StartFleisch GerichteRindFiletsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

-

Wir machen einen Ausflug nach Namibia und servieren euch ein Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse, welches wir mit den neuen Taste of Namibia-Gewürzen aus dem Hause Ankerkraut zubereitet haben.

Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

In den Ländern dieser Welt gibt es zahlreiche Curry-Varianten, die sich geschmacklich teils deutlich unterscheiden. In Indien beispielsweise gerne etwas schärfer und passend zu Naan-Brot oder einer cremigen Sauce. In Asien gerne auch etwas fruchtiger, geschmacklich mit Mango oder Banane verfeinert. Heute bewegen wir uns jedoch Richtung Namibia und verwenden das würzige Namib Curry für ein gebratenes Curry-Gemüse, welches den Geschmack Afrikas widerspiegelt. Dazu gibt es ein gegrilltes Filetsteak, welches mit dem Kalahari Ur-Salz gewürzt wird. Dabei handelt es sich um ein besonders edles und reines Salz, welches in Namibia unter Tage per Hand geschöpft wird.

Folgende Zutaten werden für dieses Rezept benötigt:

Alle Zutaten für das Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse auf einen Blick filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 01-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Alle Zutaten für das Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse auf einen Blick

 

Zubereitung des Curry-Gemüses

Zuerst wird die Süßkartoffel geschält und in ca. 1 cm große Würfel geschnitten. Die Möhren werden geschält und in etwa 3 cm lange Streifen geschnitten. Beides kann in eine Schüssel gegeben werden, da die Süßkartoffeln und die Möhren einen ähnlichen Garpunkt haben. Weiter geht es mit dem Brokkoli. Dieser wird nun in feine Röschen zerteilt und in eine separate Schüssel gegeben.

Das Gemüse wird klein geschnitten filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 02-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Das Gemüse wird klein geschnitten

 

Weiter geht es am Grill. Wir haben unser Steak und auch das gebratene Curry-Gemüse auf dem Severin SEVO GTS Smart Control Elektrogrill zubereitet. Dabei haben wir das Gemüse auf der gusseisernen Plancha geröstet, während das Filetsteak auf dem gusseisernen Grillrost gegrillt wird. Der Grill wird auf eine Temperatur von 300°C aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, wird das Steak leicht eingeölt und mit dem Kalahari Ur-Salz gesalzen.

Das Filetsteak wird mit dem Kalahari Ur-Salz gesalzen filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 03-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Das Filetsteak wird mit dem Kalahari Ur-Salz gesalzen

 

Um die Kerntemperatur zu überwachen, wird das Steak mit einem Temperaturfühler des SEVO versehen. Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, wird das Steak mit der gesalzenen Seite auf den heißen Gussrost gelegt und leicht angedrückt. Dadurch bekommt es sein schönes Rautenmuster.

Gegrillt wird auf dem Severin SEVO GTS Smart Control filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 04-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Gegrillt wird auf dem Severin SEVO GTS Smart Control

 

Das Steak wird jetzt für 90 Sekunden scharf angegrillt. Anschließend wird die obere Seite leicht gesalzen, das Steak gedreht und wiederum für 90 Sekunden gegrillt. Anschließend wird die Temperatur auf 250°C runtergeregelt, die gusseiserne Plancha eingeölt und die Süßkartoffeln, sowie die Möhren daraufgelegt. Jetzt wird etwas Olivenöl auf das Gemüse gegeben und mit dem Namib Curry kräftig gewürzt. Zwischendurch immer mal wieder wenden, damit nichts anbrennt. Nach ca. 3 Minuten werden nun die Brokkoliröschen hinzugegeben und für weitere 2 Minuten mitgegrillt.

Steak und Gemüse werden parallel auf dem SEVO zubereitet filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 05-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Steak und Gemüse werden parallel auf dem SEVO zubereitet

 

Das Steak sollte nun die gewünschte Kerntemperatur von 54°C-56°C erreicht haben und kann zum Ruhen vom Rost genommen werden. Nach ca. 3-4 Minuten Ruhezeit ist es Zeit für den Anschnitt. Das Steak wird in Tranchen aufgeschnitten und kann dann direkt mit dem Grillgemüse serviert werden. Zum Verfeinern wird das Steak noch mit etwas Kalahari Ur-Salz bestreut.

Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia 06-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

 

Dieses saftige Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse passt ideal als sommerliches Grillgericht. Das würzige Gemüse passt perfekt zum zarten Filetsteak. Probiert dieses Rezept unbedingt mal aus und lasst uns gerne euer Feedback in den Kommentaren da.

Das Rezept zum Ausdrucken:

Filetsteak filetsteak mit gebratenem curry-gemüse-Filetsteak Curry Gemuese Namibia-Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse

Wir machen einen Ausflug nach Namibia und servieren euch ein Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gesamtzeit: 45 Minuten
Keyword: Filetsteak mit gebratenem Curry-Gemüse
Portionen: 2 Portionen

Zutaten

Anleitungen

  • Zuerst wird die Süßkartoffel geschält und in ca. 1 cm große Würfel geschnitten. Die Möhren werden geschält und in etwa 3 cm lange Streifen geschnitten. Beides kann in eine Schüssel gegeben werden, da die Süßkartoffeln und die Möhren einen ähnlichen Garpunkt haben. Weiter geht es mit dem Brokkoli. Dieser wird nun in feine Röschen zerteilt und in eine separate Schüssel gegeben.
  • Weiter geht es am Grill. Wir haben unser Steak und auch das gebratene Curry-Gemüse auf dem Severin SEVO GTS Smart Control Elektrogrill zubereitet. Dabei haben wir das Gemüse auf der gusseisernen Plancha geröstet, während das Filetsteak auf dem gusseisernen Grillrost gegrillt wird. Der Grill wird auf eine Temperatur von 300°C aufgeheizt. Während der Grill aufheizt, wird das Steak leicht eingeölt und mit dem Kalahari Ur-Salz gesalzen.
  • Um die Kerntemperatur zu überwachen, wird das Steak mit einem Temperaturfühler des SEVO versehen. Wenn der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat, wird das Steak mit der gesalzenen Seite auf den heißen Gussrost gelegt und leicht angedrückt. Dadurch bekommt es sein schönes Rautenmuster. Das Steak wird jetzt für 90 Sekunden scharf angegrillt. Anschließend wird die obere Seite leicht gesalzen, das Steak gedreht und wiederum für 90 Sekunden gegrillt. Anschließend wird die Temperatur auf 250°C runtergeregelt, die gusseiserne Plancha eingeölt und die Süßkartoffeln, sowie die Möhren daraufgelegt. Jetzt wird etwas Olivenöl auf das Gemüse gegeben und mit dem Namib Curry kräftig gewürzt. Zwischendurch immer mal wieder wenden, damit nichts anbrennt. Nach ca. 3 Minuten werden nun die Brokkoliröschen hinzugegeben und für weitere 2 Minuten mitgegrillt.
  • Das Steak sollte nun die gewünschte Kerntemperatur von 54°C-56°C erreicht haben und kann zum Ruhen vom Rost genommen werden. Nach ca. 3-4 Minuten Ruhezeit ist es Zeit für den Anschnitt. Das Steak wird in Tranchen aufgeschnitten und wird dann direkt mit dem Grillgemüse serviert werden. Zum Verfeinern wird das Steak noch mit etwas Kalahari Ur-Salz bestreut.
Hast Du dieses Rezept ausprobiert?Lass uns wissen wie es war!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Frank Thurau
Frank Thurau
Frank kam Ende 2014 über diverse Youtube-Kanäle zum Grillen und Backen und ist seitdem Feuer und Flamme am Grill und in der Backstube. Seine Leidenschaft für diese Themen bringt er seit September 2016 regelmäßig als Autor für BBQPit.de ein.

Kommentieren Sie den Artikel

Rezept Bewertung




Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,121FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut