BBQ Beans (oder auch Cowboy Beans) sind ein meiner Lieblingsbeilagen beim Grillen. Sie sind schnell gemacht und passen fast immer als Beilage dazu.

Cowboy-Bohnen

Wir brauchen für 8 Personen folgende Zutaten:

  • 3 Dosen Baked Beans (ich nehme meistens die Baked Beans von Heinz)
  • 1 Dose Kidney Bohnen
  • 2 Zwiebeln gewürfelt
  • 200 g Bacon
  • 4 EL Ahornsirup
  • 10 EL BBQ-Sauce
  • 3 EL BBQ-Rub (zum Beispiel Magic Dust)

 

Der Bacon wird in kleine Streifen geschnitten und in einem Topf ausgelassen. Dazu kommen die Zwiebelstücke und das Ganze wird zusammen angebraten. Dann wird der Ahornsirup mit hinzugegeben, worin Speck & Zwiebeln karamellisiert werden lassen.

Bacon und Zwiebeln mit Ahornsirup BBQ Beans - Cowboy Bohnen-bbq beans-BBQBeans01

 

Anschliessend werden die restlichen Zutaten nacheinander dazu gegeben und alles gut durch gerührt.

BBQ Beans im Topf BBQ Beans - Cowboy Bohnen-bbq beans-BBQBeans02

 

Durch den Ahornsirup bekommen die Bohnen eine angenehme Süße. Der Rub und die BBQ-Sauce sorgen für den würzigen BBQ-Geschmack. Je nachdem welche BBQ-Sauce und welchen Rub man verwendet, kann man die Geschmacksrichtung noch verändern.

Tipp: Die BBQ Beans schmecken am Folgetag, wenn sie erneut aufgewärmt sind noch besser! 🙂

 

 

3 Kommentare

  1. Gehe ich Recht in der Annahme, dass die Baked Beans mit der Tomatensauce in den Topf gehen, während die roten Bohnen abgegossen werden? 🙂

  2. Sehr leckere Bohnen. Habe diese in größerer Menge als Beilage zu einem Amerikanisch angehauchten Essen zubereitet. Sie sind super angekommen.
    Als BBQ-Soße habe ich eine selbst gekochte verwendet und noch etwas Liquid Smoke zugegeben. Habe die Bohnen einen Tag zuvor gekocht und später ganz langsam erwärmt. Vorzüglich. Auch der letzte Rest an Tag 3 war jeden Löffel wert. Zu empfehlen!

Kommentieren Sie den Artikel