Der Beer Can Bacon Burger ist ein gefüllter Burger, welcher zusätzlich mit Bacon umwickelt wird. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, denn man kann den Beer Can Bacon Burger mit allen möglichen Zutaten füllen, die einem gerade in den Sinn kommen.

Beer Can Bacon Burger

Alles was man für den Beer Can Burger braucht ist Hackfleisch, eine Bierdose, Bacon, sowie eine Füllung nach Wahl. Ich habe für zwei Burger folgende Zutaten verwendet:

  • 450 g Rinderhackfleisch
  • frische Champignons
  • Paprika
  • Scamorza (geräucherter Mozzarella)
  • 4 Scheiben Bacon
  • Salz & Pfeffer
  • Oregano
  • 1 Dose Bier/Softdrink oder vergleichbar

Bei der Paprika wird mit einem Sparschäler die Haut abgeschält, das Kerngehäuse entfernt und die Paprika wird in kleine Stücke geschnitten. Diese Stücke werden in etwas Olivenöl angebraten und dann bei Seite gestellt. Die Champignons werden geputzt und in Scheiben geschnitten. In etwas Öl werden die Champignons angebraten, gesalzen und gepfeffert und ebenfalls bei Seite gestellt.

Das Hackfleisch wird mit Salz und Pfeffer gewürzt und gut durchgeknetet. Pro Beer Can Bacon Burger wird etwa 220 g Rindergehacktes benötigt. Man formt aus dem Fleisch eine Kugel und drückt dort eine Dose Bier hinein.

Beer Can Bacon Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger01
Mit der Dose wird ein Nest in die Hackfleischkugel gedrückt

 

Das Fleisch am Rand drückt man am Dosenrand entlang nach oben. Anschliessend zieht man die Dose nach oben aus dem Hackfleisch und hat jetzt ein Hackfleischnest, welches man füllen kann.
Tipp: Die Dose sollte eiskalt sein! Ist die Dose zu warm, klebt das Hackfleisch am Dosenrand fest und sie lässt sich nur schwer entfernen.

Beer Can Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger02
Der Beer Can Bacon Burger kann individuell gefüllt werden

 

Jetzt gibt man die Füllung in den Beer Can Bacon Burger. Zunächst gibt man die gebratenen Champignons in das Hackfleischnest, gefolgt von den Paprikastücken. Getoppt wird das Ganze mit einer Scheibe Scamorza (geräucherter Mozzarella) und etwas Oregano. Anschliessend umwickelt man den Beer Can Bacon Burger noch mit zwei Scheiben Bacon. Dieser sorgt für Geschmack und gleichzeitig auch für Stabilität, so dass das Hackfleisch nicht einreißen kann.

Beer Can Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger03
Gefüllt mit Champignons und Paprika – getoppt mit Scamorza

 

Die gefüllten Burger werden ausschließlich indirekt gegrillt. Ich habe meinen Weber Master-Touch Kugelgrill mit einem halben Anzündkamin voll durchgeglühter Kokoskohle bestückt, so dass etwa 150-160 Grad Celsius Gartemperatur im Kugelgrill erreicht werden. Die Beer Can Bacon Burger werden im indirekten Bereich platziert und etwa 25-30 Minuten indirekt gegrillt, bis das Hackfleisch nahezu durch ist der Käse zerlaufen ist.

Beer Can Bacon Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger04
Die Burger werden indirekt gegrillt

 

Wer sich unsicher ist, sollte hier ein Einstichthermometer (Thermapen) oder ein Grillthermometer wie das Maverick ET-733 nutzen, um die Kerntemperatur zu messen. Wenn frisches Rinderhackfleisch verwendet wird, reicht eine Kerntemperatur von etwa 62 Grad vollkommen aus, denn dann ist das Hackfleisch noch saftig und leicht rosa, wie man hier auch gut am Rand sehen kann.

Beer Can Bacon Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger05
Auf den Punkt zubereitet sind die Beer Can Bacon Burger unglaublich saftig!

 

Beer Can Burger sind einfach zu machen und einfach klasse. Saftiges Beef, cremiger Käse und eine tolle Füllung, die sich je nach Geschmack wunderbar variieren lässt! Ideal auch für eine Party, denn jeder Gast kann sich seinen Beer Can Bacon Burger individuell füllen.

Beer Can Bacon Burger Beer Can Bacon Burger - gefüllter Burger im Speckmantel-beer can bacon burger-BeerCanBaconBurger06
Der Beer Can Bacon Burger in seiner vollen Pracht

 

Das Ganze dann auf einem soften Bun mit etwas BBQUE-Sauce und Salat und schon hat man einen äußerst schmackhaften Burger geschaffen!

Wie würdest Du Deinen Beer Can Bacon Burger füllen?

8 Kommentare

  1. Den Tipp mit der kalten Dose teste ich nächstes Mal auch. Habe die Erfahrung gemacht, dass der hohle Boden einer Getränkedose beim rausziehen den Boden hochzieht/ansaugt. Ich nehme daher ein Glas mit glattem Boden und öle dieses leicht ein. Dann nicht rausziehen sondern aufwärts drehen.
    Anyway, die Dinger mit 300 gr gem. Hack gemacht, sind auch eine gute Mahlzeit ohne Burgerbuns und Grünzeugs. Probierts mal mit geschmortem Sauerkraut innendrin.. ..Hammer ????
    GlückAuf,
    Lucky

  2. nicht zufrieden…
    Fleisch viel zu trocken…( habe mich an das Rezept gehalten )
    käse keine richtige Haube ( und ja es war ein guter Käse vom Markt )

    das beste an diesem Essen war / ist der Rösti meines Mannes und der Kohlrabisalat…

    • Hallo Doris, wenn das Fleisch zu trocken war, war entweder der Fettanteil zu gering, oder es war einfach zu lange bei zu hoher Temperatur auf dem Grill. Zum Käse kann ich nichts sagen, da ich nicht weiss was du verwendet hast.

  3. Ich wickel immer etwas Frischhaltefolie um die Dose, dann kann man die Dose gut raus ziehen und die Folie für den nächsten verwenden.

  4. Hallo
    Tolle Idee, den Burger einmal ganz anders herzustellen. Werde ich beim nächsten Grillabend mit Freunden selber ausprobieren. Ist mal für das Auge etwas ganz anderes.

  5. …und wenn man sich für kleines Geld gleich eine Stufz-Bürgerpresse gönnt, spart man sich das Gefummel mit der Bierdose. Wobei man die eingesaute Bierdose natürlich sofort verzehren muß, während man die Burgerpresse nur abwaschen kann 😉

Kommentieren Sie den Artikel