- Advertisement -

Es wird asiatisch, denn wir grillen Tri Tip Teriyaki-Spieße! Hier trifft saftiges Rindfleisch auf Ananas und eine Teriyaki-Marinade! Wie man das macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Tri Tip Teriyaki-Spieße

– Advertisement –

Der Hauptdarsteller dieses Rezeptes ist das sogenannte Tri Tip. Hierzulande ist es besser bekannt unter dem Namen Bürgermeisterstück oder Pfaffenstück. Das Tri Tip erkennt man sofort an seiner markanten Form, die einer Haifischflosse ähnelt. Es befindet beim Rind im Bereich der Hüfte, oberhalb der Kugel der Keule. Vom hiesigen Durchschnittsrind wird der Zuschnitt oft als Schmorstück verwendet. Bei Top-Qualität aber auch perfekt zum Kurzbraten geeignet. Und genau diese Top-Qualität haben wir hier vor uns liegen. Es handelt sich um die Gold Label-Qualität vom Nebraska-Fleischrind von Albers Food. Und diese Qualität ist nichtmal teuer!

Greater Omaha Tri Tip aus Nebraska von Albers Food tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 01-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Greater Omaha Tri Tip aus Nebraska von Albers Food

 

Folgende Zutaten werden für unsere Tri Tip Teriyaki-Spieße benötigt:

- Advertisement -

Für die Marinade:

Zubereitung der Rindfleischspieße

Zunächst wird das Fleisch in Stücke bzw. Würfel geschnitten werden. Dabei sollte man darauf achten, dass alle Würfel in etwa gleich groß sind, damit sie gleichmäßig garen. Die Würfel sollten etwa 3,5 cm groß sein. Nun wird die Teriyaki-Marinade zubereitet. Dafür wird zunächst der Ingwer und der Knoblauch fein gehackt. Dann werden alle Zutaten der Marinade zusammengerührt.
Die Tri Tip-Würfel werden nun in die Marinade gegeben und für mindestens 6 Stunden (idealerweise über Nacht)  im Kühlschrank mariniert.

Das Tri Tip wird mariniert tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 02-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Das Tri Tip wird mariniert

 

Während das Rindfleisch mariniert, kümmern wir uns um die restlichen Zutaten. Die Ananas wird geschält und ebenfalls in 3,5 cm große Stücke geschnitten, die Zwiebel und das untere Ende der Frühlingszwiebeln wird ebenfalls in Stücke geschnitten. Das Grün der Frühlingszwiebeln wird in Ringe geschnitten und beiseite gestellt.
Dann wird das Rindfleisch aus der Marinade genommen und abwechselnd mit Ananas, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln aufgespießt. Der Grill wird aufgeheizt auf etwa 200°C direkte Hitze. Wir haben die Tri Tip Teriyaki-Spieße auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegter Specksteinplatte zubereitet. Dabei wird unter der Specksteinplatte kein Deflektorstein eingesetzt, damit die Spieße über direkter Hitze zubereitet werden. Auf der anderen Seite wird der Deflektorstein unter dem Grillrost platziert, so dass hier eine indirekte Zone entsteht, um die Spieße später gar zu ziehen.
Wichtig ist es, bei diesem Rezept die Grilltemperatur nicht zu hoch anzusetzen. Da das Fleisch in einer zuckerhaltigen Marinade mariniert wurde und das Fleisch dadurch schneller bräunt und eben auch schneller verbrennt.
Wenn der Grill und die Specksteinplatte aufgeheizt ist, wird die Specksteinplatte mit Öl eingerieben und dann werden die Spieße aufgelegt.

– Advertisement –
Die Tri Tip Teriyaki-Spieße werden auf der Specksteinplatte gegrillt tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 03-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Die Tri Tip Teriyaki-Spieße werden auf der Specksteinplatte gegrillt

 

Die Tri Tip Teriyaki-Spieße werden etwa 90 Sekunden je Seite gegrillt, bis sie rundherum mit Röstaromen versehen sind.

Die Rindfleischspieße bekommen rundherum Röstaromen tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 04-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Die Rindfleischspieße bekommen rundherum Röstaromen

 

Dann werden die Tri Tip Teriyaki-Spieße in die indirekte Zone des Grills zum Nachgaren gelegt. Wir empfehlen eine Kerntemperatur von etwa 55-56°C beim Rindfleisch, dann ist es innen medium und noch schön rosa.

Die Tri Tip Teriyaki-Spieße sind servierfertig tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 05-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Die Tri Tip Teriyaki-Spieße sind servierfertig

 

Zur Überprüfung der Kerntemperatur empfiehlt es sich ein Einstichthermometer wie das Inkbird IHP-1T zu verwenden, um gelegentlich die Kerntemperatur zu überprüfen. Idealerweise sollte das Fleisch innen medium sein und außen Röstaromen haben.
Vor dem Servieren werden die Spieße noch mit den Frühlingszwiebelringen und etwas Sesam bestreut.

Die Tri Tip Teriyaki-Spieße sollten medium serviert werden tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 06-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Die Tri Tip Teriyaki-Spieße sollten medium serviert werden

 

Die Teriyaki-Marinade sorgt nicht nur für Geschmack, sondern auch dafür, dass das Fleisch saftig bleibt. Die Kombination aus Ananas, kernigem Rindfleisch und der Teriyaki-Marinade passt jedenfalls wie die Faust aufs Auge! Das Greater Omaha Bürgermeisterstück ist ein echter Geheimtipp, da es deutlich günstiger ist als ein RibEye- oder Roastbeef-Steak ist und sich in Sachen Zartheit und Geschmack auch nicht verstecken muss. Probiert das unbedingt mal aus!

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Rindfleischspieße tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 150x150-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
Tri Tip Teriyaki-Spieße
Stimmen: 8
Bewertung: 4.13
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Es wird asiatisch, denn wir grillen Tri Tip Teriyaki-Spieße! Hier trifft saftiges Rindfleisch auf Ananas und eine Teriyaki-Marinade! Wie man das macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.
    Portionen Vorbereitung
    3 Spieße 15 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    15 Minuten 5 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    3 Spieße 15 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    15 Minuten 5 Minuten
    Rindfleischspieße tri tip teriyaki-spieße-Tri Tip Teriyaki Spiesse 150x150-Tri Tip Teriyaki-Spieße mit Ananas
    Tri Tip Teriyaki-Spieße
    Stimmen: 8
    Bewertung: 4.13
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Es wird asiatisch, denn wir grillen Tri Tip Teriyaki-Spieße! Hier trifft saftiges Rindfleisch auf Ananas und eine Teriyaki-Marinade! Wie man das macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.
      Portionen Vorbereitung
      3 Spieße 15 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      15 Minuten 5 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      3 Spieße 15 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      15 Minuten 5 Minuten
      Zutaten
      Für die Spieße:
      • 1 Tri Tip (Bürgermeisterstück) ganzer Cut ca. 1 kg schwer
      • 1 Ananas
      • 1 rote Zwiebel
      • 1 Bund Frühlingszwiebeln
      Für die Marinade:
      • 100 ml Sojasauce
      • 100 ml Wasser
      • 75 g Honig
      • 1 EL Reisessig
      • 1 EL Mirin
      • 1 EL Sesamöl
      • 1 TL Sesam
      • 20 g Ingwer (frisch)
      • 2 Knoblauchzehen
      Portionen: Spieße
      Anleitungen
      1. Zunächst wird das Fleisch in Stücke bzw. Würfel geschnitten werden. Dabei sollte man darauf achten, dass alle Würfel in etwa gleich groß sind, damit sie gleichmäßig garen. Die Würfel sollten etwa 3,5 cm groß sein. Nun wird die Teriyaki-Marinade zubereitet. Dafür wird zunächst der Ingwer und der Knoblauch fein gehackt. Dann werden alle Zutaten der Marinade zusammengerührt. Die Tri Tip-Würfel werden nun in die Marinade gegeben und für mindestens 6 Stunden (idealerweise über Nacht)  im Kühlschrank mariniert.
      2. Während das Rindfleisch mariniert, kümmern wir uns um die restlichen Zutaten. Die Ananas wird geschält und ebenfalls in 3,5 cm große Stücke geschnitten, die Zwiebel und das untere Ende der Frühlingszwiebeln wird ebenfalls in Stücke geschnitten. Das Grün der Frühlingszwiebeln wird in Ringe geschnitten und beiseite gestellt. Dann wird das Rindfleisch aus der Marinade genommen und abwechselnd mit Ananas, Zwiebeln und Frühlingszwiebeln aufgespießt. Der Grill wird aufgeheizt auf etwa 200°C direkte Hitze. Wir haben die Tri Tip Teriyaki-Spieße auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegter Specksteinplatte zubereitet. Dabei wird unter der Specksteinplatte kein Deflektorstein eingesetzt, damit die Spieße über direkter Hitze zubereitet werden. Auf der anderen Seite wird der Deflektorstein unter dem Grillrost platziert, so dass hier eine indirekte Zone entsteht, um die Spieße später gar zu ziehen. Wichtig ist es, bei diesem Rezept die Grilltemperatur nicht zu hoch anzusetzen. Da das Fleisch in einer zuckerhaltigen Marinade mariniert wurde und das Fleisch dadurch schneller bräunt und eben auch schneller verbrennt.
      3. Wenn der Grill und die Specksteinplatte aufgeheizt ist, wird die Specksteinplatte mit Öl eingerieben und dann werden die Spieße aufgelegt. Die Tri Tip Teriyaki-Spieße werden etwa 90 Sekunden je Seite gegrillt, bis sie rundherum mit Röstaromen versehen sind. Dann werden die Tri Tip Teriyaki-Spieße in die indirekte Zone des Grills zum Nachgaren gelegt. Wir empfehlen eine Kerntemperatur von etwa 55-56°C beim Rindfleisch, dann ist es innen medium und noch schön rosa. Zur Überprüfung der Kerntemperatur empfiehlt es sich ein Einstichthermometer wie das Inkbird IHP-1T zu verwenden, um gelegentlich die Kerntemperatur zu überprüfen. Idealerweise sollte das Fleisch innen medium sein und außen Röstaromen haben. Vor dem Servieren werden die Spieße noch mit den Frühlingszwiebelringen und etwas Sesam bestreut.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein