Maverick Housewares ist seit vielen Jahren aus der Grillszene nicht mehr wegzudenken. Im Bereich der Grill- und BBQ-Thermometer ist das US-amerikanische Unternehmen seit vielen Jahren einer der Marktführer. Mit dem Maverick ET-736 Digital Chef kommt in Kürze das erste Wifi-Thermometer auf den Markt.

Maverick ET-736 Digital Chef

Während meines USA-Aufenthaltes im Juni 2016 besuchte ich u.a. auch Maverick Housewares in Edison (New Jersey). Dort konnte ich auch mit den Entwicklern sprechen und auch einen ersten Blick auf das Maverick ET-736 erhaschen.

Maverick ET-736 Wifi Thermometer Maverick ET-736 Wifi Grill-Thermometer Digital Chef-maverick et-736-Maverick ET 736 Wifi Thermometer 01
Maverick ET-736 Wifi Thermometer

 

Hierbei handelte es sich jedoch noch um einen Dummy, bzw. Prototypen ohne Funktion. Die erforderliche App zum ET-736 wird zunächst nur für Android-Geräte sein, zum Marktstart in Deutschland soll aber auch eine App für iOS erhältlich sein. Nachdem die Bluetooth-Version Maverick ET-735 von der Reichweite nicht an das ET-733 herankam und somit für viele Käufer keine wirklich Option ist, stehen die Vorzeichen beim ET-736 deutlich besser. Dank WiFi-Einbindung in das heimische WLAN kann man mit dem Handy von überall aus den Garvorgang kontrollieren.

Das Maverick ET-736 in Betrieb nehmen

Im Lieferumfang enthalten ist die ET-736 Basiseinheit, zwei Temperaturfühler und ein USB-Ladekabel. Die Fühler werden an der Unterseite ins Thermometer gesteckt, genau wie das Ladekabel. Über dieses Ladekabel kann das ET-736 dauerhaft über eine Steckdose betrieben werden. Das ist auch zwingend erforderlich, da die Akkus nur 4 Stunden halten.
Bevor man das Thermometer in Betrieb nimmt, muss man die „iChef“ App laden und installieren. Das ET-736 muss sich zwingend in Reichweite des heimischen WLAN-Netwerkes befinden, damit es eine Verbindung zum Netzwerk aufbauen kann. Über die App wird das Thermometer auch erstmalig in Betrieb genommen und installiert.

Die App bietet zahlreiche Funktionen und auch eine Rezeptdatenbank, in der man aus vorinstallierten Rezepten wählen kann und auch zusätzliche Rezepte aus dem Internet runterladen kann.

Das Maverick ET-736 im BBQPit-Test

Sobald das Thermometer in Deutschland verfügbar sein wird, wird es auf BBQPit.de natürlich einen ausführlichen Test geben.

 

 

8 Kommentare

  1. Scheinbar endlich einmal eine brauchbare WiFi-Version eines Funkthermometers.
    Bluetooth stößt ja noch immer recht schnell an seine Leistungsgrenzen, wenn Mauern dazwischen sind.
    Mein iGrill2 macht da keine Außnahme.

    Sollte man sich vielleicht einmal anschauen.

    Grüße, Tom vom grillerforum.de

  2. Hallo Thorsten,
    zunächst mal: Super Homepage! Sehr informativ… 🙂
    Verstehe ich das richtig, dass mein WLAN also bis hinten in den Garten zum Smoker reichen müsste?
    Beste Grüße und weiter so!
    Chris

  3. Hallo Thorsten,

    ist schon bekannt, wieviele Fühler man insgesamt anschließen kann und wenn mehr als zwei, ob auch die vom ET-733 noch passen?

    Vielen Dank und Viele Grüße,

    Walter

    • Hallo Walter, man wird zwei Fühler anschliessen können. Ich gehe davon aus, dass die vom ET-733 passen werden, kann es aber nicht zu 100% bestätigen.

  4. So mein Cousin wohnt 1km entfernt, wenn er jetzt sehen will wie weit das Fleisch ist, geht nicht, weil er nicht in meinem W-Lan netz ist.
    Es wäre eine sinnvolle Erweiterung, wenn er sich per ID oder so auch übers Internet zuschalten könnte um die Temperatur zu sehen.

    Das wäre der einzigste Grund gewesen ein W-Lan fähiges Thermometer zu kaufen. Leider hat es diese Funktion nicht.
    Ich hoffe, das diese noch hinzugefügt wird.

    • Dein ungewöhnlicher Wunsch hat doch überhaupt nichts mit dem Thermometer zu tun. Wenn das Thermometer in Deinem WLAN verfügbar ist, muß Dein Cousin nur Zugang zu Deinem WLAN erhalten.
      Das kann z.B. über einen VPN Tunnel bzw. einen https Login über Deinen DSL Anschluß erfolgen.

      Bei einer Fritz Box ist die VPN Einrichtung sehr gut dokumentiert.

    • VPN etc. nicht notwendig. Du machst einfach einen Port Forward auf das Thermometer in deinem Router (nur empfehlenswert, wenn das Thermometer per Passwort geschützt ist). Das Thermometer erhält ganz normal eine IP-Adresse deines DHCP.
      Somit kannst du die Temperatur weltweit abrufen wenn du willst. Da kann dein Cousin sogar noch drei Orte weiter weg ziehen. 🙂

Kommentieren Sie den Artikel