- Advertisement -

Passend zum Herbst haben wir heute ein Rezept für ein würziges Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln für euch.

Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln

Der Herbst ist da und mit ihm kommen tolle Gewächse, die sich in den kühleren Tagen ideal für den Dutch Oven anbieten wie zum Beispiel der Kürbis. Der an sich eigentlich fast schon geschmacklose Kürbis bekommt mit unserem Rezept definitiv seine Daseinsberechtigung, denn aus ihm zaubern wir mit relativ wenig Aufwand ein richtig leckeres Kürbis-Gratin. Und da mit Speck bzw. Bacon bekanntlich alles besser schmeckt, darf dieser neben dem würzigen Feta natürlich nicht fehlen.

Folgende Zutaten werden für 4 Portionen benötigt:

  • 1 Hokkaido Kürbis (ca. 1,2 kg)
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • 200 g Feta (z.B. Lesbos Feta)
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Speckwürfel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2,5 TL Kürbis-Gewürz
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 1 TL Kerrygold Butter
  • 1 Prise geriebene Muskatnuss
  • 5 Zweige Thymian
Alle Zutaten für das Kürbis-Gratin auf einen Blick kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 01-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Alle Zutaten für das Kürbis-Gratin auf einen Blick

 

- Advertisement -

Zubereitung des Kürbis-Gratins

Der Kürbis wird geviertelt und mit einem Löffel werden die Kerne entfernt. Mit einem scharfen Küchenmesser wird die Schale vorsichtig abgeschnitten der Kürbis in ca. 4 mm dünne Streifen geschnitten. Theoretisch muss die Schale beim Hokkaido Kürbis nicht entfernt werden, aber für das Gratin haben wir es trotzdem getan, da es dann eine feinere Struktur bekommt. Die Kartoffeln werden ebenfalls geschält und in sehr dünne Scheiben (ca. 2 mm) geschnitten/gehobelt. So müssen die Kartoffeln nicht vorgekocht werden und Kürbis & Kartoffeln sind gleichzeitig gar.
Der Knoblauch wird einfach gepresst und wer statt Speckwürfel nur Speckscheiben in Kühlschrank übrig hat, nimmt einfach die und schneidet sie in Streifen. Damit ist die “Schnibbelarbeit” auch schon erledigt.

Zubereitet haben wir das Kürbis-Gratin auf dem Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill. Dieser wird auf etwa 180-200°C eingeregelt. Während der Grill aufheizt, werden die Zutaten im Dutch Oven geschichtet. Die optimale Größe dafür hat der Petromax Feuertopf ft 4,5. Zunächst wird der Boden mit den Kürbisscheiben belegt, dann kommen die Kartoffeln. Dazwischen wird die Hälfte des Fetas gebröselt. Immer abwechselnd bis der Dutch Oven zur Hälfte oder bis maximal 3/4 gefüllt ist.

Die Speckwürfel werden angebraten kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 02-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Die Speckwürfel werden angebraten

 

Ist der Grill aufgeheizt, werden die Speckwürfel mit etwas Butter in einer kleinen Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp20h) ausgelassen und leicht knusprig angebraten. Das kann auf dem Herd passieren oder auf dem Grill. Da der Grill eh gerade aufheizt, können wir uns die Energie für den Herd sparen und den Grill nutzen.
Sobald  die Speckwürfel leicht angebraten sind, wird der Knoblauch hinzugegeben und unter Rühren ebenfalls leicht angeschwitzt. Jetzt wird das Ganze mit der Sahne abgelöscht, das Kürbis-Gewürz, Salz, Pfeffer und 3 Thymianzweige hinzugegeben und alles kurz aufgekocht.

Die Sauce für das Kürbis-Gratin kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 03-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Die Sauce für das Kürbis-Gratin

 

Anschließend wird die Sauce über den geschichteten Kürbis-Kartoffel-Feta-Mix im Dutch Oven gegeben. Zum Abschluss wird die zweite Hälfte des Fetas oben auf des Kürbis-Gratin gebröselt und gleichmäßig verteilt.  Von den restlichen beiden Thymian-Zweigen werden die Blätter abgezupft und auf dem Feta verteilt.

Das Kürbis-Gratin wird im Keramikgrill zubereitet kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 04-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Das Kürbis-Gratin wird im Keramikgrill zubereitet

 

Der Dutch Oven wandert nun für ca. 40-45 Minuten bei 180-200°C indirekte Hitze in den Grill. Wir haben hier die Wok/Dutch Oven-Halterung vom Kamado Joe genutzt, die perfekt für den Petromax Feuertopf ft4,5 passt. Der Dutch Oven kann aber natürlich auch einfach auf den Grillrost gestellt werden mit eingelegten Deflektorsteinen und dem Feuertopf.
Wer das Gratin im Backofen zubereiten möchte, stellt es einfach 40-45 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen.

Das fertig Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 05-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Das fertige Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln

 

Nach etwa 40-45 Minuten, wenn der Feta leicht gebräunt ist, ist das Gratin fertig und kann serviert werden. Das cremig-würzige Kürbis-Gratin ist perfekt für den Herbst und schmeckt richtig klasse. Viel Spaß beim Nachgrillen.

Sale
Petromax Feuertopf ft4.5 (Dutch Oven) (mit Standfüßen) kürbis-gratin-image-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
59 Bewertungen
Petromax Feuertopf ft4.5 (Dutch Oven) (mit Standfüßen)*
  • Petromax Feuertopf ft4.5 (Dutch Oven) (mit Standfüßen)
  • Inhalt max.: ca. 5,2 Liter - Inhalt Topf: ca. 4 Liter (bis...
  • Die vorbehandelte Oberfläche (seasoned finish) macht ein...

Das Rezept zum Ausdrucken:

Kürbis-Auflauf kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 150x150-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
Stimmen: 8
Bewertung: 4.75
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Passend zum Herbst haben wir heute ein Rezept für ein würziges Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln für euch.
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    45 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    45 Minuten
    Kürbis-Auflauf kürbis-gratin-Kuerbis Gratin Feta Kartoffeln 150x150-Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
    Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln
    Stimmen: 8
    Bewertung: 4.75
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Passend zum Herbst haben wir heute ein Rezept für ein würziges Kürbis-Gratin mit Feta und Kartoffeln für euch.
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      45 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      45 Minuten
      Zutaten
      • 1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1,2 kg)
      • 500 g Kartoffeln (festkochend)
      • 200 g Feta
      • 200 ml Sahne
      • 50 g Speckwürfel
      • 1 Knoblauchzehe
      • 2,5 TL Kürbis-Gewürz
      • 0,5 TL Salz
      • 0,5 TL Pfeffer
      • 1 TL Kerrygold Butter
      • 1 Prise geriebene Muskatnuss
      • 5 Zweige Thymian
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Der Kürbis wird geviertelt und mit einem Löffel werden die Kerne entfernt. Mit einem scharfen Küchenmesser wird die Schale vorsichtig abgeschnitten der Kürbis in ca. 4 mm dünne Streifen geschnitten. Theoretisch muss die Schale beim Hokkaido Kürbis nicht entfernt werden, aber für das Gratin haben wir es trotzdem getan, da es dann eine feinere Struktur bekommt. Die Kartoffeln werden ebenfalls geschält und in sehr dünne Scheiben (ca. 2 mm) geschnitten/gehobelt. So müssen die Kartoffeln nicht vorgekocht werden und Kürbis & Kartoffeln sind gleichzeitig gar. Der Knoblauch wird einfach gepresst und wer statt Speckwürfel nur Speckscheiben in Kühlschrank übrig hat, nimmt einfach die und schneidet sie in Streifen. Damit ist die "Schnibbelarbeit" auch schon erledigt.
      2. Zubereitet haben wir das Kürbis-Gratin auf dem Kamado Joe Big Joe III Keramikgrill. Dieser wird auf etwa 180-200°C eingeregelt. Während der Grill aufheizt, werden die Zutaten im Dutch Oven geschichtet. Die optimale Größe dafür hat der Petromax Feuertopf ft 4,5. Zunächst wird der Boden mit den Kürbisscheiben belegt, dann kommen die Kartoffeln. Dazwischen wird die Hälfte des Fetas gebröselt. Immer abwechselnd bis der Dutch Oven zur Hälfte oder bis maximal 3/4 gefüllt ist.
      3. Ist der Grill aufgeheizt, werden die Speckwürfel mit etwas Butter in einer kleinen Pfanne (Petromax Feuerpfanne fp20h) ausgelassen und leicht knusprig angebraten. Das kann auf dem Herd passieren oder auf dem Grill. Da der Grill eh gerade aufheizt, können wir uns die Energie für den Herd sparen und den Grill nutzen. Sobald  die Speckwürfel leicht angebraten sind, wird der Knoblauch hinzugegeben und unter Rühren ebenfalls leicht angeschwitzt. Jetzt wird das Ganze mit der Sahne abgelöscht, das Kürbis-Gewürz, Salz, Pfeffer und 3 Thymianzweige hinzugegeben und alles kurz aufgekocht.
      4. Anschließend wird die Sauce über den geschichteten Kürbis-Kartoffel-Feta-Mix im Dutch Oven gegeben. Zum Abschluss wird die zweite Hälfte des Fetas oben auf des Kürbis-Gratin gebröselt und gleichmäßig verteilt.  Von den restlichen beiden Thymian-Zweigen werden die Blätter abgezupft und auf dem Feta verteilt. Der Dutch Oven wandert nun für ca. 40-45 Minuten bei 180-200°C indirekte Hitze in den Grill. Wir haben hier die Wok/Dutch Oven-Halterung vom Kamado Joe genutzt, die perfekt für den Petromax Feuertopf ft4,5 passt. Der Dutch Oven kann aber natürlich auch einfach auf den Grillrost gestellt werden mit eingelegten Deflektorsteinen und dem Feuertopf. Wer das Gratin im Backofen zubereiten möchte, stellt es einfach 40-45 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze in den Backofen.

      Letzte Aktualisierung am 16.11.2019 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      - Advertisement -

      5 Kommentare

      1. @Svenbo
        Also dieses Gericht wurde, an Hand der Bilder erkennbar, auf einem Kamado Joe Keramikgrill zubereitet. Hier wird Kohle verwendet und keine Briketts. Hier wird die Kohle mit 1,2 Anzündwürfel angezündet und mit Hilfe des Lüftungsschiebers eingeregelt.
        Falls du einen Weber o.ä. mit Briketts verwendest, solle 1/2 Anzündkamin locker ausreichen. Würde vllt sogar ehr dahin gehen, nur 5,6 in einem Kamin anzuzünden. In den Grill einen kleinen Haufen legen und die durchgeglühten Briketts anschließend dazu zulegen. So kannst du die Hitze im Grill kontrolliert steigern bzw. kontrollieren und mit den Lüftungsschiebern justieren.

        • Hallo

          Ich hab nur Currypulver, muskat, salz, pfeffer genommen, was ja auch der hauptbestandteil ist vom kürbisgewürz und es ist super geworden.
          Ich habe nur mehr sauce gemacht, da braucht es dann auch etwas länger bis alles durch ist.

          mfg

      2. Hallo Sven,

        beim ft4.5 würde ich, da nicht zuviel Flüssigkeit im DO ist, die Briketts 50/50 verteilen.
        Für ungefähr 180°C würde ich 8 oben und 8 unten nehmen.

        Grüße
        Frank Thurau

      3. Hallo Frank,
        das Gericht hört sich toll an. Hast du auch eine ungefähre Angabe was die Anzahl der Briketts angeht? Da habt ihr ja meistens immer gute Richtwerte.
        Besten Dank schon mal:-).

      Kommentieren Sie den Artikel

      Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!

      Ich akzeptiere

      Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein