Warmer Salat vom Grill ist ein eine schöne Grillbeilage, die ideal zu Grillfleisch und Fisch aller Art passt und auch gleichzeitig ein ideales vegetarisches Grillgericht ist, was sehr schnell zubereitet ist. Auch die Zutaten kann man nach jederzeit nach Bedarf ändern und ergänzen.

Warmer Salat vom Grill

Ich habe folgende Zutaten verwendet:

Warmer Salat vom Grill Warmer Salat vom Grill-warmer salat-WarmerSalat01
Die Zutaten für den warmen Salat

 

Die Menge dieser Zutaten reicht als Beilage für etwa 5-6 Personen. Je nach Größe der genutzten Auflaufform kann die Menge der Zutaten ein wenig variieren. Die Tomaten werden vom grünen Strunk befreit und in etwa 5 mm dicke Scheiben geschnitten. Der Feta wird ebenfalls in ca. 5 mm dicke Streifen oder Scheiben geschnitten und dann mit den Tomaten in eine feuerfeste Auflaufform geschichtet. Dabei wird jeweils eine Reihe aus Tomatenscheiben (doppelt) gefolgt von einer Reihe Feta hintereinander in die Auflaufform gestellt, bis die Form komplett gefüllt ist.

Warmer Salat Warmer Salat vom Grill-warmer salat-WarmerSalat02
Feta und Tomaten werden in eine Auflaufform geschichtet

 

Die rote Zwiebel wird in dünne Ringe geschnitten und auf den Tomaten und dem Feta verteilt. Auch die eingelegten Peperoni kann man jetzt über den Salat geben. Die Knoblauchzehen werden fein gehackt und zusammen mit 3 EL italienischen Kräutern, etwas Salz und Pfeffer und dem Olivenöl zu einer Sauce verrührt. Dieses Kräuteröl wird jetzt gleichmäßig über dem Salat verteilt. Zuletzt gibt man dann noch etwas geräuchertes Paprikapulver über den Salat.

Zubereitet werden kann der warme Salat in unterschiedlicher Weise. Man kann ihn beispielsweise low & slow bei gut 100 Grad Celsius für rund 90 Minuten indirekt grillen und mit 1-2 Kirschholz-Chunks für ein dezentes Raucharoma sorgen. Man kann den Salat aber genau so gut bei hoher Hitze 180 Grad für 30 Minuten indirekt grillen oder im Backofen bei Ober- und Unterhitze zubereiten.

Warmer Salat vom Grill Warmer Salat vom Grill-warmer salat-WarmerSalat03
Der warme Salat kann auch geräuchert werden

 

Warmer Salat vom Grill ist ein tolles vegetarisches Gericht. Ein Glas Rotwein dazu, etwas Baguette um die Sauce aufzusaugen, mehr braucht man eigentlich nicht. Aber auch als Beilage zum Steak ist der warme Salat immer der perfekte Begleiter. Schnell gemacht und unglaublich lecker!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Warmer Salat vom Grill
Warmer Salat
Stimmen: 13
Bewertung: 4.31
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    5-6 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    90 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    5-6 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    90 Minuten
    Warmer Salat vom Grill
    Warmer Salat
    Stimmen: 13
    Bewertung: 4.31
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      5-6 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      90 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      5-6 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      90 Minuten
      Zutaten
      • 4 Tomaten (ca. 600 g)
      • 400 g Schafskäse
      • Peperoni (eingelegt)
      • 1 rote Zwiebel
      • 2 Knoblauchzehen
      • 3 EL italienische Kräuter
      • geräuchertes Paprikapulver
      • Salz
      • Pfeffer
      • 100 ml Olivenöl
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Tomaten und Feta in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden und dann abwechselnd in eine Auflaufform schichten. Rote Zwiebel in Ringe schneiden und mit den Peperoni über dem Salat verteilen.
      2. Knoblauchzehen fein fein hacken und mit den italienischen Kräutern, Salz, Pfeffer und Olivenöl verrühren. Dieses Kräuteröl gleichmäßig über dem Salat verteilen und noch etwas geräuchertes Paprikapulver über dam Salar verteilen.
      3. Indirekt grillen bei 100-120 Grad C und optional mit Kirschholzchunks für ein dezentes Raucharoma sorgen. Nach ca. 90 Minuten ist der warme Salat fertig.
      Dieses Rezept teilen

      2 Kommentare

      1. Hab den Salat heute gemacht, der kam richtig gut an bei den Gästen. Ist nicht das erste Rezept was ich von hier versuche, und alle waren immer richtig lecker. Danke für die tolle Seite.

      Kommentieren Sie den Artikel