Pancakes zum Frühstück sind nichts Besonderes, aber wie wäre es mit Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß? Und das Ganze dann noch frittiert! Klingt komisch? Ja, das tut es, aber es ist verdammt lecker!

Würstchen im Pfannkuchen-Mantel

Die Kombination aus einer herzhaften Bratwurst und einem süßen Pfannkuchen schmeckt erstaunlich gut und ist mal etwas Anderes am Frühstückstisch. 🙂

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 8 kleine Bratwürste (alternativ Nürnberger)
  • Ahornsirup

Für den Pfannkuchen-Teig:

  • 225 g Mehl
  • 240 ml Buttermilch
  • 1 TL Zucker
  • 2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 2 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Ei

Benötigtes Zubehör:

Zunächst werden die Würstchen in der Gusspfanne gebraten, auf Küchpapier abtropfen und abkühlen gelassen. Wenn die Würstchen erkaltet sind, werden sie längs auf einen Holzspieß gesteckt und leicht bemehlt, damit der Pfannkuchenteig besser anhaftet.

 

In der Zwischenzeit wird der Pfannkuchenteig vorbereitet. Für dieses Rezept ist er etwas dickflüssiger als für Pancakes üblich, da die gebratenen Würstchen in den Teig getunkt werden sollen und der Teig an der Wurst haften muss. Für den Teig werden einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammengemischt und gut verrührt.

Süß trifft herzhaft

Bevor es mit den Würstchen im Pfannkuchen-Mantel weiter geht, wird jetzt die Friteuse vorbereitet. Das Frittieröl (normales Planzenöl) wird auf 170 Grad vorgeheizt. Die Würstchen am Spieß taucht man dann in den Pfannkuchenteig, so dass das gesamte Würstchen mit Teig überzogen ist. Das gelingt am besten, wenn man den Teig in ein schmales, hohes Gefäß füllt.

würstchen im pfannkuchen-mantel Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß-würstchen im pfannkuchen-mantel-WuerstchenimPfannkuchenmantelamSpiess03
Den Teig gibt man in ein hohes Glas und taucht die Würstchen hinein

 

Anschliessend hält man die Würstchen im Teigmantel in die Friteuse und frittiert das Ganze für etwa 3-4 Minuten, bis man einen goldbraunen Teigmantel hat.
Tipp: Wer keine Friteuse hat, kann die „Pfannkuchen-Würstchen“ auch in einer Pfanne oder einem Topf frittieren. Dabei sollte man jedoch mit Hilfe eine Thermometers die Temperatur im Auge behalten und darauf achten, dass sich die Frittiertemperatur des Öles bei rund 170 Grad C bewegt.

 

Anschliessend legt man die frittierten Würstchen noch kurz auf etwas Küchenrolle, damit überschüssiges Fett abtropfen kann und gibt dann noch etwas Ahornsirup über die pfannkuchenummantelten Würstchen.

Süßer Corn Dog Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß-würstchen im pfannkuchen-mantel-WuerstchenimPfannkuchenmantelamSpiess09
Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß

 

Würstchen im frittierten Pfannkuchen-Mantel am Spieß bringen Abwechselung an den Frühstückstisch, denn diese süße Variante eines Corn Dogs kennt kaum jemand. Ein herzhaftes Würstchen im Pfannkuchen-Mantel und darüber noch etwas Ahornsirup – ein perfektes Frühstück für Gewinner! 😉

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Würstchen im Pfannkuchen-Mantel
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Pancakes zum Frühstück sind nichts Besonderes, aber wie wäre es mit Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß? Und das Ganze dann noch frittiert! Klingt komisch? Ja, das tut es, aber es ist verdammt lecker!
    Portionen Vorbereitung
    8 Stück 25 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    8 Stück 25 Minuten
    Kochzeit
    5 Minuten
    Würstchen im Pfannkuchen-Mantel
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Pancakes zum Frühstück sind nichts Besonderes, aber wie wäre es mit Würstchen im Pfannkuchen-Mantel am Spieß? Und das Ganze dann noch frittiert! Klingt komisch? Ja, das tut es, aber es ist verdammt lecker!
      Portionen Vorbereitung
      8 Stück 25 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      8 Stück 25 Minuten
      Kochzeit
      5 Minuten
      Zutaten
      • 8 kleine Bratwürste (z.B. Nürnberger)
      • Ahornsirup
      Für den Pfannkuchen-Teig
      • 225 g Mehl
      • 240 ml Buttermilch
      • 1 TL Zucker
      • 2 TL Backpulver
      • 1/2 TL Natron
      • 1/2 TL Salz
      • 2 EL Öl
      Portionen: Stück
      Anleitungen
      1. Zunächst werden die Würstchen in der Gusspfanne gebraten, auf Küchpapier abtropfen und abkühlen gelassen. Wenn die Würstchen erkaltet sind, werden sie längs auf einen Holzspieß gesteckt und leicht bemehlt, damit der Pfannkuchenteig besser anhaftet.
      2. In der Zwischenzeit wird der Pfannkuchenteig vorbereitet. Für dieses Rezept ist er etwas dickflüssiger als für Pancakes üblich, da die gebratenen Würstchen in den Teig getunkt werden sollen und der Teig an der Wurst haften muss. Für den Teig werden einfach alle Zutaten in einer Schüssel zusammengemischt und gut verrührt.
      3. Friteuse auf 170 Grad vorheizen. Die Würstchen am Spieß taucht man dann in den Pfannkuchenteig, so dass das gesamte Würstchen mit Teig überzogen ist. Das gelingt am besten, wenn man den Teig in ein schmales, hohes Gefäß füllt.
      4. Anschliessend hält man die Würstchen im Teigmantel in die Friteuse und frittiert das Ganze für etwa 3-4 Minuten, bis man einen goldbraunen Teigmantel hat.
      5. Anschliessend legt man die frittierten Würstchen noch kurz auf etwas Küchenrolle, damit überschüssiges Fett abtropfen kann und gibt dann noch etwas Ahornsirup über die pfannkuchenummantelten Würstchen.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel