StartFleisch GerichteRindRibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

-

Unser RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat bringt richtig Geschmack auf den Teller! Wie man den aromatischen Fenchel-Salat zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

Fenchel landet hierzulande eher selten auf dem Grill. Dabei ist Fenchel ein unterschätztes Gemüse. Der Fenchel gehört zur Gattung der Doldenblütler und ist eine ursprünglich mediterrane Kulturpflanze. Mittlerweile ist der Fenchel eine weltweit verbreitete Gemüse-, Gewürz- und Heilpflanze. Im Jahr 2009 wurde er sogar zur Arzneipflanze des Jahres gekürt. Der hohe Anteil an ätherischen Ölen sorgt für das typische geschmacksintensive Aroma, welches auch an Anis erinnert. Die ätherischen Öle sind aber auch maßgeblich für die gesundheitsfördernden Heileigenschaften verantwortlich. Außerdem ist Fenchel in Italien ein äußerst beliebtes Gemüse und die Italiener verbrauchen jährlich im Schnitt rund 5 kg Fenchel pro Kopf. Gegrillten Fenchel haben wir bereits 2016 auf BBQPit als Rezept veröffentlicht. Heute zeigen wir euch, wie man einen gegrillten Fenchel-Salat mit einer Orangen-Vinaigrette zubereitet. Neben dem Salat ist das Steak der Hauptdarsteller dieses Rezeptes und daher servieren wir ein Greater Omaha RibEye-Steak aus dem Hause Albers Food. Das kernige RibEye-Steak gehört zu unseren absoluten Lieblingscuts. Es überzeugt durch einen intensiven Geschmack und eine tolle Marmorierung.

Folgende Zutaten werden für 2 Portionen benötigt:

Alle Zutaten für das RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat auf einen Blick ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-RibEye Steak gegrillter Fenchel Salat 01-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
Alle Zutaten für das RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat auf einen Blick

 

Zubereitung des Fenchel-Salats

Zunächst werden die Orangen gewaschen. Von einer Orange wird die Schale mithilfe eines Zestenreißers abgezogen. Anschließend wird die Orange durchgeschnitten, ausgepresst und der Saft wird eine kleine Schüssel geben.
Die zweite Orange wird von der Schale befreit und filetiert. Dabei darauf achten, dass keine weißen Stellen mehr am Fruchtfleisch sind und keine Häutchen vorhanden sind. Die rote Zwiebel wird in sehr feine Würfel geschnitten und ebenfalls beiseite gestellt. Zu guter Letzt geht es weiter mit den Oliven. Sofern diese einen Stein haben, wird dieser ausgelöst und die Oliven werden halbiert.
Weiter geht es mit der Fenchelknolle. Der Fenchel wird von seinem zarten Fenchelgrün befreit, welches auf Seite gelegt wird. Anschließend wird der Fenchel der Länge nach, je nach Größe, in drei bis vier Scheiben geschnitten. Der Strunk bleibt dran, damit der Fenchel beim Grillen später nicht in seine zwiebelartigen Schalen zerfällt. Nun ist es an der Zeit, den Grill aufzuheizen. Wir haben für dieses Rezept den Big Green Egg XL Keramikgrill verwendet. Der Keramikgrill wird mit direktem- und indirektem Setup vorbereitet und auf ca. 180°C aufgeheizt. Die Temperatur sollte für den Fenchel nicht zu hoch sein, da er sonst schnell verbrennt und trocken und strohig wird. Der Fenchel soll nur leicht angegrillt sein. Während der Grill aufheizt, wird der aufgeschnittene Fenchel von beiden Seiten mit etwas Olivenöl bestrichen und mit etwas von dem Crunchy Kong Gewürz bestreut. In dem Crunchy Kong Gewürz sind unter anderem auch Fenchelsamen enthalten, die das Ganze so richtig „boosten“ und wir somit den kompletten Fenchel-Geschmack bekommen. Hat der Grill seine Temperatur erreicht, werden die Fenchelscheiben direkt auf den Grillrost gelegt und beidseitig für maximal eine Minute gegrillt, so dass er leichte Röstaromen hat, aber noch schön bissfest ist.

Der Fenchel wird direkt gegrillt ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-RibEye Steak gegrillter Fenchel Salat 02-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
Der Fenchel wird direkt gegrillt

 

Anschließend wird der Fenchel vom Grill genommen und beiseite gestellt. Die Grilltemperatur wird jetzt auf mindestens 250°C erhöht, da das Steak noch gegrillt werden muss. Während der Grill aufheizt, wird der Fenchelsalat zubereitet. Dafür wird in einer Schüssel der Saft der Orange, der Weißweinessig, das Olivenöl und der Senf mit einem Schneebesen zu einer Vinaigrette verrührt. Von den gegrillten Fenchelscheiben wird der Strunk entfernt, da dieser recht fest und bitter ist. Anschließend werden die gegrillten Fenchelscheiben in ca. 5 mm breite Streifen geschnitten und mit den Orangenfilets, sowie dem Dressing in eine Schüssel gegeben. Dazu wird noch ein halber Teelöffel des Crunchy Kong hinzugegeben und alles untergehoben. Fertig ist unser gegrillter Fenchelsalat. Dieser darf jetzt noch gerne 10-15 Minuten durchziehen.
Während der Salat durchzieht, wird jetzt das Steak gegrillt. Auf der direkten Seite des Grills wird jetzt das RibEye für jeweils 2-3 Minuten von beiden Seiten gegrillt. Anschließend wird das Steak auf die indirekte Seite gelegt. Um die Kerntemperatur zu überwachen, wird der kabellose MEATER+ Temperaturfühler mittig in das Steak gesteckt. Bei geschlossenem Deckel wird das Steak indirekt auf eine Kerntemperatur von 54-56°C gegart. Je nach Dicke des Steaks und Temperatur im Grill dauert das etwa 10 Minuten.

SALE
MEATER+ | Das weltweit erfolgreichste smarte Fleischthermometer mit 50m Reichweite | Für Ofen,... ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-image-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
170 Bewertungen
MEATER+ | Das weltweit erfolgreichste smarte Fleischthermometer mit 50m Reichweite | Für Ofen,...*
  • ► Perfekte Garergebnisse: Egal ob Steak, Braten, Geflügel oder...
  • ► Einfache Zubereitung ohne Kabelsalat: MEATER-App auf dem...
  • ► Smarte Technik: Punktgenaue Temperaturmessung über zwei...

Letzte Aktualisierung am 26.02.2024 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das RibEye-Steak wird indirekt gar gezogen ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-RibEye Steak gegrillter Fenchel Salat 03-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
Das RibEye-Steak wird indirekt gar gezogen

 

Wenn das RibEye-Steak die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, wird es vom Grill genommen und vor dem Anschnitt 3-4 Minuten ruhen gelassen. Anschließend wird es aufgeschnitten, mit etwas Crunchy Kong bestreut und mit dem gegrillten Fenchelsalat serviert.

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-RibEye Steak gegrillter Fenchelsalat-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat ist ein perfektes Steak für einen lauen Sommerabend. Der aromatische Fenchelsalat ist der perfekte Begleiter für das saftige RibEye-Steak. Probiert diese Kombination unbedingt mal aus und lasst uns gerne ein Feedback in den Kommentaren da.

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat zum Ausdrucken:

ribeye-steak mit gegrilltem fenchel-salat-RibEye Steak gegrillter Fenchelsalat-RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat

Unser RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat bringt richtig Geschmack auf den Teller!
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Gesamtzeit: 45 Minuten
Keyword: RibEye-Steak mit gegrilltem Fenchel-Salat
Portionen: 2 Portionen

Anleitungen

  • Zunächst werden die Orangen gewaschen. Von einer Orange wird die Schale mithilfe eines Zestenreißers abgezogen. Anschließend wird die Orange durchgeschnitten, ausgepresst und der Saft wird eine kleine Schüssel geben. Die zweite Orange wird von der Schale befreit und filetiert. Dabei darauf achten, dass keine weißen Stellen mehr am Fruchtfleisch sind und keine Häutchen vorhanden sind. Die rote Zwiebel wird in sehr feine Würfel geschnitten und ebenfalls beiseite gestellt. Zu guter Letzt geht es weiter mit den Oliven. Sofern diese einen Stein haben, wird dieser ausgelöst und die Oliven werden halbiert.
  • Weiter geht es mit der Fenchelknolle. Der Fenchel wird von seinem zarten Fenchelgrün befreit, welches auf Seite gelegt wird. Anschließend wird der Fenchel der Länge nach, je nach Größe, in drei bis vier Scheiben geschnitten. Der Strunk bleibt dran, damit der Fenchel beim Grillen später nicht in seine zwiebelartigen Schalen zerfällt. Nun ist es an der Zeit, den Grill aufzuheizen. Wir haben für dieses Rezept den Big Green Egg XL Keramikgrill verwendet. Der Keramikgrill wird mit direktem- und indirektem Setup vorbereitet und auf ca. 180°C aufgeheizt. Die Temperatur sollte für den Fenchel nicht zu hoch sein, da er sonst schnell verbrennt und trocken und strohig wird. Der Fenchel soll nur leicht angegrillt sein. Während der Grill aufheizt, wird der aufgeschnittene Fenchel von beiden Seiten mit etwas Olivenöl bestrichen und mit etwas von dem Crunchy Kong Gewürz bestreut. In dem Crunchy Kong Gewürz sind unter anderem auch Fenchelsamen enthalten, die das Ganze so richtig "boosten" und wir somit den kompletten Fenchel-Geschmack bekommen. Hat der Grill seine Temperatur erreicht, werden die Fenchelscheiben direkt auf den Grillrost gelegt und beidseitig für maximal eine Minute gegrillt, so dass er leichte Röstaromen hat, aber noch schön bissfest ist.
  • Anschließend wird der Fenchel vom Grill genommen und beiseite gestellt. Die Grilltemperatur wird jetzt auf mindestens 250°C erhöht, da das Steak noch gegrillt werden muss. Während der Grill aufheizt, wird der Fenchelsalat zubereitet. Dafür wird in einer Schüssel der Saft der Orange, der Weißweinessig, das Olivenöl und der Senf mit einem Schneebesen zu einer Vinaigrette verrührt. Von den gegrillten Fenchelscheiben wird der Strunk entfernt, da dieser recht fest und bitter ist. Anschließend werden die gegrillten Fenchelscheiben in ca. 5 mm breite Streifen geschnitten und mit den Orangenfilets, sowie dem Dressing in eine Schüssel gegeben. Dazu wird noch ein halber Teelöffel des Crunchy Kong hinzugegeben und alles untergehoben. Fertig ist unser gegrillter Fenchelsalat. Dieser darf jetzt noch gerne 10-15 Minuten durchziehen.
  • Während der Salat durchzieht, wird jetzt das Steak gegrillt. Auf der direkten Seite des Grills wird jetzt das RibEye für jeweils 2-3 Minuten von beiden Seiten gegrillt. Anschließend wird das Steak auf die indirekte Seite gelegt. Um die Kerntemperatur zu überwachen, wird der kabellose MEATER+ Temperaturfühler mittig in das Steak gesteckt. Bei geschlossenem Deckel wird das Steak indirekt auf eine Kerntemperatur von 54-56°C gegart. Je nach Dicke des Steaks und Temperatur im Grill dauert das etwa 10 Minuten. Wenn das RibEye-Steak die gewünschte Kerntemperatur erreicht hat, wird es vom Grill genommen und vor dem Anschnitt 3-4 Minuten ruhen gelassen. Anschließend wird es aufgeschnitten, mit etwas Crunchy Kong bestreut und mit dem gegrillten Fenchelsalat serviert.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,114FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut