt den VC200 bestellt und werde Ihn hoffentlich am Wochenende ausgiebig testen können.
    Ich habe nämlich vor, den von dir beschriebenen Räuchlachs zu machen. 🙂

  10. Hallo zusammen
    auch ich bin schon seid Tagen auf der suche nach einen guten Vakuumgerät denke jetzt auch an den Caso 200 oder 300.

    bei La.va haben die für die Probleme mit der Feuchtigkeit eine art Windel / Binde vom Band entwickelt

    ,,Feuchtigkeitstop,,

    Aber WIESO bekommt LA.VA immer Platz 1 mit Ergebnissen SEHR GUT

    Danke allen für die hilfreichen Antworten

    Matthias

  11. Beutel und Rollenware, goffriert, kochfest etc. kann ich von der Firma Allpax empfehlen. Sehr gute Qualität zu einem günstigen Preis und dazu ein sehr guter Kundenservice. Es gibt kostenlose Musterpakete, damit man probieren kann, ob das Material mit den heimischen Vakuumieren funzt.

    Auch Werbung! Aber ich bin von der Firma und deren Qualität überzeugt. Und nein, ich bekomme keine Geschenke, oder Provision. 😉

  12. Hallo Thorsten,
    ich habe eine Frage zum Vakuumieren selbst (nicht zu den Geräten):
    Dank Deiner (sehr guten) Empfehlung bin ich mittlerweile Besitzer eines Caso VC 10, was für meine Bedürfnisse als Hobbygriller und -Koch absolut ausreichend ist.
    Am Wochenende habe ich frisch gekauftes Rinderhack vakuumiert (aber nicht eingeforen), um es erst am Folgemorgen weiterzuverarbeiten. Mein Eindruck ist, dass ich dadurch die „Dichte“ des Hacks erhöht habe (weil das Fleisch durch den Unterdruck „komprimiert“ wird) und sich dadurch die Grillzeiten verschoben haben (bzw. meine Pattys dann nicht richtig durch waren).
    Daher nun die Frage: vakuumierst Du Hackfleisch und wenn ja, kennst Du diesen „Kompressionseffekt“? Was empfiehlst Du?
    Danke im Voraus für Deine Antwort!
    Jan

    • Hallo Jan, ja das Hack wird beim Vakuumieren zusammengepresst.Ich habe aber noch nicht feststellen können, dass sich die Grillzeit dadurch großartig verlängert hat. Ich vakuumiere meine Patties immer und empfinde es nicht als störend, dass sie etwas fester sind.

      • Danke für Deine Antwort! Vielleicht habe ich einfach (unbewusst) etwas anders gemacht oder es lag am Wind… War am Samstag mächtig zugig bei uns auf der Terrasse…

  13. Hallo Thorsten,
    ich habe selbst von vielen Anbietern Vakuumiergeräte getestet. Musste diese zwar nicht kaufen, jedoch finde ich das Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Caso Produkten besser, als bei den La-Va Vakuumierern. Ist zwar richtig: wer billig kauft, kauft zweimal. Jedoch denke ich die Caso-Qualität überzeugt. Ich habe den VC 300 Pro im Einsatz und bin mehr als zufrieden.
    Ein guter Freund ist Jäger und dem habe ich einen Gewerbevakuumierer von Caso zukommen lassen, ich glaube es war der FastVac 3000. Auch er kann nicht klagen und hätte die knapp 350 Euro bezahlt.

    In deinem Test taucht der VC 400 nicht auf. Auch ich konnte ihn nicht testen und finde nur vereinzelnt Möglichkeiten das Gerät zu kaufen. Bei eBay ist dieser gebraucht zu kaufen, aber dann wäre ein Test ja quasi sinnlos. Konntest du den VC 400 testen?

    Beste Grüße,

    Markus

  14. Guddeeeeee aus Hessen
    Ich selber habe den VC 200 und bin total zufrieden mit dem Gerät. Für den privaten Gebrauch iss das Gerät völlig in Ordnung. Ich habe mir mit Absicht keinen Lava gekauft weil ich auf der Arbeit noch ein profigerät habe ( Kammervakuumierer ).
    Ich kann jedem privaten Haushalt den Caso empfehlen und wer meint doppelt zu kaufen wegen des Preises irrt sich.

    LG J.Bancheri

  15. Mahlzeit!
    Ich habe mir einen VC100 zugelegt, da der die herausnehmbare Rinne hat. Alles andere geht gar nicht, wenn man Suppen oder andere feuchte Dinge eintütet.
    Weiche Dinge kann ich ebenfalls problemlos vakuumieren: Taste Vakuum drücken, Beutel beobachten, wenns „eng“ wird, STOP und dann sofort SCHWEISSEN drücken. Genauso mache ich es bei Flüssigkeiten. Das geht mit etwas Übung super! Ist trotz Rinne deutlich weniger Sauerei, in der Regel bleibt sogar die Rinne sauber.
    Was nicht erwähnt wurde: Die Dinger sind nicht wirklich leise!
    Nach einem langen Abend die Reste eben mal verpacken zum Einfrieren führt oft zu unschönen Begrüßungen am nächsten Morgen, weil die Herzdame zwar schon im Bett war, aber immer wieder wach geworden ist… 😉

  16. Moin, habe mir nach diesem Bericht einen Caso VC 100 gekauft.
    Einfach Wahnsinn diese Maschine.?
    Bis dato hatte ich so eine Supermarktteil mit einem kleinen Saugstutzen und einem Schweisdraht.
    Der ging wirklich garnicht.

    Cu Dirk

  17. Hallo Thorsten,
    habe auch einen VC 300 in Gebrauch und bin sehr zufrieden damit. Anders ausgedrückt das Preis / Leistungsverhältnie stimmt. Eine Frage hätte ich da noch. Ist es normal das beim vakuumieren und schweißen die Pumpe bis zum Abschluß de Verschweißens läuft?
    Wäre nett wenn man mir eine Antwort gibt.

    Gruß
    Ubritt

Kommentieren Sie den Artikel