[Dieser Beitrag enthält Werbung]* Heute gibt es gefüllte Schnitzel vom Grill, bzw. aus der gusseisernen Petromax Pfanne „nach Art der hohen Kochkunst“. Das ist letztendlich die Bedeutung der Metapher Cordon Bleu, wie man sie in alten französischen Kochbüchern findet.

Cordon Bleu

Über den Ursprung des Namens gibt es verschiedene Theorien. Eine geht auf das himmelblaue Band zurück, an dem das goldene Kreuz eines Ordens aus dem 16. Jahrhundert getragen wurde. Woher der Name wirklich stammt, kann man nur vermuten. Is(st) aber auch egal, denn wir zeigen euch, wie man richtig leckere Cordon Bleus selber macht. Dafür verwenden wir folgende Zutaten (für 4 Personen):

Zum Panieren:

  • 2 Eier
  • Mehl
  • Semmelbrösel
Cordon Bleu cordon bleu-Cordon Bleu gefuelltes Schnitzel mit Kaese und Schinken 01-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
Alle Zutaten für Cordon Bleu auf einen Blick

 

Bevor wir beginnen noch ein Wort über die Zutaten: Grundsätzlich verwendet man für ein Schnitzel im Idealfall Kalbfleisch aus der Oberschale. Da unser Metzger jedoch kein Kalb da hatte, haben wir die Oberschale vom Schwein verwendet. Häufig wird auch Unterschale verwendet, jedoch empfehlen wir generell für Schnitzel die deutlich zartere Oberschale zu nutzen.
Zum Ausbacken verwenden wir Kerrygold Butterschmalz. Dabei handelt es sich um Butter-Reinfett, welches durch das Entfernen von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker entsteht. Butterschmalz ist ideal zum Braten und Frittieren geeignet, das es bis 205°C erhitzt werden kann.

Zubereitung von Cordon Bleu

Die Zutaten für ein leckeres Cordon Bleu sind im Grunde recht einfach. Im heißen Butterschmalz ausgebacken, schmeckt das Schnitzel aber dafür umso besser. Zuerst würzt man das Schnitzel, egal ob Kalb oder Schwein, mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver von beiden Seiten. Nun legt man den Kochschinken und je anderthalb Scheiben Cheddar auf das Schnitzel, klappt es zusammen, drückt die übereinanderliegenden Enden fest zusammen und paniert es dann. Tipp: Damit das Schnitzel besser zusammen hält, kann man es auch mit einer Rouladen-Nadel verschließen.
Im Original wird eine Tasche in ein etwas dickeres Stück Fleisch eingeschnitten. Man kann auch einfach zwei kleinere Schnitzel übereinander legen und füllen. Es gibt beim Cordon Bleu mehrere Möglichkeiten zum Erfolg zu kommen.

Wenn man das Cordon Bleu vorbereitet hat, baut man am besten eine Panierstraße auf. Dafür stellt man drei Schüsseln nebeneinander und füllt diese jeweils mit Mehl, verquirltem Ei und Semmelbrösel.

Panierstrasse cordon bleu-Panierstrasse Cordon Bleu Schnitzel-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
Die Panierstraße für Cordon Bleu

 

Das Fleisch sollte im Butterschmalz schwimmen

Ist das Fleisch verschlossen, gibt man es durch die Panierstraße. Zuerst wird das Fleisch mehliert, dann im verquirltem Ei gewendet und zu guter Letzt in der Panierung gewälzt.
Wir haben unser Cordon Bleu in einer Petromax Feuerpfanne fp30 auf dem Grill zubereitet. Das funktioniert natürlich genau so gut auf dem heimischen Herd, jedoch zieht es uns lieber nach draußen, da man dann auch nicht den Geruch vom Braten in der Wohnung hat.
Den Grill regelt man nun auf ca. 180 °C ein und stellt die gusseiserne Pfanne mit dem Butterschmalz auf das Rost. Jetzt muss das Butterschmalz lediglich schmelzen und bei einer Temperatur von 180°C hat es auch schon die richtige Temperatur zum braten, bzw. frittieren des Cordon Bleus. Wichtig ist, dass man ausreichend Butterschmalz in der Pfanne hat, denn das Cordon Bleu sollte im Fett schwimmen. Je nach Größe der verwendeten Pfanne kann da durchaus auch mal eine ganz Packung Butterschmalz benötigt werden.

Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel cordon bleu-image-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
13 Bewertungen
Petromax Feuerpfanne - Ø 30 cm mit Stiel*
  • Auf allen Kochstellen Die Feuerpfanne kann man nicht nur auf dem...
  • Die Petromax Feuerpfannen aus hochwertigem Gusseisen ist für...
  • Lieferumfang: 1x Petromax Feuerpfanne mit Stiel (Ø30 cm )

Das Butterschmalz sollte auf keinen Fall zu heiß sein, sonst verbrennt die Panierung und das Fleisch ist innen noch roh. Es sollte aber auch nicht zu wenig Temperatur haben, da sich sonst nur die Panierung voll Fett saugt und man keine schöne goldgelbe Farbe hinbekommt. Am besten überprüft man die Temperatur mit Hilfe eines Thermometers.

Cordon Bleu cordon bleu-Cordon Bleu gefuelltes Schnitzel mit Kaese und Schinken 02-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
Das Cordon Bleu wird im heißen Butterschmalz gebacken

 

Ist die Temperatur erreicht, gibt man das Cordon Bleu in die Pfanne und lässt es für ca. 5-6 Minuten braten. Dann dreht man das Cordon Bleu um und lässt die andere Seite ebenfalls für 5-6 Minuten braten bis es schön goldgelb ist. Dann nimmt man es aus der Pfanne, lässt das Fett auf einem Küchenpapier etwas abtropfen und serviert es sofort. Durch die Hitze in der Pfanne schmilzt der Käse im Fleisch und sorgt so für den unnachahmlichen Geschmack. Dazu passen Pommes und ein gemischter Salat.

gefülltes Schnitzel cordon bleu-Cordon Bleu gefuelltes Schnitzel mit Kaese und Schinken 03-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
Cordon Bleu mit geschmolzenem Käse und Kochschinken

 

Das gefüllte Schnitzel ist letztendlich kein Hexenwerk. Wenn man ein paar Dinge beachtet (genug Fett in der Pfanne & die richtige Temperatur) ist ein richtig gutes Cordon Bleu schnell gemacht und schmeckt richtig klasse! Durch den herzhaften Käse bekommt es den typischen Geschmack. Viel Spaß beim Nachmachen!

Das Rezept zum ausdrucken:

Gefülltes Schnitzel cordon bleu-Cordon Bleu gefuelltes Schnitzel mit Kaese und Schinken 150x150-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
Cordon Bleu
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Das gefüllte Schnitzel ist letztendlich kein Hexenwerk. Wenn man ein paar Dinge beachtet (genug Fett in der Pfanne & die richtige Temperatur) ist ein richtig gutes Cordon Bleu schnell gemacht und schmeckt richtig klasse! Durch den herzhaften Käse bekommt es den typischen Geschmack. Viel Spaß beim Nachmachen!
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Portionen 20 Minuten
    Kochzeit
    15 Minuten
    Gefülltes Schnitzel cordon bleu-Cordon Bleu gefuelltes Schnitzel mit Kaese und Schinken 150x150-Cordon Bleu – gefülltes Schnitzel mit Käse und Schinken
    Cordon Bleu
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Das gefüllte Schnitzel ist letztendlich kein Hexenwerk. Wenn man ein paar Dinge beachtet (genug Fett in der Pfanne & die richtige Temperatur) ist ein richtig gutes Cordon Bleu schnell gemacht und schmeckt richtig klasse! Durch den herzhaften Käse bekommt es den typischen Geschmack. Viel Spaß beim Nachmachen!
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Portionen 20 Minuten
      Kochzeit
      15 Minuten
      Zutaten
      Für die Schnitzel
      • 4 Schnitzel aus der Oberschale (vom Kalb oder Schwein)
      • 4 Scheiben Kochschinken
      • 6 Scheiben Kerrygold Cheddar würzig
      • 1 TL 9 Pfeffer Symphonie
      • 1 TL Salz
      • 1/2 TL Paprika (scharf)
      • Kerrygold Butterschmalz
      Zum Panieren
      • 2 Eier
      • Mehl
      • Semmelbrösel
      Portionen: Portionen
      Anleitungen
      1. Die Zutaten für ein leckeres Cordon Bleu sind im Grunde recht einfach. Im heißen Butterschmalz ausgebacken, schmeckt das Schnitzel aber dafür umso besser. Zuerst würzt man das Schnitzel, egal ob Kalb oder Schwein, mit Salz, Pfeffer und etwas Paprikapulver von beiden Seiten. Nun legt man den Kochschinken und je anderthalb Scheiben Cheddar auf das Schnitzel, klappt es zusammen, drückt die übereinanderliegenden Enden fest zusammen und paniert es dann. Tipp: Damit das Schnitzel besser zusammen hält, kann man es auch mit einer Rouladen-Nadel verschließen. Im Original wird eine Tasche in ein etwas dickeres Stück Fleisch eingeschnitten. Man kann auch einfach zwei kleinere Schnitzel übereinander legen und füllen. Es gibt beim Cordon Bleu mehrere Möglichkeiten zum Erfolg zu kommen.
      2. Wenn man das Cordon Bleu vorbereitet hat, baut man am besten eine Panierstraße auf. Dafür stellt man drei Schüsseln nebeneinander und füllt diese jeweils mit Mehl, verquirltem Ei und Semmelbrösel. Ist das Fleisch verschlossen, gibt man es durch die Panierstraße. Zuerst wird das Fleisch mehliert, dann im verquirltem Ei gewendet und zu guter Letzt in der Panierung gewälzt.
      3. Wir haben unser Cordon Bleu in einer Petromax Feuerpfanne fp30 auf dem Grill zubereitet. Das funktioniert natürlich genau so gut auf dem heimischen Herd, jedoch zieht es uns lieber nach draußen, da man dann auch nicht den Geruch vom Braten in der Wohnung hat. Den Grill regelt man nun auf ca. 180 °C ein und stellt die gusseiserne Pfanne mit dem Butterschmalz auf das Rost. Jetzt muss das Butterschmalz lediglich schmelzen und bei einer Temperatur von 180°C hat es auch schon die richtige Temperatur zum braten, bzw. frittieren des Cordon Bleus. Wichtig ist, dass man ausreichend Butterschmalz in der Pfanne hat, denn das Cordon Bleu sollte im Fett schwimmen. Je nach Größe der verwendeten Pfanne kann da durchaus auch mal eine ganz Packung Butterschmalz benötigt werden.
      4. Das Butterschmalz sollte auf keinen Fall zu heiß sein, sonst verbrennt die Panierung und das Fleisch ist innen noch roh. Es sollte aber auch nicht zu wenig Temperatur haben, da sich sonst nur die Panierung voll Fett saugt und man keine schöne goldgelbe Farbe hinbekommt. Am besten überprüft man die Temperatur mit Hilfe eines Thermometers. Ist die Temperatur erreicht, gibt man das Cordon Bleu in die Pfanne und lässt es für ca. 5-6 Minuten braten. Dann dreht man das Cordon Bleu um und lässt die andere Seite ebenfalls für 5-6 Minuten braten bis es schön goldgelb ist. Dann nimmt man es aus der Pfanne, lässt das Fett auf einem Küchenpapier etwas abtropfen und serviert es sofort. Durch die Hitze in der Pfanne schmilzt der Käse im Fleisch und sorgt so für den unnachahmlichen Geschmack. Dazu passen Pommes und ein gemischter Salat.

      *Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Kerrygold.

      Letzte Aktualisierung am 14.08.2018 / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

      2 Kommentare

      1. Hallo zusammen,
        das Rezept hört sich sehr gut an und ich werde es bestimmt einmal ausprobieren.

        Ich möchte hier aber gerne mal kurz anbringen, dass es die „9 Pfeffer Symphonie“ nicht mehr gibt sondern lediglich die „Pfeffer Symphonie“, was ich sehr schade finde. Die neue Mischung besteht aus weniger Pfeffer Sorten und ist meiner Meinung nach auch nicht mehr so gut. Insgesamt habe ich leider den Eindruck, dass seit dem Einstieg des Herrn Thelen die Qualität von Ankerkraut etwas unter der Gewinnoptimierung gelitten hat. Sehe nur ich das so oder geht es da manchen ähnlich?

        • Hallo Zorloz, da bist du nicht ganz richtig informiert. Die 9-Pfeffer Symphonie gab es in der Tat eine zeitlang nicht, aber seit rund 2 Monaten ist sie wieder lieferbar. Der Grund liegt nicht in der Gewinnoptimierung, sondern darin dass eine Pfeffersorte nicht lieferbar war. Daher wurde die Sorte aus dem Sortiment genommen und durch eine andere Peffer-Symphonie ersetzt. Seit rund zwei Monaten gibt es die 9-Pfeffer Symphonie auch wieder: https://www.ankerkraut.de/9-pfeffer-symphonie-621

      Kommentieren Sie den Artikel

      Please enter your comment!
      Please enter your name here

      * Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

      Ich stimme zu.