Es gibt diesen Spruch im Kreuz Market in Lockhart, Texas: „No Barbecue Sauce – No Forks – No Kidding“ – und genau das ist es, was Texas Barbecue ausmacht: Purer Fleischgeschmack der nur mit Gewürzen und Rauch unterstützt würde. Keine Saucen, keine Glaze – just beef! Und genau so bereiten wir unsere Texas Style Beef Ribs zu!

Beef Ribs – US Short Ribs

Bei den Beef Ribs gibt es unterschiedliche Zuschnitte. Ähnlich wie beim Schweine gibt es beispielsweise Beef Back Ribs, welche ähnlich den Baby Back Ribs vom Schwein zugeschnitten sind. Der populärste Cut bei den Beef Ribs sind jedoch die Short Ribs. Wobei die Bezeichnung „Short“ eigentlich irreführend ist, denn diese Rippchen sind alles Andere als kurz. Der Zuschnitt kommt aus der „Short Plate“ vom Rind, dem vorderen Brustbereich, woher auch das Beef Brisket geschnitten wird. Es ist nur ein kleiner, dafür aber recht dickfleischiger und stark marmorierter Teil, der richtig fein marmoriert und aromatisch ist. In der Regel wird dort ein 25 x 20 cm großes Stück mit drei Knochen aus den Rippen gesägt, der dann auch gut 2 kg auf die Waage bringt. In Deutschland nennt man diesen Zuschnitt auch Querrippe oder Spannrippe. Auf Grund der Größe werden diese Beef Ribs auch gerne Dino Ribs genannt.

US Beef Short Ribs beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 01-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Beef Ribs mit intensiver Marmorierung

 

Texas Style Beef Ribs

In den USA gibt es regional viele unterschiedliche Barbecue-Arten. Die vielleicht authentischste und puristischste Art des BBQs gibt es in Texas. Texas ist das US-Bundesstaat mit den größten Rinderherden und natürlich sind Dinge wie Beef Brisket und Beef Ribs hier die populärsten Zuschnitte. Während andere US-Staaten für ihre Saucen bekannt sind, verzichten die Texaner beim Rindfleisch in der Regel komplett auf Saucen. Gewürze (häufig nur Salz und Pfeffer) und Rauch machen den Geschmack vom Texas Style Barbecue aus. Es geht um den puren Fleischgeschmack, der nicht von Saucen überdeckt werden soll.

Texas Style BBQ beef ribs-Kreuz Market Lockhart Texas-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Texas Style Barbecue im Kreuz Market in Lockhart

 

Zubereitung der Beef Ribs

Wir setzen bei den Beef Ribs in erster Linie auf US-Ware (Tipp: Greater Omaha Short Ribs aus Nebraska von Albers Food). Das Ausgangsmaterial ist in der Regel einfach besser marmoriert, geschmacksintensiver und es wird in der Regel auch deutlich zarter, als das „Suppenfleisch“ einer deutschen Kuh. Für die texanische Zubereitung brauchen wir nur zwei Zutaten:

Zunächst wird die Silberhaut auf der Unterseite der Ribs entfernt. Das funktioniert bei den Beef Ribs, genau so wie bei den Rippchen vom Schwein (–> zur Anleitung Silberhaut entfernen). Wenn das Fleisch sehr viel Fett auf der Oberfläche hat, sollte man die Fettauflage wegschneiden. Anschließend wird das Fleisch gewürzt. Wer möchte kann es auch gerne mal puristisch mit Salz und Pfeffer probieren. Wir verwenden unseren Pit Powder Beef BBQ-Rub, den wir speziell für solche Cuts entwickelt haben. Das Fleisch wird beidseitig großzügig gewürzt, anschliessend vakuumiert (Tipp: Caso VC 300) und über Nacht im Kühlschrank gelagert, damit der Rub etwas einwirken kann.

CASO VC300 Vakuumierer - Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben bis zu 8x länger frisch -... beef ribs-41xMlv6yPgL-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
101 Bewertungen
CASO VC300 Vakuumierer - Vakuumiergerät, Lebensmittel bleiben bis zu 8x länger frisch -...*
  • vollautomatischer Vakuumierer / Vakuumiersystem inkl. Folienbox...
  • ideal für Fisch, Fleisch, Gemüse und Obst, Essen Sie gesünder...
  • regulierbare Vakuumstärke SVS - per Taste regulieren Sie...
Caso VC 300 beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 02-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Die gewürzten Beef Ribs werden vakuumiert

 

Wer nicht die Zeit hat, das Fleisch über Nacht im Kühlschrank vakuumiert zu lagern, der sollte den Rub zumindest eine Stunde einwirken lassen, bevor die Beef Ribs auf den Grill oder Smoker kommen.

Die Ribs werden 6 Stunden im Rauch gegart

Zubereitet haben wir die Ribs auf dem Weber Summit Charcoal Grill. Diesen haben wir mit Kokoko Eggs Grillbriketts auf 120°C indirekte Hitze vorbereitet. Für den Rauchgeschmack kommen drei Chunks Axtschlag Hickory-Holz auf die Glut. Wer möchte kann hier natürlich auch eine andere Holzsorte verwenden. Hickory passt mit seinem intensiven Raucharoma jedoch perfekt zu Rindfleisch. Wenn der Grill oder Smoker stabil auf der Gartemperatur eingeregelt ist, legt man die Beef Ribs auf.
Die Garzeit beträgt ca. 6 Stunden bei 120°C. Wenn die Rippchen beim Einstechen mit dem Thermometer butterweich sind und eine Kerntemperatur von etwa 90-95°C haben, sind sie fertig. Optisch fällt auf, dass sich das Fleisch deutlich von den Knochen gezogen hat.

Axtschlag Räucherklötze Hickory 1,5 kg, mehrfarbig beef ribs-416KvdONFgL-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
65 Bewertungen
Axtschlag Räucherklötze Hickory 1,5 kg, mehrfarbig*
  • fauststarke Räucherklötze zum Smoken und Räuchern
  • Verdedlung des Garguts
  • Hickoryholz - 1,5 Kg
Beef Ribs beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 03-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Nach 5-6 Stunden sind die Beef Ribs fertig

 

Wenn die Ribs fertig sind, nimmt man sie vom Smoker und lässt sie 10-15 Minuten ruhen. Keine Sorge, das Fleisch kühlt so schnell nicht aus, denn die Rippchen sind wirklich brutal heiß, wenn sie vom Grill kommen. Nach der Ruhezeit, schneidet man die Ribs zwischen den Knochen auf.

Beef Ribs beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 04-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Saftige low & slow gegarte Beef Ribs

 

 

Diese Beef Ribs brauchen keine BBQ-Sauce! Die Würzung und das Raucharoma reichen vollkommen aus, um den herrlich intensiven Rindfleischgeschmack zu unterstützen. Durch den hohen Fettanteil bleiben die Ribs super-saftig. Das langsame Garen bei niedrigen Temperaturen sorgt zwar dafür, dass ein Teil des Fettes schmilzt, aber es ist immer noch mehr als genug Fett im Fleisch, so dass es sehr geschmacksintensiv, zart und saftig wird.

US Short Ribs beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 06-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Dino-Ribs für Fleischliebhaber

 

Beef Ribs zuzubereiten ist wahrlich kein Hexenwerk. Im Grunde machen sie sich von selbst, wenn der Grill eingeregelt ist und stabil läuft. Authentisches amerikanisches (in diesem Fall texanisches) Barbecue – just meat, spices and smoke! Ein Fest für Fleischliebhaber! Probiert diese Art der Zubereitung unbedingt mal aus und schreibt uns, euer Feedback. Viel Spaß beim Nachmachen!

