Für einen Krautsalat verwendet man in erster Linie Weißkohl. Das es auch anders geht, beweist dieser Rotkohlsalat mit Cranberries. Doch nicht nur, die Cranberries sind ungewöhnlich, auch das Dressing hat es in sich…

Rotkohlsalat mit Cranberries

Amerikanischer Krautsalat (Cole Slaw) ist eine typische BBQ-Beilage, die hervorragend zu Spare Ribs, Pulled Pork oder Beef Brisket passt. Gerade bei authentischen BBQ-Gerichten ist ein cremiger Weisskohlsalat eine ideale Beilage. Doch auch aus Rotkohl kann man einen genialen Krautsalat machen. Rotkohl wird ja generell eher gekocht oder geschmort und als Beilage zu Wildgerichten oder Rindfleisch serviert. Und genau dazu passt dieser Rotkrautsalat mit Cranberries einfach perfekt!

Folgende Zutaten werden benötigt:

Rotwe Cole Slaw mit Cranberries Fruchtiger Rotkohlsalat mit Cranberries-rotkohlsalat-Rotkohlsalat01
Alle Zutaten für den roten Krautsalat mit Cranberries

 

Aus dem Rotkohl schneidet man zunächst den Strunk raus und schneidet ihn in kleinere Stücke. Mit Hilfe einer Küchenmaschine oder eines Hobels hobelt man den Kohl in dünne Streifen und gibt alles in eine große Schale. Die Karotte wird geschält, fein geraspelt und zusammen mit zwei Esslöffeln der fein gehackten roten Zwiebel mit den in den Rotkohl gegeben.

Rotkrautsalat mit Cranberries Fruchtiger Rotkohlsalat mit Cranberries-rotkohlsalat-Rotkohlsalat02
Die Zutaten werden in einer Schüssel vermischt

 

Um das Salatdressing zu machen, gibt man die Sour Cream (wer möchte nimmt selbstgemachte Sour Cream) zusammen mit der Johannisbeermarmelade und dem Zitronensaft in eine Schale. Das Dressing wird gut verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Die getrockneten Cranberries werden grob gehackt und ebenfalls über den Salat gestreut. Anschliessend wird das Dressing über den Salat gegeben und gut vermengt. Der Rotkrautsalat sollte jetzt mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen, bevor er serviert wird.

Rotkohlsalat mit Cranberries Fruchtiger Rotkohlsalat mit Cranberries-rotkohlsalat-Rotkohlsalat03
Fruchtiger Rotkohlsalat mit Cranberries

 

Zugegeben, das Dressing klingt auf den ersten Blick durchaus gewöhnungsbedürftig. Die süße Marmelade mit der Sour Cream harmoniert jedoch perfekt mit dem Rotkohl. Dieser fruchtige Rotkrautsalat mit Cranberries passt ideal als Beilage zu Beef Brisket oder auch Pulled Beef und generell allen Rindfleisch- und Wildgerichten. Probiert es aus, ich freue mich auf Euer Feedback. 🙂

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Rotkohlsalat
Rotkohlsalat mit Cranberries
Stimmen: 4
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    15 Portionen 10 Minuten
    Wartezeit
    2-3 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    15 Portionen 10 Minuten
    Wartezeit
    2-3 Stunden
    Rotkohlsalat
    Rotkohlsalat mit Cranberries
    Stimmen: 4
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      15 Portionen 10 Minuten
      Wartezeit
      2-3 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      15 Portionen 10 Minuten
      Wartezeit
      2-3 Stunden
      Zutaten
      • 1 Rotkohl (ca. 1,2 kg)
      • 2 EL rote Zwiebel (fein gehackt)
      • 1 Karotte
      • 150 g Sour Cream
      • 80 g Schwarze Johannnisbeermarmelade (z.B. Stokes Red Currant Jelly)
      • 50 g Cranberries (getrocknet)
      • 1 EL Zitronensaft
      • Salz
      • Pfeffer
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst entfernt man den Strunk vom Rotkohl, schneidet ihn in Stücke, hobelt ihn in dünne Streifen und gibt ihn in eine Schüssel. Die Karotten wird ebenfalls in die Schale geraspelt und die fein gehackten Zwiebeln kommen hinzu.
      2. Für das Dressing vermischt man Sour Cream mit der Johannisbeermarmelade, dem Zitronensaft und schmeckt das Dressing mit Salz und Pfeffer ab.
      3. Die Cranberries werden grob gehackt und zusammen mit dem Dressing über den Rotkohlsalat gegeben. Alles gut vermischen und 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel