Am Wochenende vom 14.-15. Oktober 2017 fanden im irischen Limerick die World BBQ Championships statt. Rund 90 Teams aus aller Welt kämpften um den Titel Grill-Weltmeister 2017. Mit den BBQ Wieseln waren wir natürlich auch in Irland dabei und wir schafften es, den Titel mit nach Hause zu nehmen!

Grill-Weltmeister 2017

Nachdem wir vor zwei Jahren bei unserer ersten Teilnahme an einer Weltmeisterschaft im schwedischen Göteborg den 10.Platz belegt haben und im Vorjahr bei der Europameisterschaft in Bremen Vize-Europameister geworden sind, wollten wir natürlich bei der Weltmeisterschaft in Limerick ebenfalls eine gute Platzierung mit nach Hause nehmen. Da das Teilnehmerfeld mit knapp 100 Teams aber fast doppelt so groß war wie noch vor zwei Jahren und es einige Unwägbarkeiten gab, war es eigentlich utopisch davon auszugehen, in Limerick wirklich eine Chance auf den Titel zu haben. Das es dennoch geklappt habt, sich in diesem hochkarätigem Feld durchzusetzen, macht uns natürlich überglücklich und verdammt stolz!

WBQA BBQ Wiesel grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 08-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Unser Teamschild bei der WM

 

Das Teilnehmerfeld reiste in diesem Jahr wahrlich aus der ganzen Welt an. Die 90 teilnehmenden Teams kamen u.a. aus Peru, Chile, Brasilien, Thailand, Russland, dem Libanon und den USA. Der Großteil der Teams kam natürlich aus Zentraleuropa und es war auch die gesamte europäische Grill-Elite mit am Start. Mit am Start war auch Top-Favorit Goli & Chef Partie aus Österreich, die im Vorjahr mit großem Abstand die EM gewonnen haben und eigentlich immer für eine vordere Platzierung gut sind.

Logistische Herausforderung

Fangen wir aber beim Beginn an. So eine Grill-Weltmeisterschaft muss natürlich geplant und organisiert werden. Alleine die Logistik, um das benötigte Material nach Irland zu kriegen ist eine Herausforderung. Wir hatten ursprünglich eigentlich den Plan, eine Spedition mit der Lieferung unserer Gerätschaften zu beauftragen, entschieden uns letztendlich aber doch dafür den Transport in Eigenregie durchzuführen. Also wurde am Mittwoch vor der EM der Transporter mit Zelten, Grills, Tischen und dem gesamten Zubehör beladen. Zeitgleich sind wir am Donnerstagmorgen aufgebrochen. Alfons und Oliver fuhren den Transporter mit zwei Fährverbindungen (Calais – Dover und Holyhead – Dublin) nach Irland und Gordon, Klaus und ich sind von Düsseldorf nach Dublin geflogen und mit dem Mietwagen nach Limerick gefahren.

People's Park Limerick grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 06-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Unser Platz im People's Park Limerick

Regenwetter sorgt für schlechte Platzverhältnisse

Da wir mit dem Flieger natürlich deutlich eher in Irland waren, konnten wie das Wettkampfgelände im Limericker People's Park bereits inspizieren. Schnell war klar, dass die Bedingungen hier schwierig werden würden. Typisches britisches Regenwetter sorgte für einen matschigen und durchweichten Untergrund. Das unebene Gelände im Park machte eine geeignete Platzwahl ebenfalls schwierig. Während unser Transporter noch unterwegs war, konnten wir dann am Freitagmorgen quasi den letzten einigermaßen ebenen Platz im People's Park sichern, der auch noch groß genug war um unsere Zelte (6×3 m und 3×3 m) aufzustellen. Pünktlich mit dem Eintreffen unseres Transporter begann es am Freitagmorgen auch wieder zu regnen. Da wir aber mittlerweile ein eingespieltes Team sind und auf alle möglichen Wetterverhältnisse vorbereitet sind, ging unser Aufbau auch problemlos von statten. Lediglich die fehlende Stromversorgung sorgte zwischenzeitlich für ein paar Probleme. Da unsere Nachbarn vom Grillteam Grill-doch-Mal jedoch eines der letzten Notstromaggregate bekommen hatten, konnten wir uns zwischenzeitlich dort anschliessen.

Für den Freitagnachmittag war eine fast zweistündige Teamparade durch Limerick vorgesehen. Da es aber mittlerweile in Strömen geregnet hat, fiel die Parade etwas kürzer aus und die Teams waren nach gut 20 Minuten wieder an ihren Plätzen. In der Zwischenzeit fand auch die Ausgabe des Warenkorbes statt. Während es bei KCBS-Meisterschaften üblich ist, das die Teams ihr eigenes Fleisch mitbringen, ist es bei WBQA-Veranstaltungen so, dass der Veranstalter die Teams mit einem Warenkorb versorgt und die Teams auch nur die Artikel aus dem Warenkorb verwenden dürfen. Die Teams wurden mit Fleisch vom irischen Hersteller John Stone ausgestattet und hier muss man sagen, dass die Qualität der ausgegebenen Produkte sehr gut war!

Fleisch bei der Grill-WM grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 04-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Brisket, Ribs, Hühnchen und die Schweineschulter wurden gestellt

8 Gänge an zwei Tagen

Für die Teams gab es ein umfangreiches Programm abzuliefern. An den beiden Wettkampftagen galt es insgesamt 8 Gerichte abzuliefern, von denen allerdings nur 5 Kategorien für den Titel zählten. Die restlichen drei Kategorien wurden einzeln prämiert, zählten jedoch nicht nur Gesamtwertung. Da wir das natürlich vorher wussten, haben wir uns auf die 5 wichtigen Kategorien konzentriert. Natürlich haben wir auch die drei anderen Kategorien abgeliefert, aber dass wir mit Pommes Currywurst beim Homeland Cooking / Chef's Choice nicht wirklich vorne landen, war uns natürlich vorher klar. 😉

Insgesamt galt es folgende 8 Gerichte zuzubereiten:

  • Samstag 12 Uhr: Fish with Side Dish (Pflichtgang)
  • Samstag 13 Uhr: Vegetarisch (Freestyle)
  • Samstag 14 Uhr: Ribs (Pflichtgang)
  • Samstag 15 Uhr: Homeland Cooking / Chef's Choice (Freestyle)
  • Sonntag 11 Uhr: Chicken with Side Dish (Pflichtgang)
  • Sonntag 12 Uhr: Pork Shoulder (Pflichtgang)
  • Sonntag 13 Uhr: Beef Brisket (Pflichtgang)
  • Sonntag 14 Uhr: Dessert (Freestyle)
BBQ Wiesel grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 10-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Konzentrierte Arbeit bei den Gängen

Pork und Brisket bis zu 12 Stunden im Smoker

Der erste Tag lief wie am Schnürchen und wir haben alle vier Gänge am Samstag zu unserer vollsten Zufriedenheit abgeliefert. Viel Zeit zur Erholung blieb jedoch nicht, denn unmittelbar nach der letzten Abgabe am Samstag mussten die sogenannten „Long Jobs“ vorbereitet werden. Schweineschulter und Beef Brisket werden bei niedriger Temperatur um 120 °C Celsius gegart und bleiben dann auch bis zu 12 Stunden auf dem Smoker. Nach einer sehr kurzen Nacht ging es dann am Sonntag morgen weiter. Nieselregen machte das Ganze nicht angenehmer, aber da mussten alle 90 teilnehmenden Teams durch. Es ging ja schliesslich auch nicht um irgendwas, sondern um den WM-Pokal!

Grill-Weltmeister in Limerick grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 12-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Die Objekt der Begierde: die WM-Pokale

 

Auch am Sonntag lief es für uns wie geplant und wir konnten letztendlich alle Gänge zu unserer Zufriedenheit abliefern. Von nun an lag es in den Händen der Juroren. Nach getaner Arbeit war es nun Zeit für einen Gin Tonic, bevor es ans Aufräumen ging.
Hinweis: Wir werden immer wieder nach Rezepten, Fotos und Tellerbildern gefragt. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir von unseren Abgaben und Tellern weder Fotos noch Rezepte veröffentlichen. In den Rezepten steckt teilweise jahrelange Entwicklung und wir möchten unser Wissen natürlich nicht preisgeben, da auch die Konkurrenz immer mitliest.

Grill-Weltmeister grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 13-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Zur Entspannung einen Gin Tonic nach 8 Abgaben

 

Rund drei Stunden mussten wir bis zur Siegerehrung überbrücken. Da wir vor der Siegerehrung noch nicht abbauen durften, haben wir unser Material soweit wie möglich eingepackt, so dass das einladen in den Transporter in wenigen Minuten zu erledigen war. Im Anschluss an alle Abgaben drehte die Jury noch eine „Ehrenrunde“ an spendierte allen Teams Applaus für ihren Einsatz und ihre Abgaben. Ein sehr feiner Zug!

WBQA Judges grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 14-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Die Jury auf der Ehrenrunde

 

Die Siegerehrung

Um 16:30 Uhr ging es dann zur Siegerehrung. Zusammen mit den Los Grillos und Grill-doch-Mal bildeten wir ein „deutsches Dorf“ bei der Siegerehrung und warteten gespannt auf das was da kommt. Die Siegerehrung zog und zog sich und es wurden natürlich erstmal die wichtigsten Sponsoren und beteiligten Personen erwähnt und geehrt.

BBQ Wiesel grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 22-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Gespanntes Warten bei der Siegerehrung

 

Gegen 17:30 Uhr ging es dann wirklich los und zuerst wurden die Top 3 eines jeden Ganges geehrt. Bereits bei den Rippchen gab es Grund zum Jubeln: Platz 3! Damit war ein wichtiger Grundstein gelegt und wir warteten mit Spannung auf die weiteren Ergebnisse. Vor allem in den Kategorien Ribs, Pork Shoulder und Brisket lagen unsere Hoffnungen. Diese Kategorien haben wir bereits bei der EM in Bremen nach vorne gebracht und diese Kategorien mussten auch in Limerick sitzen, wenn wir vorne dabei sein wollten. Als wir bei der Schweineschulter nicht in den Top 3 waren, machte sich ein wenig Enttäuschung breit, denn unsere Pork Box war nach unserer Meinung die beste Box, die wir an diesem Wochenende abgeliefert haben. Umso wichtiger war jetzt das Beef Brisket. Platz 3 wurde aufgerufen: IGC Baldo BBQ Team Italy, Platz 2: BBQ Team Laurentius, Belgium, Platz 1: BBQ Wiesel, Germany! Yeeees!! Riesenjubel! Bestes Brisket bei der EM in Bremen im Vorjahr und auch bei der WM den ersten Platz in der Königsdisziplin! 

BBQ Wiesel Weltmeister grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 23-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Jubel über Platz 1 beim Beef Brisket!

 

Doch was ist mit der Gesamtwertung?

Eigentlich war kein Team in den entscheidenden fünf Kategorien mehrfach auf der Bühne. Die Hoffnung war natürlich da, aber hier konnte alles passieren! Zumal als auf Platz 2 in der Gesamtwertung das World Barbecue Team Switzerland aufgerufen wurde, die zuvor nicht einmal auf der Bühne waren und somit nicht einen Gang in den Top 3 hatten. Anspannung, Hoffnung…. und der WBQA-Präsident Patrick O'Sullivan machte es spannend und zog es ein wenig in die Länge: „The World Barbecue Title for the best barbequers in the wooooooooorld goes to BBQ Wiesel Germany!“

BBQ World Champion BBQ Wiesel grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 20-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln
Wir sind Grill-Weltmeister!

Wir sind Grill-Weltmeister!

Unbeschreiblicher Jubel! Wir lagen uns in den Armen und wussten gar nicht wohin mit unserer Freude! Wir sind Weltmeister! Bestes Grillteam der Welt! Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen! Selbst jetzt, wo ich diese Zeilen mit ein paar Tagen Abstand schreibe, bekomme ich schon wieder Gänsehaut! Es ist einfach ein unbeschreibliches Gefühl und sozusagen das Maximum, was man als Grillteam erreichen kann. Mehr geht nicht! BBQ World Champion! Wir sind Grill-Weltmeister! Die kompletten Resultate gibt es hier zu sehen: BBQ-Competition.com

Die Top 20 der Welt im Überblick:

grill-weltmeister-Grill Weltmeister 2017 BBQ Wiesel 01-Grill-Weltmeister 2017 mit den BBQ Wieseln

Im Anschluss an die Siegerehrung haben wir in Rekordgeschwindigkeit abgebaut! So schnell waren wir noch nie beim Aufräumen und Zusammenpacken. Rein in den Transporter… zum Hotel…raus aus den matschigen Klamotten… und ab ins nächste Restaurant zur Siegesfeier. Die meisten Bilder der Party-Nacht sind leider zensiert, aber ein paar Eindrücke haben wir für euch:

 

Orkan Ophelia verlängert unseren Aufenthalt

Eigentlich hätten Oliver und Alfons schon am Montag wieder mit dem Transporter Richtung Heimat fahren sollen, doch bereits am Sonntag erfuhren wir, dass die Fähren auf Grund des ankommenden Orkans Ophelia ausfallen würden. Demzufolge haben wir unseren Aufenthalt im Hotel noch verlängert und somit eine zweitägige Siegesfeier vor Ort gehabt. Auch nicht so schlecht… 😉

Auch mit wenigen Tagen Abstand fühlt es sich noch immer irgendwie unwirklich an: Wir sind  Grill-Weltmeister! World BBQ Champion! Unfassbar! Danke an alle Beteiligten! Danke an unsere Sponsoren, danke ans Team: ihr seid großartig! Wir sind Grill-Weltmeister! Over and out…

Danke an Elmar Fetscher von der Fire & Food für das Titelbild!

27 Kommentare

  1. Hallo Thorsten,

    herzlichen Glückwunsch zum Weltmeistertitel:-) wie immer richtig cool geschrieben, freut mich sehr für euch. Und wie es aussieht, habt ihr den Titel auch ordentlich gefeiert.

  2. Hallo Thorsten,
    von mir ebenfalls die besten Wünsche für Dich und Dein Team. Unglaublich. Das muss ja der Hammer für Euch sein. Allergrößten Respekt. Geiler Blog – geile Gerichte – geile Weltmeisterschaft. Ich trinke einen auf Euch. PROST !!

  3. Hallo Thorsten,

    Herzlichen Glückwunsch und Hut ab.
    Weltmeister ist schon was – hätte gerne mal von den Tellern gekostet 🙂
    Grüße & Glückwunsch auch an die anderen Wieseln – Ihr seid ein starkes Team!

  4. Herzliche Glückwünsche an euer Team. Großartig.
    Die Ideen und Rezepte hier sind ja schon lange Weltklasse.
    Dafür herzlichen Dank.

  5. Hi Thorsten,

    Glückwunsch an Dich und Dein Team. Tolle Leistung, dass ihr den Titel nach Deutschland
    holen konntet. Mich wundert nur, dass kein Team aus den USA in den Top 20 vertreten ist.
    Eigentlich sollte man doch davon ausgehen, dass das Mutterland des BBQ zumindest
    vorne mitspielt. Aber bei den Jack Daniel’s BBQ World Championship ist es ja umgekehrt .
    Da scheinen die Geschmacksvorstellungen der Kontinente doch etwas auseinander zu gehen. 😉

    Weiter so und morgen werden bei mir die Pullen Pork Nachos nachgemacht.

    • Hallo Holger, es gibt da in der Tat große Geschmacksunterschiede. Wir treten ja mittlerweile auch regelmäßig in den USA an und es hat schon eine Zeit gebraucht um rauszufinden, wie man dort abliefern muss. Unser Brisket war in Europa immer vorne mit dabei, in den USA hatten wir lange Zeit das nachsehen und sind damit immer weit hinten gelandet. Mittlerweile kommen wir drüben besser klar, sind aber immer noch weit von der Spitze entfernt.
      Den Amerikanern geht es hier aber genau so. Die die rüber kommen, landen nicht zwingend vorne. Moe Cason ist beispielsweise beim Ruhrpott BBQ auf Platz 40 gelandet.

  6. Hi Thorsten,
    lese hier regelmäßig mit und habe schon viele deiner tollen Rezepte nachgegrillt. Für mich insofern kein Wunder das ihr WELTMEISTER geworden seit! Trotzdem Gänsehaut auch beim Lesen deines Berichts….
    Weiter so – jetzt geht es um das Verteidigen des Titels; neue Grillexperimente und viele neue Ideen für uns alle die hier mitlesen. Thumbs up!

  7. Wow. Respekt Herzlichen Glückwunsch!!
    Habt Ihr Euch verdient, Ihr seid eh die Besten.
    Und in dieem Zusammenhang nat. auch noch mal vielen Dank für diesen Blog, dem wir schon viele Ideen und Rezepte zu verdanken haben (und dem Grillbuch nat. auch!).
    Weiter so!

  8. Echt der Wahnsinn, gratuliere. Wie viele proTeams gibt es denn bei so einer Weltmeisterschafy. Also Teams mit Profiköchen. Oder gibt es so etwas nicht. ? Gruß Marc

    • Hallo Marc, dazu gibt es keine Regeln. Es können in jedem Team beliebig viele Profiköche mitmachen. Bei der WM gab es auch Teams, die fast nur aus Köchen bestanden haben. Aber wer ein guter Koch ist, muss ja noch lange kein guter Griller sein. 😉

  9. Herzlichen Glückwunsch an euch! Das ist eine top Leistung!
    Vor ein paar Jahren hab ich euch zum ersten Mal auf der Nettetaler Grillmeisterschaft gesehen ( die ihr souverän gewonnen habt) und eure Erfolge verfolgt. Das ist nun die Krönung. Hoffe ihr habt noch viele erfolgreiche Jahre!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here