Pastéis de Nata habe ich im Urlaub das erste Mal in einer portugiesischen Strandbar gegessen und danach war klar, das müssen wir auch mal machen. Aber wo kommt dieses süße Dessert her und was ist das überhaupt? Pastéis de Nata sind Blätterteigtörtchen, welche mit einer “Leite-Creme” gefüllt ist, also Milchpudding plus Ei.

Pastéis de Nata – der Ursprung

Pastel de Nata – oder auch im Plural Pastéis de Nata – genannt kommt aus Portugal. Im Raum Lissabon ist es auch als Pastéis de Belém bekannt und soll auch dort seinen Ursprung haben. Pastéis de Nata wurde wohl vor Hunderten von Jahren dort von den ansässigen Mönchen erfunden. Das Rezept ist streng geheim und die Mönche verkauften dieses an eine benachbarte Zuckerfabrik.
Keines der vielen Rezepten im Netz oder auch in Kochbüchern soll an das Original heran kommen. Aber eins soll gesagt sein, die Portugiesen mögen es verdammt süß. Wir haben daher die Zuckermenge in unserem Rezept um etwa 50% reduziert. So ist es immer noch süß genug. Wer die volle Zuckerdröhnung haben möchte, wie es in Portugal üblich ist, der sollte die Zuckermenge verdoppeln.

Folgende Zutaten werden für 6 Puddingtörtchen benötigt:

  • Blätterteig rechteckig (270 g)
  • 250 ml Milch
  • 125 g Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 Packung Vanillezucker (8 g)
  • 2 Eigelb
  • 1 Ei
  • 3 EL brauner Zucker
  • 1 TL Butter (z.B. Kerrygold)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Verwendetes Zubehör:

Alle Zutaten für Pastéis de Nata auf einen Blick pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 01-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Alle Zutaten für Pastéis de Nata auf einen Blick

 

Zubereitung von Pastel de Nata

Zunächst wird der Grill oder Backofen auf 230°C indirekte Hitze vorbereitet werden. Dazu haben wir den Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen genutzt.

Dann wird der Blätterteig ausgerollt und 6 x rund ausgestochen. Das haben wir mit den Moesta-BBQ Burgerringen gemacht, denn die haben einen Durchmesser von 11,5 cm und sind daher ideal für die Petromax Muffinform geeignet. Nun wird die Muffinform mit etwas Butter eingefettet und anschließend werden die Mulden mit dem Teig ausgelegt. Die Muffinform mit dem Teig sollte jetzt nochmal kalt gestellt werden.

Moesta-BBQ BurgerRing - die Burger Backform - Servierring (Größe XL: 6er) pastéis de nata-image-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
25 Bewertungen
Moesta-BBQ Burgerring pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 02-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Der Blätterteig wird rund ausgestochen

 

Zubereitung der Puddingcreme

Nun wird die Milch gemeinsam mit der Butter in einem Topf erhitzt. Das Mehl wird durchsiebt und wenn die Milch kocht zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt und das Salz unter kräftigen Rühren hinzugefügt. Alles zusammen kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen. Wichtig dabei ist, dass man immer kräftig rührt, so dass keine Klumpen entstehen. Sollten doch kleine Klümpchen enthalten sein, sollte der Pudding kurz gesiebt werden. Zuletzt werden noch die Eigelbe und das Ei unter den Pudding gerührt, bevor die Masse in die mit Blätterteig ausgelegten Mulden der Muffinform gefüllt. Bis zur Oberkante vom Teig sollte man etwa 1 cm Abstand lassen, da die Törtchen noch aufgehen.

Der Blätterteig wird mit der Puddingmasse gefüllt pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 03-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Der Blätterteig wird mit der Puddingmasse gefüllt

 

Die Pastéis de Nata werden bei 230°C gebacken

Dann wird die Muffinform auf den vorgeheizten Grill gestellt und die Puddingtörtchen werden zunächst 10 Minuten bei 230°C indirekter Hitze gebacken. Nach diesen 10 Minuten werden sie mit dem braunen Zucker bestreut.

Pastéis de Nata auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 04-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Pastéis de Nata auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill

 

Nach weiteren 5-10 Minuten (die gesamte Backzeit beträgt 15-20 Minuten) sind die Blätterteigtörtchen mit Puddingfüllung fertig. Sie sollten oben gut gebräunt und der Zucker leicht karamellisiert sein. Sollte der noch nicht komplett karamellisiert sein, kann man mit einem Flammbierbrenner nachhelfen.

Sale
Philonext Küchenbrenne Flambierbrenner Butan Gasbrenner für die Küche Home Küche-Schwarz für... pastéis de nata-image-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
58 Bewertungen
Philonext Küchenbrenne Flambierbrenner Butan Gasbrenner für die Küche Home Küche-Schwarz für...*
  • NOTICE** We NEVER anthourized other seller to sell this...
  • .Einstellbares Taschenlampenfeuerzeug - Mit dem Flammenregler...
  • . Leicht zu bedienen - Füllen Sie die kulinarische Taschenlampe...
Pastéis de Nata mit Puderzucker pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 05-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Pastéis de Nata mit Puderzucker

 

Wenn die Pastéis de Nata fertig sind, lässt man sie noch 5 Minuten in der Muffinform auskühlen, bevor man vorsichtig mit Hilfe eines Messer aus der Form löst. Nun werden sie lauwarm serviert. Die Puddingtörtchen mit dem cremigen Kern und dem karamelisierten Zucker sind die perfekte Leckerei für Süßmäuler! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken!

Petromax Muffinform mf6 pastéis de nata-image-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
3 Bewertungen
Petromax Muffinform mf6*
  • Petromax Muffinform mf6 Aber Achtung! nur mit Gusrost oder...
  • Die Petromax Muffinform aus Gusseisen für sechs leckere Muffins...
  • Garantierte Qualität mit Gusseisen. Außerdem sind die...

 

Das Rezept zum ausdrucken:

pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 05 150x150-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
Pastéis de Nata
Stimmen: 4
Bewertung: 4.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die Puddingtörtchen mit dem cremigen Kern und dem karamellsierten Zucker sind die perfekte Leckerei dür Süßmäuler! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken!
    Portionen
    6 Stück
    Kochzeit
    20 Minuten
    Portionen
    6 Stück
    Kochzeit
    20 Minuten
    pastéis de nata-Pasteis de Nata portugiesische Puddingtoertchen 05 150x150-Pastéis de Nata – portugiesische Puddingtörtchen
    Pastéis de Nata
    Stimmen: 4
    Bewertung: 4.75
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Die Puddingtörtchen mit dem cremigen Kern und dem karamellsierten Zucker sind die perfekte Leckerei dür Süßmäuler! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachbacken!
      Portionen
      6 Stück
      Kochzeit
      20 Minuten
      Portionen
      6 Stück
      Kochzeit
      20 Minuten
      Zutaten
      • 1 Rolle Blätterteig rechteckig (270 g)
      • 250 ml Milch
      • 125 g Zucker
      • 1 EL Mehl
      • 1 Packung Vanillezucker (8 g)
      • 2 Eigelb
      • 1 Ei
      • 3 EL brauner Zucker
      • 1 TL Butter (z.B. Kerrygold Butter)
      • 1/2 TL Zimt
      • 1 Prise Salz
      Portionen: Stück
      Anleitungen
      1. Zunächst wird der Grill oder Backofen auf 230°C indirekte Hitze vorbereitet werden. Dazu haben wir den Kamado Joe Classic II Keramikgrill mit eingelegten Deflektorsteinen genutzt. Dann wird der Blätterteig ausgerollt und 6 x rund ausgestochen. Das haben wir mit den Moesta-BBQ Burgerringen gemacht, denn die haben einen Durchmesser von 11,5 cm und sind daher ideal für die Petromax Muffinform geeignet. Nun wird die Muffinform mit etwas Butter eingefettet und anschließend werden die Mulden mit dem Teig ausgelegt. Die Muffinform mit dem Teig sollte jetzt nochmal kalt gestellt werden.
      2. Nun wird die Milch gemeinsam mit der Butter in einem Topf erhitzt. Das Mehl wird durchsiebt und wenn die Milch kocht zusammen mit dem Zucker, Vanillezucker, Zimt und das Salz unter kräftigen Rühren hinzugefügt. Alles zusammen kurz aufkochen und dann vom Herd nehmen. Hinweis: Wir haben daher die Zuckermenge in unserem Rezept um etwa 50% reduziert. So ist es immer noch süß genug. Wer die volle Zuckerdröhnung haben möchte, wie es in Portugal üblich ist, der sollte die Zuckermenge verdoppeln. Wichtig dabei ist, dass man immer kräftig rührt, so dass keine Klumpen entstehen. Sollten doch kleine Klümpchen enthalten sein, sollte der Pudding kurz gesiebt werden. Zuletzt werden noch die Eigelbe und das Ei unter den Pudding gerührt, bevor die Masse in die mit Blätterteig ausgelegten Mulden der Muffinform gefüllt. Bis zur Oberkante vom Teig sollte man etwa 1 cm Abstand lassen, da die Törtchen noch aufgehen.
      3. Dann wird die Muffinform auf den vorgeheizten Grill gestellt und die Puddingtörtchen werden zunächst 10 Minuten bei 230°C indirekter Hitze gebacken. Nach diesen 10 Minuten werden sie mit dem braunen Zucker bestreut. Nach weiteren 5-10 Minuten (die gesamte Backzeit beträgt 15-20 Minuten) sind die Blätterteigtörtchen mit Puddingfüllung fertig. Sie sollten oben gut gebräunt und der Zucker leicht karamellisiert sein. Sollte der noch nicht komplett karamellisiert sein, kann man mit einem Flammbierbrenner nachhelfen.
      4. Wenn die Pastéis de Nata fertig sind, lässt man sie noch 5 Minuten in der Muffinform auskühlen, bevor man vorsichtig mit Hilfe eines Messer aus der Form löst. Nun werden sie lauwarm serviert.

       

      Letzte Aktualisierung am 23.09.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      6 Kommentare

      1. Hallo Kristian,

        ein schönes Rezept um meine neue Form einzuweihen. War schon auf der Suche nach
        einer Alternative zu Muffins. 😉

      2. Hallo Holger,
        viel Spaß beim nachbauen.
        Wenn du es auch mal mit etwas fleischigem ausprobieren möchtest, teste mal unsere Muffin Pan Chicken. 😉
        Lg Kristian

      3. Vielen Dank für das tolle Rezept. Kaufe mir demnächst die Muffinsform von Petromax. Jetzt weiß ich wenigstens mit was sie eingeweiht wird. Kann man die Törtchen eventuell auch Warmhalten, falls man eine zweite Runde braucht ? So in einer Wärmebox oder so ? Gruß Peer

      4. Hallo Peer,
        die Törtchen kannst du in einer Styroporbox oder auch bei 50Grad im Backofen oder im Grill indirekt warmhalten. Lass sie dir schmecken.
        Lg Kristian

      5. Hallo,
        Du schreibst, dem Pudding soll Salz hinzugefügt werden. Leider finde ich im Rezept keine Mengenangabe. Kannst du die Menge nennen?
        Gruss,
        Andreas

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.