StartRezepteFingerfoodRoastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar

Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar

-

Roastbeef-Quesadillas sind Tortilla-Fladen, die mit einer Füllung aus Roastbeef, Cheddar und Jalapeños auf dem Grill miteinander verschmolzen werden. Wie man diese genialen Quesadillas zubereitet, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Roastbeef-Quesadillas

Die Quesadilla stammt aus der mexikanischen Küche und besteht in der Grundversion aus Tortilla-Wraps, die mit reichlich Käse belegt werden und dann zugeklappt miteinander verschmolzen werden. Quesadillas sind ein vielfältiger Fingerfood-Snack, die sich nach Lust und Laune mit den unterschiedlichsten Zutaten kombinieren lassen. Eine richtig geniale Variante sind diese Roastbeef-Quesadillas. Als Ausgangsprodukt für diese Quesadillas haben wir Blackforest Prime Beef Rumpsteaks vom Schwarzwälder verwendet. Dabei handelt es sich um Premium-Qualität von Schwarzwälder Färsen, die mehrere Wochen trocken gereift werden, um die bestmögliche Zartheit und Geschmack herauszuholen.

Folgende Zutaten werden für 4 Roastbeef-Quesadillas benötigt:

Alle Zutaten für Roastbeef-Quesadillas auf einen Blick roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 01-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Alle Zutaten für Roastbeef-Quesadillas auf einen Blick

 

Zubereitung der Roastbeef-Quesadillas

Zunächst wird die rote Zwiebel in feine Ringe geschnitten und die Petersilie fein gehackt. Die Steaks werden in etwa 5 mm dicke Streifen geschnitten. Dann geht es weiter am Grill.

Die Steaks werden in Streifen geschnitten roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 02-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Die Steaks werden in Streifen geschnitten
- Advertisement -

 

Zubereitet haben wir unsere Steak-Quesadillas auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill. Der Grill wird auf der Sear Zone auf etwa 260°C vorgeheizt.

Gegrillt wird auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 03-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Gegrillt wird auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill

 

Wenn der Grill auf Temperatur ist, wird das Öl in einer gusseisernen Pfanne (hier Petromax Feuerpfanne fp25h) erhitzt und die Zwiebelringe, sowie die Steakstreifen werden für 3-4 Minuten angebraten. Dann wird ein Esslöffel Taco & Burrito-Gewürz über die Steakstreifen gegeben, der Mais, etwas Petersilie und die Barbecue Sauce wird mit in die Pfanne gegeben und alles wird gut durchgerührt.

Die Roastbeef-Streifen werden mit den Zwiebeln angebraten roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 04-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Die Roastbeef-Streifen werden mit den Zwiebeln angebraten

 

Sobald die Steakstreifen schöne Röstaromen haben, wird die Pfanne vom Grill genommen und die Quesadillas werden gefüllt. Auf eine Hälfte des Wraps kommt jetzt etwa 25 g Cheddar. Darauf werden die Steakstreifen verteilt, sowie ein paar eingelegte Jalapeños. On top kommt nochmal etwas geriebener Cheddar. Dann wird der Wrap zusammengeklappt, so dass ein halbmondförmiger Quesadilla entsteht.

Die Wraps werden mit Steakstreifen und Cheddar belegt roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 05-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Die Wraps werden mit Steakstreifen und Cheddar belegt

 

Wenn der Tortilla-Wrap gefüllt ist, wird er vorsichtig auf den Grillrost gelegt und bei mittlerer Hitze etwa 1-2 Minuten je Seite bei geschlossenem Deckel gegrillt, so dass der Käse schmelzen kann.

Die Quesadillas werden auf dem Sear Grate angeröstet roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 06-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Die Quesadillas werden auf dem Sear Grate angeröstet

 

Sobald die Quesadillas Röstaromen bekommen haben, werden die vorsichtig vom Grill genommen und aufgeschnitten. Dazu passt ein Dip, wie beispielsweise Guacamole.

Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas 07-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar
Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar

 

Die Roastbeef-Quesadillas sind schnell gemacht und schmecken einfach großartig! Probiert unsere Steak-Quesadillas unbedingt mal aus und lasst uns gerne ein Feedback in den Kommentaren, wie sie euch geschmeckt haben. Viel Spaß beim Nachgrillen!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Roastbeef-Steak Quesadillas roastbeef-quesadillas-Roastbeef Quesadillas-Roastbeef-Quesadillas mit Jalapeños und Cheddar

Roastbeef-Quesadillas

Roastbeef-Quesadillas sind Tortilla-Fladen, die mit einer Füllung aus Roastbeef, Cheddar und Jalapeños auf dem Grill miteinander verschmolzen werden.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 5 Minuten
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Arbeitszeit: 35 Minuten
Keyword: Roastbeef-Quesadillas
Portionen: 4 Quesadillas

Anleitungen

  • Zunächst wird die rote Zwiebel in feine Ringe geschnitten und die Petersilie fein gehackt. Die Steaks werden in etwa 5 mm dicke Streifen geschnitten. Dann geht es weiter am Grill. Zubereitet haben wir unsere Steak-Quesadillas auf dem Weber Genesis E325-s Gasgrill. Der Grill wird auf der Sear Zone auf etwa 260°C vorgeheizt.
  • Wenn der Grill auf Temperatur ist, wird das Öl in einer gusseisernen Pfanne (hier Petromax Feuerpfanne fp25h) erhitzt und die Zwiebelringe, sowie die Steakstreifen werden für 3-4 Minuten angebraten. Dann wird ein Esslöffel Taco & Burrito-Gewürz über die Steakstreifen gegeben, der Mais, etwas Petersilie und die Barbecue Sauce wird mit in die Pfanne gegeben und alles wird gut durchgerührt.
  • Sobald die Steakstreifen schöne Röstaromen haben, wird die Pfanne vom Grill genommen und die Quesadillas werden gefüllt. Auf eine Hälfte des Wraps kommt jetzt etwa 25 g Cheddar. Darauf werden die Steakstreifen verteilt, sowie ein paar eingelegte Jalapeños. On top kommt nochmal etwas geriebener Cheddar. Dann wird der Wrap zusammengeklappt, so dass ein halbmondförmiger Quesadilla entsteht.
  • Wenn der Tortilla-Wrap gefüllt ist, wird er vorsichtig auf den Grillrost gelegt und bei mittlerer Hitze etwa 1-2 Minuten je Seite bei geschlossenem Deckel gegrillt, so dass der Käse schmelzen kann. Sobald die Quesadillas Röstaromen bekommen haben, werden die vorsichtig vom Grill genommen und aufgeschnitten. Dazu passt ein Dip, wie beispielsweise Guacamole.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Kristian van Bergerem
Kristian van Bergerem
Kristian ist dem Grill-Virus im Juli 2011 verfallen, als ihm seine Frau den ersten Kugelgrill zum Geburtstag geschenkt hat. Seitdem folgten regelmäßig weitere Grillsportgeräte. Vor allem Gusseisen, Dutch Oven und Co. haben es dem gelernten Kfz-Techniker-Meister angetan. Seit April 2017 verstärkt Kristian das BBQPit-Team.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,558FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,902FollowerFolgen
1,285FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut