BBQPit.de Re-Design und Neuerungen

23
1603
BBQPit Re-Design

Du wunderst dich, dass BBQPit.de auf einmal so anders aussieht?

Wie wir Anfang September angekündigt haben, wurde es Zeit ein paar technische Änderungen und Neuerungen einzupflegen! Gleichzeitig wurde auch ein Re-Design vorgenommen und BBQPit.de ist jetzt nicht nur technisch, sondern auch optisch etwas verändert. Das Re-Design ist noch nicht zu 100% abgeschlossen, aber wird sind heute bereits damit online gegangen.

Was ist neu?

  • BBQPit ist auf einen neuen, schnelleren und sichereren Server gezogen
  • BBQPit ist auf Schnelligkeit optimiert worden (deutliche besserer Pagespeed!)
  • BBQPit ist für mobile Endgeräte optimiert worden (responsive Design)
  • BBQPit ist optisch angepasst (neues Theme, neuer Hintergrund)
  • Neue Menüstruktur (ab sofort ist alles übersichtlich durch die obere Menüleiste erreichbar)
  • Es gibt neue Features, wie beispielsweise den integrierten Grillevent-Kalender
  • In Zukunft werden alle Rezepte eine Rezeptkarte zum ausdrucken bekommen. Dieses Karten werden nach und nach eingepflegt. Hier mal ein Beispiel:
Puten-Pastrami
Stimmen: 11
Bewertung: 4.64
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Puten-Pastrami - geräucherte Putenbrust aus dem Hickory-Rauch
    Vorbereitung
    24 Stunden
    Kochzeit
    ca. 5 Stunden
    Vorbereitung
    24 Stunden
    Kochzeit
    ca. 5 Stunden
    Puten-Pastrami
    Stimmen: 11
    Bewertung: 4.64
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Puten-Pastrami - geräucherte Putenbrust aus dem Hickory-Rauch
      Vorbereitung
      24 Stunden
      Kochzeit
      ca. 5 Stunden
      Vorbereitung
      24 Stunden
      Kochzeit
      ca. 5 Stunden
      Zutaten
      • 2,4 kg Putenbrust alternativ Putenkeule ohne Knochen
      • 4 EL Pit Powder
      • 4 EL Pit Powder Beef
      Alternativ Pastrami Rub nach Steven Raichlen
      • 3 EL Koriander gemahlen
      • 2,5 EL schwarzer Pfeffer frisch gemahlen
      • 1 TL Anis gemahlen
      • 1/4 Tasse/Cup Paprika edelsüß
      • 2 EL Senfkörner gemahlen
      • 3 EL brauner Zucker
      • 1 TL Muskatblüte / Macis
      • 8-10 Knoblauchzehen fein gehackt
      • 1-2 EL Pflanzenöl
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Das Putenfleisch wird mit einer 50:50 Mischung aus Pit Powder und Pit Powder Beef gewürzt. Den Rub wird beidseitig aufgetragen, so dass alle Fleischstücke gleichmäßig gewürzt sind. Anschliessend wird das Fleisch vakuumiert und über Nacht etwa 24 Stunden im Kühlschrank gelagert.
      2. Am nächsten Tag wird das Putenfleisch bei 110-120 Grad Celsius im Grill indirekt gegrillt, bis zu einer Kerntemperatur von 75 Grad (Dauer ca. 5 Stunden). Durch die Zugabe von Hickory Wood-Chunks erielt man das gewünschte Raucharoma
      3. Wenn die Kerntemperatur von 75 Grad Celsius erreicht ist, kann man die geräucherte Putenbrust nach kurzer Ruhezeit anschneiden und als warmen Braten genießen. Für Puten-Pastrami lässt man das Fleisch erkalten und vakuumiert 24 Stunden ruhen. Dünn aufgeschnitten ist Puten-Pastrami der perfekte Sandwich-Belag.
      Dieses Rezept teilen

       

      Weiterhin wird noch am einigen weiteren interessanten Verbesserungen gearbeitet, die nach und nach eingepflegt werden.

      Wie findet ihr das neue BBQPit.de Re-Design?
      Funktioniert irgendwas nicht so wie es sollte?
      Findet ihr Fehler?
      Was ist gut?
      Was ist schlecht?
      Was kann verbessert werden?

      Dann zögert bitte nicht uns eine Info per Kommentar, Mail oder wie auch immer da zu lassen.

      Wir freuen uns auf euer Feedback, denn wir brauchen eure Meinung, um uns weiter zu verbessern.

      23 Kommentare

      1. Hallo Thorsten,
        das neue Design gefällt mir gut. Auch die Rezeptkarten zum ausdrucken sind gut. Das hat mir bisher immer gefehlt.
        Einen kleinen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch. Vielleicht könntest Du die obere Menüleiste beim Scrollen fixieren, so das man immer darauf zugreifen kann, ohne wieder ganz nach oben scrollen zu müssen.
        Gruß Marko

      2. Das neue Design gefällt! Vor allem die Rezeptkarten finde ich extrem gut. So wird das Nachmachen deiner feinen Rezepte einfach einfach. 😉

      3. Das neue Design ist einfach super, viel Übersichtlicher. Und die Idee mit den Rezeptkarten ist perfekt. Jetzt kann ich mir wieder und vor allem einfacher Ideen von Deiner Seite holen. Mach weiter so. Viele Grüße aus Meerbusch

      4. Hallo Thorsten,
        dass neue Design ist finde ich echt toll.
        Auch das alte war schon super, aber mit diesen Rezeptkarten ist eine klasse Sache.
        Von meinem BlackBerry Z30 konnte ich alles gut bedienen und finden.
        Allerdings habe ich einen kleinen „Fehler“ gefunden.
        Folgendes:
        In der seitlichen Menüleiste fehlt unter dem Punkt Rezepte die Kategorie „Dutch Oven“.
        Wenn ich ein Rezept angewählt habe, ist unter dem Rezept ein Bereich für „Rezepte nach Kategorie“….dort ist die Auswahl „Dutch Oven“ vorhanden.
        …..ENDE……
        Ansonsten eine echt gelungene Neugestaltung.
        Da ich ja eh fast täglich auf deiner Seite zu gange bin, werde ich weiterhin die Augen offen halten.

        Viele Grüße
        Patrick

      5. Sorry, aber noch etwas ist mir gerade aufgefallen….
        Ich habe eben auf meinen eigenen Beitrag geantwortet und „Kommentar-Feld“ ist auch zwischen den Kommentaren aufgetaucht.
        Aber nach dem Speichern wird der Kommentar immer ans Ende, als neuer Beitrag gesetzt und nicht als Antwort eingefügt.
        Das könnte auch nur an der mobilen Darstellung liegen.

        Grüße

      6. Ich hätte gerne das Foto beim Druck der Rezepte mit dabei, dies ist leider nur am Bildschirm zu sehen.

        Und ich vermisse auch ein Datum bei den Posts, man sieht gar nicht mehr, von wann der ist, oder ich bin blind.

        Sonst klasse, und vielen Dank für Deine Rezepte für z.B. die Burger Buns (ein Highlight bei uns) oder die fantastische Bacon Butter!
        Wir haben so so viel versucht und waren immer begeistert!

      Kommentieren Sie den Artikel