Das weihnachtliche Früchtebrot mit Haselnüssen passt hervorragend auf die festliche Weihnachtskaffeetafel. Das saftige Früchtebrot habe ich in der gusseisernen Petromax Kastenform gebacken. Eigentlich hatte ich vor die Kastenform wie einen Dutch Oven zu nutzen und das Brot draußen mit Briketts zu backen. Wind, Regen und Sturm haben mich dazu bewogen, die ganze Aktion jedoch in die heimische Küche zu verlegen und so habe ich das Brot einfach im Backofen gebacken (Schande über mein Haupt!).

Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen

 

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 330 g Weizenvollkornmehl
  • 10 g Backpulver
  • 100 g Honig
  • 7 Eier
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 TL Salz
  • 200 g ganze Haselnüsse
  • 200 g getrocknete Pflaumen
  • 200 g getrocknete Feigen
  • 200 g getrocknete Cranberries
  • 200 g getrocknete Aprikosen
  • 150 g getrocknete und kandierte Papaya
  • Butter (zum Einfetten der Kastenform)

Zunächst röstet man die Haselnüsse in einer Pfanne (ohne Zugabe von Fett) an. Durch das Anrösten löst sich die braune Haut und lässt sich einfacher entfernen. Das gelingt am besten, wenn man die gerösteten Haselnüsse auf ein sauberes Küchentuch gibt und dann einfach abreibt.

Geröstete Haselnüsse Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot01
Geröstete Haselnüsse

 

Die Pflaumen, Feigen und Aprikosen werden geviertelt, die Papayastücke – je nach Größe – nochmal halbiert. Anschliessend vermischt man die Trockenfrüchte mit Haselnüssen in einer Schüssel.

Nuss-Fruchtmischung Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot02
Früchte und Nüsse werden vermischt

 

In einer zweiten Schüssel schlägt man die Eier zusammen mit dem Honig schaumig und gibt anschliessend den Zimt, das Lebkuchengewürz, sowie das mit dem Backpulver vermischte Vollkornmehl hinzu und rührt den Teig gut durch. Die Nuss-Trockenfruchtmischung wird jetzt unter den Teig gegeben und miteinander verrührt. Das sollte man idealerweise mit einem Kochlöffel machen, denn in einer Küchenmaschine werden die Früchte matschig.

Fruechtebrot Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot03
Die Kastenform muss gründlich eingefettet werden

 

Im nächsten Schritt wird die Petromax Kastenform gut mit Butter eingefettet. Das ist besonders wichtig, da das Früchtebrot sonst in der Kastenform festbackt und man es nur schwer gelöst bekommt. Alternativ kann man die Kastenform auch mit Backpapier auslegen. Den Teig gibt man dann in die Kastenform und backt das Früchtebrot etwa 60 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen.

Petromax Kastenform Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot04
Der Teig wird gleichmäßig in der Form verteilt

 

Den Deckel der Kastenform benötigt man beim backen im Backofen nicht. Man sollte zwischendurch mal die Stäbchenprobe machen und mit einem Holzspieß in das Brot stechen. Bleibt kein Teig mehr am Stäbchen kleben, ist das Früchtebrot fertig.

Fruit Bread Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot05
Nachdem das Brot etwas erkaltet ist, stürzt man es aus der Form

 

Wenn das Brot fertig ist, nimmt man es aus dem Backofen und lässt es etwa 20-30 Minuten abkühlen, bevor man es aus der Kastenform stürzt.

Weihnachtliches Früchtebrot aus der Petromax Kastenform Weihnachtliches Früchtebrot mit Haselnüssen-früchtebrot-Fruechtebrot06
Weihnachtliches Früchtebrot aus der Petromax Kastenform

 

Auch wenn es schwer fällt, sollte man das Früchtebrot jetzt noch 4-5 Tage in Alufolie gewickelt (oder noch besser: vakuumiert) durchziehen lassen. Der Geschmack des Brotes intensiviert sich mit der Zeit und es schmeckt von Tag zu Tag besser! Ein wirklich geniales Rezept für die Petromax Kastenform, das ihr unbedingt mal ausprobieren solltet. Das Früchtebrot lässt sich auch prima als Weihnachtspräsent verschicken. 🙂

Petromax Kastenform mit Deckel
26 Bewertungen
Petromax Kastenform mit Deckel*
  • Petromax Kastenform k4 mit Deckel
  • Die kantige Form aus Gusseisen mit Deckel in der kleinen...
  • Durch das sogenannte seasoned finish ist die Kastenform direkt...

 

Die Rezeptkarte zum Ausdrucken:

Weihnachtliches Früchtebrot
Weihnachtliches Früchtebrot
Stimmen: 5
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Das weihnachtliche Früchtebrot mit Haselnüssen passt hervorragend auf die festliche Weihnachtskaffeetafel. Das saftige Früchtebrot habe ich in der gusseisernen Petromax Kastenform gebacken.
    Portionen Vorbereitung
    1 Brot 40 Minuten
    Kochzeit
    60 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Brot 40 Minuten
    Kochzeit
    60 Minuten
    Weihnachtliches Früchtebrot
    Weihnachtliches Früchtebrot
    Stimmen: 5
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Das weihnachtliche Früchtebrot mit Haselnüssen passt hervorragend auf die festliche Weihnachtskaffeetafel. Das saftige Früchtebrot habe ich in der gusseisernen Petromax Kastenform gebacken.
      Portionen Vorbereitung
      1 Brot 40 Minuten
      Kochzeit
      60 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Brot 40 Minuten
      Kochzeit
      60 Minuten
      Zutaten
      • 330 g Weizenvollkornmehl
      • 10 g Backpulver
      • 100 g Honig
      • 7 Eier
      • 2 TL Zimt gehäuft
      • 2 TL Lebkuchengewürz gehäuft
      • 1 TL Salz
      • 200 g Haselnüsse ganz
      • 200 g Pflaumen getrocknet
      • 200 g Feigen getrocknet
      • 200 g Cranberries getrocknet
      • 200 g Aprikosen getrocknet
      • 150 g Papaya getrocknet und kandiert
      • Butter zum einfetten der Kastenform
      Portionen: Brot
      Anleitungen
      1. Haselnüsse in einer Pfanne anrösten (ohne Zugabe von Fett), anschliessend die braune Haut entfernen. Das gelingt am besten, wenn man die gerösteten Haselnüsse auf ein Küchentuch gibt und dann abreibt.
      2. Die Pflaumen, Feigen und Aprikosen werden geviertelt, die Papayastücke - je nach Größe - nochmal halbiert. Anschliessend vermischt man die Trockenfrüchte mit Haselnüssen in einer Schüssel.
      3. In einer zweiten Schüssel schlägt man die Eier zusammen mit dem Honig schaumig und gibt anschliessend Zimt, Lebkuchengewürz, sowie die das mit dem Backpulver vermischte Vollkornmehl hinzu und rührt den Teig gut durch. Die Nuss-Trockenfruchtmischung wird unter den Teig gegeben und miteinander verrührt.
      4. Kastenform mit Butter gründlich einfetten, Teig hinein geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten bei 160 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen.
      5. Wenn das Brot fertig ist, nimmt man es aus dem Backofen und lässt es etwa 20-30 Minuten abkühlen, bevor man es aus der Kastenform stürzt. Wenn es ausgekühlt ist, idealerweise noch 4-5 Tage in Alufolie gewickelt (oder besser vakuumiert) durchziehen lassen, bevor man es anschneidet.
      Dieses Rezept teilen

      2 Kommentare

      1. Hallo Thorsten, die Kastenform im Backofen bei Unter-und-Oberhitze auf mittlere Schiene (Rost) oder schlicht auf den Boden des Backofens stellen? Im Rezept habe ich leider keinen Hinweis darauf gefunden. Besten Dank & Grüße aus NDS

      Kommentieren Sie den Artikel