- Advertisement -

Das New York Steak Wolfgang Style ist eine besondere Zubereitungsart, bei der die Steaks zunächst mit hoher Hitze angegrillt werden und anschließend in flüssiger Butter fertig gegart werden. Wir zeigen euch, wie man ein typisches New York Steak im Wolfgang Style zubereitet!

New York Steak Wolfgang Style

– Advertisement –

Die New Yorker Steakhouse Kultur ist weltberühmt und die einige der besten Steakhäuser der Welt befinden sich im “Big Apple”. Eines der bekanntesten und häufig auch als bestes Steakhaus der Welt bezeichnet ist sicherlich Wolfgangs Steakhouse. Die Zubereitung dieses Steaks wird auf Steakpionier Wolfgang Zwiener zurückgeführt. Dabei wird ein Steak zunächst bei hoher Hitze angegrillt, anschließend in Scheiben geschnitten und dann wird es in einer Pfanne mit flüssiger Butter übergossen und darin fertig gegart. Diese Zubereitungsart wird meist mit dry-aged Steaks durchgeführt, da sich der intensive Geschmack der trockengereiften Steaks besonders gut in warmer und flüssiger Butter entfaltet. Für diese Zubereitungsart haben wir ein irisches dry-aged Johns Stone Roastbeef Steak aus dem Hause Albers Food verwendet. In den USA ist dieser Cut auch als New York Strip Steak bekannt.

Für das Rezept werden nur wenige Zutaten benötigt:

Alle Zutaten für das New York Steak Wolfgang Style auf einen Blick new york steak-New York Steak Wolfgang Style 01-New York Steak Wolfgang Style
Alle Zutaten für das New York Steak Wolfgang Style auf einen Blick

Zubereitung des New York Steak im Wolfgang Style

Die Steakhäuser in New York arbeiten in der Regel mit großen Hochtemperaturgrills, die Oberhitze im Bereich um 800°C erzeugen. Wir arbeiten heute ebenfalls mit einem Hochtemperaturgrill und nehmen den SEVERIN SEVO GTS, der dank Boost Zone auf Temperaturen von 500°C kommt.

- Advertisement -
Das Steak wird bei 500°C gegrillt new york steak-New York Steak Wolfgang Style 02-New York Steak Wolfgang Style
Das Steak wird bei 500°C gegrillt

 

Der Grill wird zunächst auf 500°C vorgeheizt und sobald die Temperatur erreicht wird, kommt das Steak für 1-2 Minuten je Seite auf den Grill, bis es ordentliche Röstaromen hat. Dann wird das Steak sofort vom Grill genommen, damit der Garprozess unterbrochen wird. Das Steak hat jetzt eine tolle Kruste, ist aber im Kern noch roh.

– Advertisement –
Das Steak hat Röstaromen, ist aber im Kern noch roh new york steak-New York Steak Wolfgang Style 03-New York Steak Wolfgang Style
Das Steak hat Röstaromen, ist aber im Kern noch roh

 

Nun wird das Steak in etwa 6 mm dicke Scheiben geschnitten. Gleichzeitig wird die Butter in eine Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp25h) gegeben und die Pfanne bei knapp 300°C erhitzt, so dass die Butter recht zügig schmilzt. In die flüssige Butter wird nun ein Rosmarin-Zweig gegeben und die Steak-Streifen werden vorsichtig in die heiße Butter gelegt.

Das Steak wird in der flüssigen Butter gegart new york steak-New York Steak Wolfgang Style 04-New York Steak Wolfgang Style
Das Steak wird in der flüssigen Butter gegart

 

Nun werden die Steak-Scheiben immer wieder mit der flüssigen Butter übergossen. Dadurch garen die Scheiben von beiden Seiten. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis das Steak den gewünschten Garpunkt erreicht hat.

New York Steak Wolfgang Style new york steak-New York Steak Wolfgang Style 05-New York Steak Wolfgang Style
New York Steak Wolfgang Style

 

Zum Abschluss wird das New York Steak noch mit Salzflocken gewürzt und dann wird es aus der Pfanne heraus serviert. Das New York Steak im Wolfgang Style ist eine Geschmacksoffenbarung! Die Boost Zone im SEVERIN SEVO GTS mit 500°C Hitze sorgt für eine tolle Kruste am Steak und die Butter sorgt für eine Geschmacksintensivierung sondergleichen und intensiviert den dry-aged Geschmack ungemein! Ein Steak zum Niederknien! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen!

SALE
Sevo GTS PG 8107 new york steak-image-New York Steak Wolfgang Style
1 Bewertungen

Letzte Aktualisierung am 24.10.2020 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Das Rezept zum Ausdrucken:

Wolfgang Style Steak new york steak-New York Steak Wolfgang Style 150x150-New York Steak Wolfgang Style
New York Steak Wolfgang Style
Stimmen: 12
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die New Yorker Steakhouse Kultur ist weltberühmt und die einige der besten Steakhäuser der Welt befinden sich im "Big Apple". Eines der bekanntesten und häufig auch als bestes Steakhaus der Welt bezeichnet ist sicherlich Wolfgangs Steakhouse. Die Zubereitung dieses Steaks wird auf Steakpionier Wolfgang Zwiener zurückgeführt. Dabei wird ein Steak zunächst bei hoher Hitze angegrillt, anschließend in Scheiben geschnitten und dann wird es in einer Pfanne mit flüssiger Butter übergossen und darin fertig gegart.
    Portionen Vorbereitung
    1 Portion 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    1 Portion 5 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Wolfgang Style Steak new york steak-New York Steak Wolfgang Style 150x150-New York Steak Wolfgang Style
    New York Steak Wolfgang Style
    Stimmen: 12
    Bewertung: 4.5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Die New Yorker Steakhouse Kultur ist weltberühmt und die einige der besten Steakhäuser der Welt befinden sich im "Big Apple". Eines der bekanntesten und häufig auch als bestes Steakhaus der Welt bezeichnet ist sicherlich Wolfgangs Steakhouse. Die Zubereitung dieses Steaks wird auf Steakpionier Wolfgang Zwiener zurückgeführt. Dabei wird ein Steak zunächst bei hoher Hitze angegrillt, anschließend in Scheiben geschnitten und dann wird es in einer Pfanne mit flüssiger Butter übergossen und darin fertig gegart.
      Portionen Vorbereitung
      1 Portion 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      1 Portion 5 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      • 1 dry-aged Rumpsteak (ca. 300 g)
      • 150 g Butter (z.B. Kerrygold)
      • 1 Zweig Rosmarin
      • Salz
      Portionen: Portion
      Anleitungen
      1. Die Steakhäuser in New York arbeiten in der Regel mit großen Hochtemperaturgrills, die Oberhitze im Bereich um 800°C erzeugen. Wir arbeiten heute ebenfalls mit einem Hochtemperaturgrill und nehmen den SEVERIN SEVO GTS, der dank Boost Zone auf Temperaturen von 500°C kommt. Der Grill wird zunächst auf 500°C vorgeheizt und sobald die Temperatur erreicht wird, kommt das Steak für 1-2 Minuten je Seite auf den Grill, bis es ordentliche Röstaromen hat. Dann wird das Steak sofort vom Grill genommen, damit der Garprozess unterbrochen wird. Das Steak hat jetzt eine tolle Kruste, ist aber im Kern noch roh.
      2. Nun wird das Steak in etwa 6 mm dicke Scheiben geschnitten. Gleichzeitig wird die Butter in eine Pfanne gegeben und die Pfanne bei knapp 300°C erhitzt, so dass die Butter recht zügig schmilzt. In die flüssige Butter wird nun ein Rosmarin-Zweig gegeben und die Steak-Streifen werden vorsichtig in die heiße Butter gelegt. Nun werden die Steak-Scheiben immer wieder mit der flüssigen Butter übergossen. Dadurch garen die Scheiben von beiden Seiten. Dieser Vorgang wird mehrmals wiederholt, bis das Steak den gewünschten Garpunkt erreicht hat.
      3. Zum Abschluss wird das New York Steak noch mit Salzflocken gewürzt und dann wird es aus der Pfanne heraus serviert. Das New York Steak im Wolfgang Style ist eine Geschmacksoffenbarung! Die Boost Zone im SEVERIN SEVO GTS mit 500°C Hitze sorgt für eine tolle Kruste am Steak und die Butter sorgt für eine Geschmacksintensivierung sondergleichen und intensiviert den dry-aged Geschmack ungemein! Ein Steak zum Niederknien! Lasst es euch schmecken und viel Spaß beim Nachmachen!

      5 Kommentare

      1. Hallo Thorsten,

        Danke für das schöne Rezept! Sollte ich für die 300 Grad am Ende (wenn das Fleisch bereits in Scheiben in der Pfanne liegt) auch die Skizze zone nutzen oder lieber die konventionelle Grillzone mit Deckel dafür nutzen (Napoleon LEX). Lieben Dank!

      2. Hallo,
        eine Frage: Wird die Pfanne mit der Butter, in die man die Steak-Streifen getan hat, dann vom Feuer genommen, solange man die Butter darüber gießt zum Fertiggaren?
        Gruß dgu

      Schreibe einen Kommentar zu Ulrich Opfermann Antwort abbrechen

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein