– Advertisement –

[Werbung] Keramikgrills haben sich in den letzten Jahren fest in der Grillszene etabliert und gehören nach wie vor zu den nachgefragtesten und beliebtesten Grills am Markt. Wir haben uns den Kamado Joe Keramikgrill Classic II mal etwas genauer angesehen, denn er unterscheidet sich in einigen Details von den Mitbewerbern.

Kamado Joe Keramikgrill im Test

– Advertisement –

Warum testen wir überhaupt den Kamado Joe Keramikgrill? Wir nutzen seit vielen Jahren Keramikgrills und haben bereits Erfahrungen mit den Keramikgrills der Marken Monolith, Big Green Egg und Grill Dome gemacht. Vom Prinzip und der Funktionsweise sind alle Keramikgrills ähnlich, doch der Teufel steckt im Detail. Kamado Joe ist uns als Marke schon länger bekannt, die ersten Berührungspunkte gab es im Frühjahr 2016, als wir Kamado Joe auf der Grillfürst Trendmesse in Fulda getroffen haben. Dort hat uns der Importeur den Grill vorgeführt und genauer erklärt. Unser Interesse war geweckt und wir haben letztendlich im Sommer 2017 ein kostenfreies Testmodell bekommen, welches wir jetzt seit einigen Monaten in Benutzung haben.

Kamado Joe Keramikgrill Classic II kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 01-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
Kamado Joe Keramikgrill Classic II

 

Was ist überhaupt das Besondere an einem Keramikgrill?

Doch bevor wir uns den Kamado Joe Keramikgrill mal etwas genauer ansehen, gehen wir nochmal auf die Besonderheiten von Keramikgrills im Allgemeinen ein. Keramikgrills erleben seit etwa 5 Jahren einen regelrechten Boom und erfreuen sich wachsender Beliebtheit und das, obwohl Keramikgrills in der Regel um die 1500€ kosten.
Das Besondere an einem Kamado Grill ist seine Vielseitigkeit. Im Grunde ist ein Keramikgrill eine All-in-One Maschine, die viele andere Grills überflüssig macht. Garen, Backen, Räuchern und Grillen ist alles kein Problem in einem Keramikgrill. Auf Grund der massiven Wandstärke (2-3 cm Keramik) und dem damit verbundenen hohen Gewicht, lassen sich Keramikgrills ideal für typische low & slow Barbecue-Gerichte nutzen, wie Pulled Pork, Ribs oder Beef Brisket. Die Keramik speichert die Hitze über einen langen Zeitraum und Keramikgrills laufen – einmal eingeregelt – über viele Stunden konstant bei niedriger Temperatur. Auch der Holzkohle-Verbrauch ist sehr gering, da die dickwandige Keramik die Hitze sehr lange speichert.
Genau so gut, kann man einen Keramikgrill aber auch auf hohe Temperaturen jenseits der 400 °C bringen und somit perfekte Steaks grillen oder Pizza backen.

Kamado Joe kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 06-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
Das Kamado Joe Thermometer geht bis 450 °C

 

Die Besonderheiten von Kamado Joe

Wenn man in der deutschen Grillszene nach den beliebtesten Keramikgrills fragt, werden dort unweigerlich die Namen Big Green Egg und Monolith fallen. Keine Frage, diese Keramikgrills sind sehr gut und sie haben sich ihren guten Namen in den letzten Jahren auch verdient. Und dennoch bietet der Kamado Joe Classic II Keramikgrill ein paar Ausstattungsmerkmale, die man bei der Wahl nach dem richtigen Keramikgrill nicht außen vor lassen sollte. 2017 gab es bei Kamado Joe eine umfangreiche Modellpflege und Weiterentwicklung, die sich sehen lassen kann.

Wenn man ein Big Green Egg Large, neben einen Monolith Classic und einen Kamado Joe Classic II stellen würde, würde der Laie auf den ersten Blick keine großen Unterschiede erkennen. Klar, das eine Ei ist grün, das Andere ist schwarz und das Dritte ist Rot. Auch die Form und das Gestell unterscheidet sich ein wenig, doch eigentlich sind die alle drei Modelle nahezu identisch aufgebaut und von der Funktionsweise identisch. Man kann jetzt also seine Lieblingsfarbe wählen, oder man schaut sich die Grills im Detail an. Genau dort kann der Kamado Joe mit einigen Ausstattungsmerkmalen aufwarten, die es bei den meisten Wettbewerbern nicht gibt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kamado Joe hat ein neues und innovatives Luftdruck-Deckelscharnier. Dadurch sinkt der Kraftaufwand beim Heben des Deckels um 96%. Man mag es kaum glauben, aber man kann den rund 25 kg schweren Deckel beim Kamado Joe Classic II mit dem kleinen Finger anheben. Und das Beste daran: Er bleibt in jeder Position fixiert stehen und knallt nicht einfach runter. Man muss den Deckel also auch nicht komplett öffnen. Wer regelmäßig und häufig mit Keramikgrills arbeitet, wird diese Funktion lieben!

    Kamado Joe Scharnier kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 10-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
    Das Luftdruck-Scharnier ist schlichtweg eine Sensation!

  • Das Lüftungsventil des Deckels ist bei Kamado Joe aus Aluminium mit Luftauslass nach vorne. Somit kann es nicht in den Grill regnen, es rostet nicht und es verstellt sich auch nicht, wenn man den Deckel öffnet. Bei den meisten anderen Herstellern ist das Deckelventil aus Gusseisen mit Öffnungen nach oben. Früher oder später ist dann Rost garantiert…

    Thermometer Kamado Joe kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 06-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
    – Advertisement –

    Lüftungsventil aus Aluminium

  • Die Feuerbox im Kamado Joe besteht aus mehreren Keramikelementen, die mit einem Metallring fixiert werden. Somit gibt es nie wieder Probleme mit gerissenen Feuerboxen. Wer sich schon intensiver mit der Thematik beschäftigt hat, weiss das einige Hersteller immer wieder mit der Problematik von gerissenen Feuerboxen zu kämpfen haben.

    Feuerbox Kamado Joe kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 07-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
    Dank der mehrteiligen Feuerbox sind Spannungsrisse beim Kamado Joes Keramikgrill ausgeschlossen

  • Divide & Conquer heißt das flexible und durchdachte Grillsystem im Kamado Joe Keramikgrill. Mit diesem System kann man auf mehreren Ebenen grillen und man kann den Grill beispielsweise auf eine Hälfte direkte und eine Hälfte indirekte Grillfläche umrüsten. Bei diesem System wird alles geteilt. Egal ob Deflektor, Grillrost oder die optional erhältlichen Grillplatten, alles belegt nur die halbe Grillfläche. Dadurch kann man flexibel arbeiten, hat unterschiedliche Grillmethoden und Temperaturzonen.
  • Einfache Reinigung durch nach vorne herausziehbare Ascheschublade. In der Regel sammelt sich die Asche unten im Keramikgrill und man muss ihn mühsam ausfegen oder mit einem Schieber auskratzen. Der Kamado Joe wird mit einer herausziehbaren Ascheschublade ausgeliefert. Die Asche fällt in die Schublade und man kann die komplette Schublade entnehmen und einfach auskippen. Einfacher & sauberer geht’s nicht mehr.

    Kamado Joe Keramikgrill kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 14-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
    Der Kamado Joe Keramikgrill ist durch eine herausnehmbare Ascheschublade leicht zu reinigen

  • Der Kamado Joe Keramikgrill hat außerdem einen verschließbaren Deckel für den sicheren Transport. Der Deckel rastet beim Verschliessen fest ein und kann nicht unbeabsichtigt geöffnet werden.

    Kamado Joe Verschluss kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 09-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
    Verschließbarer Deckel gegen unbeabsichtigtes Öffnen beim Kamado Joe Keramikgrill

  • Desweiteren gibt es bei Kamado Joe eine sehr umfangreiche Zubehörpalette. Die geniale Joetisserie ist beispielsweise ein passgenauer Aufsatz mit Drehspieß. Außerdem gibt es zahlreiche Grillroste aus Edelstahl oder Gusseisen, Aufsätze, und Grillplatten (sogar aus Speckstein).

Alles in allem ist der Kamado Joe Keramikgrill seinen Mitbewerbern in Sachen Ausstattung und Add-Ons einen Schritt voraus. Gerade wenn man vor der Kaufentscheidung steht, einen Keramikgrill zu kaufen, empfehlen wir, auf die Details zu achten. Einfach mal in den Fachhandel gehen, den Deckel anheben und spüren worauf man sich einlässt. Es gibt heutzutage keine schlechten Keramikgrills am Markt. Die Geräte sind ausgereift und verrichten alle ihren Job. Letztendlich entscheidet der persönliche Geschmack, oder eben kleine Details, Zubehör und die Ausstattung.

Technische Daten Kamado Joe Keramikgrill Classic II:

  • Größe: 118 x 122 x 71 cm (BxHxT)
  • Grillfläche: 46 cm Durchmesser / 623 cm²
  • Mit Grillrost-Erweiterung: 1031 cm²
  • Mit zwei Grillrost-Sets: 1290 cm²
  • Mit beiden Grillrosten und Grillrost-Erweiterung: 0,43 m2
  • Gewicht: 85 kg
  • Hitzebereich: ca. 100 °C – 400 °C
Kamado Joe Classic II kamado joe keramikgrill-Kamado Joe Keramikgrill Test Classic Joe II 13-Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Test
Pizzastein im Kamado Joe Keramikgrill Classic II

Produktsortiment Kamado Joe

Neben dem Classic II gibt es den Kamado Joe Keramikgrill auch als XL-Variante, die auf den Namen Big Joe hört. Mit 61 cm Grillrostdurchmesser und einem Gewicht von 113 kg ist dieser Grill ein echtes “Monster”. Der Joe Junior mit 30 kg Gewicht ist dahingegen schon fast ein mobiler Campinggrill. Big Joe und Classic II sind gleichzeitig auch als “Stand Alone” Grills verfügbar, sprich ohne Gestell für den Einbau in eine Außenküche oder Ähnliches.

 

Der Kamado Joe Keramikgrill Classic II im Einsatz:

 

Fazit nach rund 4-monatiger Nutzung

Der Kamado Joe Keramikgrill Classic II ist ein äußerst vielseitiger Grill, der sich vor seinen namhaften Konkurrenten keinesfalls verstecken braucht. Im Gegenteil, dank der Modellpflege im Jahr 2017 ist der Kamado Joe wohl aktuell der am besten durchdachte Keramikgrill am Markt. Austattung, Bedienbarkeit und Handling sorgen für Begeisterung. Alleine der leichtgängige Deckel ist ein echtes Highlight. Wer einmal in den Genuß gekommen ist, einen Classic II beim Fachhändler zu “befummeln”, wird sich vermutlich für einen Kamado Joe Keramikgrill entscheiden.

- Advertisement -

147 Kommentare

    • Hallo Semira, da würde ich die Finger von lassen und lieber ein Gerät von einem Markenhersteller kaufen, der auch Jahre noch dem Kauf noch Support und Ersatzteile bietet. Auch passendes Zubehör wird es für den FireKing nicht geben.

  1. Hallo Thorsten,

    mein Händler riet mir von Kamado Joe eher ab. Die Begründung, bei Reklamationen bzw. Problemen mit Teilen am Grill wäre der Service von Kamado Joe extrem schlecht. Sie könnten teilweise über Wochen niemanden erreichen bzw. bis der Fall bearbeitet und erledigt ist würde Wochen, in Einzelfällen sogar Monate vergehen. Gibt es da Erfahrungswerte?

    Vorab vielen Dank und Grüße
    Ralf

    • Hallo Ralf, ich habe bisher keinen Reklamationsgrund gehabt, außer einen gebrochenen Deflektorstein (da war ich aber selber Schuld). Daher kann ich dir leider keine Erfahrungswerte bzgl. des Services sagen. Anfang letzten Jahres hatten sie bei Kamado Joe in der Tat mal einen personellen Engpass. Die Marke wächst sehr stark und da mussten sie eine Reihe neuer Leute einstellen. Das müsste sich aber mittlerweile wieder eingependelt haben.

  2. Hallo Thorsten,

    habe gerad diesen Beitrag von Dir ueber den Kamado Joe Classic 2 gelesen, da wir uns in diesem Sommer auch einen Keramkgrill zulegen wollen. Haben jetzt alle mal Konkurrenten auch angesehen (Monolith, BGE) es wird jetzt sehr sicher dieser Kamado Joe. Jetzt die eigentliche Frage(n) Du schriebst ja auch den Test fuer den Nachfolger (3) , wuerdest Du sagen das der 2er wenn man die verscheidenen Arten des Grillens ansieht (normales grillen wie eh und jeh) , indirektes Grillen, Haehnchen, Brot backen, Pizza, auch mal slow and low , WOK, gegenueber dem 3er der ja auch spuerbar mehr kostet, nicht wirklich einen Nachteil hat, so das man 2020 auch den “alten” 2er noch kaufen kann um alles was ich beschrieben habe, gleich gut abzudecken wie der 3er ?
    Wir muessen ein wenig auf den Preis schauen, wollen aber nicht an der (Grillergebis)Qualitaet sparen.
    Danke fuer Deine Hilfe

    Gruss
    Jo

    • Hallo Jo, du kannst auch bedenkenlos zum 2er greifen. Der Grill gehört noch nicht zum alten Eisen! 😉
      PS.: Bei Grillfürst bekommst du mit dem Rabattcode “bbqpit2020” 10% Rabatt auf einen Kamado Joe.

  3. Hallo Thorsten

    Vielen Dank für den schönen Bericht zum Thema Kamado Joe.
    Was meinst du, der Classic sollte doch für einen 4-6 Personen Haushalt reichen?
    Gibt es eigentlich den Rabattcode noch?

    Grüße
    Patrick

    • Hallo Patrick, ja da reicht der Classic in jedem Fall aus.
      Mit dem Rabattcode “bbqpit2020” gibt es 10% bei Grillfürst.

  4. Hallo Thorsten,

    erstmal vielen Dank für diesen ausführlichen Artikel.

    Ich besitze bereits einen Napoleon Rouge 425 SIB und wollte mir eigentlich als ergänzung einen Watersmoker zulegen.
    Jetzt bin ich zeitgleich auch auf die Keramikgrills gestoßen und Frage mich, würde sich als Ergänzung zu einen Gasgrill eher ein Watersmoker oder so ein Keramikgrill (der ja im Prinzip alles kann) eher lohnen.
    Im Prinzip wollte ich diesen dann eher zum Smoken nutzen, da ich bisher immer auf einen Weber Kugelgrill zurückgegriffen habe, mir jedoch die Minionringe so langsam auf die Nerven gehen ;-).

    Entstehen durch den Keramikgrill auch noch deutliche Vorteile gegenüber einem Gasgrill mit Sizzlezone?

    Gruß Marcel

    • Hallo Marcel, das mit dem “lohnen” ist immer relativ. 😉
      Ein Keramikgrill kann grundsätzlich alles und ist vor allem beim Smoken sehr sparsam. So ein Watersmoker hingegen hat einen deutlich höheren Brennstoffverbrauch, da es ja nur eine dünne Blechkiste ist. Da brauchst du 3-4 x soviel Brennstoff für. Letztendlich ist es dann eine Hochrechnung, bei wie vielen Einsätzen sich der Mehrpreis lohnt. Wenn du was wirklich komfortables zum Smoken suchst, wo du gar keine Arbeit beim Einregeln hast, dann würde ich ggf. auch einen Pelletsmoker in Betraxht ziehen.

    • Hallo Thorsten,

      danke für die schnelle Antwort.

      Wenn es ein Watersmoker werden würde , schwanke ich zwischen den WSM und dem Napoleon Apollo 3 in 1.

      Bezüglich des WSM kenne ich ja bereits deine Meinung, hast du auch schon Erfahrungswerte zu dem Napoleon Apollo sammeln können?

      Gruß Marcel

  5. Hallo thorsten,

    schöner Artikel mit hilfreichen Beispielen. Ich spiele nun auch mit dem Gedanken etwas Größeres, um auch indirekt und “slow”, grillen zu können. Könntest du eventuell etwas zum Hitzeverhalten sagen als Vergleich zum GBE und Monolith? Hitzeentwicklung und Hitzespeicherung wären interessant.
    Vielen Dank im Voraus und ich hoffe es flattert auch bei mir ins Postfach ein Rabatt-Tip oder Coupon rein 🙂

    Grüße aus Stuttgart!

    • Hallo Konstantin, der Unterschied zwischen Kamado Joe, BGE und Monolith in der Materialstärke ist verschwindend gering. Du wirdt mit allen drei Exemplaren sehr gute Ergebnisse erzielen. Da gibt es keine großen Unterschiede in Sachen Hitzespeicherung. Mit dem Rabattcode “bbqpit2020” bekommst du 10% Rabatt bei Grillfürst.

  6. Hallo Thorsten,

    schöner Bericht der mich nun leider auch eine Stange Geld kosten wird.
    Der Weber Kugler hat nun ca.15Jahre auf dem Rost und Minion Ringe hab ich nun auch genug gelegt, da kann man sich ja mal was gönnen.
    Da ich in den Kommentaren immer wieder von einem Rabatt-Code gelesen habe frage ich mal ganz höflich an ob Du mir auch so was zukommen lassen könntest.

    Liebe Grüße Mark

  7. Hallo Thorsten, klasse Bericht! Ich möchte für unsere kleine Familie auch einen Kamado zulegen. Hast Du vielleicht noch so einen Rabatt Code? Liebe Grüße Kai

  8. Hallo Klaus,

    bin plane mir ein “Ei” auf die Terrasse zu stellen, war bisher eher bei Monolith aber der Joe kommt sicher auch in Frage. Wir sind meistens 6-8 Personen, welche Größe und Variante würdest du empfehlen?

    Gibt es noch Rabattcodes?

    Viele Grüße

    Steffen

    • Hallo Steffen, wenn du wirklich regelmäßig für bis zu 8 Personen grillst und dabei häufig Steaks und Co. grillen willst, solltest du zum Big Joe greifen.
      P.S.: Du hast Post.

  9. Hallo Thorsten,

    Findest du das sich die dreier Versionen durch den “SloRoller”erheblich unterscheiden?

    Ich möchte mir demnächst einen zulegen und schwanke noch zwischen den IIer und IIIer Versionen. Meinst du der classic reicht von der Größe wenn bis maximal 10 Personen grillt?

    LG Dennis

    • Hallo Dennis, es ist ja nicht nur der SloRoller, die IIIer Baureihe hat einen dritte Ebene, ein deutliches besseres Gestell, Seitentische aus Metall statt aus Kunststoff. Ob das den Mehrpreis wert ist, muss jeder selbst entscheiden.

  10. Moin Thorsten,

    zurzeit stehe ich in Diskussion mit meiner Frau welches Spielgerät es denn als nächstes werden soll. Ich tendiere endlich zu einem Smoker allerdings wäre ein Kamadojoe die Eierlegende-Wollmilchsau. Unschlüssig bin ich noch bei der größe, da ich auch gerne mal für bis zu 10 Leute grille. Ich tendiere daher eher wegen dem mehr an Platz zum Big Joe. Außerdem ist der Platz auch sicherlich nicht schlecht wenn man mal mehrere Kilo PP macht 🙂

    Den Unterschied zur Classic / Big Joe III Variante stellt sich doch in der besseren Fähigkeit zum räuchern smoken da (wenn ich das richtig verstanden habe). Hältst du es daher Sinnvoll wenn man häufig PP / Ribs etc macht zu den IIIer Versionen zu greifen?

    Danke im Voraus und wie alle anderen würde ich mich natürlich auch über einen Rabattcode freuen wenn noch vorhanden 🙂

    LG Dennis

    • Hallo Dennis, es kommt immer drauf an, was man wirklich grillt. Wenn man viele Steaks grillt, ist der Classic für 10 Personen sicherlich zu klein, da man ja viel Fläche braucht. Bei größeren Fleischstücken, Pulled Pork und Co. sieht das schon ganz anders aus. Mit der Rosterhöhung bekommst du auch problemlos 4-5 Schweinenacken auf den Classic. Und dann sind wir da auch bei 12 kg Fleisch.
      Da ich den Classic und den Big Joe zuhause habe, kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen, dass bei mir zu 90% der Classic in Betrieb ist. Aber ich grille halt auch zum Großteil nur für 3 Personen.

  11. Hallo, Thorsten. Es ist endlich soweit: Ich lege mir auch einen Kamado Joe zu. Ich stelle mir aber gerade die Frage, ob es ein Classic II oder Classic III werden soll/muss. Kennst Du als Insider die genauen Unterschiede und würdest mir einer der beiden empfehlen? Macht es Sinn die 500 € mehr auszugeben? Hast du ggf. noch einen Rabattcoupon für mich übrig? Vielen lieben Dank für Dein Feedback im Voraus und schöne Grüße aus Aachen,

    Marcel

  12. Hallo Thorsten,
    ich bin schon lange auf der Suche nach einem Keramik Grill.
    Dein Bericht ist wiedermal klasse, ich denke ich werde mir den Kamado Joe Classic 2 kaufen.
    Es wäre schön wenn ich ein Rabattcode bekommen könnte, falls du noch welche hast.

    Mach weiter so, immer schön deine Rezepte nachzumachen
    Lieben Gruß Viktor

  13. Hallo Thorsten,

    vielen Dank für so einen schönen Bericht. Bisher war für mich ein Keramikgrill = Monolith.
    Nun wurde ich eines besseren belehrt und somit ist die Entscheidung pro Kamado gefallen.
    Ich wollte fragen ob du eventuell noch einen Rabattcode für mich hättest.

    LG
    Tobias

  14. Hallo Thorsten,
    Vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht, ich habe das perfekte Geburstagsgeschenk für meinen Mann gefunden… gibts für mich auch noch einen Rabattcode?

    Liebe Grüße,
    Sanni

  15. HalloThorsten,
    vor Jahren schon wollte ich einen Keramikgrill zu kaufen.
    Jetzt habe ich vor ein paar Tagen ein Angebot, “Mini-Grill” für 100€ Rostdurchmesser 26cm gekauft.

    Das lief so super, jetzt muß ein richtiger Grill her, der kleine wird in der Familie weitergegeben!
    Dein Bericht hat mich in meiner Kaufentscheidung bestärkt, vielen Dank!

    Über einen Rabattcode würde ich mich sehr freuen.

    Herzliche Grüße
    Reinhard

  16. Hallo Thorsten,
    leider habe ich auf meiner Dachterrasse keine Unterstellmöglichkeit und darf wg. Denkmal wohl auch nichts bauen. Folglich würde mein Keramikofen immer draußen stehen, maximal abgedeckt durch die Plane. Da ich ab und zu wintergrillen möchte kann ich ihn auch nicht einwintern…..
    Denkst Du, dass es dennoch Sinn macht ?
    Ich tendiere zum Classic II, weil ich nicht weiß, ob die Vorteile des III für mich als eher Einfachgriller den Mehrwert haben.
    Natürlich will der Mann immer das Größte aber für 2-4 Personen (normalerweise) udn ab und zu mal ne kleine Gruppe sollte er doch reichen, oder ?
    Wie groß ist der Unterschied der Befüllungsmenge etwa?
    Hast Du auch frü mich den Rabattcode?

    Danke
    Walter

    • Hallo Walter, ich würde einen Keramikgrill nicht dauerhaft der Witterung aussetzen. Die Keramik “saugt” auch Flüssigkeiten auf. Die Beschläge sind nict aus Edelstahl und daher könnten sie mit der Zeit rosten. Ab und zu ein Schauer schadet einem Keramikgrill sicherlich nicht. Aber dauerhaft ungeschützt auf der Dachterasse halte ich nicht für ratsam. Von der Größe her wäre der Classic II die richtige Wahl.

  17. Hallo Thorsten,

    habe heute erst Deinen sehr informativen Test des Kamado Joe Classic 2 gelesen. Vielen Dank dafür. Ich war vorher bereits davon überzeugt diesen Grill zu kaufen, schwankte aber noch ein wenig zwischen diesem un dem Monolith. Nun ist die Entscheidung klar. Wenn Du noch die Möglichkeit für einen Rabatt siehst, wäre ich Dir sehr dankbar.

    Vielen Dank und viele Grüße

  18. Hi Thorsten,

    wirklich guter Bericht. Hat mir sehr geholfen.
    Würde mir gerne einen Kamado zulegen. Hättest du hierzu einen Rabattcode für mich?

    Vielen Dank schon mal und viele Grüße

  19. Hi Thorsten,

    sauberer Bericht. Hast mich überzeugt…”Dat Ei muss i han!”

    Wärst du so nett mir ebenfalls einen Tipp zum Rabatt für mich?

    LG aus Wesel

  20. Servus Thorsten,
    Dein Test ist jetzt zwar schon ein paar Tage alt, hat mir aber bei der Entscheidung maßgeblich geholfen: es wird ein Kamado Joe Classic! Danke!!!
    Hast Du den nagelneuen Classic III schon mal gesehen/getestet? Glaubst Du, dass er den Preisunterschied von ca. 500 EUR wert ist? Und hast Du noch die Vorzugskonditionen?
    Besten Dank und viele Grüße!
    Michael

    • Hallo Michael, ich konnte bisher nur mit dem Classic II grillen. Den Classic III kenne ich nur von Messen, wo ich ihn bereits gesehen habe. Er ist grundsätzlich schon wertiger, da er ein besseres Gestell hat, Seitentische aus Metall, eine zusätzliche Ebene und eben das “hyperbolic system”. Letzteres ist sicherlich die wichtigste Innovation und da wird es die Praxis zeigen, ob sie wirklich den Mehrpreis wert ist. Ich werde den Grill im Juni/Juli testen und dann erst kann ich dir mehr sagen.
      Der Classic II ist aber nach wie vor ein toller Grill, mit dem du nichts falsch machst.
      P.S.: Hast Mail.

    • Hallo Thorsten,

      ich bin eher zufällig auf deine Einschätzung gestoßen, als ich mich näher mit dem Kamado Classic II beschäftigt habe. In der Tat fällt es jenen, die mit den Keramikgrills bislang nicht arbeiten konnten (durften) eher schwer, zwischen den verschiedenen Anbietern eine Entscheidung für einen Kauf zu treffen. Deshalb vielen Dank für deinen Test.
      Wenn ich darf würde ich mich gern in die Reihe derjenigen einreihen, die deine Vorzugskonditionen erfragen. Wenn es möglich ist, wäre ich für eine Information dankbar.
      Besten Dank Thomas

  21. Hallo Thorsten,
    auch ich bin schon seit einiger Zeit am überlegen mir ein Keramikgrill zuzulegen. Dein Bericht war sehr hilfreich zur Entscheidungsfindung was den Hersteller angeht. Jetzt grübel ich nur noch ob der Classic 2 ausreichend ist oder doch der Big joe in Frage kommt!!! Hmm… Auch ich wäre sehr dankbar über Infos bezüglich Rabattcode!!!

Schreibe einen Kommentar zu Thorsten Brandenburg Antwort abbrechen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein