Überbackene Pastrami-Kartoffeln sind aus einer fixen Idee entstanden, bei einem Blick in den Kühlschrank: selbstgemachtes Pastrami war da, geriebener Käse war da, Bacon Butter war da und Kartoffeln waren sowieso da. Und damit haben wir eigentlich auch schon alle Zutaten beisammen, die man für gefüllte Pastrami-Kartoffeln braucht…

Überbackene Pastrami-Kartoffeln

Folgende Zutaten werden benötigt:

  • 4 Kartoffeln (möglichst groß)
  • 200 g Pastrami
  • 40 g Emmentaler
  • 40 g Parmesan
  • 25 g Bacon Butter
Überbackene Pastrami-Kartoffeln Überbackene Pastrami-Kartoffeln-pastrami-kartoffeln-PastramiKartoffeln01
Alle Zutaten auf einen Blick

 

Die Kartoffeln werden mit Schale zunächst 20-30 Minuten in Salzwasser gekocht. Die Kochzeit hängt ein wenig von der Größe der Kartoffeln ab. Die Kartoffeln müssen nicht komplett durchgegart werden, denn sie sollten noch eine gewisse Festigkeit behalten, da sie später nochmal für ca. 15 Minuten überbacken werden. Die gekochten Kartoffeln werden halbiert und anschliessend ausgehöhlt. Das gelingt am besten mit einem kleinen Teelöffel. Am Rand der Kartoffel sollten etwa 6-7 mm der Kartoffel stehen bleiben, das Innere der Kartoffel kann dann nahezu komplett ausgelöffelt werden, denn je mehr Platz dort ist, je mehr Pastrami passt hinein. 🙂
Man sollte jedoch etwas Vorsicht dabei walten lassen, da man keinesfalls durch die Kartoffel durchstechen sollte. Nimmt man zu viel weg, wird die Kartoffel instabil und fällt auseinander.

Der Emmentaler und der Parmesan werden gerieben, das Pastrami wird in kleine Stücke geschnitten. Dann gibt man das Pastrami zusammen mit dem Käse und der Bacon Butter in eine Schale und knetet die Maße gut durch. Jetzt entsteht eine Art Teig, der zugegebenermaßen nicht gerade lecker aussieht, aber dafür richtig lecker schmeckt. Weitere Gewürze braucht man nicht hinzugeben, denn das Pastrami mit der Gewürzkruste und die Bacon Butter sorgt für reichlich Geschmack.

 

Die ausgehöhlten Kartoffeln werden dann mit der Pastrami-Käse-Mischung gefüllt und anschliessend im Grill indirekt bei 200 Grad etwa 15 Minuten gebacken, bis der Käse goldbraun ist!

Überbackene pastrami-kartoffeln Überbackene Pastrami-Kartoffeln-pastrami-kartoffeln-PastramiKartoffeln04
Die saftige Pastrami-Käse-Füllung im Anschnitt

 

Alternativ kann man die überbackenen Pastrami-Kartoffeln natürlich auch im Backofen zubereiten. Dann einfach im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für ca. 15 Minuten backen.

Überbackene Pastrami-Kartoffeln Überbackene Pastrami-Kartoffeln-pastrami-kartoffeln-PastramiKartoffeln05
Überbackene Pastrami-Kartoffeln

 

Für eine Resteverwertung sind die überbackenen Pastrami-Kartoffeln wirklich klasse. Die Pastrami-Füllung mit dem Käse wird richtig cremig und die Bacon Butter sorgt zusammen mit der Gewürzkruste vom Pastrami für die perfekte Würzung. Geht als Beilage, als Hauptgericht oder einfach als Snack. Solltet ihr unbedingt mal ausprobieren! Du hast kein Pastrami da? Dann schau‘ Dir die Anleitung für selbstgemachtes Pastrami an und lege los. Es lohnt sich! 🙂

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Überbackene Pastrami Kartoffeln
Überbackene Pastrami-Kartoffeln
Stimmen: 3
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 30 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Überbackene Pastrami Kartoffeln
    Überbackene Pastrami-Kartoffeln
    Stimmen: 3
    Bewertung: 4
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 30 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 2 Kartoffeln (möglichst groß)
      • 200 g Pastrami
      • 40 g Emmentaler
      • 40 g Parmesan
      • 25 g Bacon Butter
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Kartoffeln etwa 20-30 Minuten (je nach Größe) kochen, halbieren und vorsichtig aushöhlen.
      2. Pastrami in kleine Stücke schneiden, Parmesan und Emmentaler reiben und zusammen mit der Bacon Butter in einer Schüssel zu einer Art „Teig“ kneten.
      3. Die Pastrami-Käse-Mischung großzügig in die ausgehöhlten Kartoffeln geben und bei 200 Grad etwa 15 Minuten indirekt grillen, bis der Käse zerläuft und leicht braun wird. Alternativ bei 200 Grad Ober-/Unterhitze im Backofen backen.
      Dieses Rezept teilen

      3 Kommentare

      1. Also dieses Rezept ist für mich DIE neue Inspiration in 2016. Ich gestehe, ich mag eigentlich keine Kartoffeln – weder gekocht, noch gegrillt, aber meine Frau drängt mich immer dazu. Also mal die Pastrami-Kartoffeln ausprobiert. Pastrami ist spontan schwer zu bekommen, ich habe durch Roastbeef ersetzt. Das Ergebnis hat uns umgehauen. Ich liebe diese Kartoffeln und die Gäste sind begeistert. Angenehmer Nebeneffekt: Die Bacon-Butter, die man später am Abend noch auf Tuc-Kekse oder Baguette schmieren kann. Endlich mal ne Alternative zu den Standard-Kräuter oder – Knoblauchbuttern.

        Ich gestehe: ich verwende mittlerweile 40gr Bacon-Butter. 25gr war mir bissl zu trocken. 🙂

        Heute ist EM…Deutschland gegen Polen, Gäste sind geladen und die Kartoffeln schon ready für den Grill.

        Danke für diese tolle Inspiration und Grüße aus Berlin.

      Kommentieren Sie den Artikel