StartTesteckeGrill-HardwareFaltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test

Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test

-

[Werbung] Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test! Wir haben den Gasgrill mit zwei getrennt regelbaren Brennern und Guss-Grillrosten für euch getestet.

Faltbarer Meateor Gasgrill

Grillen wird nicht nur im heimischen Garten immer beliebter, auch das Segment der mobilen Grills wird immer größer. Denn auch unterwegs, auf dem Campingplatz oder im Urlaub wollen wir alle grillen. Ein Grill für unterwegs sollte möglichst klein und kompakt sein, damit man ihn problemlos im Auto verstauen kann. Dennoch sollte ein solcher Grill eine möglichst große Grillfläche haben, damit man nicht nur für sich selbst, sondern vielleicht auch mal für eine 4-köpfige Familie grillen kann. In genau diese Kategorie fällt der faltbare Meateor Gasgrill. Und diesen Grill schauen wir uns in diesem Beitrag mal im Detail an.

Faltbarer Meateor Gasgrill faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 01-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Faltbarer Meateor Gasgrill

 

Aufbau und Unboxing

Bevor wir einen Grill testen können, müssen wir ihn natürlich aufbauen. Glücklicherweise ist dieses Kapitel beim faltbaren Meateor Gasgrill relativ schnell abgehandelt, denn der Grill ist bereits komplett zusammengebaut. Der passende Gasschlauch und sogar eine Transporttasche sind im Lieferumfang des Grills enthalten.

Alle Einzelteile des faltbaren Meateor Gasgrills auf einen Blick faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 02-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Alle Einzelteile des faltbaren Meateor Gasgrills auf einen Blick

 

Das einzige was angeschloßen werden muss, ist der Gasschlauch. Die Grillroste und die Tropfschalen werden einfach eingeschoben und schon kann das Grillvergnügen beginnen.

Die Tropfschalen werden auf der Unterseite eingeschoben faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 03-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Die Tropfschalen werden auf der Unterseite eingeschoben

 

Wenn die Tropfschalen eingeschoben sind, wird der Grill umgedreht und die Gussroste werden eingeschoben. Dabei  erkennt man, dass der Grill zwei Gasbrenner hat, die auch getrennt voneinander regelbar sind. So kann man auf diesem Grill auch unterschiedliche Temperaturzonen einstellen, wenn man beispielsweise auf einer Seite Steaks bei hohen Temperaturen grillt, während man auf der anderen Seite Gemüse bei niedriger Hitze zubereitet. Die beiden Brenner haben eine Leistung von 1,65 kW, so dass der faltbare Meateor Gasgrill auf eine Gesamtleistung von 3,3 kW kommt.

Der faltbare Meateor Gasgrill verfügt über zwei getrennt regelbare Brenner faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 04-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Der faltbare Meateor Gasgrill verfügt über zwei getrennt regelbare Brenner

 

Was ebenfalls positiv auffällt, sind die Standfüße, welche mit Kunststoff ummantelt sind. Dadurch wird der Untergrund geschont und es wird verhindert, dass die Arbeitsfläche zerkratzt wird.

Der fertig aufgebaute Grill faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 05-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Der fertig aufgebaute Grill

 

Mit einer Breite von 56 cm und einer Tiefe von 27,6 cm bietet der Grill im aufgebauten Zustand eine überraschend große Grillfläche. Für einen mobilen Grill ist das mehr als ordentlich und man kann auf diesen Grill problemlos 5-6 Steaks parallel zubereiten.

Der Gasschlauch wird an der Rückseite angeschlossen faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 06-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Der Gasschlauch wird an der Rückseite angeschlossen

 

Der Gasschlauch wird an der Rückseite des Grills angeschlossen. Der Grill kann sowohl mit einer handelsüblichen Schraubkartusche betrieben werden, als auch mit einer Gasflasche. Dabei ist es egal, ob sich um eine 5, 8 oder 11 kg Gasflasche handelt.

Die Gussroste werden eingebrannt faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 07-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Die Gussroste werden eingebrannt

 

Die massiven Grillroste sind aus Gusseisen. Da sie jedoch nicht emailliert sind, sollten sie vor der ersten Nutzung gereinigt und mit Speiseöl eingebrannt werden. Dafür werden beiden Gussroste mit neutralem Speiseöl eingerieben und beide Brenner werden mit dem Piezozünder entzündet und auf volle Leistung aufgeheizt. Da wir natürlich neugierig sind, wie  heiß der Grill wird, haben wir die Oberfläche der Gussroste mit einem Infrarot-Thermometer gemessen. Nach gut 10 Minuten Aufheizzeit konnten wir hier Temperaturen von 365°C messen. Im mittigen Bereich des Grills, wo kein Brenner unter dem Rost ist, hat der Grill dann etwa 150-160°C und somit kann man an diesen Stellen das Fleisch nachgaren, wenn man es scharf angegrillt hat, oder auch empfindlichere Dinge wie Fisch oder Gemüse grillen.

Der faltbare Meateor Gasgrill schafft Temperaturen von bis zu 365°C faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 08-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Der faltbare Meateor Gasgrill schafft Temperaturen von bis zu 365°C

 

Das Öl brennt bei den hohen Temperaturen auf dem Grillrost ein und sorgt somit für eine Patina, die sowohl als Rostschutz dient und auch als Antihaftbeschichtung. Nach dem Einbrennen haben wir den faltbaren Gasgrill auskühlen lassen und in die mitgelieferte Tasche gepackt, denn der erste Einsatz sollte in Österreich im Urlaub stattfinden.

Im zusammengeklappten Zustand kann der Grill in die Tasche gepackt werden faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 09-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Im zusammengeklappten Zustand kann der Grill in die Tasche gepackt werden

 

Faltbarer Meateor Gasgrill im Praxistest

Den ersten Härtetest haben wir dem Grill auf gut 2800 m Höhe in den Ötztaler Alpen am Rettenbachferner unterzogen. Bei strahlendem Sonnenschein, aber doch recht kühlen Außentemperaturen bot das Alpenpanorama eine wirklich tolle Kulisse für den ersten Test.

Faltbarer Meateor Gasgrill im Praxistest in den Alpen faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 10-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Faltbarer Meateor Gasgrill im Praxistest in den Alpen

 

Recht stürmische Böen haben uns dann aber dazu veranlasst den Grill hinter einem Steinwall aufzustellen, um windgeschützt grillen zu können. Eine kleine Schraubkartusche reicht dabei vollkommen aus, um den Grill auf hohe Temperaturen aufzuheizen. Gegrillt haben wir ein Flat Iron Sandwich mit Schafskäsecreme im Vinschgauer.

Flat Iron und Vinschgauer liegen auf dem Rost faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 11-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Flat Iron und Vinschgauer liegen auf dem Rost

 

Nachdem der Grill rund 10 Minuten aufgeheizt wurde, haben wir die Vinschgauer aufgeschnitten und mittig auf dem Grill angeröstet in der Zone, die nicht so heiß wird. Außen haben wir die Flat Iron Steaks über direkte Hitze gegrillt. Und selbst bei recht windigen Bedingungen in gut 2800 m Höhe hat der faltbare Meateor Gasgrill ein perfektes Branding auf die Steaks gezaubert.

Der Gussrost sorgt für ein tolles Branding auf den Steaks faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 12-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Der Gussrost sorgt für ein tolles Branding auf den Steaks

 

Nach dem scharfen Angrillen haben wir die Steaks noch 5 Minuten mittig liegen lassen und haben so ein perfektes Ergebnis bekommen und die Steaks waren wunderbar medium.

Flat Iron Sandwich mit Ausblick faltbarer meateor gasgrill-Meateor faltbarer Gasgrill Test 13-Faltbarer Meateor Gasgrill im BBQPit-Test
Flat Iron Sandwich mit Ausblick

 

Der faltbare Meateor Gasgrill hat auch in 2800 m Höhe bei windigen Bedingungen ein perfektes Ergebnis abgeliefert. Mit einem Gesamtgewicht von 8,5 kg und dem kompakten Packmaß im zusammengeklappten Zustand nimmt der Grill auch nicht viel Platz im Kofferraum weg.
Tipp: Im zusammengeklappten Zustand klappern die Gusseisenroste ein wenig in der Halterung, da sie etwas Spiel haben. Hier schaffen 2-3 zusammengefaltete Stücke Küchenrolle Abhilfe und die Küchenrolle ist zum Reinigen des Grills sowieso sinnvoll.

Reinigung des faltbaren Meateor Gasgrills

Die gusseisernen Grillroste brauchen nach der Nutzung eigentlich nur mit einer Grillbürste abgebürstet werden. Zu hause werden dann die Fettauffangschalen einfach in die Spülmaschine gestellt. Da diese aus Edelstahl sind, ist die Reinigung in der Spülmaschine kein Problem. Viel mehr muss man eigentlich nicht machen.

Technische Daten:

  • Maße des faltbaren Gasgrills: aufgebaut B x T x H ca. 56 x 27,6 x 14,4 cm
  • Material: Stahl (pulverbeschichtet)
  • Geräte-Kategorie: I3B/P(50)
  • Gasdruck: 50 mbar, für Gasflasche und Einmalkartusche
  • geeignet für die Gasarten: Butan, Propan oder eine Mischung aus beiden
  • Leistung pro Brenner: 1,65 kW
  • Gesamtleistung 3,3 kW
  • verwendbar mit Gasdruckminderern des Typs 7/16″, die nach EN 417 mit Butan gekennzeichnet sind, freigegeben für Deutschland und Österreich
  • Gewicht: ca. 8,5 kg

Im Lieferumfang enthalten:

  • faltbarer Gasgrill
  • 2 Edelstahl-Fettauffangschalen
  • 2 gusseiserne Grillroste
  • Gasschlauch
  • 2 Druckminderer (für Kartusche und Gasflasche)
  • Tragetasche

Fazit

Leistungsstark, kompakt und preiswert ist unser Fazit für den faltbaren Meateor Gasgrill. Der Grill ist dank seines Faltmechanismus nicht nur ein idealer Begleiter für unterwegs, sondern auch ideal für alle die nur einen kleinen Balkon haben und keinen Platz für einen großen Gasgrill haben. In seinem ausgeklappten Zustand bietet der faltbare Gasgrill mit 56 x 27 cm eine ordentlich große Grillfläche und auch die Leistung passt. Oft muss man bei kompakten Campinggrills Abstriche bei der Leistung machen. Nicht so bei diesem Grill. Zwei getrennt regelbare Brenner mit einer Gesamtleistung von 3,3 kW sorgen mit Temperaturen mit bis zu 365°C für perfekte Grillergebnisse. Mit einem Preis von 149€ ist der faltbare Meateor Gasgrill noch dazu erstaunlich günstig.
Black Week Tipp: Bis zum 31.12.2023 ist der Grill um 50€ rabattiert und für unglaublich günstige 99€ zu haben. Mit dem Rabattcode BBQPit10 spart ihr weitere 10% und könnt euch den Grill für unschlagbare 89,10€ sichern! Wer da nicht zugreift, ist selber Schuld!

Hinweis: In unseren Beiträgen nutzen wir teilweise Provision-Links. Wenn du über einen solchen Link einkaufst (z. B. Amazon), erhalten wir eine kleine Provision, die es uns ermöglicht unsere Inhalte weiterhin kostenfrei und in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen. Für dich als Käufer ändert sich nichts.

Thorsten Brandenburg
Thorsten Brandenburg
Thorsten ist einer der erfolgreichsten Griller Europas. Mit seinem Team BBQ Wiesel wurde er Deutscher Grillmeister der Amateure 2014, Deutscher Vize-Grillmeister der Profis 2015, Vize-Europameister 2016 und Grill-Weltmeister 2017! Im Januar 2013 startet er BBQPit.de und teilt dort seine Grill-Leidenschaft mit der großen weiten Welt. ;)

3 Kommentare

    • Hallo Mike, die kann man nicht wirklich miteinander vergleichen. Der Go Anywhere hat ja nur einen Brenner, dafür aber auch einen Deckel. Die Grillfläche auf dem Meateor Grill ist größer und er hat Gussroste. Beides sind sehr gute Grills. Für unterwegs würde ich mich vermutlich eher für den Meateor Gsgrill entscheiden.

  1. Macht für dieses Geld einen unglaublichen Eindruck. Kann man problemlos mit nach Nürnberg zu den Kindern&Enkelinnen mitnehmen, Ich hoffe ich bekomme noch einen.
    Grüße.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

– Advertisements –

Grillfuerst.de, der Grillshop unseres Vertrauens

Grillfürst

Kaufberatung

Grill Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte
Grill Zubehör Kaufberatung BBQPit.de das Grill- und BBQ-Magazin, Grillblog & Grillrezepte

BBQPit on Social Networks

75,107FansGefällt mir
48,176FollowerFolgen
11,347FollowerFolgen
1,251FollowerFolgen

– Advertisements –

Letzte Artikel

BBQPit setzt auf Gewürze von:

– Advertisement –

Ankerkraut