Tafelspitz ist einer der besten Zuschnitte für das Grillen. Vorausgesetzt man hat qualitativ hochwertige Ware (Empfehlung: Greater Omaha Tafelspitz aus Nebraska), lassen sich daraus Steaks, Picanha, oder auch ganze Braten zaubern. Tafelspitz von der Salzfliese ist dabei eine sehr einfache und doch geniale Zubereitungsart!

Tafelspitz von der Salzfliese

Die Salzfliese ist mittlerweile keine Unbekannte mehr in der Grillwelt und es gibt mittlerweile zahlreiche Anbieter, die Salzkacheln zum Grillen anbieten. Ich habe in diesem Fall den „Salt Block“ von Ankerkraut verwendet. Ansonsten ist das Rezept so einfach, dass man eigentlich gar keine Zutatenliste benötigt, denn man braucht nur zwei weitere Zutaten:

US-Tafelspitz-Salzfliese Tafelspitz von der Salzfliese-tafelspitz von der salzfliese-US Tafelspitz Salzfliese Picanha 01
Nur zwei Zutaten: Tafelspitz und Salz

 

Der Tafelspitz wird von allen Seiten großzügig mit Salzflocken eingerieben. Dabei bleibt der Fettdeckel drauf. Grobes Meersalz geht auch, hatte ich aber gerade nicht da. 😉
Anschliessend wird das Fleisch bei 250 Grad Celsius von beiden Seiten für jeweils 90 Sekunden scharf angegrillt. Wenn man den Tafelspitz auf der Fettseite angegrillt, muss man jedoch ein wenig aufpassen, da das heruntertropfende Fett Stichflammen auslösen kann.

US-Tafelspitz Tafelspitz von der Salzfliese-tafelspitz von der salzfliese-US Tafelspitz Salzfliese Picanha 02
Der Tafelspitz wird direkt angegrillt

 

Anschliessend wandert der Tafelspitz direkt auf die Salzfliese und wird indirekt bei 150 Grad bis zur gewünschten Kerntemperatur weiter gegrillt. Ich habe den Tafelspitz auf der Salzfliese in diesem Fall auf einem Grill Dome Keramikgrill zu Ende gegart. Die Garzeit hängt stark von der Dicke des Tafelspitzes ab und natürlich von der Temperatur im Grill. Die angepeilte Kerntemperatur war in diesem Fall 60 Grad Celsius, da wir Gäste hatten, die es nicht so ganz „blutig“ haben wollten. Normalerweise würde ich den Tafelspitz eher bis 55 Grad Celsius garen. Die Garzeit Betrug in diesem Fall ca. 40 Minuten und die Kerntemperatur wurde mit dem Maverick ET-733 Grillthermometer kontrolliert.

Tafelspitz von der Salzfliese Tafelspitz von der Salzfliese-tafelspitz von der salzfliese-US Tafelspitz Salzfliese Picanha 04
Tafelspitz von der Salzfliese

 

Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man den Tafelspitz von der Salzfliese runter, lässt ihn kurz ruhen und schneidet ihn dann an. Die aufgeschnittenen Scheiben kann man dann nochmal mit ein paar Murray River Salzflocken bestreuen, falls erforderlich. Als Beilage dazu eignet sich Kartoffelgratin aus dem Dutch Oven.

Tafelspitz von der Salzfliese Tafelspitz von der Salzfliese-tafelspitz von der salzfliese-US Tafelspitz Salzfliese Picanha 05
Tafelspitz von der Salzfliese ist zart, saftig und aromatisch

 

Zart, saftig und aromatisch

Tafelspitz von der Salzfliese ist einfach puristisch und gut! Vorausgesetzt man hat eine vernünftige Fleischqualität, braucht man außer Salz keine weiteren Gewürze, denn das Fleisch ist sehr zart, saftig und aromatisch. Ein guter Tafelspitz kann genau so zart sein, wie ein Filet! Die Salzfliese gibt einen leichten Salzgeschmack ans den Tafelspitz ab und die Salzflocken sind als Würzung vollkommen ausreichend.

Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

US-Tafelspitz
Tafelspitz von der Salzfliese
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Tafelspitz von der Salzfliese ist einfach puristisch und gut! Vorausgesetzt man hat eine vernünftige Fleischqualität, braucht man außer Salz keine weiteren Gewürze, denn das Fleisch ist sehr zart, saftig und aromatisch.
    Vorbereitung
    5 Minuten
    Kochzeit
    45-60 Minuten
    Vorbereitung
    5 Minuten
    Kochzeit
    45-60 Minuten
    US-Tafelspitz
    Tafelspitz von der Salzfliese
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Tafelspitz von der Salzfliese ist einfach puristisch und gut! Vorausgesetzt man hat eine vernünftige Fleischqualität, braucht man außer Salz keine weiteren Gewürze, denn das Fleisch ist sehr zart, saftig und aromatisch.
      Vorbereitung
      5 Minuten
      Kochzeit
      45-60 Minuten
      Vorbereitung
      5 Minuten
      Kochzeit
      45-60 Minuten
      Zutaten
      • 1 US-Tafelspitz (ca. 1 kg schwer)
      • Murray River Salzflocken
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Der Tafelspitz wird von allen Seiten großzügig mit Salzflocken eingerieben. Dabei bleibt der Fettdeckel drauf. Grobes Meersalz geht auch, hatte ich aber gerade nicht da. 😉 Anschliessend wird das Fleisch bei 250 Grad Celsius von beiden Seiten für jeweils 90 Sekunden scharf angegrillt. Wenn man den Tafelspitz auf der Fettseite angegrillt, muss man jedoch ein wenig aufpassen, da das heruntertropfende Fett Flammen auslösen kann.
      2. Anschliessend wandert der Tafelspitz direkt auf die Salzfliese und wird indirekt bei 150 Grad bis zur gewünschten Kerntemperatur weiter gegrillt. Ich habe den Tafelspitz auf der Salzfliese in diesem Fall auf einem Grill Dome Keramikgrill zu Ende gegart. Die Garzeit hängt stark von der Dicke des Tafelspitzes ab und natürlich von der Temperatur im Grill. Die angepeilte Kerntemperatur war in diesem Fall 60 Grad Celsius, da wir Gäste hatten, die es nicht so ganz "blutig" haben wollten. Normalerweise würde ich den Tafelspitz eher bis 55 Grad Celsius garen. Die Garzeit Betrug in diesem Fall ca. 40 Minuten und die Kerntemperatur wurde mit dem Maverick ET-733 Grillthermometer kontrolliert.
      3. Sobald die gewünschte Kerntemperatur erreicht ist, nimmt man den Tafelspitz von der Salzfliese runter, lässt ihn kurz ruhen und schneidet ihn dann an. Die aufgeschnittenen Scheiben kann man dann nochmal mit ein paar Murray River Salzflocken bestreuen, falls erforderlich.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel