– Advertisement –

3-2-1 Ribs ist die wohl beliebteste Spare Ribs Variante in Deutschland. Mit diesem Rezept zeige ich euch, worauf es bei 3-2-1 Ribs ankommt und wie sie garantiert perfekt gelingen.

3-2-1 Ribs

– Advertisement –

3-2-1 steht für drei Phasen und deren Dauer in Stunden. Insgesamt dauern 3-2-1 Ribs also 6 Stunden. Dabei werden die Rippchen 3 Stunden geräuchert, 2 Stunden gedämpft und 1 Stunde mit Barbecue-Sauce glasiert.

Folgende Zutaten werden benötigt:

Der richtige Grill für 3-2-1 Ribs

Grundsätzlich kann man Rippchen auf jedem Grill zubereiten, mit dem man indirekt grillen kann. Das wichtigste Kriterium ist, dass der Grill einen Deckel hat. Ansonsten ist es eigentlich völlig egal, welches Modell man verwendet. Egal ob Smoker, Kugelgrill, Pelletgrill, Holzkohlegrill, Gasgrill oder Watersmoker, die Zubereitung ist auf allen nahezu Grills möglich. In diesem Beitrag gehe ich in erster Linie auf die Zubereitung im Holzkohle-Kugelgrill ein.

Die richtigen Ribs für die 3-2-1 Methode

Es gibt unterschiedliche Rippenzuschnitte, die generell aber alle für die 3-2-1 Methode geeignet sind. Die beliebtesten und am häufigsten anzutreffenden Zuschnitte sind Baby Back Ribs (auch Kotelettrippchen oder Loin Ribs genannt), Spare Ribs (Bauchrippen) und der St. Louis Cut (Bauchrippe ohne Knorpel-Enden). Anhand nachfolgender Skizze von amazingribs.com erkennt man gut, welche Zuschnitte gemeint sind und wo sie sich befinden.

Spare Rib Zuschnitte 3-2-1 ribs-SpareRibZuschnitte-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Illustration courtesy of AmazingRibs.com, the best BBQ & grilling website in the US

 

Für viele deutsche Metzger sind die US-Zuschnitte noch immer unbekannt. Macht ihnen keinen Vorwurf, wenn sie die Begriffe „Baby Back Ribs“ oder „St. Louis Cut“ nicht kennen. In der deutschen Fleischerausbildung gibt es diese Zuschnitte schlicht und einfach nicht. Da typisch amerikanisches Barbecue aber auch hierzulande immer populärer wird, gibt es mittlerweile zahlreiche Metzger, die diese Zuschnitte gerne für ihre Kunden machen. Wenn ihr einen engagierten und interessierten Metzger habt, zeigt ihm einfach die Grafik und dann wird er euren Wunschzuschnitt sicherlich machen können. Ansonsten kann man St. Louis Cut Ribs auch online bestellen. Die Metzgerei Kiesinger (yourbeef.de) liefert hier beispielsweise sehr gute Ware.

Ich verwende für 3-2-1 Ribs entweder Baby Back Ribs oder den St. Louis Cut. Baby Back Ribs sind etwas zarter, der St. Louis Cut hingegen etwas geschmacksintensiver.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs03-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Links: St. Louis Cut, rechts: Baby Back Rib (Kotelettrippchen)

 

Typische Spare Ribs (die Bauchrippen) sind kein optimaler Zuschnitt für 3-2-1 Ribs, da hier die Knorpel-Enden mit dabei sind. Diese sogenannten Rib Tips eignen sich wunderbar für ein Schmorgericht im Dutch Oven und schmecken richtig gut. Wenn ich solche Rippen bekomme, schneide ich die Rib Tips vor der Zubereitung ab.

Das richtige Zubehör für 3-2-1 Ribs

Wenn ihr die richtigen Rippchen habt, kann es langsam los gehen. Doch vorher sollte man sich auch noch ein paar Gedanken um das richtige Zubehör machen. Ein Rippchenhalter gehört beispielsweise zur Grundausstattung. In einem Rippchenhalter stehen die 3-2-1 Ribs hochkant und man bekommt so deutlich mehr Rippchen in den Grill. Wenn man nur 2-3 „Leitern“ machen möchte, kann man sie auch flach auf den Grillrost legen, werden es jedoch mehr, ist ein Rippchenhalter unerlässlich. Der beliebteste und preisgünstigste Rippchenhalter ist der IKEA Variera Deckelhalter.

Eine mit Wasser gefüllte Tropfschale ist ebenfalls empfehlenswert. Diese sollte man unter den Rippchen auf dem Kohlerost platzieren. Heruntertropfendes Fett, Fleischsäfte und Saucen versauen euch so nicht den Grill. Gleichzeitig dient das Wasser als Puffer und verhindert Temperaturschwankungen.

Authentische Barbecue Spare Ribs haben auch immer einen rauchigen Geschmack. Diesen Geschmack bekommt man durch das passende Räucherholz. Ich verwende hier ausschließlich die 100% sortenreinen Naturprodukte von Axtschlag, welche aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Bei der Zubereitung von 3-2-1 Ribs im Kugelgrill empfehle ich Chunks, die ungewässert auf die glühenden Kohlen gelegt werden. Wer den Rauchgeschmack lieber dezent mag, verwendet Obsthölzer, wie Apfel oder Kirsche. Intensiveren Rauchgeschmack bekommt man mit Hickory Chunks. Ich verwende auch gerne eine Mischung aus Hickory und Kirsche, denn so bekommt man intensiven Rauchgeschmack mit dezenten Fruchtnoten. Gerade zu 3-2-1 Ribs passt das einfach perfekt! Solltet Ihr 3-2-1 Ribs im Gasgrill zubereiten, empfiehlt es sich eine Räucherbox, wie beispielsweise den Smoker Cup von Axtschlag zu verwenden.

Axtschlag Räucherklötze Hickory, 1500 g XXL Packung sortenreine faustgroße Wood Chunks zum Smoken... 3-2-1 ribs-image-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
638 Bewertungen
Axtschlag Räucherklötze Hickory, 1500 g XXL Packung sortenreine faustgroße Wood Chunks zum Smoken...*
  • HICKORY: Der Klassiker des amerikanischen BBQ erzeugt einen stark...
  • FAUSTSTARK: Die faustgroßen Räucherklötze mit einer Länge von...
  • EINFACHE ANWENDUNG: Räucherklötze verglimmen langsam und geben...

Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Zum Glasieren, bzw. “Lackieren” der Ribs, sollte man einen Silikonpinsel, bzw. einen Grillmop verwenden, um die Sauce gleichmäßig auf den 3-2-1 Ribs zu verteilen. Um die Gartemperatur im Grill zu überprüfen, solltem an ein Grillthermometer wie das Maverick ET-733 verwenden.

3-2-1 Ribs parieren und würzen

Zunächst entfernt man die Silberhaut der Ribs. Auf der Innenseite (Knochenseite) befindet sich eine Membran, die man vor der Zubereitung unbedingt entfernen sollte. Diese Haut verhindert, dass die Gewürze ans Fleisch gelangen und einziehen können. Außerdem ist die Silberhaut recht zäh und ledrig. Wie man die Silberhaut entfernt wird in diesem Beitrag ausführlich erklärt: Silberhaut von Spare Ribs entfernen. Gleichzeitig pariert man die Ribs und entfernt ggf. überschüssiges Fett und Fleischfetzen.

Silberhaut bei 3-2-1 Ribs entfernen 3-2-1 ribs-SilberhautvonSpareRibsentfernen04-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Die Silberhaut muss entfernt werden

 

Wenn die Silberhaut runter ist, untersucht man die Ribs auf Knochensplitter. Da die Metzger die Rippchen sägen, kann es immer mal wieder vorkommen, dass Knochen an den Enden splittern und einzelne Knochenstücke evtl. lose im Fleisch stecken. Diese sollte man natürlich vor der Zubereitung entfernen.
Wenn die Ribs sauber pariert und von der Silberhaut befreit sind, geht es ans Würzen. Rippchen werden generell mit einem trockenem BBQ-Rub gewürzt. Ein Klassiker für 3-2-1 Ribs ist natürlich Magic Dust! Der magische Staub passt perfekt zu Schweinefleisch und es gibt eigentlich kaum einen Rub der besser zu 3-2-1 Ribs passt. Weiterhin sehr gut Erfahrungen habe ich mit Pit Powder, Bang Boom Bang und Cherry Chipotle gemacht. Generell ist erlaubt, was schmeckt. Verwendet einfach euren Lieblings-Rub oder probiert mal etwas Neues aus.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs05-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Empfehlenswerte Rubs für 3-2-1 Ribs

 

Der Rub wird großzügig auf beide Seiten der Rippchen gestreut. Man braucht keinen Senf, kein Öl oder sonstigen “Haftgrund”. Ihr braucht Fleisch und Rub, sonst nichts! Das Fleisch besteht zum Großteil aus Wasser und das sorgt dafür, dass der salzhaltige Rub am Fleisch haftet. Man kann das auch sehr gut beobachten, wenn man eine Seite der Rippchen mit einer Gewürzmischung bestreut: Innerhalb von 20-30 Minuten ist der Rub durchgefeuchtet und haftet komplett am Fleisch. Zunächst würzt man die Knochenseite. Die Ribs werden auf die Fleischseite gedreht und anschliessend wird der BBQ-Rub gleichmäßig und vollflächig über die Knochenseite gestreut. Jetzt lässt man die Rippchen 20-30 Minuten liegen. In dieser Zeit verbindet sich der Rub mit dem Fleisch. Er feuchtet durch und fällt nicht mehr ab. Dann werden die Rippchen gewendet und auf der Fleischseite ebenfalls mit dem BBQ-Rub bestreut. Anschliessend wartet man wieder 30 Minuten, bis der Rub Feuchtigkeit gezogen hat. Jetzt sind die Rippchen bereit für den Grill!

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs04-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Der Rub zieht Feuchtigkeit

 

Wer möchte kann die Rippchen jetzt noch vakuumieren (Lese-Tipp: Vakuumierer-Kaufberatung) oder in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. Kann man machen, muss man aber nicht. Ich habe meine Ribs früher auch imm er noch über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen, aber ehrlich gesagt bringt das nicht sonderlich viel. Wenn der Rub 30 Minuten pro Seite einwirken kann, reicht das völlig aus.

Den Grill für 3-2-1 Ribs vorbereiten

Während die gewürzten Ribs durchziehen, kann man den Grill bereits vorbereiten und einregeln. Ich verwende in diesem Fall den Weber Mastertouch Kugelgrill mit 57 cm Durchmesser. Als Brennstoff empfehle ich Kokoko Eggs von McBrikett, welche sich als äußerst langanhaltend und zuverlässig erwiesen haben. 3-2-1 Ribs bereitet man low & slow bei niedrigen Temperaturen um 120 Grad Celsius zu. Da man die Temperaturen über einen längeren Zeitraum von bis zu 6 Stunden benötigt, empfiehlt sich grundsätzlich die Minionring-Methode. Eine ausführliche Anleitung zum Minion-Ring findet ihr in diesem Beitrag: Minion-Ring Methode, wie man den Kugelgrill low & slow einregelt. Für 3-2-1 Ribs reicht in der Regel ein halber Ring, welcher bis zu 10 Stunden konstant gleichmäßige Hitze abgibt.

Phase 1 beginnt – 3 Stunden Rauch

Wenn der Minion-Ring auf 120 Grad Celsius eingeregelt ist, gibt man die Räucherholz-Chunks auf die Briketts. Den ersten Chunk legt man direkt auf die glühenden Starter-Briketts, die weiteren Chunks legt man entlang des Minion-Ringes, so dass man eine langanhaltende Rauchentwicklung bekommt.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs06-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Das Räucherholz wird auf die glühenden Briketts entlang des Minion-Ringes platziert

 

Grundsätzlich sollte man beim Einsatz von Räucherholz ein wenig Vorsicht walten lassen. Rauch sollte man wie ein Gewürz dosieren. Zu viel Rauch kann dafür sorgen, dass das Fleisch irgendwann bitter schmeckt. Die Einen mögen einen dezenten Rauchgeschmack, die Anderen mögen es etwas intensiver. Hier sollte man sich an die richtige Dosierung rantasten. Ich mag es gerne rauchig und lege 3-4 Chunks entlang des Minion-Ringes. Für Andere wiederum kann das schon zu viel sein. Ich empfehle im ersten Versuch mit 2-3 Holzstücken zu beginnen und dann ggf. beim nächsten Mal einen Chunk mehr oder weniger nehmen, bis man seine persönliche “Rauch-Dosis” gefunden hat.

Sobald sich die Wood Chunks im Grill befinden, legt man die Spare Ribs auf und schließt den Deckel umgehend, da die Rauchentwicklung sofort einsetzt, sobald das Räucherholz auf die glühenden Briketts trifft. Empfehlenswert ist es, ein Grillthermometer wie das Maverick ET-733 einzusetzen, um die Garraumtemperatur zu überwachen und bei Temperaturabweichungen eingreifen zu können. Der Kerntemperaturfühler für Fleisch wird nicht verwendet, denn bei Ribs macht es keinen Sinn die Kerntemperatur zu messen. Wenn eine Garraumtemperatur von 120 Grad Celsius angepeilt wird, sind Abweichungen 5-8 Grad Abweichungen nach unten oder oben nicht tragisch. Wenn die Temperatur jedoch über einen längeren Zeitraum steigt oder fällt, sollte man ggf. nachregeln.

Maverick ET-733 Barbecue Funk-Thermometer Set, Farbe: schwarz 3-2-1 ribs-image-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
583 Bewertungen
Maverick ET-733 Barbecue Funk-Thermometer Set, Farbe: schwarz*
  • Überwacht 2 Temperaturen gleichzeitig: 1 x Grillgut und 1 x...
  • Funk-Übertragung im Freien bis zu 100 Meter
  • Inklusive Benutzerhandbuch in Deutsch, WEEE-Registrierung und...

Letzte Aktualisierung am 27.02.2021 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Man lässt die Ribs insgesamt drei Stunden im Grill. Wenn man nach Ablauf der drei Stunden einen Blick auf die Rippchen riskiert, sollten die Ribs eine schöne rotbraune Farbe angenommen haben und das Fleisch hat sich vielleicht schon den ein oder anderen Millimeter am Knochen zurückgezogen.

– Advertisement –

Phase 2 – die Folienphase

Nach der dreistündigen Rauchphase beginnt die zweistündige Folienphase, in der die 3-2-1 Ribs gedämpft werden. Dabei wickelt man die Ribs mit einer Flüssigkeit (z.B. Apfelsaft, Cidre, Wein, Bier) in Alufolie. Ich nehme die Alufolie in der Regel doppel- oder gar dreilagig, da die Knochen-Enden meist recht spitz sind und die Folie durchstoßen können. Man muss nicht viel Flüssigkeit nehmen ein “guter Schluck” reicht vollkommen aus. Die Ribs werden dann recht fest mit Alufolie umwickelt und fest verschlossen, so dass später kein Dampf entweichen kann.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs07-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
3-2-1 Ribs in der Folienphase

 

Wenn man mehrere Rippchen zubereitet, empfiehlt es sich, die 3-2-1 Ribs in einer Ofenform mit Rost zu dämpfen. Dabei gibt man etwa 500 ml Apfelsaft (oder andere Flüssigkeit) in die Schale und legt die Rippchen übereinander auf den Rost in die Schale. Die Schale wird dann mit Alufolie abgedeckt und luftdicht verschlossen. Dabei sollten die Knochenende nach unten zeigen, damit die Alufolie nicht beschädigt wird. Man kann so problemlos bis zu 9 Stränge gleichzeitig dämpfen.
Anschliessend werden die luftdicht-verpackten Ribs zurück in den Grill gegeben und für 2 Stunden gedämpft. Die Temperatur muss nicht erhöht werden. Die Folienphase gelingt auch bei 120 Grad Celsius.
Nach diesen zwei Stunden nimmt man die 3-2-1 Ribs vom Grill und packt sie aus. Dabei Vorsicht walten lassen, denn der kochend-heiße Dampf entweicht, sobald man die Folie öffnet. Die Ribs sollten jetzt butterweich sein und förmlich vom Knochen abfallen. Ist das nicht der Fall, war die Folie vermutlich nicht zu 100% dicht und der Dampf ist entwichen.

Phase 3 – die 3-2-1 Ribs werden lackiert

Wenn die Folienphase überstanden ist, geht es direkt mit der dritten Phase weiter, welche bis zu einer Stunde dauert. Die Rippchen werden vorsichtig aus der Folie genommen und dann wieder auf den Grill gelegt. Hier muss man äußerst vorsichtig sein, denn wenn man sehr dünne Rippchen mit wenig Fleischauflage hat, werden sie so weich sein, dass sie jetzt schon förmlich vom Knochen fallen. Daher sollte man die Stränge äußerst vorsichtig anheben und zurück in den indirekten Bereich des Grills legen. Anschliessend bestreicht man die Rippchen mit einer BBQ-Sauce nach Wahl. Ich verwende hier sehr gerne die fruchtige BBQUE Original oder auch die American Stockyard Saucen. Tipp: Um den typischen Glanz auf die 3-2-1 Ribs zu bekommen, empfiehlt es sich die Barbecue-Sauce mit etwas Ahornsirup zu vermischen. 80% Sauce und 20% Ahornsirup sind hier eine gutes Mischungsverhältnis.
Wenn Ihr die Barbecue-Sauce selber machen wollt, empfehle ich euch meine Hickory-Cherry Chipotle Barbecue-Sauce. Diese Sauce passt beispielsweise perfekt zum Cherry Chipotle-Rub, denn die Kirsche im Rub ergänzt sich ideal mit dem Kirschgeschmack der Sauce.
Mit einem Silikonpinsel oder Grillmop wird die Sauce dann auf die 3-2-1 Ribs aufgetragen. Tipp: Wenn man die Sauce vorab im Grill ein wenig vorwärmt, wird sie dünnflüssiger und lässt sich leichter aufpinseln. Dadurch bekommt man einfacher eine glänzende Oberfläche und man sieht die Pinselstriche auf der Oberfläche der 3-2-1 Ribs nicht so sehr.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs01-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Die 3-2-1 Ribs werden lackiert

 

Die Temperatur sollte auch in der dritten Phase bei 120 Grad Celsius gehalten werden. Man kann die Temperatur auch auf 150 Grad Celsius erhöhen, dann karamellisiert die Sauce ein wenig schneller. Ich empfehle jedoch die Temperatur während der drei Phasen konstant bei 120 Grad Celsius zu halten. Wer möchte, kann die 3-2-1 Ribs nach 20-30 Minuten ein zweites Mal mit Barbecue-Sauce “lackieren”, nachdem der erste Anstrich ein wenig angetrocknet ist. Mir reicht eine Schicht Sauce und ich kürze die dritte Phase meistens etwas ab und nehme die Ribs schon nach 30 Minuten vom Grill, so dass es eigentlich nur 3-2-0,5 Ribs sind. 😉
Hier empfehle ich auch einfach die unterschiedlichen Möglichkeiten auszuprobieren, um den persönlichen Favoriten zu finden. Generell sind 3-2-1 Ribs kein Hexenwerk und es gibt zahlreiche Möglichkeiten, richtig schmackhafte Ribs zu zaubern!

Der große Irrtum mit den 3-2-1 Ribs!

Die 3-2-1 Methode kommt ursprünglich aus den USA und natürlich ist diese Methode auch dort weit verbreitet. Allerdings sind die Rippchen in den USA deutlich schwerer und dickfleischiger! Hierzulande hat eine typische Kotelett-Rippe (Loin Rib) ein Gewicht von etwa 500 g. In den USA hingegen haben diese Ribs eine deutliche dickere Fleischauflage und die Stränge wiegen häufig 1 – 1,5 kg und sind somit 2-3 mal so schwer wie eine typischer Rippenzuschnitt in Deutschland. Die 3-2-1 Methode wurde jedoch in vielen deutschen Grillbüchern einfach aus dem Amerikanischen übernommen, ohne dabei die deutschen “Leichtgewicht-Rippchen” zu beachten.
Eine 2-stündige Folienphase ist bei dickfleischigen Rippen auch vollkommen in Ordnung. Wenn die Rippchen zwei Zentimeter dick sind und eine ordentliche Fleischauflage haben, macht eine zweistündige Folienphase das Fleisch zart, ohne das es aber vom Knochen fällt.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs02-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
Dickfleischige Rippchen sind ideal für die 3-2-1 Methode

 

Wenn man aber die 3-2-1 Methode bei dünnen Rippchen angewendet und man die Rippchen in der zweiten Phase zwei Stunden in der Folie lässt, dann sind die Ribs meistens übergart. Das Fleisch fällt förmlich vom Knochen. Es ist weich gekocht und hat keinen Biss mehr. Dieses “Falling off the bone” (FOTB) wird in der Allgemeinheit als Idealzustand angesehen.
Ziel ist es jedoch eigentlich, dass das Fleisch in der Folienphase noch etwas Biss behält. Es soll zarter werden, es soll sich leichter vom Knochen lösen, aber es sollte noch ein wenig Biss haben. Vor allem wenn man an KCBS-Grillmeisterschaften teilnimmt wären die weichen 3-2-1 Ribs, die man vom Knochen lutschen kann, ein KO-Kriterium. Übergarte (overcooked) Rippchen kommen bei den Juroren nicht gut an.

Diese Erkenntnis habe ich allerdings auch erst vor einigen Jahren gewonnen. Auch ich habe jahrelang 3-2-1 Ribs zubereitet und war schwer begeistert über meine Resultate. Das liegt in erster Linie daran, dass ich das irgendwo aufgeschnappt habe und es einfach nicht besser wusste. Ich kann mich noch gut an meine allerersten 3-2-1 Ribs erinnern. Ich hatte ein paar Gäste zum Besuch und servierte Ihnen die weichen Rippchen, bei denen die Knochen schon von alleine aus dem Fleisch gefallen sind. Ich war der König! So gute Rippchen hat noch niemand zuvor gegessen, war der einhellige Tenor.

Doch als ich begonnen habe an Grillmeisterschaften teilzunehmen und den Lehrgang zum zertifizierten KCBS-Juror abgeschlossen habe, wurde mir recht schnell klar, dass 3-2-1 Ribs doch nicht die ultimative Lösung sind. Mittlerweile esse ich meine Ribs lieber etwas bissfester. Sie sollen sich sauber durchbeißen und auch vom Knochen lösen lassen, aber sie sollen eben nicht zerfallen.

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs08-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
3-2-1 Ribs sollen sich sauber vom Knochen lösen lassen

 

Ich möchte euch nicht bekehren, denn erlaubt ist was schmeckt. Auch heute noch mache ich regelmäßig 3-2-1 Ribs, denn meine Frau liebt sie einfach. Auch wenn Gäste da sind, gibt es die Ribs lieber zu weich als zu fest, denn die Allgemeinheit liebt es einfach so und die 3-2-1 Variante hat sich einfach als beliebteste Rippchen-Variante eingebürgert.
Aber vielleicht probiert ihr auch einfach mal andere Arten der Spare Rib-Zubereitung aus? Vielleicht reichen auch einfach mal 90 Minuten Folienphase statt zwei Stunden? Oder ihr lasst die Folie ganz weg? Ist 5-0-1 oder 3-1-1 mal eine Alternative? Schaut euch doch einfach mal diesen Beitrag an, wo ich die unterschiedlichen Arten der Zubereitung dokumentiert habe: Ribs nach Big Bob Gibson in drei Varianten.

Welche Art der Zubereitung ist euer Favorit?

 

Das Rezept der 3-2-1 Ribs zum ausdrucken:

3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs01 150x150-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
3-2-1 Ribs
Stimmen: 192
Bewertung: 4.33
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Portionen Vorbereitung
    1 Portion 60 Minuten
    Kochzeit
    6 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    1 Portion 60 Minuten
    Kochzeit
    6 Stunden
    3-2-1 Ribs 3-2-1 ribs-3 2 1 Ribs01 150x150-3-2-1 Ribs Anleitung – der ultimative Guide für Spare Ribs
    3-2-1 Ribs
    Stimmen: 192
    Bewertung: 4.33
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Portionen Vorbereitung
      1 Portion 60 Minuten
      Kochzeit
      6 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      1 Portion 60 Minuten
      Kochzeit
      6 Stunden
      Zutaten
      • 1 Strang Rippchen (Baby Back oder St. Louis Style Ribs)
      • BBQ-Rub (z.B. Magic Dust)
      • Barbecue Sauce (z.B. BBQUE Original)
      • Ahornsirup
      • Apfelsaft
      Portionen: Portion
      Anleitungen
      1. Rippchen parieren, Silberhaut entfernen und beidseitig mit BBQ-Rub bestreuen. 30 Minuten je Seite warten, bis der Rub durchgefeuchtet ist.
      2. Kugelgrill mit dem Minionring auf 120 Grad Celsius einregeln, Räucherholz auflegen und die Rippchen 3 Stunden indirekt smoken.
      3. Ribs nach drei Stunden mit etwas Apfelsaft in Alufolie wickeln und nochmal zwei Stunden indirekt grillen bei 120 Grad.
      4. Nach der Folienphase vorsichtig aus der Folie entnehmen, zurück auf den Grill und mit einer Mischung aus Barbecue-Sauce (80%) und Ahornsirup (20%) glasieren. Ggf. nach 30 Minuten ein zweites Mal glasieren.
      - Advertisement -

      180 Kommentare

      1. Hallo Thorsten, ich bin großer Fan Deiner Rezepte und habe vieles begeistert nachgegrillt. Mittlerweile habe ich über die Jahre einiges an Erfahrung gesammelt. Heute habe ich mal wieder Rips gemacht und habe festgestellt das was ändern muss. Ich habe viele Rubs probiert, meistens nehme ich MagicDust… als Soße habe ich oft auch die BBQue Original, aber auch andere wie die BoneSucking etc. Mein Problem ist das mit dir Rips viel zu sehr nach dem Rub und viel zu süß schmecken.

        In Holland werden Ribs in einiges Lokale komplett ohne die typische BBQ Soße serviert sondern nur mit einer Art Sirup Knoblauch Mischung.. woraus es genau besteht habe ich noch nicht rausgefunden…

        Hast du eine Tip für mich was ich mal anders machen kann. Wo mehr der Fleischgeschmack im Vordergrund steht und die Gewürze und die Soße sich zurückhält?

        Grüsse aus Bochum
        Timo

        • Hallo Timo, probiere mal einen Rub ohne Zucker aus, wie beispielsweise den Dalmatiner Rub: https://amzn.to/3mZ3b9x
          Die Sauce ist ja auch nur optional. Mache mal “dry Ribs” ohne Sauce, dann sieht das schon ganz anders aus. 😉

      2. Hallo Thorsten,
        ich habe deine Seite von einem Kollegen empfohlen bekommen und bin zum ersten mal hier.
        Um ehrlich zu sein, ich würde am liebsten direkt den Grill anschmeißen, denn mir läuft bereits beim lesen das Wasser im Munde zusammen.
        ich würde gerne Sauce “bbque original” ausprobieren, ist das die in der Schwarzen Flasche und der Flamme im Logo?

        • 3 kg? Dann ist da vermutlich noch der ganze Bauch drauf. Ohne die Rippe gesehen zu haben, würde ich nach Gefühl evtl. etwas verlängern. Wenn es in der Folie noch zu fest ist, einfach die Folienphase verlängern.

      3. Servus Thorsten,

        Ich habe gestern mal probiert wann und mit wievielen Brennern ich die 120grad erreiche. Nun ist mir aufgefallen das wenn ich 3 cm über den Rost im indirekten Bereich meine 120grad habe das Deckelthermometer 200 anzeigt. ( auch über einem längeren Zeitraum)

        Wo misst du? und welche Temperatur ist nun entscheidend 🤔

        Gruß flo

        • Sitz gerade neben meinem Genesis 435 Deckel zeigt 120 Fühler auf Rost 115 alles gut habe nur Baby Backs drauf die ziehe ich immer etwas niedriger durch den Rauch. Sehr entspannend ist pbrigens ein Kaltrauchgenertor da bleibt der Deckel 3 Stunden lang zu

      4. Hallo,

        Ich wollte morgen ganz gerne ein paar Dicke Rippen nach dieser Methode zubereiten. Diese sind ja sehr dickfleischig da sollte die klassische 321 Methode doch perfekt sein oder?

      5. Hallo Thorsten,
        nachdem Deine Anleitung für die 3-2-1 Ribs sowie die Anleitung für den Minion Ring gelesen habe, habe ich mich endlich auch mal getraut. Spareribs bei yourbeef bestellt (St. Louis Cut – der Wahnsinn, wie viel Fleisch da dran ist), drei Stunden vorher gerubbt, den Minion Ring gestellt und gestartet. Ein paar Kirschchips und Buche chunks drauf und los ging es. Da es mein erster Minion Ring war, war ich sehr nervös. Zu Rech. Ich kam leider, trotz kokoko eggs und voll geöffnetem unteren Schieber, in meiner Weber Kugel, fast nie auf die 120 Grad. Ich habe dann nach ca 2 Stunden Stunden noch vier Briketts entzündet und die dazu gelegt, dann hat es funktioniert. Außerdem habe ich viel wohl viel zu oft den Deckel angehoben um nachzuschauen ob alles funktioniert ?. Das Endergebnis jedoch war sensationell! Die Ribs von yourbeef ein Traum, tolles Raucharoma und super Geschmack. Das machen wir wieder!
        Danke, für deine Anleitungen!
        Gruß Chris

      6. Hallo Thorsten,

        habe mir einen Pellet-Smoker zugelegt, muss ich bei der Zubereitung auf was besonderes achten,
        oder kann ich nach deiner Anleitung gehen?

        Gruß von der Mosel

        Jürgen

      7. Moinsen,
        Habe da eine Frage, und zwar sind die 120 grad Garraumtemperatur am Thermometer vom Deckel oder mit ein Fühler oberhalb vom rost gemessen?
        Habe etwa 40 Grad unterschied.?
        Danke

        • Was zählt ist immer auf Rosthöhe, da wo das Fleisch liegt. Darum nimmt man ja immer ein zusätzliches Thermometer, da die Deckelthermometer oft so stark abweichen.

      8. Servus
        Ich habe mir heute den Smokey Mountain von Weber gekauft und würde gerne die Ribs ausprobieren. Da der SM ein Watersmoker ist, also eine Wasserschale zum dampfen hat, frage ich mich ob die Phase 2 noch nötig ist, bzw. verkürzt werden sollte, da ich ein übergaren vermeiden möchte.
        Ich hoffe ihr könnt mir helfen,
        Liebe Grüße
        Tim

        • Hallo Tim, die Wasserschale im WSM dienst in erster Linie als Temperaturpuffer. Dämpfen musst du trotzdem.

      9. Hallo,

        Da ich im Balkon Grille ist das räuchern nicht so gut wegen den Nachbarn.
        Wie mache ich die Rippchen also am besten ohne Räucherohase ?
        0-2-1 oder anders ??
        Vielen Dank im Voraus

        • Hallo Chris
          3-2-1 solltest du schon einhalten.Halt 3 Stunden ohne Rauch habe ich auch schon mal im Backofen gemacht und geschmeckt hat es auch
          Gruß Roland

      10. Hi Thorsten, hast du einen Tipp für Ribs vom Severin Sevo? Ich habe gestern das Pulled Pork nach deiner Anleitung gemacht, war ein riesen Erfolg. Daher hoffe ich dass ich die Disziplin Rippchen auch demnächst einmal angehen kann 🙂
        Vielen Dank schonmal!

        • Hi Steve, was genau willst du denn wissen? Ribs kannst du doch genau so machen, wie Pulled Pork.

        • Alles klar, damit hast du mir schon geholfen. Das 3-2-1 klang nur etwas komplizierter, aber dann ist es ja einfach 🙂

      11. Hi Thorsten, Wochenende steht an und wieder etwas von dir soll nachgezaubert werden. Ich habe bei meinem MDV Dicke Rippe 4 Stk. Bestellt. Wollte diese mit der 3-2-1 Methode machen. Hast du hier auch gute Erfahrung mit gemacht. Würdest du etwas anders machen als angegeben. Die “Rippen” haben wohl so um die 1kg jeweils.

        Herzlicher Gruß

        Arne

        • und wie schauts aus nach dem Grillen Vakumieren und einfrieren, wie du es bei PP geschrieben hattest.? 😉

      12. Hallo Thorsten,

        geniales Rezept, vor kurzem zum ersten mal probiert und es hat perfekt geklappt.

        Frage noch zur Folienphase, habe jeden Strang einzeln in Alufolie gewickelt. Kann man hier auch 2-3 in eine Folie packen oder lieber nicht?

        Falls man eine Form verwendet, sollte man die z.B. im Backofen vorher etwas anwärmen oder ist das nicht nötig?
        Danke und Gruß
        Christian

        • Hallo Christian, du kannst auch mehrere Ribs in eine Edelstahlschale legen (z.b. IKEA Koncis). Anwärmen ist nicht nötig.

      13. Hallo Thorsten
        Möchte am Freitag Ripperl grillen
        Hätte 3 fragen dazu:
        1. kann ich die ripperlstege nebeneinander stapeln sodass sie sich gegenseitig berühren?
        2. möchte nach der Folienphase einen Teil der Ribs einfrieren (sollen die Ribs im warmen oder kalten Zustand eingefroren werden?)
        3. reicht nach dem auftauen 1/2h bei 120 grad indirekt die glasurphase um anschließend die ripperl zu genießen?

        Vielen Dank im Voraus für deine Antwort
        Lg Phil

        • Hallo Phil, zu deinen Fragen:
          1. Ja das kannst du so machen, ist dann aber suboptimal. Die Ribs garen ungleichmäßig und bekommen nicht überall Rauch ab.
          2. Du frierst die Ribs kalt ein.
          3. Ja, das sollte reichen!

      14. Kommendes Wochenende mache ich das erste Mal SpareRibs nach diesem Rezept! Habe einen Weber Genesis II 310 GBS, bei 120 grad muss ich wohl nur den linken oder rechten Brenner an lassen, D.h. ich grille 6 std nur indirekt ? Smokerbox nur 3-4 Holzstücke rein ? Aber direkt über den Aromaschienen oder ?

        Besten Dank schonmal!!!

        • Hallo Steffen, das ist korrekt. Ribs werden komplett indirekt gegrillt. Gutes Gelingen!

      15. Ich habe Spareribs schon sehr oft nach diesem Rezept gemacht…einige male ein wenig trocken geworden, trotzdem super lecker. Dieses Mal hat mir der Metzger wirklich viel Fleisch an den Rippchen gelassen. Ich dachte nur, super da bleiben die noch viel saftiger. Kann ja nichts schief gehen.
        Am Ende wurden diese jedoch sehr zäh und trocken.
        Kann das daran liegen, dass das Fleisch dieses mal kurz nach der Schlachtung verarbeitet wurde, ohne das es “abgehangen” bzw. gereift ist? Meine Dämpfphase war dieses mal leider unbemerkt auf 150-160° C gestiegen, vielleicht lag es auch daran.
        Muss normales Rippchenfleisch reifen, damit das Fleisch zarter wird und Feuchtigkeit besser hält?
        Ich würde mich über deine Hilfe freuen.

        • Hallo Alex, generell ist die Fleischqualität das A und O. Schweinefleisch muss nicht so lange abhängen wie Rindfleisch. Das sollte nicht das Problem sein.
          Probiere mal aus, die Ribs direkt nach der Folienphase zu glasieren und dann maximal 5 Minuten noch auf den Grill.
          Anosnten probiere mal die St. Louis Style Ribs von Yourbeef. Das ist tolle Ware!

      16. Hallo Thorsten,

        ich habe die Ribs bereits einmal zubereitet. Auf dem Gasgrill ohne zu räuchern… einfach genial.

        Nun möchte ich sie wieder zubereiten und mit einer Räucherbox für Raucharoma sorgen. Wie viele Chips sollte ich denn verwenden? Räuchwert man komplett die 3 h der ersten Phase?

        • Die Chips werden in wenigen Minuten verglimmen, daher solltest du sie mindestens 3-4 Mal nachfüllen, um ein spürbares Raucharoma zu erzielen.

      17. Hallo Thorsten,

        erstmal vielen Dank für die wirklich super Rezepte und Tips in deinem Blog. Ich hab schon viele Rezepte von hier probiert und alle waren top, viele sind zum Standard bei mir geworden. Vor allem die Ribs werden von meiner Familie dauernd eingefordert 🙂 🙂

        Und genau zu dem Rezept habe ich noch einen Tip der Geld spart und die Umwelt schont. Ich nehme ungern Alufolie beim Grillen, ich suche immer nach Alternativen. Für die Ribs in Phase 2 verwende ich einfach zwei Ikea Edelstahl Ofenformen KONICS 40×32 cm. Die erste Ofenform nehme ich mit Rost um die Ribs darauf zu legen, unten kommt bei mir Apfelsaft oder manchmal auch Bier rein, ca. einen halben Liter. Darauf lege ich einfach die zweite Ofenform als Deckel (natürlich ohne Rost). Durch das Gewicht der Form bleibt der Deckel sehr gut auf der unteren Form liegen, die Füssigkeit entweicht zum Teil, aber ein halber Liter ist vollkommen ausreichend um die Ribs zu garen. Es gibt keinen Unterschied zur Methode mit Aluminiumfolie, das Ergebnis sind superzarte Ribs *lecker* 🙂

        Probiers mal aus, ich bin auf deine Meinung gespannt.

        Grüße
        Daniel

      18. Vielen Dank für die Top Anleitung:

        Oft liest man ja diese Methode
        1. Phase 110 Grad
        2. Phase 150 Grad
        3. Phase 110 Grad

        Wenn ich die Ribs in einer IKEA Schale bei Phase 2 machen will. ist es das besser wie bei deiner Anleitung auf 120 Grad zu bleiben oder lieber auf 150 Grad erhöhen

      19. Hallo Thorsten,
        gestern habe ich mich endlich an die Ribs gewagt. War mir etwas unsicher ob ich das mit der langen, gleichbleibenden Temperatur hinbekomme.
        Die erste halbe Stunde musste ich noch ab & zu nachregeln. Was ich den steigenden Außentemperaturen zuschreibe. Das Ergebnis war ganz gut. Folien- & Lackierphase habe ich um jeweils 30 Min. abgekürzt.
        1 Rack war perfekt, 1 Rack ziemlich trocken, warum auch immer und die beiden anderen Racks hatten noch etwas viel Biss.
        Daher werde ich Deinen Rat beherzigen und mit den Garzeiten noch etwas spielen.
        Eher die Folienphase verlängern oder die Finale Garzeit nach dem lackieren verkürzen?

        Über ein Feedback würde ich mich freuen und wage mich bei der nächsten Session endlich an Pulled Pork von der Kugel :-).
        Macht weiter so, ich habe noch keinen besseren Grill Blog gesehen!

      20. Hallo

        Ich würde gern wissen ob man die Ribs bereits am Vortag vor grillen kann oder wie man das ganze gut vorbereiten kann falls man am Grilltag selber nicht so viel Zeit hat!

        Liebe Grüße Christoph

        • Hallo Christoph, das ist kein Problem. Du kannst auch Phase 1 und 2 machen und die Ribs dann einfrieren. Wenn Gäste kommen, die Ribs einfach schnell auf den Grill schmeißen und glasieren und du denkst die kommen frisch vom Smoker. 🙂

      21. Hallo,

        das Rezept ist der Hammer. Meine Gäste sind immer wieder begeistert davon. Ich habe leider nur einen Gasgrill, aber mit ner smokerbox wird es trotzdem klasse!

        Meine Frage an dich…ist es sinnvoll die Rippchen über Nacht in Apfelsaft zu legen? Wurde das schon mal probiert?

        schöne Grüße
        Alex

      22. Hallo Thorsten,
        vielen Dank erstmal für die vielen tollen Rezepte – mit deinen Anleitungen haut das wirklich immer super hin. Hab neulich mein erstes Pulled Pork auf dem 57er Weber nach deiner Anleitung gemacht und es war wirklich grandios. Dieses Wochenende möchte ich mich nun an die Ribs wagen und weil es ein paar mehr Leitern werden sollen habe ich mir auch den IKEA DeckelRippchenhalter besorgt. Jetzt meine Frage: ist es ratsam einen Abstand zwischen den Rippchen zu halten, also nur jede zweite Halterung zu benutzen damit die richtig garen, oder ist das egal und ich kann jede Halterung besetzen und somit maximal 6 Rippchen aufstellen? Danke schonmal für deine Antwort.
        Gruß Michael

        • Hallo Michael, die Rippchen sollten natürlich nicht zu dicht aneinender sein, damit der Rauch zirkulieren kann. Aber der Halter ist ja eh nach dem Zieharmonikaprinzip ausziehbar und man hat nich genug Luft, wenn man ihn ganz ausgezogen hat.

      23. Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es schon zwei mal gemacht und es war wirklich gut. Ich habe nur eine allgemeine Frage zum Einregeln bzw. zur Startphase des Grillvorgangs. Wenn ich den Grill so einregle, dass er 120° hält und dann das Fleisch auflege, dauert es danach gefühlt eine Ewigkeit, bis der Grill die 120° wieder erreicht.

        Ist das in die Garzeit mit einkalkuliert? Oder sollte man irgendwie dafür sorgen, dass es dann schneller wieder heiß wird? Allgemein dauert es sehr lange, bis der Grill (Weber Kugelgrill 57cm mit Profagus Grillis) auf Temperatur kommt. Auch wenn ich die Lüftung unten komplett öffne, steigt die Temperatur nur quälend langsam. Liegt das vielleicht daran, dass das kalte Fleisch zuerst noch kühlt?

        Wenn der Grill inklusive Fleisch einmal bei 120° angekommen ist, ist alles gut. Der Weg dahin bereitet mir aber noch Probleme und ich würde mich sehr über einen Ratschlag freuen.

        Vielen Dank

        • Hallo Martin, je nachdem welche Menge (kaltes) Fleisch man auflegt, wird der Grill dadurch natürlich runtergekühlt und es dauert eine gewisse Zeit, bis er wieder auf Temperatur ist. In Phase 1 ist das aber nicht so wichtig, da hier ja in erster Linie geräuchert wird.

      24. wie oben schon angesprochen, aber nicht final gelöst hab ich auch das Problem, dass die St Louis Ribs viel zu dunkel werden. Es schmeckt zwar gut aber wer will schon schwarze Ribs? Ich bin schon mit der Temperatur beim zweiten Mal auf 100° runter gegangen, da reichen jedoch die 6h nicht aus, damit das Fleisch vom Knochen fällt.
        Ich hab Magic Dust verwendet, da ist natürlich etwas Zucker drin. Bei der Glasur hab ich jeglichen Zucker beim zweiten Mal weggelassen und nur für die letzten 20 min. hinzugefügt. Eine übrig gebliebene Bank hatte ich einen Tag später noch bei 120°C im E-Herd weitergegart. Jetzt war das Fleisch schön weich und ließ sich vom Knochen von Hand lösen, jedoch waren die Ribs fast schwarz. (57cm Weber Kugel, Minion Ring, Deckeltermomenter, Hickory Chunks). Liegt es am Zucker des Magic Dust?? Ist ja Geschmacksache – aber ich finde eine selbstgemachte Trockenmarinade aus Paprika, Salz, Pfeffer, Cumin deutlich natürlicher. So bleibt der Fleischgeschmack besser erhalten. Für die Glasur nehme ich Apfel, Orange, Zwiebel, Knoblauch, Zimt, Worcester, Soja, Chili, Malz Trunk, Ahornsirup, Brandy, Zuckerrübensirup, Tomatenmark, Cumin.

        • Hallo Felix, am Rub liegt es eigentlich nicht. Gehe mal etwas anders vor und räuchere die Ribs in Phase 1 so lange bis die Farbe für dich passt. Also wenn sie nach 2 Stunden farblich gut sind, nimmst du sie vom Grill und wickelst sie in Folie. Nach der Folienphase glasierst du sie einmal beidseitig uind lässt es 5 Minuten auf dem Grill anziehen. Sind dann zwar keine 3-2-1 Ribs mehr, sondern eher 2-2-0, aber das Ergebnis wird für dich vermutlich besser sein.

        • Danke Dir, werde es versuchen. Reichen 4h bei 120°C? Nach den 3h smoken passte die Farbe noch gut. Gar nicht so leicht mit den Ribs! Lachs räuchern gelang mir beim ersten Mal und es macht auch nahezu nichts aus wenn der etwas wärmer, kälter oder länger gegrillt wird.
          Was eigentlich schade ist, selbst gerillte Ribs sind um längen besser als das was ich bisher in Restaurants gegessen habe. In USA war ich noch nicht, nur in Süd Afrika gab es vor 15 Jahren einmal sensationelle Ribs.

          Gutes gelingen beim Grillen!!!

      25. Leider falsch. Säuren – und dazu gehören Fruchtsäfte, Zitronen usw. – lösen unedle Metalle unter Salzbildung. Siehe auch Chemieunterricht. Beim Erhitzen löst sich das Metall besonders gut (RGT-Regel, Reaktionsgeschwindigkeit-Temperatur-Regel, auch van-’t-Hoff’sche Regel). Ich kann nur raten, für alle Gerichte mit säurehaltigen Bestandteilen auf den Kontakt mit Alufolie zu verzichten.

      26. Wieder ein spitzen Guide von dir! Geschmacklich echt top, das einzige was ich ein bisschen vergeigt habe war das dämpfen. Sie waren nicht so zart wie erhofft!

      27. Oh ok.. schade! War ein super Angebot – daher hab ich ihn gleich genommen .. gebe ihn einfach zurück oder verkaufe ihn.

        Dann hole ich mir lieber gleich nen kugelgrill. Da gibt es auch welche für 99€ (47cm) von Weber oder 57cm für (159€)
        Teurer geht auch – aber ich will nicht unbedingt keine 500€ ausgeben ..

        Welche Größe Bzw welches Modell ist optimal, damit ribs und pullend pork usw gelingen ?

        Danke dir für deine tollen Tipps 🙂
        LG Nara

        • Laufe auf keinen Fall den 47er. Dafür gibt es kaum Zubehör. Nimm den 57er in der MasterTouch-Variante (nicht den billigsten), sonst ärgerst du dich nacher wieder, dass du ihn nicht gescheit regeln kannst. Schau mal in unserer Kaufberatung: https://bbqpit.de/grillkaufberatung/

      28. Lieber Thorsten,

        wie würde die Zubereitung auf einem Gasgrill aussehen ?
        Ich habe mir gerade den Grill von Jamie O. Mit 2 Brennern geholt (Home2)
        Und bin leicht überfordert :/

        Vielen lieben Dank dir!
        Nara

        • Hallo Nara, mit 2 Brennern wird es etwas schwierig, da du nur eine ziemlich kleine indirekte Zone hast. Im Grund kannst du da nur versuchen, einen Brenner auf kleinster Stufe anzumachen und die Ribs dann auf die Seite zu legen, wo der Brenner nicht an ist. Ich befürchte jedoch, das ein Brenner auf Minimalstellung für zu viel Hitze sorgen könnte und das die indirekte Zone zu klein für Ribs sein wird. Besser wäre es, wenn du in einen Grill mit mindestens 3 Brennern investiert hättest.

      29. Hallo Leute, super Artikel!
        Werde mich kommendes Wochenende auf Baby Back Rips konzentrieren…
        Nur kurz noch eine Frage zu Phase 1. Wie genau werden die Rippchen auf den Grill gelegt bzw. im Rippchenhalter gestellt? Ab wieviel Rippchen macht es Sinn den Halter einzusetzen? Bis wieviel Rippchen legt man sie direkt auf den Rost?
        Vielleicht könnte man da noch ein, zwei Bilder mit in den Bericht mit einstellen.

        Danke im voraus!

        • In den Rippchenhalter werden die Ribs ganz normal hichkant reingestellt.
          Es kommt letztendlich darauf an, wie viele Ribs du machen möchtest. Wenn sie flach auf den Rost passen, ist brauchst du den Rippchenhalter nicht einsetzen. Dann die Fleischseite nach oben.

      30. Hallo! Auch von meiner Seite großes Lob für die Anleitung. Habe zum ersten mal Rippchen gemacht. Mein Mann hat sich an die lange Zubereitung nicht getraut. Waren super lecker (Rib und Marinade Eigenherstellung), saftig und weich. Meine Zeiten waren 2-2-0,5. Und jetzt die Frage: In drei Wochen kommen 30 Personen zu uns. Es gibt zwar noch Spießfleisch auf einem anderen (russischen) Grill und Steaks (später, wenn irgendjemand noch hungrig bleibt) und eine Riesen-Reispfanne (Plov), aber ich möchte trotzdem die Rippchen machen (habe schon 24 Stück vorbestellt). 3 x 8 also (haben beim ersten Mal gleich 8 gemacht). Ich habe die in der Phase 2 über dem Blech mit Apfelsaft aufgereit und 3 mal mit Alufolie (sorry) umwickelt. Wenn ich die Phsen 1 und 2 ein Tag vorher mache, soll ich die dan öffnen und einzeln verpacken? Oder zum Beispiel in 3 große Pakete? Sorry für viel Text.

        • Hallo Irina, das ist kein Problem. Du kannst die auch einen Tag vorher machen und du kannst auch mehrere Ribs zusammen packen.

      31. Hallo, super Anleitung! – Werde ich bald ausprobieren.
        Eine Frage: Habe bis jetzt nur einmal geräuchert, dort wurden die Chunks aber mind. 30 Minuten vorher gewässert. Ist nicht die Gefahr, wenn die Chunks ungewässert sind, dass diese eher brennen, anstatt räuchern?

        Vielleicht kannst du mir die Frage noch vor kommenden Samstag beantworten! – Danke!

        • Chunks brauchst du nicht wässern, es sei denn du willst mit Wasserdampf räuchern. 😉

      32. Hallo Thorsten,
        ich hoffe, dass du mir hier rasch antwortst, da ich ein bisschen in Zeitnot bin.
        Morgen (Samstag) sollen Mittag die Rippchen am Tisch stehen (thanks to my wife) und ich habe wenig Lust um halb 6 aufzustehen.
        Ist es möglich, dass ich heute die erste Phase von 3 Stunden mache, die Rippchen danach gut einpacke und die anderen beiden Phasen morgen? Ich habe im Internet bis jetzt nur gefunden, dass die ersten beiden Phasen am Vortag gemacht werde können, aber das erscheint mir irgendwie falsch 😀

        Vielen Dank für deine Hilfe!

        • Hallo Berni, ja das geht. Du kannst auch Phase 1 und 2 vorab machen und nur noch Phase 3 morgen. Ich kene auch viele Leute, die machen Phase 1 und 2, frieren die Ribs dann ein und holen sie bei Bedarf aus dem Froster um nur noch Phase 3 zu machen.

        • Danke Thorsten, so hab ich es dann schlussendlich auch gemacht – und es hat wunderbar funktioniert, man schmeckt absolut keinen Unterschied.

          LG
          Berni

      Schreibe einen Kommentar zu Timo Antwort abbrechen

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein