– Advertisement –
– Advertisement –
StartFleisch GerichteRindMongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok

Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok

-

– Advertisement –

Mongolisches Rindfleisch ist ein asiatischer Rezeptklassiker, der eigentlich so gar nichts mit der Mongolei zu tun hat. In diesem Rezept zeigen wir euch, wie man Mongolian Beef schnell und einfach selber macht.

Mongolisches Rindfleisch

– Advertisement –

Wir lieben asiatische Gerichte aus dem Wok, wie beispielsweise Asia Chicken oder gebratene Nudeln. In diesem Rezept machen wir „Mongolian Beef“. Wenn wir an mongolisches Rindfleisch denken, denkt man vermutlich an die Mongolei mit deftigem und fetthaltigem Essen.  Doch weit gefehlt, denn „Mongolian Beef“ ist ein asiatisches Wokgericht, welches vor allem in den China-Restaurants der USA sehr beliebt ist. Das Gericht hat daher mit der Mongolei recht wenig zu tun. Da es aber im Stile der mongolischen Küche zubereitet wird, hat das Rindfleischgericht daher vermutlich seinen Namen.
Für mongolisches Rindfleisch wird ein Flank Steak verwendet. Wir nutzen für dieses Rezept ein australisches Jack’s Creek F1 Wagyu Angus Flank Steak aus dem Hause Albers Food, welches sich vor allem durch seine hervorragende Marmorierung, die Zartheit und den intensiven Fleischgeschmack auszeichnet.

Folgende Zutaten werden für 3 Personen benötigt:

Für die Sauce:

Alle Zutaten für mongolisches Rindfleisch auf einen Blick mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 01-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Alle Zutaten für mongolisches Rindfleisch auf einen Blick

 

Zubereitung des Mongolian Beef

- Advertisement -

Wir beginnen mit dem Gemüse. Die Knoblauchzehen werden geschält und fein gehackt, oder  durch eine Knoblauchpresse gedrückt. Von der Ingwerknolle werden acht dünne Scheiben runtergeschnitten. Der Ingwer muss nicht geschält werden, da die Scheiben später wieder entfernt werden. Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und in dünne Ringe geschnitten.
Weiter geht es mit dem Hauptakteur und das ist natürlich das F1 Wagyu Angus Flank Steak mit seiner genialen Marmorierung. Das Flank Steak wird pariert und dann quer zur Faser in etwa 5 mm dicke Streifen geschnitten. Damit die Streifen später auch mundgerecht sind, werden sie noch einmal halbiert.

Das F1 Wagyu Flank Steak hat eine geniale Marmorierung mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 08-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Das F1 Wagyu Flank Steak hat eine geniale Marmorierung

 

Zubereitet haben wir unser mongolisches Rindfleisch im Wok auf dem Moesta-BBQ Bandit Fireplace. Der Grill, bzw. Wok sollte zeitig vorgeheizt werden, denn wenn das Fleisch und die Sauce vorbereitet ist, sollte es schnell gehen. Die Steakstreifen werden in eine Schüssel gegeben, mit Pfeffer und etwas Sojasauce verrührt. 80 g der Speisestärke werden ebenfalls über dem Rindfleisch verteilt und gut vermengt.

Die Flank Steak Streifen werden mit Speisestärke vermischt mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 03-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Die Flank Steak Streifen werden mit Speisestärke vermischt

 

Damit es später am Wok recht schnell geht, wird jetzt auch die Sauce für das mongolische Rindfleisch zubereitet. Dafür wird die Hoison-Sauce in einer Schüssel mit etwas Sojasauce, Sesamöl, dem braunen Zucker, dem Sesamöl, sowie zwei EL Speisestärke (ca. 20 g) und dem Wasser verrührt, so dass keinerlei Klumpen zurückbleiben. Wenn alles vorbereitet ist, wird der Wok aufgeheizt. Wir haben hier die Wok-Erweiterung für den Bandit Fireplace genutzt und den Wok auf der Wok-Krone aufgeheizt und das hocherhitzbare Erdnussöl darin aufgeheizt. Wenn das Öl eine Temperatur zwischen 160-170°C erreicht hat (Tipp: Öltemperatur mit Einstichthermometer messen), wird das Fleisch nach und nach hinzugegeben und unter gelegentlichem Rühren goldgelb ausgebraten. Nicht zu lange, da das Fleisch sonst zu durchgebraten ist und zu fest werden kann.

Das Fleisch wird im Wok auf Moesta-BBQ Bandit Fireplace angeröstet mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 05-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Das Fleisch wird im Wok auf Moesta-BBQ Bandit Fireplace angeröstet

 

Die nach und nach fertig gebratenen Fleischstücke werden in eine Schüssel gegeben und kurz beiseitegestellt. Anschließend kommen direkt die Ingwerscheiben, der Knoblauch, die Frühlingszwiebeln und etwas Chiliflocken in den Wok.

Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebel wird im Wok angeröstet mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 04-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebel wird im Wok angeröstet

 

Das Ganze wird jetzt mit der zuvor angerührten Sauce abgelöscht und für ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren angebraten. Dann werden die Fleischstreifen hinzugegeben und nochmals für ca. 1-2 Minuten gut durchgemischt.

Mongolisches Rindfleisch aus dem Wok mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 06-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Mongolisches Rindfleisch aus dem Wok

 

Unser mongolisches Rindfleisch ist jetzt fertig und kann sofort heiß serviert werden. Dazu passen beispielsweise Glasnudeln oder Reis. Auf dem Rindfleisch werden dann noch ein paar geröstete Sesamkörner und Frühlingszwiebelringe verteilt.

Mongolisches Rindfleisch mit Reis mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef 07-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok
Mongolisches Rindfleisch mit Reis

 

Wer asiatisches Essen mag, wird unser mongolisches Rindfleisch lieben! Das kernige Flank Steak ist in dieser asiatischen Sauce ein Gedicht und schmeckt einfach großartig! Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Mongolian Beef mongolisches rindfleisch-Mongolisches Rindfleisch Mongolian Beef-Mongolisches Rindfleisch (Mongolian Beef) aus dem Wok

Mongolisches Rindfleisch

Wer die asiatische Küche mag, wird unser mongolisches Rindfleisch lieben!
4,47 von 15 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Keyword: Mongolisches Rindfleisch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

Für die Sauce:

Anleitungen

  • Wir beginnen mit dem Gemüse. Die Knoblauchzehen werden geschält und fein gehackt, oder  durch eine Knoblauchpresse gedrückt. Von der Ingwerknolle werden acht dünne Scheiben runtergeschnitten. Der Ingwer muss nicht geschält werden, da die Scheiben später wieder entfernt werden. Die Frühlingszwiebeln werden geputzt und in dünne Ringe geschnitten. Weiter geht es mit dem Hauptakteur und das ist natürlich das F1 Wagyu Angus Flank Steak mit seiner genialen Marmorierung. Das Flank Steak wird pariert und dann quer zur Faser in etwa 5 mm dicke Streifen geschnitten. Damit die Streifen später auch mundgerecht sind, werden sie noch einmal halbiert.
  • Zubereitet haben wir unser mongolisches Rindfleisch im Wok auf dem Moesta-BBQ Bandit Fireplace. Der Grill, bzw. Wok sollte zeitig vorgeheizt werden, denn wenn das Fleisch und die Sauce vorbereitet ist, sollte es schnell gehen. Die Steakstreifen werden in eine Schüssel gegeben, mit Pfeffer und etwas Sojasauce verrührt. 80 g der Speisestärke werden ebenfalls über dem Rindfleisch verteilt und gut vermengt.
  • Damit es später am Wok recht schnell geht, wird jetzt auch die Sauce für das mongolische Rindfleisch zubereitet. Dafür wird die Hoison-Sauce in einer Schüssel mit etwas Sojasauce, Sesamöl, dem braunen Zucker, dem Sesamöl, sowie zwei EL Speisestärke (ca. 20 g) und dem Wasser verrührt, so dass keinerlei Klumpen zurückbleiben. Wenn alles vorbereitet ist, wird der Wok aufgeheizt. Wir haben hier die Wok-Erweiterung für den Bandit Fireplace genutzt und den Wok auf der Wok-Krone aufgeheizt und das hocherhitzbare Erdnussöl darin aufgeheizt. Wenn das Öl eine Temperatur zwischen 160-170°C erreicht hat (Tipp: Öltemperatur mit Einstichthermometer messen), wird das Fleisch nach und nach hinzugegeben und unter gelegentlichem Rühren goldgelb ausgebraten. Nicht zu lange, da das Fleisch sonst zu durchgebraten ist und zu fest werden kann.
  • Die nach und nach fertig gebratenen Fleischstücke werden in eine Schüssel gegeben und kurz beiseitegestellt. Anschließend kommen direkt die Ingwerscheiben, der Knoblauch, die Frühlingszwiebeln und etwas Chiliflocken in den Wok. Das Ganze wird jetzt mit der zuvor angerührten Sauce abgelöscht und für ca. 5 Minuten unter ständigem Rühren angebraten. Dann werden die Fleischstreifen hinzugegeben und nochmals für ca. 1-2 Minuten gut durchgemischt. Unser mongolisches Rindfleisch ist jetzt fertig und kann sofort heiß serviert werden. Dazu passen beispielsweise Glasnudeln oder Reis. Auf dem Rindfleisch werden dann noch ein paar geröstete Sesamkörner und Frühlingszwiebelringe verteilt.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,276FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,453FollowerFolgen
1,313FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut