Der fruchtig-würzige Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub ist auf Mallorca entstanden, als wir beim #Ankervormalle-Bloggertreffen von Ankerkraut auf der Finca Toni zu Besuch waren. Dieser Tafelspitz kam damals dermaßen gut an, dass ich ihn euch auf keinen Fall vorenthalten möchte.

Orangen-Tafelspitz

Die Idee zu diesem Tafelspitz ist recht spontan entstanden. Wir wurden beim Bloggertreffen in Gruppen eingeteilt und unser Team (bestehend aus Annika & Tobias Lohmann von tobiasgrillt.de, Marco Plundrich von BBQ-Rules.de und meiner Wenigkeit) hatte den Namen „Betörende Schokolade„. Hierbei handelt es sich Kakao-Getränkepulver mit zusätzlichen Gewürzen, wie Zimt, Ingwer und Muskatnuss. Dieses „Gewürz“ mussten wir in einem uns zugewiesenen Warenkorb zwingend verwenden. Da wir auf der Finca auch Orangen- und Zitronenbäume hatten, kam mir der Einfall den Tafelspitz mit Orange und Kakao zu kombinieren, da ich sowas Ähnliches bereits mal auf einem Grillkurs kennengelernt habe. Hier war es jedoch ein wenig Freestyle.

Für den Orangen-Tafelspitz werden folgende Zutaten benötigt:

Orangen-Tafelspitz Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-Orangen Tafelspitz 01
Zutaten für Orangen-Tafelspitz

 

Zubereitung des Orangen-Tafelspitzes

Zunächst wird der Rub vorbereitet. Hierzu wird der Pit Powder Beef BBQ-Rub mit der Betörenden Schokolade vermischt und man gibt den Abrieb einer Bio-Orange hinzu, um den Rub mit Orangen-Aroma zu versehen. Der Rub wird durch die Orangenschale ein wenig feucht, was aber der Geschmacksentfaltung des Rubs nur zuträglich ist.
Den Tafelspitz befreit man vom Fettdeckel und dann wird der Rub vollflächig auf das Rindfleisch aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Die zweite Orange wird in Scheiben geschnitten und auf dem Tafelspitz verteilt. Es empfiehlt sich, die Orangenscheiben mit Zahnstochern im Fleisch zu fixieren, da sie sonst bei jeder Bewegung vom Fleisch rutschen.

 

Orangen-Tafelspitz Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-Orangen Tafelspitz 02
Der Tafelspitz wird indirekt gegrillt

 

Gegrillt wurde der Tafelspitz bei etwa 140°C indirekter Hitze (hier auf dem Weber Summit Charcoal), bis das Fleisch eine Kerntemperatur von etwa 56°C hat. Dann ist es medium und im Kern zartrosa und saftig. Die Garzeit beträgt – je nach Temperatur und Größe des Stückes – rund 90-120 Minuten. Es empfiehlt sich, das Fleisch hier mit einem Grillthermometer, wie dem Maverick ET-733 zu verkabeln, um Garraumtemperatur und die Kerntemperatur vom Tafelspitz zu überwachen.

Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man das Fleisch vom Grill und lässt es 5-6 Minuten ruhen, damit sich die Fleischsäfte ein wenig setzten können und beim Anschnitt nicht zu viel Fleischsaft ausläuft. Der Tafelspitz wird quer zur Faser aufgeschnitten und man kann ihn dann auf den warmen Orangenscheiben servieren.

Orangen-Tafelspitz Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-Orangen Tafelspitz 03
Orangen-Tafelspitz auf Orangenscheiben

 

Man mag es kaum glauben, wie intensiv sich der Orangengeschmack am Tafelspitz bemerkbar macht. Die Orangen-Abrieb und die Orangenscheiben sorgen für fruchtige Frische und auch der Kakao harmoniert perfekt mit dem Pit Powder Beef BBQ-Rub und hinterläßt eine leicht schokoladige Note, was aber perfekt zum Fleisch und zur Orange passt. Viel Spaß beim Nachmachen!

Pit Powder Beef, Brisket Rub im Streuer, 200gr Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-51rtGpgj8kL
5 Bewertungen
Pit Powder Beef, Brisket Rub im Streuer, 200gr*
  • Ankerkraut GmbH
  • Lebensmittel & Getränke

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Picanha Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-Orangen Tafelspitz 150x150
Orangen-Tafelspitz
Stimmen: 3
Bewertung: 4.33
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Man mag es kaum glauben, wie intensiv sich der Orangengeschmack am Tafelspitz bemerkbar macht. Die Orangen-Abrieb und die Orangenscheiben sorgen für fruchtige Frische und auch der Kakao harmoniert perfekt mit dem Pit Powder Beef BBQ-Rub und hinterläßt eine leicht schokoladige Note, was aber perfekt zum Fleisch und zur Orange passt. Viel Spaß beim Nachmachen!
    Portionen
    6 Portionen
    Portionen
    6 Portionen
    Picanha Orangen-Tafelspitz mit Kakao-Beef-Rub-orangen-tafelspitz-Orangen Tafelspitz 150x150
    Orangen-Tafelspitz
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4.33
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Man mag es kaum glauben, wie intensiv sich der Orangengeschmack am Tafelspitz bemerkbar macht. Die Orangen-Abrieb und die Orangenscheiben sorgen für fruchtige Frische und auch der Kakao harmoniert perfekt mit dem Pit Powder Beef BBQ-Rub und hinterläßt eine leicht schokoladige Note, was aber perfekt zum Fleisch und zur Orange passt. Viel Spaß beim Nachmachen!
      Portionen
      6 Portionen
      Portionen
      6 Portionen
      Zutaten
      • 1,2 kg Tafelspitz (US-Ware)
      • 1 Orange (in Scheiben)
      • 1 Abrieb einer Orange
      • 3 EL Pit Powder BBQ-Rub
      • 2 EL Betörende Schokolade
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zunächst wird der Rub vorbereitet. Hierzu wird der Pit Powder Beef BBQ-Rub mit der Betörenden Schokolade vermischt und man gibt den Abrieb einer Bio-Orange hinzu, um den Rub mit Orangen-Aroma zu versehen. Der Rub wird durch die Orangenschale ein wenig feucht, was aber der Geschmacksentfaltung des Rubs nur zuträglich ist. Den Tafelspitz befreit man vom Fettdeckel und dann wird der Rub vollflächig auf das Rindfleisch aufgetragen und gleichmäßig verteilt. Die zweite Orange wird in Scheiben geschnitten und auf dem Tafelspitz verteilt. Es empfiehlt sich, die Orangenscheiben mit Zahnstochern im Fleisch zu fixieren, da sie sonst bei jeder Bewegung vom Fleisch rutschen.
      2. Gegrillt wurde der Tafelspitz bei etwa 140°C indirekter Hitze (hier auf dem Weber Summit Charcoal), bis das Fleisch eine Kerntemperatur von etwa 56°C hat. Dann ist es medium und im Kern zartrosa und saftig. Die Garzeit beträgt - je nach Temperatur und Größe des Stückes - rund 90-120 Minuten. Es empfiehlt sich, das Fleisch hier mit einem Grillthermometer, wie dem Maverick ET-733 zu verkabeln, um Garraumtemperatur und die Kerntemperatur vom Tafelspitz zu überwachen.
      3. Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man das Fleisch vom Grill und lässt es 5-6 Minuten ruhen, damit sich die Fleischsäfte ein wenig setzten können und beim Anschnitt nicht zu viel Fleischsaft ausläuft. Der Tafelspitz wird quer zur Faser aufgeschnitten und man kann ihn dann auf den warmen Orangenscheiben servieren.
      Dieses Rezept teilen

      1 Kommentar

      1. Das nenne ich mal ein gelungener Gaumenschmaus, die Orangen kommen echt super und verfeinern den Tafelspitz ungemein. Sehr passende Idee. Super praktisch, Männergerecht erklärt 🙂 kurz und knackig

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here