Kumato-Caprese

0
809
Kumato Caprese
image_pdf Kumato-Caprese-Kumato-Caprese-pdfimage_print Kumato-Caprese-Kumato-Caprese-print

Kumato-Caprese ist gerade in der Sommerzeit eine tolle Beilage beim Grillen. Frisch, fruchtig, sommerlich. Ich mag Tomate-Mozzarella in allen Kombinationen und als ich letztens im Supermarkt grünliche, rot-braun schimmernde Tomaten entdeckte, wurde ich neugierig. Kumato der Name. Sieht äusserst interessant aus durch die Farbverläufe auf der Oberfläche. Optisch sieht es fast aus als wenn sie noch nicht reif ist.

Der erste Geschmackstest überzeugte mich dann aber doch. Die Kumato-Tomate ist etwas süsser als eine normale Tomate und recht intensiv im Geschmack mit einer leicht-säuerlichen Note. Also perfekt für Tomate-Mozzarella. 🙂
Die Kumato und den Mozzarella habe ich in Scheiben geschnitten und aneinander geschichtet. Gewürzt habe ich mit einem fertigem Tomatenwürzsalz da, welches mit getrocknetem Oregano vermischt ist. Etwas gutes Olivenöl und Balsamico-Creme drüber und anschliessend noch etwas frischen Basilikum, frischen Oregano und ein paar Chili-Ringe drüber. Fertig ist die sommerlich frische Beilage.

KumatoCaprese01 Kumato-Caprese-Kumato-Caprese-KumatoCaprese01

 

Die Chiliringe habe ich eigentlich nur für die Optik über das Kumato-Caprese gegeben, da mir die rote Farbe der Tomaten ein wenig gefehlt hat. 😉
Aber die Chili-Ringe werten Kumato-Caprese nicht nur optisch auf, sondern sorgen auch noch für einen leicht-scharfen Geschmacks-Kick, der wunderbar dazu passt. Kumato-Caprese überzeugt nicht nur geschmacklich, sondern ist optisch auch mal was Neues mit den grünlich rot-braunen Kumato-Tomaten.

image_pdf Kumato-Caprese-Kumato-Caprese-pdfimage_print Kumato-Caprese-Kumato-Caprese-print

Beim Newsletter anmelden

Teilen
Vorheriger ArtikelParmesan-Bacon Burger mit Smoky Dave’s Barbecue Sauce
Nächster ArtikelDer Moesta-BBQ Pizzaring im Test
Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und BBQ-Blogger aus Leidenschaft.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here