Coffee Cannonball Chicken Wings

2
1639
Coffee Cannonball Chicken Wings

Coffee Cannonball Chicken Wings sind eine weitere Variante aus meiner Reihe knusprig gegrillter Hähnchenflügel. Nachdem es zuletzt PigWings gab, bin ich so richtig auf den Geschmack gekommen. Wings gehen einfach immer! Heute mal mit Kaffee & Kakao-Rub von Ankerkraut.

Kaffee und Kakao im BBQ-Rub?
Schmeckt das überhaupt?
Und dazu noch auf Chicken Wings?
Ankerkraut empfiehlt den Coffee Cannonball Rub in erster Linie zu Rind und Lamm.
Und das Schlimmste an der Sache: Ich mag gar keinen Kaffee! 😀

Ja, da haben wir den Salat. Ich mag in der Tat keinen Kaffee. Und jetzt grille ich Chicken Wings mit einem Kaffee-Rub der in erster Linie für Rind und Wild gedacht ist. Das kann doch nur in die Hose gehen, oder? Aber gut, man muss auch mal neue Wege gehen. Also ran an die Wings…

Zutaten für 12 Coffee Cannonball Chicken Wings:
12 Hähnchenflügel
2 EL Coffee Cannonball BBQ-Rub
3 EL Olivenöl (z.B. Jordan)
30 ml Ahornsirup

Coffee Cannonball Chicken Wings Coffee Cannonball Chicken Wings-Coffee Cannonball Chicken Wings-CoffeeCannonballChickenWings01
Alle Zutaten für Coffee Cannonball Chicken Wings

Der Coffee Cannonball BBQ-Rub von Ankerkraut enthält folgende Zutaten: Roh-Rohzucker, Meersalz, italienische Espresso-Kaffeebohnen, Schwarzer Pfeffer, Kakaopulver, Knoblauch, Instant Coffee, Ancho Chili, Kreuzkümmel.
Wenn man den Beutel öffnet, riecht es auch in der Tat recht intensiv nach Kaffee. „Wenn die fertigen Wings so schmecken wie der Rub riecht, dann werden mir diese Wings nicht schmecken.“ dachte ich mir noch. Vom Geruch her ist das einfach nicht mein Ding. Ich mag einfach keinen Kaffee und dieser Rub wird das sicherlich nicht ändern.

Augen zu und durch! Die Hähnchenflügel habe ich alle zusammen in einen großen Gefrierbeutel gegeben. Zwei gehäufte Esslöffel Coffee Cannonball BBQ-Rub, sowie drei Esslöffel Olivenöl hinzu und alles gut vermengen. Über Nacht habe ich die Wings dann im Kühlschrank marinieren lassen.

Am nächsten Tag ging es dann auf den Grill. Den Grill Dome Keramikgrill habe ich auf 200 Grad indirekte Hitze vorbereitet und dann habe ich die Wings indirekt gegrillt. Nach etwa 40 Minuten habe ich sie mit Ahornsirup glasiert und nochmal für 10 Minuten bei 200 Grad gegrillt, damit der Ahornsirup leicht karamellisiert.

Coffee Cannonball Chicken Wings Coffee Cannonball Chicken Wings-Coffee Cannonball Chicken Wings-CoffeeCannonballChickenWings02
Coffee Cannonball Chicken Wings indirekt auf dem Grill Dome gegrillt

Nach insgesamt 50 Minuten sind die Wings knusprig gebräunt und fertig. Jetzt sollte man die Wings noch 2-3 Minuten auskühlen lassen, denn sie sind wirklich verdammt heiss! Also Beilage gab es ein paar Wedges…

Coffee Cannonball Chicken Wings Coffee Cannonball Chicken Wings-Coffee Cannonball Chicken Wings-CoffeeCannonballChickenWings03
Coffee Cannonball Chicken Wings mit Wedges

Und die große Frage: Schmecken die Wings mit Kaffee-Rub nach Kaffee?
Nein tun sie nicht! Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber der Kaffee-Geschmack verschwindet komplett. Der Rub duftet wirklich intensiv nach frisch gemahlenem Kaffee, aber nach dem Grillen bleibt davon nichts über. Es bleibt eine milde Würze hängen und dann kommt die knusprige Süße des Ahornsirups durch. Ich bin wirklich positiv überrascht vom Coffee Cannonball-Rub und werde ihn demnächst mal auf Lamm oder Rind testen.

2 Kommentare

  1. Beitrag gelesen, Gewürz bestellt. Gestern wurde geliefert, heute gegrillt. Geschmeckt hat es sehr gut. Wenn ich jetzt den Geschmack beschreiben sollte, müsste ich passen. Ich würde das in die Exotische Richtung werten. Gewürzmäßig nicht zu scharf, nicht zu mild. Der Kaffee und Kakao-Geschmack, den man riecht, wenn man das Gewürz aufmacht, verfliegt beim Grillen. Eine leichte Süße ist zu verspüren vom Ahornsirup. Meine Wertung: sehr Empfehlenswert. Isso 😀

Kommentieren Sie den Artikel