Auf Grund einer reichhaltigen Brombeer-Ernte, habe ich mich mal an ein Brombeer-Chutney selbstgemacht. Das fruchtige Chutney passt perfekt zu Geflügel, hellem Fleisch und vor allen Dingen auch zu Käse.

Selbstgemachtes Brombeer-Chutney

Die Zubereitung ist recht einfach, man muss jedoch einige „Schnibbelarbeiten“ erledigen. Aber wir beginnen erstmal mit der Ernte der Brombeeren.

Brombeeren Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-BrombeerChutney01
Die Brombeer-Ernte wird eingefahren

 

Folgende Zutaten werden für das Chutney benötigt:

  • 1 kg Brombeeren
  • 2 Äpfel (Granny Smith)
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Jalapenos
  • 20 g Ingwer
  • Saft einer Zitrone
  • 120 g brauner Zucker
  • 120 ml Rotweinessig (in diesem Fall Weinessig mit Cassis)
  • 120 ml schwarzer Johannisbeersaft (fehlt hier auf dem Foto!)
  • 1/2 TL Salz
Brombeer-Chutney Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-BrombeerChutney02
Alle Zutaten für das Chutney

 

Zuerst ist Fleissarbeit angesagt:

  • Die Äpfel müssen geschält und fein gewürfelt werden
  • Die rote Zwiebel muss fein gehackt werden
  • Die Jalapenos müssen fein gehackt werden
  • Der Knoblauch muss fein gehackt werden
  • Der Ingwer muss fein gewürfelt oder gerieben werden
Brombeer-Chutney Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-BrombeerChutney03
Schnibbelarbeit ist angesagt

 

Die gewürfelten Äpfel werden mit dem Saft der Zitrone vermischt. Die darin enthaltene Säure verhindert, dass die Äpfel braun werden. In einem großen Topf werden dann brauner Zucker, Rotweinessig, Zwiebeln, Knoblauch, Jalapeno und der schwarze Johannisbeersaft vermischt und kurz aufgekocht. Auf niedriger Hitze wird es etwa 5 Minuten köcheln gelassen und gelegentlich umgerührt. Dann kommen die Äpfel mit dem Zitronensaft hinzu und das Ganze wird weitere 10-15 Minuten unter gelegentlichem Rühren, auf geringer Hitze, gekocht.
Zuletzt werden dann die Brombeeren und der Ingwer hinzugegeben und das Chutney wird nochmals 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln gelassen, bis es etwas eingedickt ist.

Brombeer-Chutney Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-BrombeerChutney04
Wenn das Chutney eingedickt ist, kann es abgefüllt werden

 

Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, wird das heiße Chutney sofort abgefüllt. Wenn man es direkt in Einmachgläser abfüllt und fest verschliesst, ist kein weiteres Einkochen notwendig und das Brombeer-Chutney hält sich mehrere Monate.

Brombeer-Chutney Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-BrombeerChutney05
Das Brombeer-Chutney passt perfekt zu Geflügel und Käse

 

Brombeer-Chutney passt ideal zu Geflügel, hellem Fleisch und Käse

Die Kombination aus fruchtiger Süße, Säure und etwas Schärfe harmoniert wunderbar. Das Chutney passt ideal zu hellem Fleisch, Geflügel und auch zu Käse.

Geplankter Camembert Fruchtiges Brombeer-Chutney-brombeer-chutney-GeplankterCamembert
Brombeer-Chutney auf geplanktem Camembert

 

Probiert das Chutney auch mal auf geplanktem Camembert – ein Hochgenuß!

 

Das Rezept zum ausdrucken:

Brombeer-Chutney
Stimmen: 2
Bewertung: 5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Die Kombination aus fruchtiger Süße, Säure und etwas Schärfe harmoniert wunderbar. Das Chutney passt ideal zu hellem Fleisch, Geflügel und auch zu Käse.
    Kochzeit
    40 Minuten
    Kochzeit
    40 Minuten
    Brombeer-Chutney
    Stimmen: 2
    Bewertung: 5
    Sie:
    Bitte bewerte das Rezept!
    Rezept drucken
    Die Kombination aus fruchtiger Süße, Säure und etwas Schärfe harmoniert wunderbar. Das Chutney passt ideal zu hellem Fleisch, Geflügel und auch zu Käse.
      Kochzeit
      40 Minuten
      Kochzeit
      40 Minuten
      Zutaten
      • 1 kg Brombeeren
      • 2 Äpfel (z.B. Granny Smith)
      • 1 rote Zwiebel
      • 2 Knoblauchzehen
      • 2 Jalapeños
      • 20 g Ingwer
      • 1 Zitrone (Saft davon)
      • 120 g brauner Zucker
      • 120 ml Rotweinessig
      • 120 ml schwarzer Johannisbeersaft
      • 1/2 TL Salz
      Portionen:
      Anleitungen
      1. Zuerst ist Fleissarbeit angesagt: - Die Äpfel müssen geschält und fein gewürfelt werden - Die rote Zwiebel muss fein gehackt werden - Die Jalapenos müssen fein gehackt werden - Der Knoblauch muss fein gehackt werden - Der Ingwer muss fein gewürfelt oder gerieben werden
      2. Die gewürfelten Äpfel werden mit dem Saft der Zitrone vermischt. Die darin enthaltene Säure verhindert, dass die Äpfel braun werden. In einem großen Topf werden dann brauner Zucker, Rotweinessig, Zwiebeln, Knoblauch, Jalapeno und der schwarze Johannisbeersaft vermischt und kurz aufgekocht. Auf niedriger Hitze wird es etwa 5 Minuten köcheln gelassen und gelegentlich umgerührt. Dann kommen die Äpfel mit dem Zitronensaft hinzu und das Ganze wird weitere 10-15 Minuten unter gelegentlichem Rühren, auf geringer Hitze, gekocht. Zuletzt werden dann die Brombeeren und der Ingwer hinzugegeben und das Chutney wird nochmals 15 Minuten bei niedriger Hitze köcheln gelassen, bis es etwas eingedickt ist.
      3. Ist die gewünschte Konsistenz erreicht, wird das heiße Chutney sofort abgefüllt. Wenn man es direkt in Einmachgläser abfüllt und fest verschliesst, ist kein weiteres Einkochen notwendig und das Brombeer-Chutney hält sich mehrere Monate.
      Dieses Rezept teilen

      Kommentieren Sie den Artikel