- Advertisement -

Apfelkuchen mit Marzipanguss ist der perfekte Kuchen für die Vorweihnachtszeit! Bratapfel und Marzipan lassen die Vorfreude auf Weihnachten steigen!

Apfelkuchen mit Marzipanguss

Herbst/- Winterzeit ist Bratapfelzeit! Idealerweise mit etwas Zimt und einem warmen Glas Kakao zur kalten Jahreszeit und schon ist der Seelenwärmer fertig. Wie wäre es, wenn der noch lauwarme Kuchen wie eine Kreuzung aus Apfelkuchen, Marzipankartoffel und Bratapfel schmecken würde? Genial, oder? Dann ist unser Apfelkuchen mit Marzipanguss genau das Richtige für dich!
Für den Apfelkuchen mit Marzipanguss sollten leicht säuerliche Äpfel, wie zum Beispiel die Sorten Elstar, Jonagold oder Boskoop verwendet werden.

Vorab noch ein Wort zur Zutatenmenge: Wir wollten den Apfelkuchen in der Petromax Feuerpfanne fp30h mit 30 cm Durchmesser backen. Da haben wir uns allerdings ein wenig verkalkuliert und hatten noch etwas Teig und Marzipan über, so dass wir noch einen kleinen Kuchen zusätzlich machen konnten. Jetzt könnte man natürlich sagen, dass die Zutatenmenge einfach um 25% reduziert wird und dann eine Backform mit 30 cm Durchmesser ausreicht. Dann ist allerdings Marzipan und Puddingpulver übrig, was auch eher suboptimal ist. Daher am besten gleich eine Backform mit 35 cm Durchmesser nehmen. Unten stehende Zutatenmenge ist also für die Petromax Feuerpfanne fp35h optimiert, so dass man auch einen schönen großen Kuchen bekommt. Solltet ihr nur die kleinere Pfanne oder eine andere Backform mit 30 cm Durchmesser haben, reduziert ihr die Zutatenmenge einfach um 1/4! Klingt komisch, ist aber so! 😉

Petromax Feuerpfanne mit Zwei Henkeln (Ø 35 cm mit 2 Henkeln) apfelkuchen mit marzipanguss-image-Apfelkuchen mit Marzipanguss
105 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne mit Zwei Henkeln (Ø 35 cm mit 2 Henkeln)*
  • Petromax Feuerpfanne mit zwei Henkeln (Ø 35 cm mit 2 Henkeln)
  • Die Petromax Feuerpfanne aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Das beste Material: Gusseisen Das hochwertige Gusseisen mit...

Folgende Zutaten werden für einen großen Kuchen benötigt:

- Advertisement -

Für den Marzipanguss:

Alle Zutaten für den Apfelkuchen mit Marzipanguss im Überblick apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 01-Apfelkuchen mit Marzipanguss
Alle Zutaten für den Apfelkuchen mit Marzipanguss im Überblick

 

Zubereitung des Apfelkuchens

Die Äpfel werden zunächst geschält und geviertelt. Dann wird das Kerngehäuse entfernt. Am besten geht dies mit einem Sparschäler oder Schälmesser. Die fertigen Apfelviertel werden jetzt noch zweimal durchgeschnitten, so dass Spalten entstehen. Diese werden mit dem Saft einer halben Zitrone beträufelt und in eine große Schüssel gelegt. Der Zitronensaft sorgt dafür, dass die Äpfel nicht braun werden und es durch die Säure einen schönen Kontrast zum süßen Marzipanguss gibt.
Nun wird das Mehl mit dem Zucker, dem Bratapfel-Gewürz und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel vermischt. Dann wird die weiche Butter hinzugefügt und alle Zutaten mit den Händen zu einem Streuselteig verknetet. Die Streuselmasse wird nun in eine gut gefettete Backform (z.B. Petromax Feuerpfanne) gegeben und gut angedrückt. Auf dem angedrückten Teig werden die Apfelspalten nun gleichmäßig rundherum verteilt.

Die Apfelspalten werden auf dem Streuselteig verteilt apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 02-Apfelkuchen mit Marzipanguss
Die Apfelspalten werden auf dem Streuselteig verteilt

 

Der Marzipanguss wird zubereitet

Jetzt ist es an der Zeit den Marzipanguss zuzubereiten. Dafür wird das Marzipan zunächst in kleine Stücke geschnitten. Das Puddingpulver wird mit 5-6 Esslöffeln Milch vermischt und die restliche Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze aufgekocht. Wenn die Milch kocht, wird das angerührte Puddingpulver sowie die 75 g Zucker hinzugegeben und verrührt. Die Marzipanstücke werden jetzt langsam nacheinander mit in den Topf gegeben und so lange verrührt, bis sich alles aufgelöst und gut vermischt hat. Anschließend muss die Marzipanmasse etwas abkühlen. Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, werden die Eier verquirlt und in die Marzipanmasse eingerührt. Der Marzipanguss ist jetzt fertig und wird gleichmäßig über dem Apfelkuchen verteilt.

Apfelkuchen mit Marzipanguss auf dem Kamado Joe apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 03-Apfelkuchen mit Marzipanguss
Apfelkuchen mit Marzipanguss auf dem Kamado Joe

 

Der Apfelkuchen mit Marzipanguss wird 35-40 Minuten gebacken

Nun ist es an der Zeit den Apfelkuchen mit Marzipanguss zu backen. Dafür haben wir den Kamado Joe Classic II Keramikgrill verwendet, der mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt wird. Wenn der Grill die nötige Temperatur erreicht hat, wird der Kuchen für 35-40 Minuten gebacken. In den letzten 5 Minuten sollte unbedingt regelmäßig ein Auge auf den Kuchen geworfen werden, damit dieser nicht zu dunkel wird. Wenn der Apfelkuchen fertig gebacken und goldbraun ist, kann er noch mit etwas Hagelzucker bestreut und lauwarm serviert werden.
Hinweis: Wer den Kuchen im Backofen zubereiten möchte, sollte diesen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

Apfelkuchen mit Marzipanguss vom Grill apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 04-Apfelkuchen mit Marzipanguss
Apfelkuchen mit Marzipanguss vom Grill

 

Wer Bratäpfel liebt, wird unseren Apfelkuchen mit Marzipanguss lieben! Der ideale Kuchen, um sich auf Weihnachten einzustimmen! Serviert ihn unbedingt lauwarm und lasst es euch schmecken!

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Apfelkuchen apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 150x150-Apfelkuchen mit Marzipanguss
Apfelkuchen mit Marzipanguss
Stimmen: 7
Bewertung: 4.71
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Apfelkuchen mit Marzipanguss ist der perfekte Kuchen für die Vorweihnachtszeit! Bratapfel und Marzipan lassen die Vorfreude auf Weihnachten steigen!
    Portionen Vorbereitung
    1 Kuchen 25 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    40 Minuten 30 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Kuchen 25 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    40 Minuten 30 Minuten
    Apfelkuchen apfelkuchen mit marzipanguss-Apfelkuchen mit Marzipanguss 150x150-Apfelkuchen mit Marzipanguss
    Apfelkuchen mit Marzipanguss
    Stimmen: 7
    Bewertung: 4.71
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Apfelkuchen mit Marzipanguss ist der perfekte Kuchen für die Vorweihnachtszeit! Bratapfel und Marzipan lassen die Vorfreude auf Weihnachten steigen!
      Portionen Vorbereitung
      1 Kuchen 25 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      40 Minuten 30 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Kuchen 25 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      40 Minuten 30 Minuten
      Zutaten
      Für den Kuchen:
      • 1,2 kg Äpfel
      • 400 g Mehl Typ 405
      • 220 g Kerrygold Butter
      • 180 g Zucker
      • 1 Zitrone
      • 1 Päckchen Vanillezucker
      • 2 EL Hamburger Bratapfel-Gewürz
      Für den Marzipanguss:
      • 200 g Marzipan-Rohmasse
      • 500 ml Milch
      • 5 Eier (Gr. M)
      • 75 g Zucker
      • 1 Packung Vanille-Puddingpulver
      • Hagelzucker
      Portionen: Kuchen
      Anleitungen
      1. Die Äpfel werden zunächst geschält und geviertelt. Dann wird das Kerngehäuse entfernt. Am besten geht dies mit einem Sparschäler oder Schälmesser. Die fertigen Apfelviertel werden jetzt noch zweimal durchgeschnitten, so dass Spalten entstehen. Diese werden mit dem Saft einer halben Zitrone beträufelt und in eine große Schüssel gelegt. Der Zitronensaft sorgt dafür, dass die Äpfel nicht braun werden und es durch die Säure einen schönen Kontrast zum süßen Marzipanguss gibt. Nun wird das Mehl mit dem Zucker, dem Bratapfel-Gewürz und dem Vanillezucker in einer Rührschüssel vermischt. Dann wird die weiche Butter hinzugefügt und alle Zutaten mit den Händen zu einem Streuselteig verknetet. Die Streuselmasse wird nun in eine gut gefettete Backform (z.B. Petromax Feuerpfanne) gegeben und gut angedrückt. Auf dem angedrückten Teig werden die Apfelspalten nun gleichmäßig rundherum verteilt.
      2. Jetzt ist es an der Zeit den Marzipanguss zuzubereiten. Dafür wird das Marzipan zunächst in kleine Stücke geschnitten. Das Puddingpulver wird mit 5-6 Esslöffeln Milch vermischt und die restliche Milch in einem Topf bei mittlerer Hitze aufgekocht. Wenn die Milch kocht, wird das angerührte Puddingpulver sowie die 75 g Zucker hinzugegeben und verrührt. Die Marzipanstücke werden jetzt langsam nacheinander mit in den Topf gegeben und so lange verrührt, bis sich alles aufgelöst und gut vermischt hat. Anschließend muss die Marzipanmasse etwas abkühlen. Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, werden die Eier verquirlt und in die Marzipanmasse eingerührt. Der Marzipanguss ist jetzt fertig und wird gleichmäßig über dem Apfelkuchen verteilt.
      3. Nun ist es an der Zeit den Apfelkuchen mit Marzipanguss zu backen. Dafür haben wir den Kamado Joe Classic II Keramikgrill verwendet, der mit eingelegten Deflektorsteinen auf 180°C indirekte Hitze aufgeheizt wird. Wenn der Grill die nötige Temperatur erreicht hat, wird der Kuchen für 35-40 Minuten gebacken. In den letzten 5 Minuten sollte unbedingt regelmäßig ein Auge auf den Kuchen geworfen werden, damit dieser nicht zu dunkel wird. Wenn der Apfelkuchen fertig gebacken und goldbraun ist, kann er noch mit etwas Hagelzucker bestreut und lauwarm serviert werden. Hinweis: Wer den Kuchen im Backofen zubereiten möchte, sollte diesen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

      Letzte Aktualisierung am 11.12.2019 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      - Advertisement -

      2 Kommentare

      1. Ich liebe Marzipan und Bratäpfel. Daher wäre dieser Kuchen wohl für mich der absolute Hammer.
        Leider mag meine Frau kein Marzipan. Kann man von dem Kuchen problemlos die Reste am nächsten Tag zum Beispiel mit zur Arbeit nehmen oder geht das mit den Äpfeln nicht so gut?

        • Hallo Marcus.
          Na klar kannst du den am nächsten Tag noch essen.
          Mach deinen Arbeitskollegen ruhig den Mund wässrig 😉
          Gruß
          Frank

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

      Ich stimme zu.

      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein