Für ein griechisches Gyros vom Grill braucht man eine authentische griechische Gyros-Gewürzmischung. Da mir alles, was ich bisher gefunden habe nicht zu 100% zugesagt hat, habe ich mich mal in mein kleines Gewürzlabor begeben und heraus kam diese Gyros-Gewürzmischung, welche nicht zu scharf ist und dennoch das typische griechische Gyrosaroma verbreitet.

Griechische Gyros-Gewürzmischung

Wir benötigen folgende Zutaten:

  • 6 TL Oregano, gerebelt
  • 4 TL Thymian
  • 3 TL Salz
  • 3 TL schwarzer Pfeffer gemahlen
  • 3 TL Paprikapulver (mild)
  • 2 TL Majoran gerebelt
  • 2 TL Zucker
  • 2 TL Zwiebeln, granuliert
  • 2 TL Knoblauch, granuliert
  • 2 TL Rosmarin, gemahlen
  • 2 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kreuzkümmel (Cumin), gemahlen
  • 0,5 TL Chilipulver
Griechische Gyros-Gewürzmischung Griechische Gyros-Gewürzmischung-griechische gyros-gewürzmischung-GriechischeGyrosGewuerzmischung01
Griechische Gyros-Gewürzmischung

 

Alle Zutaten werden gut miteinander vermengt und schon ist das griechische Gyrosgewürz fertig. Diese Gyrosgewürzmischung hält sich fertig zubereitet und luftdicht verschlossen problemlos ein halbes Jahr. Man kann mit dem Gewürz auch eine Marinade erstellen, wenn man es mit Öl vermischt und dann das Fleisch damit mariniert. Schweinenackensteaks in dieser Gyros-Marinade sind ein Gedicht! Aber auch für Souvlaki und Hackfleisch ist die Mischung perfekt und sorgt für den typisch griechischen Geschmack.

Ihr wollt nicht selber mischen, habt aber dennoch Lust auf eine richtig gute griechische Gewürzmischung? Dann empfehle ich euch Smoking Zeus aus dem Hause Ankerkraut.

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Griechische Gyros-Gewürzmischung Griechische Gyros-Gewürzmischung-griechische gyros-gewürzmischung-GriechischeGyrosGewuerzmischung 150x150
Griechische Gyros-Gewürzmischung
Stimmen: 64
Bewertung: 4.22
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
    Griechische Gyros-Gewürzmischung Griechische Gyros-Gewürzmischung-griechische gyros-gewürzmischung-GriechischeGyrosGewuerzmischung 150x150
    Griechische Gyros-Gewürzmischung
    Stimmen: 64
    Bewertung: 4.22
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
      Zutaten
      • 6 TL Oregano
      • 4 TL Thymian
      • 3 TL Salz
      • 3 TL schwarzer Pfeffer (gemahlen)
      • 3 TL Paprikapulver (edelsüß)
      • 2 TL Majoran
      • 2 TL Zucker
      • 2 TL Zwiebelpulver
      • 2 TL Knoblauchpulver
      • 2 TL Rosmarin (gemahlen)
      • 2 TL Koriander (gemahlen)
      • 1 TL Kreuzkümmel
      • 0,5 TL Chilipulver
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Alle Zutaten miteinander vermischen. Ideal für Gyros, Souvlaki und Co.
      Dieses Rezept teilen

      18 Kommentare

      1. Heute teste ich den griechen Rub mit einem Schichtbraten aus 2kg dünn geschnittenem Schweinenacken.

        Danke für das Rezept, bin schon gespannt.

      2. Kannst du auch hier diese Rezeptkarte einfügen? Die ist toll. Leider kann ich den Rub nicht testen, hab leider keinen Majoran und Koriander.

      3. Danke für das Rezept:

        Zur Sicherheit eine Frage: Mit Chilipulver ist die Chili-„Gewürzmischung“ gemeint oder Chiliflocken/Chayenne?

      4. Moin Thorsten, wenn ich eine Portion von dem Rezept zusammen mische, wieviel Öl dazugeben für eine gute Marinade und für wieviel Fleisch sollte die Marinade dann reichen? Danke

        • Das kann man nie so genau sagen, denn es kommt immer darauf an, wie dickflüssig man die Marinade macht. Ich mache so etwas immer nach Gefühl: Einfach langsam Öl einrühren und dabei durchrühren, bis die gewünschte Konsostenz erreicht ist.

      5. moin thorsten
        habe mal ne frage die gewürz mischung habe ich schon fertig ist sehr lecker 🙂
        wird das fleisch damit ( trocken) eingelegt wenn ja für wie lange bitte
        oder als marinade und dann für wie lange ( auf ein kilo)
        lg sven

        • Hallo Sven, alles ist machbar! Du kannst es als trockenen Rub auftragen, du kannst mit Öl eine Marinade anrühren, du kannst es in Joghurt rühren. Alles ist machbar. 🙂
          Die Menge ist letztendlich Geschmackssache.

      6. Hallo Thorsten,
        würde die Mischung gerne für eine Party verwenden in dem es Gyrosgeschnetzeltes gibt, also nicht den klassischen Spieß.
        Für welche Menge geschnetzeltes Fleisch würdest du sagen reicht deine Mischung hier?
        Auf den Zucker würde ich gefühlsmäßig verzichten…

        Danke schon mal für deine Antwort 🙂

        • Hallo Andreas, es kommt immer drauf an, wie stark man letztendlich würzt. Jeder hat da ein anderes Geschmacksempfinden. Daher gebe ich auch ungern an, für wie viel Kilo Fleisch die Menge reicht. Das ist aber schon eine ordentlich Schale voll und damit kann man einige Kilos würzen…
          Der Zuckeranteil in dieser Mischung ist sehr gering. Zucker ist auch ein Geschmacksunterstützer und ich würde ihn drin lassen.

          • Hallo Thorsten,
            ich danke dir für Deine rasche Antwort, dann werde ich es versuchen und den Zucker drin lassen.
            Ich möchte gerne gehackten Knoblauch und Zwiebelstreifen frisch dazu geben, hast mir das eine grobe Hausnummer wie viel?

            Danke dir
            Freue mich schon auf das Testessen am Samstag 🙂

          • Frische Zutaten habe ich in dem Rub noch nicht verwendet. Da kann ich dir leider keine Angaben zu machen.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here