Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce – so schmeckt der Sommer! Mit diesem Rezept holst du dir den Sommer nach Hause, denn die Kombination aus dem geschmacksintensiven Iberico Presa mit der fruchtigen Aprikosensauce schmeckt einfach nur großartig!

Iberico Presa auf Pasta

Presa ist ein Zuschnitt aus dem Schweinenacken, der in Deutschland noch immer recht unbekannt ist. Es handelt sich dabei um den Nackenkern, ein fein-marmorierter Muskel, der optisch an einen Fächer erinnert. Das Presa eignet sich hervorragend zum Kurzgrillen und bei entsprechender Fleischqualität, kann man das Presa auch rosa – ähnlich wie ein Rindersteak – genießen. Wir haben in diesem Rezept das Presa vom spanischen Iberico Eichelmastschwein von Albers Food verwendet, welches sich durch seinen intensiv-nussigen Geschmack, sowie die grandiose Marmorierung überzeugt.

Folgende Zutaten werden für 2 Personen benötigt:

Iberico Presa iberico presa-Iberico Presa Pasta Aprikosensauce 01-Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
Die Zutaten auf einen Blick

 

Zubereitung des Iberico Presa

Zuerst viertelt man die Tomaten, befreit sie vom Strunk, entfernt das Kerngehäuse und schneidet man die Tomatenviertel in kleine Würfel. Bei den Aprikosen entfernt man den Kern und schneidet diese in Viertel.

Während die Kohlen für den Grill vorgeglüht werden und der Grill eingeregelt wird, kann man schon mal die Nudeln nach Packungsangabe kochen, da diese später in der Sauce nochmal kurz geschwenkt werden. Man sollte jedoch darauf achten, die Nudeln ca. 1 Minute vor Ablauf der angegebenen Zeit aus dem Wasser zu holen, da sie in der Pfanne noch nachziehen.

Iberico Presa auf dem Kamado Joe Keramikgrill

Das war auch schon die Hauptarbeit. Jetzt kommt der „gemütliche Teil“ am Grill. Zubereitet haben wir das Iberico Presa auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill, den wir für direktes und indirektes Grillen eingestellt haben. Das geht natürlich bei jedem anderen Grill auch, nur die Besonderheit beim Kamado Joe ist der „Divide & Conquer“-Einsatz. Dieses System bietet mit dem Deflektor nicht nur direktes und indirektes Grillen an, sondern ist auch noch in der Höhe variabel. Das heißt, man kann sein Steak auf dem optionalen Gussrost direkt über der Glut grillen und auf der anderen, indirekten Seite auf der höheren Ebene etwas kochen oder warmhalten, ohne das es direkt verbrennt.

Jetzt gibt man etwas Öl in eine gusseiserne Pfanne (z.B. Petromax FP30) und brät die Tomaten und die Aprikosen leicht an und löscht diese mit dem Noilly Prat ab. Anschließend schüttet man die Sahne und die Milch an und gibt die Kräuter hinzu.

Sale
Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel iberico presa-31jNWGk0CHL-Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
18 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel*
  • Auf allen Kochstellen Die Feuerpfanne kann man nicht nur auf dem...
  • Die Petromax Feuerpfannen aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Lieferumfang: 1x Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø30 cm )

Das Fleisch wird nun bei hoher Hitze (ca. 250 °C) ca. 90 Sekunden gegrillt, um 90° gedreht und weitere 90 Sekunden gegrillt, damit ein schönes Rautenmuster entsteht und man durch die Röstaromen ordentlich Geschmack an das Fleisch bekommt. Das selbe auf der anderen Seite. Man spricht hier von der 90/90/90/90 Methode.
Jetzt lässt man das Iberico Presa in der indirekten Zone bis auf eine Kerntemperatur von 63-65°C ziehen. Zur Kontrolle sollte man gelegentlich mit einem Einstichthermometer, wie dem Maverick PT-100 die Kerntemperatur kontrollieren. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, sollte auch die Sauce leicht eingeköchelt sein, so dass man mit Salz & Pfeffer abschmecken kann, die Nudeln darin schwenken und direkt anrichten kann.

Iberico Presa auf Pappardelle mit Aprikosensauce iberico presa-Iberico Presa Pasta Aprikosensauce 04-Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
Iberico Presa auf Pappardelle mit Aprikosensauce

 

Die leichte Säure der Tomaten und das fruchtige der reifen Aprikosen unterstützen den Geschmack des Iberico Presa. Eine leckere, spätsommerliche Aromenvielfalt. Dazu passt ein leichter Rosé-Wein. Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Iberico Presa auf pasta iberico presa-Iberico Presa Pasta Aprikosensauce 150x150-Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce - so schmeckt der Sommer! Mit diesem Rezept holst du dir den Sommer nach Hause, denn die Kombination aus dem geschmacksintensiven Iberico Presa mit der fruchtigen Aprikosensauce schmeckt einfach nur großartig!
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    30 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    2 Portionen 15 Minuten
    Kochzeit
    30 Minuten
    Iberico Presa auf pasta iberico presa-Iberico Presa Pasta Aprikosensauce 150x150-Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
    Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce
    Stimmen: 1
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Iberico Presa auf Pasta in fruchtiger Aprikosensauce - so schmeckt der Sommer! Mit diesem Rezept holst du dir den Sommer nach Hause, denn die Kombination aus dem geschmacksintensiven Iberico Presa mit der fruchtigen Aprikosensauce schmeckt einfach nur großartig!
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      30 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      2 Portionen 15 Minuten
      Kochzeit
      30 Minuten
      Zutaten
      • 600 g Ibérico-Presa
      • 250 g Pappardelle
      • 4 Aprikosen
      • 2 Tomaten
      • 200 ml Sahne
      • 100 ml Milch
      • 2 cl Vermouth (Noilly Prat)
      • 1 EL Olivenöl
      • 2 Salbeiblätter
      • 1 Zweig Thymian
      • 1/2 TL Salz
      • 1/2 TL 9 Pfeffer Symphonie
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Zuerst viertelt man die Tomaten, befreit sie vom Strunk, entfernt das Kerngehäuse und schneidet man die Tomatenviertel in kleine Würfel. Bei den Aprikosen entfernt man den Kern und schneidet diese in Viertel.
      2. Während die Kohlen für den Grill vorgeglüht werden und der Grill eingeregelt wird, kann man schon mal die Nudeln nach Packungsangabe kochen, da diese später in der Sauce nochmal kurz geschwenkt werden. Man sollte jedoch darauf achten, die Nudeln ca. 1 Minute vor Ablauf der angegebenen Zeit aus dem Wasser zu holen, da sie in der Pfanne noch nachziehen.
      3. Zubereitet haben wir das Iberico Presa auf dem Kamado Joe Classic II Keramikgrill, den wir für direktes und indirektes Grillen eingestellt haben. Das geht natürlich bei jedem anderen Grill auch, nur die Besonderheit beim Kamado Joe ist der "Divide & Conquer"-Einsatz. Dieses System bietet mit dem Deflektor nicht nur direktes und indirektes Grillen an, sondern ist auch noch in der Höhe variabel. Das heißt, man kann sein Steak auf dem optionalen Gussrost direkt über der Glut grillen und auf der anderen, indirekten Seite auf der höheren Ebene etwas kochen oder warmhalten, ohne das es direkt verbrennt. Jetzt gibt man etwas Öl in eine gusseiserne Pfanne (z.B. Petromax FP30) und brät die Tomaten und die Aprikosen leicht an und löscht diese mit dem Noilly Prat ab. Anschließend schüttet man die Sahne und die Milch an und gibt die Kräuter hinzu.
      4. Das Fleisch wird nun bei hoher Hitze (ca. 250 °C) ca. 90 Sekunden gegrillt, um 90° gedreht und weitere 90 Sekunden gegrillt, damit ein schönes Rautenmuster entsteht und man durch die Röstaromen ordentlich Geschmack an das Fleisch bekommt. Das selbe auf der anderen Seite. Man spricht hier von der 90/90/90/90 Methode. Jetzt lässt man das Iberico Presa in der indirekten Zone bis auf eine Kerntemperatur von 63-65°C ziehen. Zur Kontrolle sollte man gelegentlich mit einem Einstichthermometer, wie dem Maverick PT-100 die Kerntemperatur kontrollieren. Wenn die Kerntemperatur erreicht ist, sollte auch die Sauce leicht eingeköchelt sein, so dass man mit Salz & Pfeffer abschmecken kann, die Nudeln darin schwenken und direkt anrichten kann.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here