Gegrillte Rinderzunge auf asiatische Art. Wagyu Zunge (Gyūtan) ist eine japanische Grillspezialität, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt ist.

Gegrillte Rinderzunge

Die Rinderzunge gehört nicht gerade zu den typischen Zuschnitten für den Grill. Hierzulande landet die Zunge in der Regel in der Wurst, wird gepökelt, geräuchert und anschliessend geschmort, gekocht oder gedünstet. Das man eine Rinderzunge auch grillen kann, beweisen uns die Japaner. Gyūtan ist dort eine bekannte Spezialität.

Wagyu Rinderzunge von Albers Food gegrillte rinderzunge-Gegrillte Rinderzunge Wagyu Gyutan 01-Gegrillte Rinderzunge – Wagyu Zunge asiatisch (Gyūtan)
Wagyu Rinderzunge von Albers Food

 

Der Anblick einer Rinderzunge mag für viele ungewöhnlich und vielleicht sogar ein wenig abschreckend sein. Ein Rind besteht jedoch nicht nur aus Roastbeef, RibEye und Filet, sondern hat auch Teile, die man nicht unbedingt als typisches Grillgut kennt. Wir sind jedoch auch Befürworter des “Nose to Tail”-Prinzipes. Schliesslich musste ein Lebewesen für unser Steak sterben und dann sollte man schon aus Respekt, dem Tier gegenüber auch alle Teile verwerten. Eine gegrillte Rinderzunge ist in Asien eine echte Spezialität und daher haben wir uns einfach mal dran versucht und haben bei Albers Food eine Wagyu-Rinderzunge bestellt.

Zubereitung der Rinderzunge

Für die asiatische Zubereitungsart wird die Zunge in dünne Scheiben geschnitten. Doch bevor man das macht, abgezogen werden. Bei der üblichen Zubereitungsart, wird die Zunge gekocht und dann kann man die Haut mühelos abziehen. Bei einer rohen Rinderzunge ist das jedoch nicht so einfach. Eine Zunge ist recht weich und im aufgetauten Zustand ist es sehr schwierig bis nahezu unmöglich, die Haut sauber zu entfernen. Daher sollte man die Zunge für rund 3 Stunden in der Tiefkühltruhe anfrieren, denn im gefrorenen Zustand lässt sich die Haut viel einfacher entfernen. Wenn die Haut runter ist, schneidet man die Zunge in etwa 5 mm dicke Scheiben.

Folgende Zutaten werden für gegrillte Rinderzunge benötigt:

  • 1 x Wagyu Rinderzunge ca. 1,2 kg (ungepökelt)

Für die Sauce:

  • 5 EL Sojasauce
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Reisessig
  • 100 ml Wasser
  • 3 TL Zucker
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 1 Chilischote (fein gehackt)
  • 1 EL Sesamsamen (geröstet)

 

Die Zuitaten für gegrillte Rinderzunge auf einen Blick gegrillte rinderzunge-Gegrillte Rinderzunge Wagyu Gyutan 02-Gegrillte Rinderzunge – Wagyu Zunge asiatisch (Gyūtan)
Die Zutaten für gegrillte Rinderzunge auf einen Blick

 

Wenn die Rinderzunge in Scheiben geschnitten ist, kümmert man sich um die Zubereitung der Sauce. Dazu wird die Knoblauchzehe und die Chilischote fein gehackt und der Sesam in einer Pfanne ohne Fett etwas angeröstet. Dann gibt man alle Zutaten für die Sauce in eine Schale und verrührt sie miteinander.

Rinderzunge auf dem Grill

Anschließend werden die Scheiben der Rinderzunge gegrillt. Der Grill sollte dazu sehr heiß sein und eine Temperatur von ca. 250°C haben. Da die Scheiben sehr dünn sind brauchen sie nur ca. 30 Sekunden je Seite.

Rinderzunge auf dem Grill gegrillte rinderzunge-Gegrillte Rinderzunge Wagyu Gyutan 03-Gegrillte Rinderzunge – Wagyu Zunge asiatisch (Gyūtan)
Rinderzunge auf dem Grill

 

Die Zunge wird sofort warm serviert. Kurz in die Sauce getaucht ist die gegrillte Rinderzunge eine echte Delikatesse. Wer mal etwas anderes als ein normales Steak grillen möchte, sollte die Wagyu-Zunge unbedingt mal ausprobieren! Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Wagyu Zunge gegrillte rinderzunge-Gegrillte Rinderzunge Wagyu Gyutan 150x150-Gegrillte Rinderzunge – Wagyu Zunge asiatisch (Gyūtan)
Gegrillte Rinderzunge
Votes: 1
Rating: 5
You:
Rate this recipe!
Rezept drucken
Gegrillte Rinderzunge auf asiatische Art. Wagyu Zunge (Gyūtan) ist eine japanische Grillspezialität, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt ist.
    Servings
    4 Portionen
    Servings
    4 Portionen
    Wagyu Zunge gegrillte rinderzunge-Gegrillte Rinderzunge Wagyu Gyutan 150x150-Gegrillte Rinderzunge – Wagyu Zunge asiatisch (Gyūtan)
    Gegrillte Rinderzunge
    Votes: 1
    Rating: 5
    You:
    Rate this recipe!
    Rezept drucken
    Gegrillte Rinderzunge auf asiatische Art. Wagyu Zunge (Gyūtan) ist eine japanische Grillspezialität, die hierzulande noch weitestgehend unbekannt ist.
      Servings
      4 Portionen
      Servings
      4 Portionen
      Ingredients
      • Wagyu-Rinderzunge (ca. 1,2 kg)
      Für die Sauce
      • 5 EL Sojasauce
      • 3 EL Zitronensaft
      • 1 EL Reisessig
      • 100 ml Wasser
      • 3 TL Zucker
      • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
      • 1 Chilischote (fein gehackt)
      • 1 EL Sesam (geröstet)
      Servings: Portionen
      Instructions
      1. Für die asiatische Zubereitungsart wird die Zunge in dünne Scheiben geschnitten. Doch bevor man das macht, abgezogen werden. Bei der üblichen Zubereitungsart, wird die Zunge gekocht und dann kann man die Haut mühelos abziehen. Bei einer rohen Rinderzunge ist das jedoch nicht so einfach. Eine Zunge ist recht weich und im aufgetauten Zustand ist es sehr schwierig bis nahezu unmöglich, die Haut sauber zu entfernen. Daher sollte man die Zunge für rund 3 Stunden in der Tiefkühltruhe anfrieren, denn im gefrorenen Zustand lässt sich die Haut viel einfacher entfernen. Wenn die Haut runter ist, schneidet man die Zunge in etwa 5 mm dicke Scheiben.
      2. Wenn die Rinderzunge in Scheiben geschnitten ist, kümmert man sich um die Zubereitung der Sauce. Dazu wird die Knoblauchzehe und die Chilischote fein gehackt und der Sesam in einer Pfanne ohne Fett etwas angeröstet. Dann gibt man alle Zutaten für die Sauce in eine Schale und verrührt sie miteinander.
      3. Anschließend werden die Scheiben der Rinderzunge gegrillt. Der Grill sollte dazu sehr heiß sein und eine Temperatur von ca. 250°C haben. Da die Scheiben sehr dünn sind brauchen sie nur ca. 30 Sekunden je Seite. Die Zunge wird sofort warm serviert. Kurz in die Sauce getaucht ist die gegrillte Rinderzunge eine echte Delikatesse.

       

      2 Kommentare

        • Hallo Jojo, sie ist sehr weich und hat einen sehr feinen Geschmack. Die Wagyu-Zunge hat einen sehr hohen Fettanteil. Daher “schrumpfen” die Scheiben auch nach dem Grillen. Das Fleisch ist butterzart. Je jünger das Tier, je feiner der Geschmack.

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.