Häufiger bekomme ich die Frage gestellt, welche Holzkohle man kaufen soll. Du willst Holzkohle kaufen weisst aber nicht welche Kohle du nehmen sollst? Was ist der Unterschied zwischen Holzkohle und Holzkohlebriketts? Worauf muss man beim Kauf achten? Und wie lagert man Holzkohle richtig?

Holzkohle kaufen, aber Welche?

Holzkohle ist ein wesentlicher Bestandteil des Grillens, doch kaum jemand macht sich Gedanken über dieses Produkt. Häufig wird der billigste Sack Holzkohle, oder Holzkohlebriketts im Discounter oder im Baumarkt gekauft. Doch auch bei der Grillkohle gibt es große Unterschiede in der Beschaffenheit und der Qualität der unterschiedlichen Produkte. Meiner Meinung nach sollte man sich viel mehr Gedanken über die verwendete Grillkohle machen, denn die Kohle ist mit das wichtigste Produkt bei der Zubereitung von Speisen auf dem Holzkohlegrill.  Es gibt mittlerweile zahlreiche Arten und Formen von Grillkohle und ich möchte euch mit diesem Beitrag mal die empfehlenswerten Produkte vorstellen.

Wie wird Holzkohle eigentlich hergestellt?

Im Grunde ist Holzkohle nichts anderes als verkohltes Holz. In Deutschland gibt es nur einen Hersteller, der Grillholzkohle aus Buchenholz industriell produziert. Die Firma proFagus produziert in Bodenfelde bei Göttingen seit über 110 Jahren Holzkohle. Dabei wird in Retorten (Öfen) unbehandeltes Buchenholz verkohlt. Das Holz wird zunächst getrocknet, bis es einen Restwassergehalt von 15-18% aufweist. Anschliessend wird es in den Retorten (welche ca. 25 Tonnen Holz fassen) unter Luftabschluss auf 550 Grad Celsius erhitzt. Die Verkohlungstemperatur bei diesem Retortenverfahren ist etwa 200 Grad Celsius höher als beim herkömmlichen Meiler- und Köhlerverfahren. Entstehende Säuren und Teere werden daher beim Retortenverfahren direkt verbrannt, bzw. extrahiert und weiter aufbereitet und sickern nicht zu Boden, wie beim Meilerverfahren. Es handelt sich daher um ein deutlich umweltfreundlicheres Verfahren.
Info: Aus 3 Tonnen Buchenholz entsteht ca. 1 Tonne Grill-Holzkohle und 2 Tonnen Nebenprodukte (Säuren, Teere).

Unterschied zwischen Holzkohle und Holzkohlebriketts?

Holzkohle ist ein reines Naturprodukt, welches beim Verkohlen von Holz entsteht. Holzkohlebriketts sind gepresste Holzkohlekissen, welche aus kleinen Holzkohlestücken, bzw. aus gemahlener Holzkohle bestehen. Unter Zugabe von Bindemitteln wie beispielsweise Kartoffelstärke oder Mais werden Holzkohlebriketts feucht gepresst und anschliessend getrocknet. Reine Holzkohle brennt in der Regel schneller an und sorgt für eine sehr hohe Hitze. Holzkohlebriketts brennen etwas schwerer, werden nicht ganz so heiß, halten dafür aber länger die Hitze. Gute Holzkohlebriketts halten etwa 2-3 Stunden.

Ich bevorzuge reine Holzkohle, da ich hier sicher sein kann, ein reines Naturprodukt zu bekommen. Bei sogenannten „Long Jobs“ wie beispielsweise Pulled Pork oder Beef Brisket im Kugelgrill oder Watersmoker muss man jedoch Holzkohlebriketts nehmen, da man eine lange gleichbleibende Temperatur haben möchte. So wird ein Minion-Ring beispielsweise immer aus Briketts gelegt. Bei Holzkohlebriketts gibt es sehr große Qualitätsunterschiede und gerade bei günstigen Anbietern findet man leider immer wieder Dinge, die nicht in die Kohle gehören. Briketts nutze ich daher nur von mir bekannten Markenanbietern, bei denen ich sicher sein kann, dass es sich um ein reines Produkt handelt ohne Fremdstoffe.

Vorsicht vor Braunkohle

Es gibt einige Anbieter, die Braunkohle-Briketts verkaufen. Braunkohlebriketts brennen deutlich schwerer an und es entsteht häufig ein unangenehmer Geruch beim Anzünden. In Grillerkreisen nennt man diese Kohlen auch „Löschkohlen“, da sie schwer zu entzünden sind und im Grill manchmal sogar aus gehen.
Die Asche von Braunkohle ist auf Grund des Schwefelanteils gelb-bräunlich. Ich möchte über schwefelhaltiger Kohle keine Nahrungsmittel zubereiten. Ihr doch sicherlich auch nicht, oder? Daher Finger weg von Braunkohle…

Worauf beim Holzkohlekauf achten?

Grundsätzlich sollte man möglichst große Säcke Holzkohle kaufen. Ich kaufe beispielsweise nur in 10kg oder 15kg Säcken. Kleine Säcke mit 3kg Inhalt beinhalten in der Regel deutlich kleinere Stücke, mehr Bruch und Kohlenstaub.
Hilfreich ist es auch den Sack zu „befummeln“ (klingt komisch, ist aber so :D). Große Kohlestücke kann man relativ gut ertasten. Es hilft auch den Sack zu schütteln oder auf den Kopf zu stellen. Wenn dann viele kleine Stücke und Holzkohlestaub rieselt, sollte man die Finger davon lassen. Außerdem sollten man auf das DINplus-Logo achten! Die europäische Norm DIN EN 1860-2 regelt den Asche-, Wasser- und Kohlenstoffanteil von Holzkohle und Holzkohlebriketts. Beimischungen wie Bitumen, Schlacke, Pech und Glas sind nicht erlaubt. Trägt das Produkt das DINplus-Logo hat es einen besonders hohen Kohlenstoff- und einen geringen Aschegehalt. Hat die Kohle kein DIN- oder TÜV-Logo, sollte man besser direkt die Finger davon lassen.

Die richtige Lagerung

Feuchtigkeit ist der größte Feind von Grillkohle! Wenn die Kohle feucht wird, lässt sie sich nur schwer entzünden. Daher sollte man den Brennstoff immer trocken lagern. Im Sommer ist die Lagerung in Garage oder Gartenschuppen üblich. Doch im Winter zieht auch hier die Feuchtigkeit rein. Auch ein feuchter Keller ist kein guter Lagerraum für Holzkohle. Ideal ist beispielsweise die Lagerung im Heizungskeller, da es dort immer recht warm und trocken ist.

Holzkohle kaufen Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-Holzkohle01
Glühende Buchenholzkohle

 

Empfehlenswerte Produkte:

Tipp: BlackSellig Steakhousekohle
Die Rodeo Steakhousekohle in Restaurantqualität ist aktuell mein Favorit was reine Holzkohle angeht. Große Stücke (50-150mm Körnung) aus reinem südamerikanischem Quebracho-Holz. Kein Funkenflug beim Entzünden, kein Gestank, langanhaltende Brenndauer und hohe Temperaturen zeichnen die Rodeo Steakhousekohle aus. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist ebenfalls sehr gut: 20 kg (zwei Sack a 10 kg) bekommt man für 31,90 Euro via Amazon frei Haus nach Hause geschickt. Die Kohle ist ideal für Kugelgrill, Keramikgrill und auch für den Smoker!
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B00KM4HCSC Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B00KM4HCSC

 

 

Black Ranch Steakhousekohle
15 kg Steakhousekohle aus Argentinien. Seit vielen Jahren in gleichbleibender Qualität in Deutschland erhältlich. Die Kohle aus Quebracho-Holz überzeugt mit großer Körnung und langanhaltender hoher Hitze.
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B00CQ2MJW2 Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B00CQ2MJW2

 

Sommerhit Buchenholzkohle
Die Nummer 1 in Deutschland vom Marktführer proFagus. Seit Jahrzenten liefert proFagus gleichbleibend gute Qualität. Reine Buchenholzkohle vom einzigen Hersteller, der in Deutschland produziert. Nicht billig, aber wer auf Top-Qualität setzt kommt an proFagus dauerhaft nicht vorbei.
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B0050O6W2G Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B0050O6W2G

 

proFagus Grillis
Grillis Buchenholzkohlebriketts werden ebenfalls von proFagus in Deutschland hergestellt. Langanhaltende Glut und gleichmäßige Hitze zeichen die Grillis aus. Für den Minion-Ring im Kugelgrill meine erste Wahl!
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B00JS36SZ6 Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B00JS36SZ6

 

Heat Beads
Heat Beads kommen aus Australien und sind „down under“ der wohl meistverkaufte Brennstoff. Auch diese Briketts beinhalten Braunkohle. Sie sind jedoch sehr langanhaltend und brennen bis zu 4 Stunden. Ich nutze Heat Beads daher sehr gerne für den Dutch Oven, da die Nahrungsmittel im Dutch Oven ja nicht mit der Kohle, bzw. der Hitzestrahlung in direkten Kontakt kommen.
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B008M6ESB6 Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B008M6ESB6

 

McBrikett Kokoko 
Kokoskohle aus gepresster Kokosnussschale ist nicht gerade günstig, brennt aber sehr lange. Die Kokoskohle hat bei mir im Kugelgrill schon länger als 6 Stunden durchgehalten. Damit brennt Kokoko 3x länger als herkömmliche Holzkohle. Die Kokoskohle lässt sich absolut rauchfrei anzünden und ist daher auch für Balkongriller sehr interessant. Viele Meisterschafts-Grillteams setzen mittlerweile auf den Brennstoff von McBrikett. Sehr empfehlenswert sind auch die Kokoko Eggs, welche auch auf dem Dutch Oven langanhaltende Hitze garantieren.
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B00KPZG1Y4 Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B00KPZG1Y4

 

Greek Fire
Die Holzkohlebriketts von Greek Fire werden ebenfalls in Stangen geliefert. Greek Fire ist ähnlich ausdauernd wie Kokoko von McBrikett und lässt sich nach der Nutzung mit Wasser löschen und anschliessend wieder neu entzünden. Die lange Brenndauer und das rauchfreie Anzündverhalten sprechen für Greek Fire Holzkohlebriketts.
Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-q  encoding UTF8 ASIN B00N4ZUHLU Format  SL250  ID AsinImage MarketPlace DE ServiceVersion 20070822 WS 1 tag 10109 21Welche Holzkohle kaufen? Grillkohle und Holzkohlebriketts-holzkohle kaufen-ir t 10109 21 l as2 o 3 a B00N4ZUHLU

 

Fazit

Gerade bei der Grillkohle sind hochwertige Produkte zu empfehlen. Man sollte nicht unbedingt den billigsten Sack vom Discounter nehmen. Ich habe bei einigen Anbietern schon Fremdstoffe (Nägel, Steine, Plastikteile) in den Säcken gefunden, die da einfach nicht hinein gehören. Wenn man bedenkt, dass man damit Nahrungsmittel zubereitet, sollte man hier nicht am falschen Ende sparen. Qualität hat seinen Preis – auch bei Holzkohle.
Alle Produkte, die ich hier empfehle habe ich bereits selber ausprobiert und genutzt. Mit diesen Produkten macht man definitiv nichts falsch! Wenn ihr aktuell Holzkohle kaufen wollt, solltet ihr euch unbedingt mal die Rodeo Steakhousekohle bestellen, welche mein derzeitiger Favorit ist. In Sachen Briketts sind bei mir Grillis und KoKoKo erste Wahl.

25 Kommentare

  1. Vielen Dank für den nützlichen Beitrag, deckt sich mit meinen Erfahrungen, zumindest bei den Produkten die ich kenne. Profagus ist bei mir auch erste Wahl, gerade weil mir die Quali sehr wichtig ist. Schließlich wird das meiste Grillgut stundenlang bei geschlossenem Deckel zubereitet. Beim Hinweis mit der Löschkohle musste ich grinsen, so nennen wir die Long-Lasting-Briketts eines bekannten Herstellers auch immer ;).
    Leider gibt es von Selbigem die wirklich gute Steakhouse-Kohle nur noch in Restbeständen. Hartes, südamerikanisches Holz mit toll aromatischem „Brandgeruch“, der einen guten Geschmack an das Grillgut abgibt.

  2. Hast du die Eierkohle von McBrikett auch schon getestet? Wenn ja, ist die für Longjobs geeigent? Aktuell hat kein Baumarkt in der Nähe Grillis auf Lager…

    • Ich bekomme sie demnächst und werde dann auch mal einen ausführlichen Bericht zu McBrikett machen. Von der Eierkohlen erwarte ich Einiges. Vor allem für den Dutch Oven und auch für den Minionring sollen sie top sein!

      • Morgen sollte meine Lieferung ankommen… gerade als Balkongriller erhoffe ich mir davon weniger Rauch beim anzünden und natürlich eine längere Brennzeit als bei dem Profagus.

  3. Vielen Dank für den Beitrag. Ich bin seit wenigen Wochen glücklicher Besitzer eines 6ft DO. Meine ersten Versuche habe ich mit den Long Lasting von W… gestartet. Haben ca. 2h gehalten allerdings sind die gelblichen Reste sehr hartnäckig und schlecht zu entfernen. Welche Briketts kannst du für den DO empfehlen?

    PS. Dein Kartoffel Gratin schmeckt übrigens Klasse! Hat mir den Einstieg in das Dopfen erleichtert.

  4. Habe neulich Grillmeister Briketts vom Lidl zum grillen benutzt.
    Hab mich gewundert dass ich am nächsten Tag kleine Steine in der Asche fand.

    Hab die Asche in einen Eimer, Wasser drüber, alles ausgewaschen und:

    In ca. 10 Eierbricketts ist fast eine Kaffeetasse voll Sand und Split!

  5. Hallo.

    Ich habe mal verschiedene Kohle getestet. Hochwertige und ganz normale vom Discounter. Ich konnte da nicht so einen großen Unterschied erkennen, dass mir den Aufpreis beim normalen Grillen wert ist. Man kann auch beim Discounter gute Kohle finden, aber hier gibt es defintiiv auch Unterschiede. Ich bin mit der von Rewe ganz zufrieden, da der hier auch direkt um die Ecke ist. Aber auch Aldi hat ganz gute Kohlebriketts. Wenn ich mal da bin, kauf ich mir da auch meist ein paar Sack. Bei größeren Sachen, die bei mir aber eher selten vorkommen, würde ich dann aber auch zu einer besseren Kohle greifen und habe da auch schon die proFagus genutzt!

    Gruß,
    Christian

    • Das Problem beim Discounter ist halt, dass die immer wechselnde Qualität haben, da sie immer woanders zukaufen. Daher kann man sich dort nicht auf eine gleichbleibende Qualität einstellen. Wenn es dort mal gute Briketts gibt, sollte man sich dort eindecken mit dem Material von der gleichen Palette.

      • Ja, das stimmt natürlich. Allerdings konnte ich bisher da noch nicht so die Unterschiede feststellen. Gegebenenfalls ist es mal ein wenig schlechter, aber Nägel und Sand hatte ich zum Glück bisher noch nicht dabei 🙂

  6. Hallo Thorsten,

    du erwähnst in deinem Artikel, dass man die Kokoko Eggs absolut rauchfrei anzünden kann.

    Heißt das im Umkehrschluss, dass man die Kokoko Eggs nicht vorglühen lassen muss, wenn man Briketts nachlegen möchte? Oder ist auch bei den Eggs ein ausgasen empfehlenswert?

    Gruß

    Steffen

    • Hallo Steffen, grundsätzlich lasse ich Briketts aus Gewohnheit immer aerst ausgasen, denn was wirklich alles drinsteckt weiss man ja nie so genau. Die Kokoko Eggs sind aber so langanhaltend, dass man gar nicht nachlegen muss. Ich bin bisher immer ohne nachlegen ausgekommen. Oder willst du löngerals 48h am Stück smoken? 😉

  7. Hallo Thorsten,

    Hast du schon mal Erfahrung mit den Beach Kokos Briketts von Balck Sellig gemacht? Der Preis ist ähnlich gut wie bei der Rodeo Steakhouse Kohle aber leider kann ich da keine Erfahrungsberichte zu finden.
    Vielleicht kannst du mir da ja helfen.
    Mfg Michael

  8. Hallo,
    ich habe eine kleine Frage: wie meinst Du das mit dem ausgasen? Ich habe gelegentlich das Problem, dass ich einen ekeligen Geschmack auf dem Genüse habe (grille mit geschlossenem Deckel), wenn ich mal günstige Kohle verwende. Jetzt möchte ich meinen Smoker befeuern und da lege ich ja auch noch frische Kohle nach. Wie gase ich das denn daher aus?
    Danke

    • Grundsätzlich sollte man immer einen qualitativ hochwertigen Brennstoff verwenden. Das sind schliesslich Lebensmittel die damit zubereitet werden. Wenn die Kohle einen „ekeligen“ Geschmack hinterlässt auch wenn sie bereits durchgeglüht ist, dann gehört sie in die Tonne. Probiere mal die Kokoko Eggs von McBrikett (https://bbqpit.de/KokokoEggs) aus. Die sind zwar recht teuer, halten aber auch doppelt so lange wie herkömmliche Briketts. Das ausgasen betrifft keine Holzkohle, sondern in erster Linie Briketts, die mit einem Bindemittel gepresst werden. Man kann Briketts auch vorab ausgasen lassen, in dem man sie einfach ne Stunde bei 120 Grad mit in den Grill/Smoker legt und dann später verwendet.

  9. Hi, jetzt muss ich doch mal fragen……Edeka Holzkohlebriketts (2,5kg im gelben sack, 2,99€) und Netto BBQ „Buchen Holzkohle Briketts“ (2,5kg 3,99€). Habe mal von jeder Sorte 1 kg durch den AZK gejagt. Ergebnis: Edeka 39 (neunundreisig) gramm grobe Asche und Netto 191 gramm feine Asche….. was sagt das aus?? Gruß.

    • Generell produzieren Briketts deutlich mehr Asche als reine Holzkohle. Das bei 1 kg Briketts aber fast 200 g Asche übrig bleiben kann ich mir kaum vorstellen. Spricht nicht unbedingt für die Briketts.

      • 191 Gramm, habs 2 x gewogen, auch optisch bestätigt weil sehr großer Haufen Asche gegenüber den Edeka Briketts…. Dachte es wäre eine alternative zu den mittlerweile recht teuren proFagus Grillis, weil auch „Buche“…. Zum glück erstmal eine tüte gekauft und getestet….denke das hat sich dann erledigt…..schade.

  10. Neulich einen 10 kg Sack profagus Buchenholzkohle gekauft, da sind fast nur kleine Stücke drin, die zum Teil sogar durch den Rost vom AZK fallen. Das waren eher Chips denn Stücke. Für mich ein Totalausfall, zudem die Menge die mein AZK fasst ruckzuck abgebrannt ist.

    Die Grillies von profagus sind um Längen besser, werden schön heiß und ein Minionring (3/4 Kreis auf dem Kohlerost vom 57er Weber) brennt 12 Stunden bei 120°C, reicht gerade für 2,5 Kilo Pulled Pork.

    Vorgestern zum ersten Mal mit Kokoko-Eggs gegrillt, wieder einen Minion Ring als 3/4 Kreis im 57er Weber. Erst 2 x 1kg Putenbrust Low & Slow, die waren schon nach drei Stunden gut und der Ring erst zu einem Viertel abgebrannt. Danach noch 3 kg Pulled Pork für 14 Stunden. Der Ring war zwar bis dahin abgebrannt, aber die Reste waren immer noch ordentlich heiß, für ein paar Würste hätte es wohl noch locker gereicht.

    Mein Fazit: von den Buchenholzbrickets lass ich die in Zukunft die Finger, selbst wenn profagus drauf steht. Vielleicht hab‘ ich nur ’nen schlechten Sack erwischt, aber das Risiko will ich nicht eingehen.
    Für die „normalen“ Grilljobs nur noch die Grillies von profagus, zumal mich die Brickets von Weber nicht wirklich überzeugt haben und sie recht teuer geworden sind.
    Für die Long Jobs nur noch die Kokoko-Eggs, da war ich wirklich begeistert von 😉

    • Hast Du jetzt was verwechselt?

      „“Mein Fazit: von den Buchenholzbrickets lass ich die in Zukunft die Finger, selbst wenn profagus drauf steht.““

      Oder meinst Du die profagus Buchenholzkohle??

Kommentieren Sie den Artikel