Das Rezept zum ausdrucken:

Rinderrippchen beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 150x150-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
Texas Style Beef Ribs
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Es gibt diesen Spruch im Kreuz Market in Lockhart, Texas: "No Barbecue Sauce - No Forks - No Kidding" - und genau das ist es, was Texas Barbecue ausmacht: Purer Fleischgeschmack der nur mit Gewürzen und Rauch unterstützt würde. Keine Saucen, keine Glaze - just beef! Und genau so bereiten wir unsere Texas Style Beef Ribs zu!
    Portionen Vorbereitung
    3 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    6 Stunden 10 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    3 Portionen 10 Minuten
    Kochzeit Wartezeit
    6 Stunden 10 Minuten
    Rinderrippchen beef ribs-Beef Ribs Rinderripchen Texas Style 150x150-Beef Ribs – Texas Style Rinderrippchen
    Texas Style Beef Ribs
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Es gibt diesen Spruch im Kreuz Market in Lockhart, Texas: "No Barbecue Sauce - No Forks - No Kidding" - und genau das ist es, was Texas Barbecue ausmacht: Purer Fleischgeschmack der nur mit Gewürzen und Rauch unterstützt würde. Keine Saucen, keine Glaze - just beef! Und genau so bereiten wir unsere Texas Style Beef Ribs zu!
      Portionen Vorbereitung
      3 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 10 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      3 Portionen 10 Minuten
      Kochzeit Wartezeit
      6 Stunden 10 Minuten
      Zutaten
      • 2 kg Beef Ribs (Short Ribs) (am Stück)
      • Pit Powder Beef BBQ-Rub
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst wird die Silberhaut auf der Unterseite der Ribs entfernt. Das funktioniert bei den Beef Ribs, genau so wie bei den Rippchen vom Schwein. Wenn das Fleisch sehr viel Fett auf der Oberfläche hat, sollte man die Fettauflage wegschneiden. Anschließend wird das Fleisch gewürzt. Wer möchte kann es auch gerne mal puristisch mit Salz und Pfeffer probieren. Wir verwenden unseren Pit Powder Beef BBQ-Rub, den wir speziell für solche Cuts entwickelt haben. Das Fleisch wird beidseitig großzügig gewürzt, anschliessend vakuumiert (Tipp: Caso VC 300) und über Nacht im Kühlschrank gelagert, damit der Rub etwas einwirken kann. Wer nicht die Zeit hat, das Fleisch über Nacht im Kühlschrank vakuumiert zu lagern, der sollte den Rub zumindest eine Stunde einwirken lassen, bevor die Beef Ribs auf den Grill oder Smoker kommen.
      2. Zubereitet haben wir die Ribs auf dem Weber Summit Charcoal Grill. Diesen haben wir mit Kokoko Eggs Grillbriketts auf 120°C indirekte Hitze vorbereitet. Für den Rauchgeschmack kommen drei Chunks Axtschlag Hickory-Holz auf die Glut. Wer möchte kann hier natürlich auch eine andere Holzsorte verwenden. Hickory passt mit seinem intensiven Raucharoma jedoch perfekt zu Rindfleisch. Wenn der Grill oder Smoker stabil auf der Gartemperatur eingeregelt ist, legt man die Beef Ribs auf. Die Garzeit beträgt ca. 6 Stunden bei 120°C. Wenn die Rippchen beim Einstechen mit dem Thermometer butterweich sind und eine Kerntemperatur von etwa 90-95°C haben, sind sie fertig. Optisch fällt auf, dass sich das Fleisch deutlich von den Knochen gezogen hat.
      3. Wenn die Ribs fertig sind, nimmt man sie vom Smoker und lässt sie 10-15 Minuten ruhen. Keine Sorge, das Fleisch kühlt so schnell nicht aus, denn die Rippchen sind wirklich brutal heiß, wenn sie vom Grill kommen. Nach der Ruhezeit, schneidet man die Ribs zwischen den Knochen auf.
      4. Diese Beef Ribs brauchen keine BBQ-Sauce! Die Würzung und das Raucharoma reichen vollkommen aus, um den herrlich intensiven Rindfleischgeschmack zu unterstützen. Durch den hohen Fettanteil bleiben die Ribs super-saftig. Das langsame Garen bei niedrigen Temperaturen sorgt zwar dafür, dass ein Teil des Fettes schmilzt, aber es ist immer noch mehr als genug Fett im Fleisch, so dass es sehr geschmacksintensiv, zart und saftig wird.
      Dieses Rezept teilen

       

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here