- Advertisement -

Gurken-Relish ist ein idealer Begleiter für Hot Dogs, Burger und Sandwiches aller Art. Die süß-saure Würzsauce lässt sich sehr einfach selber machen und wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man das macht.

Gurken-Relish

– Advertisement –

Doch bevor wir loslegen und euch zeigen, wie man das Relish zubereitet, stellt sich die Frage: Was ist überhaupt ein Relish?

Ein Relish ist eine Würzsauce, oder auch ein Püree aus mariniertem Gemüse oder Obst. Es ist meist stückig mit einem süß-säuerlichen Geschmack und häufig auch einer guten Portion Schärfe. Ein Relish wird kalt verwendet und ist vor allem in der englischen Küche sehr beliebt. Ihr Ursprung reicht aber eher zur indischen Küche, durch die Relishes in Kombination mit indischen Currys, den Einzug in die kolonial geprägte englische Küche fanden. Mittlerweile werden Relishes in der ganzen Welt immer beliebter und man findet auch hier bei uns in Deutschland fertiges Relishes in den Supermarktregalen. Dabei ist es gar nicht so schwer ein schmackhaftes Relish selber zu machen. Wir zeigen euch, wie sich ein Gurken-Relish mit wenigen Handgriffen selber machen lässt.
Folgende Zutaten werden benötigt (ergibt 2 Gläser):
Alle Zutaten für das Gurken-Relish auf einen Blick gurken-relish-Gurken Relish 01-Gurken-Relish selber machen
Alle Zutaten für das Gurken-Relish auf einen Blick

 

Zubereitung des Gurken-Relish

Zunächst werden die Salatgurken geschält, halbiert und dann entkernt. Dafür wird am besten ein Teelöffel verwendet, denn so lassen sich die weichen Kerne einfach auskratzen. Die entkernten Gurken werden dann in kleine Würfel geschnitten.

– Advertisement –
Die Gurken werden ausgekratzt gurken-relish-Gurken Relish 02-Gurken-Relish selber machen
Die Gurken werden ausgekratzt

 

Die Schalotten werden abgezogen und ebenfalls fein gewürfelt. Alle Zutaten kommen nun zusammen in einen Topf und werden auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren für etwa 15 Minuten gekocht.

Das Gurken-Relish wird aufgekocht gurken-relish-Gurken Relish 03-Gurken-Relish selber machen
Das Gurken-Relish wird aufgekocht

 

Anschließend wird das kochend-heiße Gurken-Relish in heiß ausgespülten Einmachgläser (Tipp: Ball Mason Jars) abgefüllt und anschließend direkt verschlossen werden. So ist das Relish mehrere Wochen im Kühlschrank haltbar.
Tipp: Zur besseren Dosierung empfiehlt es sich das Relish in einer Quetschflasche auf Burger, Hot Dogs oder Sandwiches aufzubringen.

Gurken-Relish ist ein geniales Topping für Burger und Hot Dogs gurken-relish-Gurken Relish 04-Gurken-Relish selber machen
Gurken-Relish ist ein geniales Topping für Burger und Hot Dogs

 

Unser Gurken-Relish ist ein echter Allrounder in der Küche. Probiert es aus als Topping auf einem Burger, statt eingelegten Gurkenscheiben. Ideal schmeckt aus in Kombination mit Pastrami auf einem Sandwich, auf Hot Dogs, oder in Saucen. Viel Spaß beim Nachmachen und lasst es euch schmecken!

SALE
OXO Good Grips Große Küchenchef Quetschflasche, Kunststoff, Transparent gurken-relish-image-Gurken-Relish selber machen
4.638 Bewertungen
OXO Good Grips Große Küchenchef Quetschflasche, Kunststoff, Transparent*
  • Einzigartiger, integrierter Verschluss bleibt beim Gießen...
  • Deckel lässt sich zum sicheren Schütteln oder Aufbewahren...
  • Langlebige, wiederverwendbare Flaschen – ideal für Öl, Essig,...

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Rezept zum Ausdrucken:

Weihnachtsknaller - 20% Rabatt bei Albers Food: Solltet ihr euren Festtagsbraten noch nicht bestellt haben, haben wir wir noch einen Rabattcode für eure Bestellung bei Albers Food: Mit dem Rabattcode BBQPITXMAS bekommt ihr bei Albers Food 20% Rabatt auf eure Bestellung ab einem Mindestbestellwert von 150€. Der Rabattcode ist gültig bis zum 13.12.2020! Einfach die gewünschten Artikel in den Warenkorb legen und beim Auschecken BBQPITXMAS eingeben.


Gurken-Relish gurken-relish-Gurken Relish 150x150-Gurken-Relish selber machen
Gurken-Relish
Stimmen: 8
Bewertung: 4.38
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Gurken-Relish ist ein idealer Begleiter für Hot Dogs, Burger und Sandwiches aller Art. Die süß-saure Würzsauce lässt sich sehr einfach selber machen und wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man das macht.
    Portionen Vorbereitung
    2 Gläser 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Gläser 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Gurken-Relish gurken-relish-Gurken Relish 150x150-Gurken-Relish selber machen
    Gurken-Relish
    Stimmen: 8
    Bewertung: 4.38
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Gurken-Relish ist ein idealer Begleiter für Hot Dogs, Burger und Sandwiches aller Art. Die süß-saure Würzsauce lässt sich sehr einfach selber machen und wir zeigen euch in diesem Rezept, wie man das macht.
      Portionen Vorbereitung
      2 Gläser 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Gläser 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 2 Salatgurken
      • 300 g Zucker
      • 250 ml Weissweinessig
      • 4 Schalotten
      • 2 EL Senfkörner
      • 2 TL feines Meersalz
      • 1 TL Pfeffer Symphonie
      • 1 TL Dillspitzen
      Portionen: Gläser
      Anleitungen
      1. Zunächst werden die Salatgurken geschält, halbiert und dann entkernt. Dafür wird am besten ein Teelöffel verwendet, denn so lassen sich die weichen Kerne einfach auskratzen. Die entkernten Gurken werden dann in kleine Würfel geschnitten. Die Schalotten werden abgezogen und ebenfalls fein gewürfelt. Alle Zutaten kommen nun zusammen in einen Topf und werden auf mittlerer Hitze unter gelegentlichem Umrühren für etwa 15 Minuten gekocht.
      2. Anschließend wird das kochend-heiße Gurken-Relish in heiß ausgespülten Einmachgläser (Tipp: Ball Mason Jars) abgefüllt und anschließend direkt verschlossen werden. So ist das Relish mehrere Wochen im Kühlschrank haltbar. Tipp: Zur besseren Dosierung empfiehlt es sich das Relish in einer Quetschflasche auf Burger, Hot Dogs oder Sandwiches aufzubringen.
      - Advertisement -

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein