– Advertisement –
– Advertisement –
StartTesteckeGrill-HardwareCASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test

CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test

-

– Advertisement –

[Werbung] Der CASO DryAged Master 125 im BBQPit-Test! Wir haben den Reifeschrank von CASO in den letzten Monaten auf Herz und Nieren getestet. In diesem Bericht erfahrt ihr alle Details zu den CASO DryAged Master Reifeschränken.

CASO DryAged Master 125 im Test

– Advertisement –

Wir bei BBQPit beschäftigen uns schon sehr lange mit dem Thema Fleischreifung und haben auch bereits im Jahr 2019 den ersten CASO Dry-Aged Cooler getestet. Seit etwa einem Jahr gibt es eine überarbeitete und verbesserte Reifeschrank-Serie von CASO mit Kompressortechnik. Insgesamt gibt es drei unterschiedliche Modelle:

Die drei Modelle entscheiden sich in erster Linie im Nutzinhalt, denn die Zahlen in der Typenbezeichung stehen für den jeweiligen Nutzinhalt. Das kleinste Modell hat 63 Liter Nutzinhalt, die mittlere Größe 125 Liter und das Pro-Modell 380 Liter. Wir haben die mittlere Größe, den CASO DryAged Master 125 getestet, denn dieses Modell bietet bereits genug Inhalt, um mehrere Fleischstücke parallel zu reifen. Wer aber beispielsweise einen ganzen Rinderrücken reifen möchte, sollte hingegen zum CASO DryAged Master 380 Pro greifen.

So wird der CASO DryAged Master 125 geliefert caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 01-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
So wird der CASO DryAged Master 125 geliefert

 

Unboxing und Aufbau

Der Reifeschrank wird per Spedition auf Palette geliefert. Das Gerät wird komplett montiert geliefert, lediglich der Türgriff muss noch mit den beiliegenden Schrauben angebracht werden. Rein optisch macht der Reifeschrank einen sehr hochwertigen Eindruck mit der Glastür mit gebürstetem Edelstahlrahmen.
Vor der ersten Nutzung sollte der Reifeschrank gründlich mit lauwarmen Wasser und etwas Spüli ausgewaschen und anschließend gut abgetrocknet werden. Dann wird der CASO DryAged Master 125 eingeschaltet. Vor der ersten Nutzung sollte dann das UV-Licht für rund zwei Stunden eingeschaltet werden, um den Innenraum zu entkeimen. Bevor erstmals Fleisch in den Reifeschrank gegeben wird, muss noch 300 ml Wasser in den H2O-Speicher eingefüllt werden.

Rindfleisch reifen im CASO DryAged Master 125

5 kg Rinderrücken für den ersten Reifevorgang caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 03-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
5 kg Rinderrücken für den ersten Reifevorgang
- Advertisement -

 

Nachdem wir den Reifeschrank in Betrieb genommen haben, musste natürlich auch direkt das erste Stück Fleisch besorgt werden. Idealerweise wird schlachtfrisches, ungereiftes Fleisch verwendet. Wir haben dafür ein rund 5 kg schweres Stück Rinderrücken einer Färse beim Metzger des Vertrauens besorgt. CASO empfiehlt für ein optimales Reifeergebnis eine Temperatur von 3°C und eine Luftfeuchtigkeit von 75%. An diese Werte haben wir uns gehalten.

Butter Aged Beef im CASO DryAged Master 125 caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 05-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
Butter Aged Beef im CASO DryAged Master 125

 

Außerdem haben wir uns noch an ein weiteres interessantes Projekt gewagt: Butter Aged Beef. Dabei wird das Fleisch in einen Buttermantel gepackt und reift in diesem Buttermantel im Reifeschrank. Dazu werden wir nochmal einen separaten Beitrag verfassen.

Dry Aged Beef und Butter Aged Beef im CASO DryAged Master 125 caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 02-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
Dry Aged Beef und Butter Aged Beef im CASO DryAged Master 125

 

Das Fleisch reifte für insgesamt 28 Tage bei 3°C und 75% Luftfeuchtigkeit und der gesamte Reifevorgang lief problemlos. Man sollte die Tür des Reifeschrankes in dieser Zeit möglichst wenig öffnen, damit Temperatur und Luftfeuchtigkeit möglichst stabil bleiben.

Das Ergebnis ist, wie auch beim Vorgänger tadellos. Der Rinderrücken trocknet gleichmäßig rundherum ab, der Geschmack intensiviert sich und das Fleisch bekommt so das typische „Dry-Aged-Aroma“. Das Butter Aged Beef ist ebenfalls sehr gut geworden, wie man am Anschnitt unschwer erkennen kann. Auch hier ist das Fleisch tadellos gereift.

Butter Aged Beef aus dem CASO Reifeschrank caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 06-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
Butter Aged Beef aus dem CASO Reifeschrank

 

Neben dem typischen Reifen von Rind- und Schweinefleisch haben wir den CASO DryAged Master 125 außerdem für unsere Schinkenproduktion genutzt, um beispielsweise Rehschinken, Pastrami und auch Schinken Schwarzwälder Art abhängen zu lassen.

Der CASO Reifeschrank kann auch zur Schinkenreifung eingesetzt werden caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 04-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
Der CASO Reifeschrank kann auch zur Schinkenreifung eingesetzt werden

 

Alle Details und technischen Daten auf einen Blick:

  • Nutzbares Volumen 125 Liter
  • Temperatur elektronisch einstellbar von 2 – 14 °C (in 1 °C-Schritten)
    (Der erreichbare Wert im Innenraum kann dabei nicht über der Umgebungstemperatur am Aufstellort liegen)
  • Luftfeuchtigkeit einstellbar von 50 – 85 %
  • Aktive Lüfter für eine sehr gleichmäßige Temperatur
  • Intuitive Bedienung durch Touch-Bedienfeld
  • 3-lagiges UV-Glas
  • Abschließbar durch integriertes Schloss
  • Zuschaltbare Innenraumbeleuchtung
  • Zuschaltbares, antibakterielles UV-Licht
  • Mit eingebautem Aktivkohlefilter (Ersatzfilter separat hier erhältlich)
  • Inkl. Roste und Hängegestell mit Fleisch-Haken (aus rostfreiem Edelstahl)
  • Gerät ist unterbau- und umbaufähig
  • Leistung: 140 Watt
  • Gewicht: 57,4 kg
  • Maße (BxHxT mm): 597 x 825 x 590
  • Maße mit Griff (BxHxT mm): 597 x 825 x 640
  • Maße Innenraum (BxHxT mm): 515 x 593 x 447
  • Türanschlag: rechts
Der CASO DryAged Master ist bei uns regelmäßig im Einsatz caso dryaged master 125-CASO Dry Aged Master 125 Test 07-CASO DryAged Master 125 Reifeschrank im BBQPit-Test
Der CASO DryAged Master ist bei uns regelmäßig im Einsatz

 

Fazit nach 10 Monaten Nutzung

Wir haben den CASO DryAged Master jetzt seit ca. 10 Monaten regelmäßig im Einsatz und sind absolut begeistert über die Ergebnisse. Egal ob Rindfleisch, Schweinefleisch oder Schinken, der CASO DryAged Master 125 konnte uns durchweg überzeugen. Der Reifeschrank hält, was er verspricht und alle Reifevorgänge, die wir bisher gemacht haben, waren ein voller Erfolg.
Das Wasser im H2O-Behälter muss alle drei Monate gewechselt werden und nach einem abgeschlossenen Reifevorgang muss der Schrank für 24 Stunden ausgeschaltet werden, damit das Gerät abtauen kann. Auf der Rückseite befindet sich eine Kondensatauffangschale, auf welche regelmäßig ein Auge geworfen werden sollte. Wenn diese voll ist, wird das Wasser dort einfach entleert.

Wir betreiben das Selberreifen von Fleisch jetzt schon viele Jahre und der CASO DryAged Master 125 überzeugt durch tadellose Verarbeitung, sehr gute Reifeergebnisse und eine leichte Bedienbarkeit. Man merkt, dass CASO hier einen deutlichen Sprung in Sachen Qualität im Vergleich zum Vorgänger gemacht hat.  Der CASO DryAged Master 125 kostet 1399€ und ist für alle Steakliebhaber und Fleischfreunde ein richtig tolles Produkt, welches das Dry Aging von Steaks und auch das Reifen von Schinken im Heimbereich ermöglicht. Wir nutzen den Reifeschrank jetzt seit fast einem Jahr und die Ergebnisse sind durchweg sehr gut. Von uns bekommt der CASO DryAged Master 125 eine klare Kaufempfehlung. Weitere Informationen zu den CASO Reifeschränken findet ihr auf der Homepage von CASO.

Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

8 Kommentare

  1. Schöner Artikel, dankeschön.

    Da ich auch mit dem Gedanken spiele mir einen Ager anzuschaffen noch eine Frage. Wie sieht es mit Salamireifung und luftgetrocknetem Schinken aus? Der Schwarzwälder aus dem Beitrag ist ja geräuchert.

    • Hallo Helmut, korrekt wir haben unseren Schinken Schwarzwälder Art im DryAged Cooler reifen lassen. Du kannst den Reifeschrank in einem Temperaturbereich von 2 – 14°C einstellen und die Luftfeuchtigkeit zwischen 50 – 85%. Alles was du in diesem Temperatur- und Feuchtigkeitsbereich reifen kannst bzw. reifen möchtest ist machbar.

  2. Moin Thorsten,

    vielen Dank für den ausführlichen Bericht.
    Wir haben uns das Teil grade für die neue Einbauküche bestellt 🙂 jetzt steht bei Caso das Ding ist Unterbaufähig. Bei uns wird es tatsächlich leicht erhöht „eingebaut“. Wie gestaltet sich das genau mir der Wasser Auffangschale? Wie oft muss diese gelernt werden? Bei Unterbaufähig bei ich davon ausgegangen das, dass Kondensat verdampft wie beim herkömmlichen Kühlschrank auch. Nur stellt sich mir die Frage ob ich ihn jeden Monat aus dem Schrank ziehen muss oder eher einmal im Jahr. Nur damit ich weis was auf mich zukommt. Er steht zwar nur locker im Schrank, wenig komfortabel klingt es trotzdem.

    Vielleicht hast du ne Info für mich 🙂
    Freuen tue ich mich aber trotzdem wie Bolle 🙂

    • Hallo Patrick, in unserem Test gab es keine Probleme mit Kondensat, aber es ist in der Bedienungsanleitung beschrieben, daher haben wir es im Bericht erwähnt. Ich würde Dir raten mal mit CASO Kontakt aufzunehmen, um abzuklären, ob es Probleme geben kann. In jedem Fall hast Du dich für ein tolles Produkt entschieden, was viel Freude macht! 🙂

    • Hallo Sascha, die Geräte sind nicht für den Außenbereich geeignet. Du könntest sie im Winter auch gar nicht nutzen, denn der eingestellte Kühlwert kann nicht über der Außentemperatur liegen. Wenn es beispielsweise 0 Grad hat, könntest du nicht bei 3 Grad reifen. Außerdem sollte die Kondensatauffangschale an der Rückseite des Gerätes zugänglich sein.

  3. „Wir haben den CASO DryAged Master jetzt seit ca. 10 Minuten regelmäßig im Einsatz“ – ich hoffe mal nicht nur Minuten 😉

    • Hallo Bernhard, das war ein Test, ob der Artikel auch aufmerksam gelesen wird. Du hast diesen Test bestanden. 😉
      Danke für den Hinweis, ist korrigiert!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,172FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
9,501FollowerFolgen
1,278FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut