Lachsfilet von der Zedernholzplanke ist einfach ein Gedicht. Auch ein Lachssteak lässt sich wunderbar auf einer Planke zubereiten. Die Beilage wird in diesem Fall direkt mit geplankt, denn es gibt Gurke dazu.

Geplanktes Lachssteak

Aufmerksame BBQPit-Leser dürften sicherlich meine Rezept zu geplanktem Lachsfilet mit Tagliatelle in Kräuter-Käsesauce. Den Lachs mag ich gerne puristisch gewürzt, da der feine Geschmack nicht durch Saucen und Marinaden überdeckt werden soll. So halte ich es auch beim Lachssteak von der Planke mit Gurken.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Die Zedernholzplanke vorbereiten

Bevor man sich mit der Planke an den Grill begibt, muss diese gewässert werden. Dazu sollte sie mindestens 2-3 Stunden im Wasser liegen. Ich nutze dazu einfach die IKEA Koncis Ofenform, aus der ich den Rost entnehme, 2-3 cm Wasser einfülle, die Zedernholzplanke hineinlege und diese anschliessend mit einem massiven Granit-Mörser beschwere, so dass die Planke nicht auf dem Wasser schwimmt, sondern komplett unter Wasser liegt.

Red Cedar Planke Geplanktes Lachssteak mit Gurke-lachssteak-Lachs Steak mit Gurke Planke 01
Die Zedernholzplanke wird gewässert

 

In der Zwischenzeit bereitet man die Gurke vor. Diese wird längs halbiert und von den Kernen befreit. Dazu nimmt man einfach einen Teelöffel und kratzt das weiche Innere aus der Gurke. Anschliessend schneidet man die Gurkenhälften in etwa 5-6 mm dicke Scheiben. Die Gurkenscheiben werden in eine Schale gegeben, mit einem Esslöffel Balsamico, einem Esslöffel Olivenöl und einem Teelöffel Ankerkraut BBQ gewürzt und gut vermischt.

Lachs-Steak-mit-Gurke-Planke Geplanktes Lachssteak mit Gurke-lachssteak-Lachs Steak mit Gurke Planke 02
Die Gurken werden gewürzt

 

Die Planke wird aus dem Wasser genommen und dann auf der Oberseite, wo später der Lachs drauf kommt auf dem Grill bei etwa 200 Grad Celsius „angetoastet“, so dass die Oberseite trocken ist. Zubereitet wurde der Lachs in diesem Fall auf dem Weber Mastertouch Kugelgrill mit einem kleinen Rapidfire Anzündkamin voll Kokoko Eggs. Empfehlenswert ist es, noch ein paar Tropfen Olivenöl auf die Planke zu geben und es zu verreiben, denn das Öl verhindert das Anhaften vom Lachs. Dann werden die Lachssteaks auf die Planke gelegt, gesalzen, gepfeffert und wieder zurück auf den Grill gelegt. Die Planke liegt dabei direkt über dier Glut, so dass sie langsam anfängt zu glimmen und Rauch zu produzieren.

Lachs-Steak-mit-Gurke-Planke Geplanktes Lachssteak mit Gurke-lachssteak-Lachs Steak mit Gurke Planke 04
Die Lachssteaks werden mit Salz und Pfeffer gewürzt

 

Nachdem der Lachs gewürzt ist, gibt man direkt die Gurken mit auf die Planke und auf den Lachs. Die restliche Marinade von den Gurken wird wird oben drüber geträufelt. Wie man auf dem Foto erkennt, fängt die Zedernholzplanke recht schnell an zu glimmen und das Raucharoma vom Zedernholz steigt auf. Jetzt verschliesst man den Grill mit dem Deckel und lässt die Planke noch 2-3 Minuten über der Glut liegen. Dann zieht man sie in den indirekten Bereich des Kugelgrills.

Lachssteak mit Gurke Geplanktes Lachssteak mit Gurke-lachssteak-Lachs Steak mit Gurke Planke 05
Die Gurken werden über dem Lachs verteilt

 

Indirekt wird der Lachs jetzt für rund 25-30 Minuten bei rund 200 Grad Celsius gegart. Der Lachs sollte eine Kerntemperatur von etwa 58-60 Grad haben, denn dann ist er noch leicht glasig und schön saftig. Zur Überprüfung der Kerntemperatur sollte man ein Einstichthermometer, wie das Maverick PT-100 verwenden. Vor dem Servieren gibt man noch etwas frischen Dill über die Gurken.

Plankenlachs Geplanktes Lachssteak mit Gurke-lachssteak-Lachs Steak mit Gurke Planke 06
Lachssteaks von der Zedernholzplanke mit Gurken

 

Die Lachssteaks bekommen von der Zedernholzplanke ein tolles Raucharoma und die Gurken passen geschmacklich perfekt dazu. Der große Vorteil dieses Gerichtes: Die Beilage wird direkt auf der Planke mitgegart. Wenn man Gäste zu Besuch hat, macht es richtig was her, wenn man die komplette Planke direkt auf den Tisch stellt und man sich selber bedienen kann.

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Plankenlachs
Geplanktes Lachssteak mit Gurke
Stimmen: 6
Bewertung: 4.67
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die Lachssteaks bekommen von der Zedernholzplanke ein tolles Raucharoma und die Gurken passen geschmacklich perfekt dazu. Der große Vorteil dieses Gerichtes: Die Beilage wird direkt auf der Planke mitgegart. Wenn man Gäste zu Besuch hat, macht es richtig was her, wenn man die komplette Planke direkt auf den Tisch stellt und man sich selber bedienen kann.
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit
    30 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit
    30 Minuten
    Plankenlachs
    Geplanktes Lachssteak mit Gurke
    Stimmen: 6
    Bewertung: 4.67
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Die Lachssteaks bekommen von der Zedernholzplanke ein tolles Raucharoma und die Gurken passen geschmacklich perfekt dazu. Der große Vorteil dieses Gerichtes: Die Beilage wird direkt auf der Planke mitgegart. Wenn man Gäste zu Besuch hat, macht es richtig was her, wenn man die komplette Planke direkt auf den Tisch stellt und man sich selber bedienen kann.
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit
      30 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit
      30 Minuten
      Zutaten
      • 2 Lachssteaks (zu je 250 g)
      • 1 Gurke
      • Olivenöl
      • Balsamico-Essig
      • Ankerkraut BBQ Grillgewürz
      • Salz
      • Pfeffer
      • Dill
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Bevor man sich mit der Planke an den Grill begibt, muss diese gewässert werden. Dazu sollte sie mindestens 2-3 Stunden wässern.
      2. In der Zwischenzeit bereitet man die Gurke vor. Diese wird längs halbiert und von den Kernen befreit. Dazu nimmt man einfach einen Teelöffel und kratzt das weiche Innere aus der Gurke. Anschliessend schneidet man die Gurkenhälften in etwa 5-6 mm dicke Scheiben. Die Gurkenscheiben werden in eine Schale gegeben, mit einem Esslöffel Balsamico, einem Esslöffel Olivenöl und einem Teelöffel Ankerkraut BBQ gewürzt und gut vermischt.
      3. Die Planke wird aus dem Wasser genommen und dann auf der Oberseite, wo später der Lachs drauf kommt auf dem Grill bei etwa 200 Grad Celsius "angetoastet", so dass die Oberseite trocken ist. Wer möchte gibt dann noch ein paar Tropfen Olivenöl auf die Planke und verreibt es gut, denn das Öl verhindert das Anhaften vom Lachs. Dann werden die Lachssteaks auf die Planke gelegt, gesalzen, gepfeffert und wieder zurück auf den Grill gelegt. Die Planke liegt dabei direkt über dier Glut, so dass sie langsam anfängt zu glimmen und Rauch zu produzieren.
      4. Nachdem der Lachs gewürzt ist, gibt man direkt die Gurken mit auf die Planke und auf den Lachs. Die restliche Marinade von den Gurken wird wird oben drüber geträufelt. Jetzt verschliesst man den Grill mit dem Deckel und lässt die Planke noch 2-3 Minuten über der Glut liegen. Dann zieht man sie in den indirekten Bereich des Kugelgrills.
      5. Indirekt wird der Lachs jetzt für rund 25-30 Minuten bei rund 200 Grad Celsius gegart. Der Lachs sollte eine Kerntemperatur von etwa 58-60 Grad haben, denn dann ist er noch leicht glasig und schön saftig. Vor dem Servieren gibt man noch etwas frischen Dill über die Gurken.
      Dieses Rezept teilen

      2 Kommentare

      1. Und auch dieses Rezept haben wir heute ausprobiert und was soll ich sagen, es war auch wieder lecker. Bei uns gab es Pellkartoffeln mit Kräuterquark dazu. Es macht immer wieder Spaß Deine Rezepte nach zu grillen. ?

      Kommentieren Sie den Artikel