- Advertisement -

Ratatouille ist ein klassischer Gemüseeintopf aus der französischen, genauer gesagt der provenzalischen Küche. Wir machen in diesem Rezept ein buntes gefächertes Ratatouille auf dem Grill.

Ratatouille

– Advertisement –

Ratatouille wird traditionell als Vorspeise oder Zwischengang gereicht und kann kalt oder warm serviert werden. Mittlerweile wird das Gemüse aber auch gerne als Beilage zu gegrilltem Fleisch oder Fisch serviert.

In einer klassischen Ratatouille sind Auberginen, Zwiebeln, Zucchini, Tomaten, Paprikaschoten und Knoblauch. Kleingeschnitten werden die Zutaten in Olivenöl angedünstet und bei geschlossenem Deckel geschmort. Wir machen es etwas anders und servieren unser Ratatouille gefächert, denn auch das Auge isst mit.

Folgende Zutaten werden benötigt:

- Advertisement -
Alle Zutaten für Ratatouille auf einen Blick ratatouille-Ratatouille 01-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Alle Zutaten für Ratatouille auf einen Blick

 

Zubereitung des Ratatouille

Zunächst werden die Knoblauchzehen und die Zwiebel abgezogen. Der Knoblauch wird fein gehackt und die Zwiebel in feine Würfel geschnitten. Die Paprikaschoten werden entkernt und in feine Streifen geschnitten.

Das Gemüse wird kleingeschnitten ratatouille-Ratatouille 02-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Das Gemüse wird kleingeschnitten

 

Zubereitet haben wir unsere Gemüsepfanne im Outdoorchef Arosa Gasgrill in einer gusseisernen Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp25h). In der Pfanne werden nun zwei Esslöffel Öl erhitzt und die Zwiebeln, Paprikastreifen und Knoblauch werden darin gemeinsam mit dem Tomatenmark angeschwitzt. Dazu haben wir die Pfanne einfach im Outdoorchef Arosa indirekt vorgeheizt und anschließend das Gemüse darin angeschwitzt.

Das Gemüse wird im Outdoorchef Arosa angeschwitzt ratatouille-Ratatouille 03-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Das Gemüse wird im Outdoorchef Arosa angeschwitzt

 

Wenn die Zwiebeln glasig sind, wird die Pfanne vom Grill genommen und beiseite gestellt. Der Grill wird nun auf 200°C indirekte Hitze vorgeheizt. In der Zwischenzeit werden die Zucchini, Aubergine und Tomaten in sehr dünne Scheiben geschnitten, das funktioniert am besten mit Hilfe von einem Gemüsehobel, oder mit einem sehr scharfen Messer, wie dem Meatlover von Germancut

– Advertisement –
.
Die 50 ml Olivenöl werden mit den Gewürzen vermengt und die Zucchini und Auberginenscheiben werden darin mariniert. Nun geht es an das Schichten der Gemüsescheiben, dazu werden die Scheiben immer abwechselnd senkrecht in der Gusspfanne auf dem angeschmorten Gemüse geschichtet.
Die Gemüsescheiben werden senkrecht in die Pfanne geschichtet ratatouille-Ratatouille 04-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Die Gemüsescheiben werden senkrecht in die Pfanne geschichtet

 

Wenn der Grill dann konstant auf 200°C indirekte Hitze eingeregelt ist, kommt das Ratatouille für 40-50 Minuten auf den Grill.

Das Ratatouille wird bei 200°C für 40-50 Minuten indirekt gegart ratatouille-Ratatouille 05-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Das Ratatouille wird bei 200°C für 40-50 Minuten indirekt gegart

 

Wer mag kann es später auch noch mit Cheddar oder Mozzarella überbacken. Der Käse sollte dann etwa nach 25 Minuten Garzeit über dem Gemüse verteilt werden. Wenn das Gemüse schön weich ist, ist es fertig und kann vom Grill genommen werden und direkt in der Pfanne serviert werden.

Ratatouille vom Outdoorchef Arosa Gaskugelgrill ratatouille-Ratatouille 06-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Ratatouille vom Outdoorchef Arosa Gaskugelgrill

 

Unser Ratatouille ist ein richtig schmackhaftes vegeatrisches und sogar veganes Grillgericht – zumindest, wenn es ohne Käse gemacht wird. Es kann als vegetarisches/veganes Hauptgericht serviert werden, als Hauptspeise oder als Beilage zu Steaks, Fisch und Geflügel. Lasst euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen.

 

Das Rezept zum Ausdrucken:

Geschmortes Gemüse ratatouille-Ratatouille 150x150-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
Ratatouille
Stimmen: 8
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Ratatouille ist ein klassischer Gemüseeintopf aus der französischen, genauer gesagt der provenzalischen Küche. Wir machen in diesem Rezept ein buntes gefächertes Ratatouille auf dem Grill.
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    50 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    50 Minuten
    Geschmortes Gemüse ratatouille-Ratatouille 150x150-Ratatouille – Geschmorte französische Gemüsepfanne
    Ratatouille
    Stimmen: 8
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Ratatouille ist ein klassischer Gemüseeintopf aus der französischen, genauer gesagt der provenzalischen Küche. Wir machen in diesem Rezept ein buntes gefächertes Ratatouille auf dem Grill.
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      50 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      50 Minuten
      Zutaten
      • 4 Tomaten
      • 1 Aubergine
      • 1 grüne Zucchini
      • 1 gelbe Zucchini
      • 1 rote Paprika
      • 1 gelbe Paprika
      • 1 Zwiebel
      • 3 Knoblauchzehen
      • 50 ml Olivenöl
      • 2 EL Olivenöl (zusätzlich)
      • 2 EL Tomatenmark
      • 2 EL Kräuter der Provence
      • 1 TL Meersalz
      • 1 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • 1/2 TL Chipotle Chili
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst werden die Knoblauchzehen und die Zwiebel abgezogen. Der Knoblauch wird fein gehackt und die Zwiebel in feine Würfel geschnitten. Die Paprikaschoten werden entkernt und in feine Streifen geschnitten. Zubereitet haben wir unsere Gemüsepfanne im Outdoorchef Arosa Gasgrill in einer gusseisernen Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp25h). In der Pfanne werden nun zwei Esslöffel Öl erhitzt und die Zwiebeln, Paprikastreifen und Knoblauch werden darin gemeinsam mit dem Tomatenmark angeschwitzt. Dazu haben wir die Pfanne einfach im Outdoorchef Arosa indirekt vorgeheizt und anschließend das Gemüse darin angeschwitzt.
      2. Wenn die Zwiebeln glasig sind, wird die Pfanne vom Grill genommen und beiseite gestellt. Der Grill wird nun auf 200°C indirekte Hitze vorgeheizt. In der Zwischenzeit werden die Zucchini, Aubergine und Tomaten in sehr dünne Scheiben geschnitten, das funktioniert am besten mit Hilfe von einem Gemüsehobel, oder mit einem sehr scharfen Messer, wie dem Meatlover von Germancut. Die 50 ml Olivenöl werden mit den Gewürzen vermengt und die Zucchini und Auberginenscheiben werden darin mariniert. Nun geht es an das Schichten der Gemüsescheiben, dazu werden die Scheiben immer abwechselnd senkrecht in der Gusspfanne auf dem angeschmorten Gemüse geschichtet.
      3. Wenn der Grill dann konstant auf 200°C indirekte Hitze eingeregelt ist, kommt das Ratatouille für 40-50 Minuten auf den Grill. Wer mag kann es später auch noch mit Cheddar oder Mozzarella überbacken. Der Käse sollte dann etwa nach 25 Minuten Garzeit über dem Gemüse verteilt werden. Wenn das Gemüse schön weich ist, ist es fertig und kann vom Grill genommen werden und direkt in der Pfanne serviert werden.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein