– Advertisement –
– Advertisement –
StartFisch & MeeresfrüchteGesmokte Forelle vom Pelletgrill

Gesmokte Forelle vom Pelletgrill

-

– Advertisement –

Eine gesmokte Forelle vom Pelletgrill ist schnell und einfach gemacht. Zuerst wird sie geräuchert, anschließend gedünstet. Wie man das macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.

Gesmokte Forelle

– Advertisement –

Heute bereiten wir für euch eine leckere Lachsforelle zu und das Geheimnis besteht darin, dass die Lachsforelle erst leicht angeräuchert und anschließend gedünstet wird. Diese Kombination ergibt ein wundervolles Aroma und wird mit unserer Dill-Meerrettich-Sauce kulinarisch abgerundet.

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 1 Lachsforelle
  • ½ Bund Dill
  • ½ Bund glatte Petersilie
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 1 Zitrone
  • 50 g Kerrygold Butter
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 1 TL Sanddorn Fisch-Gewürz
  • 1 ½ TL Meersalz
  • ½ TL 9-Pfeffer Symphonie
  • 1 EL Olivenöl

Für die Sauce:

  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml trockener Weißwein
  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL Sahnemeerrettich
  • ½ TL Sanddorn Fisch-Gewürz
  • 1 Stängel frischer Dill
  • 1 Prise 9-Pfeffer Symphonie
  • 1 Spritzer Zitrone
Alle Zutaten für die gesmokte Forelle auf einen Blick gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 01-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Alle Zutaten für die gesmokte Forelle auf einen Blick

 

Zubereitung der gesmokten Forelle

- Advertisement -

Zuerst wird die Lachsforelle natürlich gesäubert und mit Küchenpapier von innen und außen gut trocken getupft. Gleichzeitig sollte in der Zwischenzeit der Grill vorbereitet und auf Temperatur gebracht werden. Wir haben in unserem Fall den Weber Smokefire EX6 Pelletgrill verwendet und haben diesen mit den „Grill Academy Blend“ Pellets befüllt und auf 90°C aufgeheizt. Solltet ihr einen anderen Grill oder Smoker verwenden, kann aber natürlich auch ein anderes Holz (z.B. Buche oder Erle) zum Räuchern verwendet werden. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat, wird die Lachsforelle auf der Hautseite dünn eingeölt, damit sie nicht am Rost kleben bleibt. Bei 90°C bleibt unsere Lachsforelle nun ca. 15 Minuten im Rauch.

Die Forelle wird für 15 Minuten im Weber Smokefire EX6 Pelletgrill geräuchert gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 02-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Die Forelle wird für 15 Minuten im Weber Smokefire EX6 Pelletgrill geräuchert

 

15 Minuten auf niedriger Temperatur reichen hier vollkommen aus, um der Forelle ein dezentes Raucharoma zu verpassen. Wir wollen ja hier keine klassische geräucherte Forelle machen, sondern nur dezent anräuchern und anschließend dünsten. Bei dieser Zubereitungsart spielt der Weber SmokeFire Pelletgrill auch seine Stärken aus, denn dieser kann jetzt einfach per Knopfdruck auf 200°C hochgeheizt werden. In der Zwischenzeit wird die Lachsforelle auf ein großzügiges Stück stabiler Alufolie gelegt und die gesmokte Forelle wird zunächst von beiden Seiten außen und innen gesalzen. Innen wird sie zusätzlich mit dem Sanddorn Fisch-Gewürz gewürzt und der Bauchraum der Forelle wird mit den Kräutern gefüllt. Die Zitrone wird in Scheiben geschnitten (die Enden werden verwahrt) und 3 Scheiben Zitrone, sowie 2-3 Butterflocken werden ebenfalls in den Bauchraum der Forelle gegeben. Die restlichen Kräuter und die Butterstückchen sowie der Pfeffer kommen einfach auf den Fisch.

Die gesmokte Forelle wird mit Kräutern gefüllt gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 03-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Die gesmokte Forelle wird mit Kräutern gefüllt

 

Anschließend wird die Alufolie von jeder Seite etwas hochgenommen und bevor diese verschlossen wird, kommen 50 ml Weißwein hinzu. Nun wird die Alufolie von allen Seiten fest verschlossen und die Lachsforelle darf nun bei 200°C für ca. 40-45 Minuten im SmokeFire Pelletgrill weiter garen.

Die gesmokte Forelle wird mit den Kräutern in Alufolie gewickelt gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 04-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Die gesmokte Forelle wird mit den Kräutern in Alufolie gewickelt

 

In der Zwischenzeit wird die Meerrettich-Dill Sauce zubereitet. Dafür wird der Wein in einem Topf erhitzt und anschließend die Brühe hinzu geschüttet. Dann wird der Frischkäse, sowie der Meerrettich hinzugegeben und mit einem Schneebesen untergerührt. Anschließend kommt das Fisch-Gewürz, sowie eine Prise Pfeffer in den Topf und die Sauce wird für mindestens 15 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze auf die gewünschte Konsistenz einreduziert. Zu guter Letzt wird der Dill fein gehackt, hinzugegeben und alles mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt. Wer es etwas schärfer mag, nimmt statt Sahne-Meerrettich, normalen scharfen Meerrettich.

Die Meerrettich-Dill Sauce wird zubereitet gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 06-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Die Meerrettich-Dill Sauce wird zubereitet

 

Sind die 40 Minuten vorüber, kann unsere angesmokte Lachsforelle vom Grill. Wer sich bei der Kerntemperatur unsicher ist, kann diese mit einem Einstichthermometer überprüfen. Die Kerntemperatur bei einer Forelle sollte im Bereich 62-65°C liegen.

Die gesmokte Forelle sollte bis zu einer Kerntemperatur von 65°C gegart werden gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 05-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Die gesmokte Forelle sollte bis zu einer Kerntemperatur von 65°C gegart werden

 

Sollte die Kerntemperatur bei dieser Zubereitungsart am Ende etwas höher sein, ist das aber auch nicht schlimm, denn die gesmokte Forelle gart in der Folie und die Feuchtigkeit kann nicht weg. Der Geruch beim Öffnen der Alufolie (Vorsicht, heißer Dampf!) ist unglaublich gut und schon jetzt lässt sich der Geschmack erahnen.

Gesmokte und gedünstete Forelle gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 07-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Gesmokte und gedünstete Forelle

 

Jetzt wird die angesmokte Lachsforelle von der Haut befreit und filetiert. Mit etwas Reis und der leckeren Meerrettich-Dill-Sauce ist diese gesmokte Forelle wirklich etwas Feines!

Gesmokte Forelle mit Reis gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill 08-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill
Gesmokte Forelle mit Reis

 

Die Kombination aus der leicht angeräucherten und super saftigen Forelle mit der Meerettich-Dill-Sauce ist einfach grandios. Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da, wie euch die gesmokte Forelle geschmeckt hat. Viel Spaß beim Nachgrillen!

Das Rezept zum Ausdrucken:

Geräucherte Forelle gesmokte forelle-Gesmokte Forelle Pelletgrill-Gesmokte Forelle vom Pelletgrill

Gesmokte Forelle

Eine gesmokte Forelle vom Pelletgrill ist schnell und einfach gemacht. Zuerst wird sie geräuchert, anschließend gedünstet. Wie man das macht, zeigen wir euch in diesem Rezept.
4,50 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Keyword: Gesmokte Forelle
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Für die Sauce:

Anleitungen

  • Zuerst wird die Lachsforelle natürlich gesäubert und mit Küchenpapier von innen und außen gut trocken getupft. Gleichzeitig sollte in der Zwischenzeit der Grill vorbereitet und auf Temperatur gebracht werden. Wir haben in unserem Fall den Weber Smokefire EX6 Pelletgrill verwendet und haben diesen mit den "Grill Academy Blend" Pellets befüllt und auf 90°C aufgeheizt. Solltet ihr einen anderen Grill oder Smoker verwenden, kann aber natürlich auch ein anderes Holz (z.B. Buche oder Erle) zum Räuchern verwendet werden. Sobald der Grill die Temperatur erreicht hat, wird die Lachsforelle auf der Hautseite dünn eingeölt, damit sie nicht am Rost kleben bleibt. Bei 90°C bleibt unsere Lachsforelle nun ca. 15 Minuten im Rauch.
  • 15 Minuten auf niedriger Temperatur reichen hier vollkommen aus, um der Forelle ein dezentes Raucharoma zu verpassen. Wir wollen ja hier keine klassische geräucherte Forelle machen, sondern nur dezent anräuchern und anschließend dünsten. Bei dieser Zubereitungsart spielt der Weber SmokeFire Pelletgrill auch seine Stärken aus, denn dieser kann jetzt einfach per Knopfdruck auf 200°C hochgeheizt werden. In der Zwischenzeit wird die Lachsforelle auf ein großzügiges Stück stabiler Alufolie gelegt und die gesmokte Forelle wird zunächst von beiden Seiten außen und innen gesalzen. Innen wird sie zusätzlich mit dem Sanddorn Fisch-Gewürz gewürzt und der Bauchraum der Forelle wird mit den Kräutern gefüllt. Die Zitrone wird in Scheiben geschnitten (die Enden werden verwahrt) und 3 Scheiben Zitrone, sowie 2-3 Butterflocken werden ebenfalls in den Bauchraum der Forelle gegeben. Die restlichen Kräuter und die Butterstückchen sowie der Pfeffer kommen einfach auf den Fisch. Anschließend wird die Alufolie von jeder Seite etwas hochgenommen und bevor diese verschlossen wird, kommen 50 ml Weißwein hinzu. Nun wird die Alufolie von allen Seiten fest verschlossen und die Lachsforelle darf nun bei 200°C für ca. 40-45 Minuten im SmokeFire Pelletgrill weiter garen.
  • In der Zwischenzeit wird die Meerrettich-Dill Sauce zubereitet. Dafür wird der Wein in einem Topf erhitzt und anschließend die Brühe hinzu geschüttet. Dann wird der Frischkäse, sowie der Meerrettich hinzugegeben und mit einem Schneebesen untergerührt. Anschließend kommt das Fisch-Gewürz, sowie eine Prise Pfeffer in den Topf und die Sauce wird für mindestens 15 Minuten bei schwacher bis mittlerer Hitze auf die gewünschte Konsistenz einreduziert. Zu guter Letzt wird der Dill fein gehackt, hinzugegeben und alles mit etwas Zitronensaft abgeschmeckt. Wer es etwas schärfer mag, nimmt statt Sahne-Meerrettich, normalen scharfen Meerrettich.
  • Sind die 40 Minuten vorüber, kann unsere angesmokte Lachsforelle vom Grill. Wer sich bei der Kerntemperatur unsicher ist, kann diese mit einem Einstichthermometer überprüfen. Die Kerntemperatur bei einer Forelle sollte im Bereich 62-65°C liegen. Sollte die Kerntemperatur bei dieser Zubereitungsart am Ende etwas höher sein, ist das aber auch nicht schlimm, denn die gesmokte Forelle gart in der Folie und die Feuchtigkeit kann nicht weg. Der Geruch beim Öffnen der Alufolie (Vorsicht, heißer Dampf!) ist unglaublich gut und schon jetzt lässt sich der Geschmack erahnen. Jetzt wird die angesmokte Lachsforelle von der Haut befreit und filetiert. Mit etwas Reis und der leckeren Meerrettich-Dill-Sauce ist diese gesmokte Forelle wirklich etwas Feines!
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,513FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
10,579FollowerFolgen
1,316FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut